• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Steak aus der Gefriertruhe auf den Grill - Experiment gelungen

RS-Grill

Militanter Veganer
Hallo,
zunächst mal möchte ich mich kurz vorstellen. Mein Name ist Jörg, ich komme aus NRW.
Bis vor 3 Jahren war ich mit diversen Holzkohlegrills unterwegs. Eigentlich auch ganz glücklich damit. Gestört hat es mich nur, dass es zum Grillen nur ein ca. 15 Minuten Zeitfenster gab, wo die Temperatur wirklich passte und dass die Versorgung von Zuspätkommern dann doch recht schwierig wurde.

Dann bekam ich einen Weber Q200 Gasgrill geschenkt. Für die Flexibilität ein deutlicher Fortschritt, der ganze Zauber um die Kohle war auch nicht mehr nötig. Allerdings war der Grill nicht allzu groß und bei voller Beladung ging die Temperatur schnell in die Knie. Als sich dann die Gelegenheit ergab einen Spirit E210 günstig gebraucht und im neuwertigen Zustand zu kaufen habe ich zugeschlagen. Das Problem mit Fläche und Temperaturabfall bei voller Beladung war nun auch gelöst. In Sachen Branding und Röstaromen bei Einzelteilen jedoch ein Rückschritt zum Q 200.

Was macht man dann? Ein Forum suchen! So bin ich hier gelandet und habe eine Weile mitgelesen. In der Regel wird es teuer, wenn man anfängt sich in einem Forum zu seinem Hobby schlauzulesen. So kam es dann auch.

Ein Spirit E330 musste her. Der kann alles. War so mein Fazit. Kurz vor Weihnachten wurde dann in der Nähe ein Ausstellungsstück für knappe 900€ angeboten wurde, habe ich zugeschlagen.

Alle Probleme gelöst. Hitze und Platz ohne Ende und selbst im Winter nach 10 Min. Aufheizzeit schon bei 350 Grad. Gut, es gibt noch größere und bessere Geräte, aber der Platzbedarf sollte auch nicht ausufern.

Bei den Sizzle Brothers habe ich vor Wochen mal ein Video gesehen, dass den Versuch zeigt, ein tiefgefrorenes Steak zu grillen. Eigentlich soll das Steak ja vor dem Grillen Raumtemperatur annehmen. Doch die Argumentation hinter dem Versuch schien mir logisch, also habe ich heute die Abwesenheit von Wuki und Göttergattin ausgenutzt, das mal zu probieren. (Die Beiden neigen dazu, mich bei solchen Aktionen für verrückt zu erklären)

Aussentemperatur so um 0 Grad, den Grill fix auf 350 Grad aufgeheizt. Den rechten Brenner dann aus und nur Links, Sear Brenner und Mitte auf Vollgas angelassen und das tiefgerfrorene Steak drauf. (280 gr. Filetsteak vom Lidl)

Erst mal 120|120|120|120 für Branding gesorgt. Dann rüber auf die rechte Seite vom Grill und verkabelt. Steak war in der Mitte mittlerweile so weit aufgetaut, dass der Fühler hineinging. Alle Brenner, bis auf den ganz linken, aus. Den Linken auf Halbgas eingestellt.

Nach ca 8 Minuten sah es dann so aus:

DSC06692.JPG


DSC06688.JPG


Die Temperatur im Grill fiel bei Halbgas dann mit der Zeit doch ab, so dass ich den linken Brenner noch etwas höher eingeregelt habe.
Am Ende nach ca. 24 Minuten Gesamtgrillzeit dann diese Temperaturen:

DSC06695.JPG


Da lag das gute Stück dann auf dem Teller:

DSC06691.JPG


Angeschnitten:

DSC06697.JPG


Toll saftig und für ein Lidl - Teil auch recht zart. Schöne Kruste und schöner Grillgeschmack. Das nächste Mal würde ich vielleicht doch noch bis Kerntemperatur von 60 Grad gehen. Es hätte insgesamt etwas heißer sein können.
Trotzdem, Experiment gelungen!

Interessant war dabei, dass das Weber Thermometer im Deckel im Schnitt 30 Grad weniger anzeigte als das Funkthermometer auf Grillhöhe. Eigentlich sollte es ja oben im Grill am wärmsten sein, doch ich nehme an, dass der Deckel trotz doppeltem Blech bei der Kälte viel Wärme abgegeben hat.

DSC06696.JPG


Insgesamt eine schöne Abendbeschäftigung und was leckeres zum Essen gab es am Ende auch noch. Jetzt kann ich auch mal meine beiden Ladys zu "Fire and Ice" einladen.

Schönen Abend noch.

Jörg

DSC06693.JPG
 

Anhänge

  • DSC06688.JPG
    DSC06688.JPG
    189,9 KB · Aufrufe: 536
  • DSC06691.JPG
    DSC06691.JPG
    166,8 KB · Aufrufe: 518
  • DSC06692.JPG
    DSC06692.JPG
    128,7 KB · Aufrufe: 528
  • DSC06693.JPG
    DSC06693.JPG
    139,1 KB · Aufrufe: 507
  • DSC06695.JPG
    DSC06695.JPG
    138,6 KB · Aufrufe: 509
  • DSC06696.JPG
    DSC06696.JPG
    130,6 KB · Aufrufe: 512
  • DSC06697.JPG
    DSC06697.JPG
    144,1 KB · Aufrufe: 522

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hattest du Angst, dass das Steak nicht tot ist, oder warum hast du drei mal darauf eingestochen? :anstoޥn:

Zur KT. Ein Steak, welches Medium rare gegrillt wird hat eben nur ca. 54°C
Und kann somit nicht richtig heiß sein.
Bei 60°C bist du schon bei Medium Welle, was mir bei Rind definitiv zu durch wäre.
 
OP
OP
R

RS-Grill

Militanter Veganer
Nein, nach dem Schlachten und Einfrieren war ich mir sicher dass es tot war. Ich habe auch nur 2 mal zugestochen. Das obere "Loch" ist nur ein Pfefferbrocken. Sieht nur auf dem Foto fast so aus wie ein Loch. Beim ersten Einstechen der Temperatursonde war ich leider etwas schräg, habe noch kein Licht am Grill. Hab es dann aber gemerkt und korrigiert.
Mit den Temperaturen wirst du schon Recht haben. Ich habe heute auch das erste mal mit Thermofühler gegrillt. Bis jetzt hatte ich meine Steaks dann auch eher auf Medium Well. Meine beiden Damen können sich mit dem blutigen Teller nicht so anfreunden. Ich werde es mal ausprobieren und dann entscheiden was mir (uns) besser schmeckt.
 

snoopy7d

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Schön Geschrieben... und gut vergrillt , sehr schön :D :thumb1:
 

Erdbeermann

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ja, das funktioniert gut. Hier ein Rib Eye mit gleicher Vorgehensweise. So sieht es dann mit 55°C(mit 110°C auf Kertemperatur gebracht)aus.

p1190873-jpg.1390235


Bei unter 60°C am besten ein Holzbrett oder ein vorgewärmter Teller, dann kühlt es nicht so schnell ab.
 
Oben Unten