• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Spontanverkutterung im neuen Magimix 5100 - Leberkäse

Grillkugel

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Mein Wurstsport-Gerätepark hat sich bisher auf eine angejahrte Bosch MUM 5 mit Flesichwolf und einen Braun Multiquick 5 Zauberstab mit diverem Zubehör beschränkt. Leider gibt es für die Bosch keine Schneidemesser zum Kuttern. Der Zauberstab hat zwar einen Plastiktopf mit Schneidemesser, aber er ist von Leistung und Drehzahl doch etwas schwachbrüstig.

Ich hatte schon mit dem Beeketal Mini-Kutter geliebäugelt, aber die doch etwas zwiespältigen Erfahrungsberichte haben mich vom Kauf abgehalten. Ich weiß gar nicht mehr wie genau, aber irgendwo bin ich darüber gestolpert, dass es eine Küchenmaschine namens Magimix geben soll, die sich durchaus als Kutterersatz eignen soll.

Im allseits beliebten Online-Auktionshaus war nun eine neuwertige Magimix 5100 zu haben, und da habe ich nicht widerstehen können. Sie hat zwar nur einen Topf mit Rührern, Häckselscheiben und Messern und keinen Fleischwolf und anderen Schnickschack wie die Bosch, aber in diesem Bereich scheint sie deutlich überlegen zu sein. In Deutschland ist Magimix kaum zu finden. Die Maschine kommt aus Frankreich und ist auch in GB ziemlich populär. Die 5100 ist das Vorgängermodell der aktuellen 5200, die noch etwas mehr Leistung hat (1100 statt 950 Watt) und ergonomisch besser sein soll.

Heute nachmittag kam das Teil an, und natürlich hat es mich in den Fingern gejuckt. Also nochmal schnell zum Supermarkt meines Vertrauens gelaufen und 500 Gramm mageres Schnitzelfleisch gekauft, um spontan einen kleinen Leberkäse zu machen.
DSC_0903.jpg


Interessanterweise hat die Maschine ein Messer mit Wellenschliff, was mich etwas nachdenklich gestimmt hat, von wegen Reibungswärme beim Kuttern.
DSC_0902.jpg

Das Fleisch habe ich mit ca. 180 Gramm rohem Speck vorgewolft

DSC_0906.jpg

Während das Brät nochmal im Gefrierfach war, habe ich mit der Maschine Eiswürfel zerkleinert, was aber nicht optimal geklappt hat. Es blieben enige größere Brocken übrig. Allerdings hatte gerade ich auch nur Riesenwürfel mit 3 cm Kantenlänge auf Vorrat, und möglicherweise hat noch ein anderes Problem eine Rolle gespielt, aber dazu gleich mehr. Der verwendbare Schnee dürfte ca. 150 Gramm gehabt haben. Das Gerät hat eine spartanische Drei-Knopf-Bedienung und bewußt keine Drehzahlregelung.

Ich habe 18 Gramm NPS und Kutterhilfsmittel mit Umrötung nach Packungsanleitung verwendet. Gewürzt habe ich mit schwarzem Pfeffer, Piment und Macis, nicht abgewogen.

Vom Kuttern selbst habe ich keine Bilder, aber ich war angenehm überrascht. Nach ca. 2 Minuten Netto-Kutterzeit war das Brät schon sehr schön weich und glänzend, bis auf einige winzige unzerteilte Fleischkrümel. Die Temperatur war gerade mal von 3 auf 7 Grad angestiegen.
Allerdings hatte sich das Messer langsam im Brei nach oben bewegt und schließlich den Kontakt mit der Achse verloren. Erst später habe ich bemerkt, dass man vorher den mitgelieferten Abstandshalter auf das Messer setzen muss, damit es vom Deckel unten gehalten wird. Leider war die Gebrauchsanweisung da nicht deutlich genug.

Ich habe das Kuttern daraufhin abgebrochen, weil man erst den Topf wieder hätte säubern müsssen, um das Messer wieder einsetzen zu können, und weil unterdessen natürlich das Brät wärmer wird.

Also rein in eine From und bei 180 Grad in den Ofen.
DSC_0909.jpg

Es hat etwa 50 Minuen gedauert, bis die KT bei 70 Grad war. Weil er oben etwas blass war, habe ich ihm noch ein paar Minuten Höhensonne unter dem Grill gegönnt. Am Ende hat es das gute Stück fast aus der Form gehoben:

DSC_0911.jpg

DSC_0912.jpg

Man hat schon beim Säubern des Messers gemerkt, dass die Emulsion geklappt hat. Unter heißem Wasser ist das Brät in Sekundenschnelle geronnen.

Der Anschnitt:
DSC_0913.jpg

Er sieht auf dem Bild etwas blasser aus als in Wirklichkeit, war aber trotzem eher auf der hellen Seite. Die Konsistenz war einwandfrei, ein paar Gramm mehr Salz hätten nicht geschadet, die improvisierte Würzung war gar nicht übel.

Sicher nicht der beste Leberkäse, den ich je gegessen habe, aber durchaus guten Gewissens verzehrbar.

Trotz der kleinen Probleme wurde erfreulicherweise klar, dass die Magimix trotz des Wellenschliiff-Messers ein ordentlicher Kutter-Ersatz für kleinere Mengen ist. Man soll das Gerät mit bis zu 1,4 kg Fleisch betreiben können, also etwa der doppelten Menge dieses Versuchs. Das werde ich bei Gelegenheit natürlich noch testen.
 

Anhänge

  • DSC_0902.jpg
    DSC_0902.jpg
    226,2 KB · Aufrufe: 1.046
  • DSC_0906.jpg
    DSC_0906.jpg
    217,9 KB · Aufrufe: 973
  • DSC_0903.jpg
    DSC_0903.jpg
    268,7 KB · Aufrufe: 1.340
  • DSC_0909.jpg
    DSC_0909.jpg
    179,2 KB · Aufrufe: 1.195
  • DSC_0911.jpg
    DSC_0911.jpg
    244 KB · Aufrufe: 1.005
  • DSC_0913.jpg
    DSC_0913.jpg
    238,8 KB · Aufrufe: 957
  • DSC_0912.jpg
    DSC_0912.jpg
    211,3 KB · Aufrufe: 982

linus666

Krusten-Krischperl
10+ Jahre im GSV
Supporter
★ GSV-Award ★
Quoting-Queen
Interessanter Bericht, vielen Dank. Und das Ergebnis kann sich doch durchaus sehen lassen.
Darf ich fragen, was das Teilchen gekostet hat?
 
OP
OP
Grillkugel

Grillkugel

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Ich habe 200 Euro bezahlt, laut Verkäufer ein nie benutztes Geschenk. Der Nachfolger (5200) kostet so um die 450 Euro. Neupreis damals war wohl ca. 300 Euro. Nur zum Kuttern wäre das aktuelle Gerät natürlich zu teuer, aber es könnte sich lohnen, nach gebrauchten Maschinen Ausschau zu halten. Wie gesagt sind sie in Deutschland aber selten.
 
OP
OP
Grillkugel

Grillkugel

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Es gibt auch kleinere Modelle, die etwas günstiger sind, aber die wären zum Wursten wohl zu klein.
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Na der Leberkäs kann sich doch sehen lassen! :thumb1:

Aber ich musste schon schmunzeln bei dem Gerätenamen ... ich dachte schon jetzt gibt es den Leberkäs-Mix auch schon aus der gelben Tüte :lolaway:

... ein Aufschrei würde duch Bayern hallen ... quasi eine Erschütterung der Macht.

:prost:
 

riese82

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Hi sieht doch super aus dein leberkäse.
Tip für den Geschmack ich geb immer etwas frische Zwiebel und frischen Sellerie dazu manchmal auch Knoblauch das rundet den Geschmack ordentlich ab.
 
OP
OP
Grillkugel

Grillkugel

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
Hier ging es ja wirklich nur darum zu testen, ob die Maschine auch eine ordentliche Emulsion hinbekommt. Deshalb habe ich es bewußt "quick and dirty" gemacht, um bei Misserfolg möglichst wenig Geld und Zeit verschwendet zu haben. Und das Ergebnis stimmt mich duchaus hoffnungsvoll, auch ein richtig gutes Produkt mit ernsthafterem Einsatz hinzubekommen. Zumal das ja auch mein Erstlingswerk ist.
 

Frank

.
10+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Yessssss .......... ich habe seit geraumer Zeit die 6200 XL Patissier.

Leider hatte ich noch keine Zeit um sie auf Herz und Nieren zu testen.
Evtl. am WE mit Maultaschen bei @Dodge .....

Aber Dein Bericht stimmt mich seeeeehr zuversichtlich.

Danke.
 
Oben Unten