• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Spaghettikürbis mit Bechamel-Pestosauce

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Seit geraumer Weile habe ich einen Spaghettikürbis zu hause. Bisher fand diese Kürbisart in meiner Küche noch keinen Einsatz.
Das könnte sich nach heute ändern.

Auf der Suche nach einem Rezept mit Gelinggarantie habe ich das Netz durchstöbert und fand verschiedene Rezepte die zum Teil den Kürbis im Ganzen gekocht haben bis zu der Verarbeitung im Ofen.
Ofen find ich gut und ist mein bevorzugtes Mittel der Wahl.

Das was ich da fand, lief unter dem Titel "vegan"..... ich habe nichts gegen fleischlos, aber wenn nicht da ist, was gefordert ist, dann wird es halt nur vegetarisch.
Hafermilch, Dinkelmehl, fertiges Pesto und der Hauptakteur: der Spaghettikürbis.... los geht´s.
IMG_20181124_165251.jpg


Kürbis aufschneiden und Kerne entfernen ist kein Hexenwerk und geht bei so einem Minikürbis auch recht zügig.
IMG_20181124_170740.jpg

IMG_20181124_170924.jpg


Dann habe ich kurz darüber nachgedacht, die Kürbiskerne aus dem Fasergewirr zu befreien und die Kürbiskerne zu einem Snack anzurösten. Bei dem Gedanken blieb es. Dafür bin ich heute zu faul.
IMG_20181124_171323.jpg


Danach die beiden Kürbishälften mit Olivenöl bepinselt und mit Salz bestreut. Merke: mit feuchen Fingern in das Salzfass ist nicht zielrührend... hmpf
IMG_20181124_171619.jpg


Während der Delinquent ca 30min im Ofen dem Höllenfeuer von 180°/ Umluft ausgesetzt war, habe ich die Bechamelsauce angesetzt.
IMG_20181124_172158.jpg

Weil ich keine vegane Margarine habe wurde es eben Butter. Nach dem schmelzen 2 Esslöffelchen Dinkelmehl dazu und schön verrühren. Ein wenig Salz und Pfeffer dazu und dann die Hafermilch angegossen. Schön brav weitergerührt, dabei die Hitz reduziert.
Pfiffig fand ich bei dem gefundenen Rezept, daß in die Bechamelsauce als Würzung Sojasauce dazu sollte.
Klang interessant, Sojasauce aus dem Vorrat gefischt und einen Schluck in die helle Sauce gegossen.
Auf der Sojasauceflasche stand was von dunkler Soysauce... hmmm.... ja, also dann kann die Sauce kaum hell bleiben.
Dem Geschmack hat es nicht geschadet.
IMG_20181124_173244.jpg



Nach 30min hat mich der Ofen daran erinnert, daß ich den Kürbis herausnehmen soll. Gesagt, getan und das Kürbisfleisch mit 2 Gabeln zerfassert. Wie einfach!
IMG_20181124_175001.jpg


Sieht wie Spaghettini aus.
Da ich keine Lust hatte, das Ganze aus dem Kürbis zu essen, habe ich beide Kürbishälften in die Auflaufform geleert, in der zuvor die Kürbishälften im Ofen waren.
Danach habe ich die Bechamelsauce darüber verteilt und ein wenig von dem fertigen Pesto darüber. Alles ein wenig miteinander verrührt....
IMG_20181124_175353.jpg


... und dann ab auf den Teller. Weil es sowieso schon nicht mehr vegan war, gab es obendrauf noch ein wenig Käse, den ich gerieben im Kühlschrank hatte.
IMG_20181124_175518.jpg




Das war lecker, auch wenn es vielleicht nicht so aussieht. Diese Kürbisart darf wieder in meiner Küche Platz nehmen.


Und weil es sich mit Musik leichter arbeitet, hat mich während des recht kurzen Küchenabenteuers Herbert Pixner begleitet, unter anderem dieses Lied:
 

Anhänge

  • IMG_20181124_165251.jpg
    IMG_20181124_165251.jpg
    332 KB · Aufrufe: 521
  • IMG_20181124_170740.jpg
    IMG_20181124_170740.jpg
    343,8 KB · Aufrufe: 477
  • IMG_20181124_170924.jpg
    IMG_20181124_170924.jpg
    337,2 KB · Aufrufe: 514
  • IMG_20181124_171323.jpg
    IMG_20181124_171323.jpg
    354,8 KB · Aufrufe: 515
  • IMG_20181124_171619.jpg
    IMG_20181124_171619.jpg
    275,4 KB · Aufrufe: 491
  • IMG_20181124_172158.jpg
    IMG_20181124_172158.jpg
    313,6 KB · Aufrufe: 458
  • IMG_20181124_173244.jpg
    IMG_20181124_173244.jpg
    365,8 KB · Aufrufe: 487
  • IMG_20181124_175001.jpg
    IMG_20181124_175001.jpg
    327,8 KB · Aufrufe: 501
  • IMG_20181124_175353.jpg
    IMG_20181124_175353.jpg
    357,8 KB · Aufrufe: 488
  • IMG_20181124_175518.jpg
    IMG_20181124_175518.jpg
    300,7 KB · Aufrufe: 442

Cladonia

Fata della Pasta & Foto-Gräfin
5+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Feines Gericht Ina, werde ich vormerken. Ich habe diesen Kürbis heuer durch @Darkroom71 kennengelernt und ausprobiert. Es passt ganz gut eine gewöhnliche Bolognese drüber (ist halt nicht vegan und auch nicht vegetarisch :-)

Lieber Gruß Silvia

DSC02681.png
 

Anhänge

  • DSC02681.png
    DSC02681.png
    1,9 MB · Aufrufe: 414
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Danke Silvia/@Cladonia

Darüber sinniere ich seit dem Abendessen. Es tun sich neue Möglichkeiten auf ;)
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Das schaut sehr gut aus, Ina! :thumb2:

Ich finde es allerdings interessant, daß dein Kürbis schon so viele Kerne hatte, obwohl er noch so klein war. In der Größe hatten unsere heuer noch kaum Kerne. Wir haben sie in mehreren Varianten zubereitet, aber gebacken waren sie das das Highlight der heurigen Kürbissaison (Link - erstes Bild). Wir hatten allerdings nur Spaghettikürbis, Hokkaido und Butternuß.
 
OP
OP
Quälgeist

Quälgeist

bekennende Brausepuppe & Vanilleeisfee
Die 3 Sorten lagen auch hier. Ich hatte sie beim letzten Herbstmarkt geholt. Hokaido ist der unkomplizierteste und fast schon die "EiermilchlegendeWollsau". Den Butternut mache ich gerne gefüllt im Ofen.

Wie hast Du den Spaghettikürbis so rund bekommen und gebacken @DarkRoast / Walter? Hast Du ihn in Scheiben geschnitten und dann geschält?
 

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Cool.

Spaghettikürbis steht bei uns auch auf der "ausprobieren"-Liste. :-)

Allerdings ... statt dem Hafergetränk werde ich wohl doch lieber ehrliche Kuhmilch nehmen.
Das Haferzeug besteht zu 10% aus Hafer, der Rest sind Wasser, Verdickungsmittel, Säuerungs- und Konservierungsmittel und ein paar reingerührte Vitaminzusätze.
Dieser Rundgang durch's BASF-Werk ist nicht ganz so mein Ding. :-)

Viele Grüße
Onkelchen
 

DarkRoast

...
5+ Jahre im GSV
Wie hast Du den Spaghettikürbis so rund bekommen und gebacken @DarkRoast / Walter? Hast Du ihn in Scheiben geschnitten und dann geschält?
Tut mir leid, Ina, die Frage habe ich seinerzeit nicht gesehen...

Wenn er noch jung und frisch ist, muß man ihn gar nicht schälen, ansonsten zuerst mit einem Sparschäler schälen dann schneiden. Ist ein bißchen weniger Arbeit...
 
Oben Unten