• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Spanferkel-Laake zur Injektion / Zum spritzen

Rallef

Militanter Veganer
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

ich bräuchte Euren Rat. Am kommenden WE möchte ich ein Schweinchen grillen. Es wird um die 15 KG haben.
Neben Innen- und Aussenwürzung möchte ich das Ferkel gerne spritzen. Allerdings nicht nur mit Salzlaake und nicht mit Pökelsalz.

Ich habe hier Einiges gefunden, wo Zwiebeln, Knoblauch, Kräuter mitverwendet wurden. Allerdings keine konkreten Mengenangaben.

Darum wärwe ich sehr dankbar für ein genaueres Rezept für die "Injektions-Laake".

Vielleicht hat ja irgendwer ein gut erprobtes Mischungsverhältnis und eine gute Zusammenstellung an Zutaten.

Ich würde mich sehr freuen. Das Schwein soll gelingen und ich kann leider nicht vorher rumprobieren und üben.

Euch Allen eine schöne Grillsaison !!!

Grüße
Ralf
 
Moin,
Ich habe auch viel getestet und gesucht und mir was zusammen geschrieben.
Ob Spanferkel oder Haxe usw
Ich nutze immer folgendes Rezept.

Spanferkel Spritzlake

930 Wasser
70 gr Pöckelsteinsalz von Spiccy
2-3 Knobi-Zehen ( je nach Größe)
1 Zwiebel
Halber TL geräucherte Paprika
1 Teelöffel Pfeffer Symphonie Ankerkraut
Eine Prise Kreuzkümmel
1-2 Tl br. Zucker
2 Lorbeerblätter

Alles aufkochen (ca 8-10 min)und abkühlen lassen und rein damit!

Die Schwarte mit Kräutersalz von Ankerkraut und Schweine Braten von Spiccy
Fleisch nur mit Schweinebraten ein pudern

Viel Erfolg
 
ich habe letzten von einem Kollegen gehört das er seine Pökellake immer zubereitet, indem er 1 Liter Wasser nimmt, dort eine Kartoffel rein und wenn diese auftreibt (oben schwimmt) ist das Verhältnis richtig.

Klingt gut, habe ich aber noch nicht getestet...
 
Also ich nehme beim Spanferkel auch ungerne Pökelsalz sondern normales Salz oder Meersalz.
Ich finde mit Pökelsalz bekommt das Spanferkel so eine Kasseler Note und die möchte ich beim Spanferkel nicht.
Ich spritze es mit einer 7%igen Lake. Während des grillens pinsel ich die Wutz immer wieder mit einem Öl-Paprika gemisch ein, da kannst du aber je nach Geschmack andere Dinge rein mischen.
die letzte Stunde pinsel ich die Wutz mit einem Gemisch aus Köstritzer und Honig ein, das gibt eine tolle Kruste. 1Flasche Bier auf einen Esslöffel Honig
 
Hallo und danke für Eure Antworten und Beiträge.
Ich habe heute mal einen Sud gebraut, der sich im wesentlichen an die Rezeptur von Dodgemaster anlehnt. Schmeckt so für sich sehr würzig, aber auch sehr salzig. Ich hoffe, das relativiert sich wärend des grillens und ist dann nicht mehr ganz so kräftig. Nun, wir werden sehen . . .

Danke an Euch !!!
 
super! Ich habe heute damit einen Krustenbraten vorbereitet. Bis jetzt war es nach nie zu salzig oder zu stark gewürzt.
Kannst ja mal ne Rückmeldung geben, wie es geschmeckt hat...
 
PS: Was muss man eigentlich tun, um "Landesgrillminister" zu werden ? Jetzt sag nicht, "viel grillen" ;-)
 
PS: Was muss man eigentlich tun, um "Landesgrillminister" zu werden ? Jetzt sag nicht, "viel grillen" ;-)

Viel Grillen wäre mein Antwort gewesen. :-)
Das kommt automatisch Va alle 50 Post bekommst du einen neuen Titel....

Also der Krustenbraten war gestern wieder top und auf keinen Fall zu salzig und auch schmeckt auch nicht nach Kasseler...
 
Moin,
Ich habe auch viel getestet und gesucht und mir was zusammen geschrieben.
Ob Spanferkel oder Haxe usw
Ich nutze immer folgendes Rezept.

Spanferkel Spritzlake

930 Wasser
70 gr Pöckelsteinsalz von Spiccy
2-3 Knobi-Zehen ( je nach Größe)
1 Zwiebel
Halber TL geräucherte Paprika
1 Teelöffel Pfeffer Symphonie Ankerkraut
Eine Prise Kreuzkümmel
1-2 Tl br. Zucker
2 Lorbeerblätter

Alles aufkochen (ca 8-10 min)und abkühlen lassen und rein damit!

Die Schwarte mit Kräutersalz von Ankerkraut und Schweine Braten von Spiccy
Fleisch nur mit Schweinebraten ein pudern

Viel Erfolg


Das schreib ich mal ab....
 
Ich habe ein Wildschweinkeule beim Jäger bestellt, ich wollte nämlich eine Wildsau auf Spannferkel Art machen. Ob das gut ankommt, weiß ich nicht.

Sonst hätte ich es genauso gespritzt , aber die Wildschweimkeule von außen mit einer Kräuter- Öl Mischung bepinselt.
 
Super, danke für die rasche Antwort.
Na dann wünsche ich gutes gelingen und bin auf das Ergebnis gespannt. Hab auch noch eine 5 Kg Keule in der Kühlung, aber noch nicht DAS Rezept gefunden.
Lg ben
 
Hi,
ich bin zwar was spät dran, aber vieleicht ist das was für das nächste Mal .Hier also mein Rezept für eine Lake.

!!Wichtig ist die richtige Menge, sonst wird´s nichts.!!

1 Liter Lake

0,890 Liter Wasser
110 g Pökelsalz (10%) (oder normales Salz)
1 Lorbeerblatt
3,0 g schwarze Pfefferkörner, zerstoßen
1,0 g Pimentkörner
20 g Zwiebel bzw. Knoblauch
1,0 g Korianderbeeren
0,5 g Liebstöckel
2,0 g Wacholderbeeren
2,0 g Zucker

° Alle Zutaten einmal kräftig aufkochen
° Nach dem Abkühlen die Lake absieben.

° Als Spritzpökellake verwendet: (Spritzmenge= 0,15 L./ kg)
 
Gilt das Rezept für die Lake auch für Wildschwein? Danke im Voraus

nächsten mal anders machen muss ist dass ich etwas mehr spritzen muss, ich habe die Wutz mit einem knappen Liter Gewürzlake gespritzt.
Etwas mehr davon hätte nicht geschadet, aber lieber etwas weniger als zu viel.
Die Lake bestand aus Wasser, Rorwein, Salt, Pfeffer, Paprika, Rosmarin, Thymian, Loorbeerblätter, Wachholderbeeren und diversen Kräutern.
Das ganze zum kochen gebracht und dann 10 Minuten leicht köcheln lassen.
Dann kalt werden lassen und am nächsten Tag abgesiebt zum spritzen.
Lg ben
 
Danke für die Rezepturen !!!

Das Schweinchen war superzart und saftig. Die Kruste hätte etwas besser sein können, wie ich finde. Dennoch . . . Jeder hat sich einen Nachschlag geholt - Einige 4 oder 5 mal. Wenn das kein Kompliment an die Küche ist :-)

Man sagte vielfach, das man es noch nie erlebt hätte, das der Geschmack bis auf die Knochen geht. Zu salzig war es auch nicht. Alles super - Dodgemaster sei gedankt !!!

Noch ein Bild, bevor wir die Schwarte aufpoppen
cover.jpg
 

Anhänge

  • cover.jpg
    cover.jpg
    280,1 KB · Aufrufe: 20.940
Zurück
Oben Unten