• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Starke Rauchentwicklung beim Burger Grillen

Der Grillierer

Militanter Veganer
Hallo,
gestern habe ich mal wieder Burger gegrillt. Das Problem dabei war die extrem starke Rauchentwicklung.
Die Paddies habe ich mir vom Metzger meines Vertrauens geholt. Sie waren ca. 150g schwer, Rindfleisch und nicht gefroren. Der Metzger sagte, es wäre Dry Aged Beef.
Gegrillt habe ich mit direkter Hitze (Deckelthermometer zeigte ca. 200 Grad) auf einem Weber Holzkohlegrill 57 cm, Standard Grillrost, Grillies Holzkohlebriketts und geschlossenem Deckel.
Der Grill hat extrem geraucht und hat mir die Freude am Grillen vermasselt. Ich muss dazu sagen, dass mir das so auch beim Grillen mit gefrorenen Paddies passiert, deshalb denke ich, dass ich einen systematischen Fehler mache. Es wäre toll, wenn ihr mir Tipps geben könntet.
Ist die Hitze zu schwach, zu stark? Sollte ich besser indirekt grillen? Grillt man Burger besser auf einer Grillplatte? Soll ich den Deckel besser offen lassen?
Vielen Dank schon mal im voraus für eure Tipps und Tricks,
Der Grillierer
 

airball

Bundesgrillminister
200 Grad am Deckelthermometer ist jetzt auch nicht prickelnd. Da hast du am Rost rund 150-160 Grad. Ich lasse meinen Grill immer bei Burger auf 260-280 Grad am Deckelthermometer gehen, halte die Temperatur für 10 Minuten und dann lege ich auf. Auf beiden Seiten scharf angrillen und dann indirekt fertig ziehen lassen. Den Deckel mach ich nur zu, wenn ich die Burger z.B. mit Käse überbacken mag (1-2 Minuten).

@Cruiser hat aber auch vollkommen recht: dauerhaft mit geschlossenem Deckel wird das nichts werden.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Gegrillt habe ich mit direkter Hitze (Deckelthermometer zeigte ca. 200 Grad)

Hier sind Fotos sinnvoll. Wenn schon der Deckel 200° hat, wieviel Grad hast Du dann direkt 300, 350, 400...

IMG_20170322_184006.jpg


Es wäre toll, wenn ihr mir Tipps geben könntet.

Siehe Bild oben, eine 3/4 Weber Anzündkamin ist viel zu viel.

Bei 3/4 kleinem Weber AZK ist das schon machbar...

Grillt man Burger besser auf einer Grillplatte?

Die Ballistic Griddle (Youtube Ballistic BBQ) liefert sehr konstante Ergebnisse. Das ist meine Referenz, aber nicht deutlich über 260°
IMG_20170325_123537.jpg

Platte.jpg

bg3.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170322_184006.jpg
    IMG_20170322_184006.jpg
    480,2 KB · Aufrufe: 1.036
  • IMG_20170325_123537.jpg
    IMG_20170325_123537.jpg
    604,2 KB · Aufrufe: 1.017
  • Platte.jpg
    Platte.jpg
    388,9 KB · Aufrufe: 1.039
  • bg3.jpg
    bg3.jpg
    551,2 KB · Aufrufe: 1.013

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
200 Grad am Deckelthermometer ist jetzt auch nicht prickelnd. Da hast du am Rost rund 150-160 Grad.

Das ist auch meine Einschätzung wenn Du vom indirekten Bereich sprichst. Das Problem von @Der Grillierer ist aber das Grillen im direkten Bereich bei Deckhitze 200° auf der Weberkugel.

An der Kugel hat man schnell über 400°C am Grillrost direkt.
IMG_20170303_190027.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170303_190027.jpg
    IMG_20170303_190027.jpg
    211,6 KB · Aufrufe: 995
Oben Unten