• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Spiess-Grillen] rotiertes Perlhuhn aus dem BGE

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Servus liebe Grillsportfreunde

wir haben heute zum Themen-WE ein Perlhuhn gespiesst - im BGE gegrillt.

Ausgangsmaterial war ein Perlhuhn von 1300 g, das ich gestern in der Metro mitgenommen hab.

Ich habe recht viele Bilder, von daher mach ichs mir einfach und schreib zuerst die komplette Zubereitung und dann kommen die Bilder.

Das Perlhuhn habe ich gründlich unter kaltem Wasser gewaschen und getrocknet und die wenigen Federkiele noch gezogen.
Ich hatte kein Rezept und so hab ich mich gestern im Netz ein wenig umgesehen und bin bei einem Rezept von J. Lafer fündig geworden. Ich habe es aber ein wenig abgeändert.

Ich brauche folgende Zutaten:

für die Sosse
1 mittelgrosse Zwiebel grob gewürfelt
je 100 g Karotten, Knollensellerie und Lauch
ein paar getrocknete Champignons
weisser Portwein
Brühe (ich hatte noch in TK selbstgemachte Gemüsebrühe, die ich mit ein bisschen Hühnerbrühwürfel abgeschmeckt habe) 400 - 500 ml
1 Knoblauchzehe fein gehackt
2 Schalotten fein geschnitten
Olivenöl
1 Tl weisse Pfefferkörner

für die Butter zum Füllen:

100 g weiche Butter
2-3 EL fein geschnittene glatte Petersilie
1 El frische Thymianblättchen
10 g gemahlene getrocknete Steinpilze
1 Knoblauchzehe fein gehackt
2 Schalotten fein geschnitten
Salz und Pfeffer (ich habe fleur de sel - 1 Espressolöffel und Pfeffer aus der Mühle zugegeben)

Zunächst wird die Butter hergestellt. Weiche Butter mit allen Aromaten und Kräutern mischen und abschmecken.

Das Perlhuhn waschen, trocknen und innen mit Salz und Pfeffer würzen.
Dann vorsichtig die Haut mit den Fingern hochheben und die Butter reingeben, vorsichtig mit den Fingern verteilen, wichtig ist, dass die Haut nicht reisst.
Dann das Perlhuhn mit Zahnstochern und Garn verschliessen.
Aussen würze ich mit meiner Lieblings-Gewürzmischung für alles an Geflügel.
Das BGE hat nun 200 Grad und Mike spiesst das Perlhuhn auf.
Ich bereite den Sossenansatz vor.
Dazu das grob geschnittene Gemüse in Olivenöl anbraten, wenn das Gemüse Farbe genommen hat, gebe ich die fein geschnittenen Schalotten und den Knoblauch zu. Wenn alles goldbraun ist, lösche ich zwei - dreimal mit wenig weissem Portwein ab und lasse es komplett verköcheln. Dann kommen 400 - 500 ml Fond dazu.
Das fülle ich um - in einen passenden Behälter für unser BGE, das unter der Roti Platz hat.
Das Perlhuhn hat ca. 1,5 STd. im BGE verbracht, dann kommt der Sossenansatz raus /nach ca. der halben Zeit hat Mike einmal mit Hühnerfond das Perlhuhn übergossen - und das läuft ja auch in den Behälter.
Es kommt ein neuer Bräter rein, damit nix in die heisse Glut tropft.
Ich bereite die Sosse zu - drücke alles durch ein feinmaschiges Sieb und eigentlich ist die Sosse schon gut. Würze noch mit etwas Worcestersosse, bissl Weisswein, Zitronensaft und gebe frische Thymianblättchen zu. Salz und Pfeffer aus der Mühle.
Binden wollte ich zuerst mit Butter, aber die Sosse hat doch etwas Fett, das lasse ich und binde herkömmlich mit Stärke.
Dazu gibt es selbstgemachte Gnocchi - die man so macht

500 g mehlige Kartoffeln waschen und mit Schale in Salzwasser kochen.
Wenn sie gar sind, Wasser abgiessen und im Topf ausdämpfen lassen. Dann schälen und durch die Presse drücken.
Ein grosses Ei (L) oder zwei ganz kleine zugeben - sowie 160 g Mehl. Salz und Muskat frisch gerieben. Alles mischen - wenn nötig - noch etwas Mehl dazu.
Rollen formen (Hartweizengriess darunter) und Kugeln formen, mit der Gabel Rillen reindrücken. Diese Gnocchi lasse ich im Salzwasser kochen, bis sie aufsteigen - das dauert ca. 2 Min. Da Mike die nicht mag, lasse ich sie auskühlen und brate sie später in Butterschmalz - das mag er.:angel:
Beilage war ausserdem noch Gemüse Julienne und Kopfsalat.
Es war wirklich hervorragend - die Haut war perfekt goldbraun gegrillt (hat mein Männle super gemacht) - die Sosse war sehr gut (das hab ich gemacht...:cook:) und wir hatten heute ein wirklich perfektes Essen. Das Fleisch war sehr saftig und geschmacklich der Hammer.
Ich war heute etwas unsicher, da ich sowas noch nie gemacht hab, aber es wird sicher wieder so gemacht. wir haben alle zusammen geholfen und so konnten wir ein perfektes Essen geniessen.

Nun noch alle Bilder - hoffe, die Reihenfolge passt, wir haben mit 3 Kameras bzw. Hy Bilder gemacht.

PH 1.jpg


PH 2.jpg


PH 3.jpg


PH 4.jpg


PH 5.jpg


PH 6.jpg


PH 7.jpg


PH 8.jpg


PH 9.jpg


PH 10.jpg


PH 11.jpg


PH 12.jpg


PH 13.jpg


PH 14.jpg


PH 16.jpg


PH 17.jpg


PH 18.jpg


PH 19.jpg


PH 20.jpg


PH 21.jpg


PH 22.jpg


PH 23.jpg


PH 24.jpg


Jetzt die Bilder von Mike .... wie es im BGE aussah:

PH Mike 1.jpg


PH Mike 2.jpg


PH Mike 3.jpg


PH Mike 4.jpg


PH Mike 5.jpg


PH Mike 6.jpg


PH Mike 7.jpg


PH Mike 8.jpg


PH Mike 9.jpg


PH Mike 10.jpg


und noch ein paar Bilder von Sohnemann

PH Tb 1 Michi.jpg


PH Tb 2 Michi.jpg
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

boehmy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Pornös sieht klasse aus
 

ernesto007

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Tolle Doku, mein Kompliment, habe noch nie Perlhuhn gegessen, wie muss ich mir das vom Geschack her vorstellen.
Alaaf aus Bonn
ernesto
 
OP
OP
holledauerin

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Tolle Doku, mein Kompliment, habe noch nie Perlhuhn gegessen, wie muss ich mir das vom Geschack her vorstellen.
Alaaf aus Bonn
ernesto
..tja - schwer zu sagen - sehr feiner Geschmack - wie Geflügel mit leichtem "Wildgeschmack" - es war einfach perfekt - bin immer noch "high" echt..
 

Pizzaschneider

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Genial , Respekt, ohne Worte !!

Gruß
Pizzaschneider
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Der absolute Hammer, diese Bilder !!:respekt::respekt:

Gruß Matthias
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Das Wort "pornös" triffts wirklich gut. Klasse Beitrag.
 

Delingo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
AW: [Spiess-Grillen] rotiertes Perlhuhn aus dem BGE

einfach nur klasse, und auf diese Roti bin ich sowieso neidisch :)
 

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin holledauerin,

einfach genial gemacht :top:

:prost:
 

Monscho

Mr. Tapas
5+ Jahre im GSV
R.I.P.
Hola ihr zwei :cook::cook:
...muß mir immer wieder zwischendurch beim Betrachten der wunderbaren Fotos den Mund und das Kinn abwischen.
Mein Laptop braucht 'ne Grundreinigung.
Mensch ihr toppt mal wieder alles ,-- einfach spitzenmäßig der tolle Bericht.
Wenn ihr wollt, mich kann man noch adoptieren, dann mache ich auch so Spitzenfotos wie der Sohnemann.
:gratuliere::gratuliere::gratuliere:
Saludos
:prost:
Monscho
 
OP
OP
holledauerin

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Monscho,darüber müssen wir reden - wir möchten dann aber in deinem Häuschen einziehen...in Andalusien - also überlegs dir gut...grins - danke euch allen für die netten Worte. Freut uns!
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
hallo Holledauerin,

das sieht abssolut klasse aus dein Huhn. :respect:

aber am allerbesten finde ich die Gnochi auf dem Teller. Ne große Portion davon mit lecker soße, dann braucht ich (ausnahmsweise) mal kein Fleisch

Gruß
Michael
 

Schwammal

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ein Servus in die Holledau,

des is ja voi Geil.... :wow:
hab garned gewusst das es für des Ei auch eine Roti gibt..
 

Mrs.Shelby

Bundesgrillminister
Guten Abend Holledauerin!

Das sieht sehr appetitlich aus, da wäre ich gerne am Tisch gesessen......:gratuliere:

Aber....... du als Koch-Back-Grillprofi hast kein Gnocchibrett?
Hab mir aus Italien eines mitgenommen, funktioniert super und man kann
auch gut Garganelli darauf drehen!

Sehr gut gelungen, schönen Abend noch
liebe Grüße von der Pack
 
OP
OP
holledauerin

holledauerin

Fernsehköchin
5+ Jahre im GSV
Hey ...ich bin wahrlich kein Back-Profi...und ich kenn so ein Brett gar nicht. Ich wüsste auch nicht, wozu das gut ist. Meine Gnocchi form ich in 5 Min. - auch wenn die nicht alle gleich ausschauen - aber sag mir doch bitte, was es mit dem Brett auf sich hat.
 
Oben Unten