• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Steba SV 100 vs Allpax SV 2 - direkter Vergleich

Mike.P

Vegetarier
Da ich beide Geräte besitze und bisher einen direkten Vergleich noch nicht gefunden habe und die Frage sicher noch öfter auftaucht, hab ich mir ein Bier (Hasen Extra) aufgemacht und meine Ergebnisse zusammengetragen:
1. Technische Daten (lt. Hersteller):
Steba SV 100
Leistung 1500 W
Temperaturbereich 5°C-99°C
Einstellung Temperatur 0,1°C
Temperaturabweichung +- 0,1°C
Umwälzpumpe 7,5 l/h.
Max. Wasser 30 l
Anzeige zu niedriger
Wasserstand ja
Beleuchtetes Display ja
Thermischer Schutz ja

Allpax SV
Leistung 1400 W
Temperaturbereich 5°C-99°C
Einstellung Temperatur 0,1°C
Temperaturabweichung+-0,5°C
Umwälzpumpe k. A.
Max. Wasser30 l
Anzeige zu niedriger
Wasserstand ja
Beleuchtetes Display ja
Thermischer Schutz ja

2. Haptischer/optischer Eindruck:
Beide Geräte fühlen sich vollkommen gleichwertig an und sehen "gleich" aus.

3. Festellbare Unterschiede:
Vorne:
Design des Displays
2020_1203_185547.jpg


Fehlender "Reset" Taster für den thermischen Schutz beim SV 2
2020_1203_185819.jpg


Seiten: keine Unterschiede feststellbar (außer dem Service-Aufkleber)
2020_1203_185442.jpg

2020_1203_185637.jpg


Hinten:
Ein-/Aus-Schalter fehlt beim SV 2
Befestigung der hinteren Edelstahlabdeckung unterschiedlich
2020_1203_185404.jpg

Etwas längers Spindelgewinde beim SV 2 (m. E. irrelevant)
2020_1203_190055.jpg


Zu einem späteren Zeitpunkt werde ich die Temperaturgenauigkeit des SV 2 mittels Vergleichsmessung testen. Der SV 100 zeigt sehr genau an und hält die Temperatur sehr konstant.
 

AtomHeartGriller

Bundesgrillminister
15+ Jahre im GSV
Supporter
Allerbesten Dank für Deinen ausführlichen und vor allem direkten Vergleich und die tolle Bebilderung! :thumb2:

Also wie ich das verstanden habe hattest Du den Steba und der lässt sich nun nicht mehr umstellen (programmieren)
Wie alt war das Gerät? und was hat der Kundenservice dazu gesagt, würde mich noch interessieren...

Ähh,bevor ich das vergesse: Prost zum Hasen Extra :anstoޥn:
 
OP
OP
Mike.P

Mike.P

Vegetarier
Allerbesten Dank für Deinen ausführlichen und vor allem direkten Vergleich und die tolle Bebilderung! :thumb2:

Also wie ich das verstanden habe hattest Du den Steba und der lässt sich nun nicht mehr umstellen (programmieren)
Wie alt war das Gerät? und was hat der Kundenservice dazu gesagt, würde mich noch interessieren...

Ähh,bevor ich das vergesse: Prost zum Hasen Extra :anstoޥn:
Ich schätze, es war zuviel Feuchtigkeit im Gerät. Auch nach drei Tagen auf der Heizung besteht das Problem weiterhin.
Da ich nun Ersatz habe, werde ich den Steba komplett zerlegen und durchmessen. Die verbaute Elektronik kann nicht so kompliziert sein. Daher hoffe ich, mit dem Lötkolben Abhilfe schaffen zu können. Temperatur und Zeit (die gespeichert waren), sowie die Umwälzpumpe und die Pegelanzeige funktionieren noch. Evtl. reicht es schon, die Folienkontakte zu reinigen. Es könnte Feuchtigkeit mit Fett eingedrungen sein, da ich das Gerät zum Brühen von Wurst verwendet habe.
Kundenservice habe ich nicht kontaktiert. Ich schätze, Einsenden und Reparatur lohnen nicht.
Ich hatte, nachdem ich das Gerät etwa ein Jahr in Betrieb hatte, eine defekte Umwälzpume. Service und Umtausch (bzw. Tausch der Pumpe) war schnell und unproblematisch erledigt. Mittlerweile ist das Gerät knapp fünf Jahre in Betrieb.
....habe übrigens inzwischen den 2. Hasen auf und bin getriggert...werde "der Gerät" jetzt aufschrauben.....
 

AtomHeartGriller

Bundesgrillminister
15+ Jahre im GSV
Supporter
:o 2.Hasen auf und Gerät aufschrauben würde bei mir nicht gut enden,
nicht das ich es aufbekommen würde, aber wieder zusammenbauen wäre eher ein Problem dann, denk an den Stecker! :cop:
Die 100 Watt weniger sind ja nicht entscheidend da man ja nicht unbedingt kaltes Leitungswasser dort reinkippen muss.
Den Kundenservice hätte ich dennoch kontaktiert nur um zu erfahren woran es evtl. liegen könnte...
Wünsche Dir gutes gelingen, habe ja noch ein wenig Zeit mich zu entscheiden.

Ansonsten ist Dein Steba eben dazu verdammt nur noch immer bis an sein Lebensende das gleiche zu produzieren... "und ewig grüßt das Murmeltier"
Danke für die Info!
 
OP
OP
Mike.P

Mike.P

Vegetarier
Zwischenstand:
Messungen haben ergeben, dass mit den Folienschaltern etwas nicht in Ordnung ist. Feuchtigkeit ist jedoch nicht sichtbar.
Problerm ist, dass das Zeug hinter Hartplastik steckt, welches womöglich auch noch geklebt ist.......
2020_1203_212237.jpg

2020_1203_213012.jpg

2020_1203_215453.jpg


Fortsetzung: es liegt offensichtlich an den Folienschaltern. Das Hartplastikteil (klar) habe ich relativ leicht aus dem Gehäuseteil (schwarz) entfernen können.
An die Schaltflächen de rFolienschalter komme nicht ran, ohne rohe Gewalt anzuwenden und damit das Ganze zu zerstören.
Habe es nun in Kontaktspray "ertränkt und lasse es ein paar Tage in Heizungsnähe ablüften. Dann sehen wir weiter.
Evtl. ersetze ich die Folienschalter durch Micro-Taster......
 

Ho Shi

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Mein Allpax PT-SV-2, gekauft im Januar 2018, hat einen Ein-/Ausschalter!
Das Gerät wird zwar nicht allzu häufig benutzt, tut bisher aber immer zuverlässig seinen Dienst. Ich bin zufrieden.
Es war vor fast drei Jahren sicher nicht das günstigste Gerät am Markt. Und auch nicht das Handlichste. Aber ich habe mich dafür entschieden, weil es einen sehr soliden Eindruck auf mich gemacht hatte.
Zwischenzeitlich denke ich, dass einige inländische Firmen ähnliche Varianten dieser mutmaßlich in China produzierten Teile mit ihren eigenen Aufklebern versehen als deutsche Markenprodukte vertreiben und gutes Geld damit verdienen. Da ist es unerheblich, ob ein Schalter dran ist, die Gummifüße blau oder die Schlitze quer angeordnet sind. Es wird halt Geld damit verdient. Mit anderen Geräten allerdings auch! Auffällige Ähnlichkeiten zwischen Produkten verschiedener Anbieter bestätigen das doch immer wieder.
Leider kann ich - häufig auch unabhängig vom Preis - die qualitative (Hoch-)Wertigkeit von Produkten immer seltener erkennen und von minderwertigeren unterscheiden. Ich bin daher ehrlicherweise auch zunehmend häufger auf aussagekräftige Qualitätsurteile anderer Beurteiler angewiesen. Aber auch diese sind ja leider nicht mehr immer uneingeschränkt zuverlässig...
Darum bin ich froh und dankbar, dass es unabhängige Organisationen wie die "Stiftung Warentest" oder auch kritische Beiträge und Praxistests in Foren wie dem "Grillsportverein" gibt, wo ich mich jederzeit recht umfassend informieren und mir dann eine eigene Meinung zu ausgewählten Produkten bilden kann.
Mal sehen, wie mein nächstes SV-Gerät aussehen wird. Ich hoffe allerdings, dass ich bis zu einer eventuellen Neuanschaffung noch sehr lange warten muss, weil mein jetziges Fernostteil preisgerecht wertig und damit hoffentlich langlebig produziert wurde.

P1120817.JPG


Vielen Dank für den Test in diesem Thread - so etwas trägt aus meiner Sicht sehr zum kritischen Qualitätsverständnis bei der Produktbeurteilung bei. Zumindest bei mir!
 
OP
OP
Mike.P

Mike.P

Vegetarier
Zwischenstand:
Messungen haben ergeben, dass mit den Folienschaltern etwas nicht in Ordnung ist. Feuchtigkeit ist jedoch nicht sichtbar.
Problerm ist, dass das Zeug hinter Hartplastik steckt, welches womöglich auch noch geklebt ist.......
Anhang anzeigen 2379777
Anhang anzeigen 2379779
Anhang anzeigen 2379780

Fortsetzung: es liegt offensichtlich an den Folienschaltern. Das Hartplastikteil (klar) habe ich relativ leicht aus dem Gehäuseteil (schwarz) entfernen können.
An die Schaltflächen de rFolienschalter komme nicht ran, ohne rohe Gewalt anzuwenden und damit das Ganze zu zerstören.
Habe es nun in Kontaktspray "ertränkt und lasse es ein paar Tage in Heizungsnähe ablüften. Dann sehen wir weiter.
Evtl. ersetze ich die Folienschalter durch Micro-Taster......
Oben beschriebene Maßnahme brachte keinen Erfolg.
Weitere Überprüfungen/Messungen ergaben, dass das Problem nicht an den Schaltern liegt.
Weitere Reparaturmaßnahmen sehe ich als nicht möglich/rentabel. Daher liegt der SV 100 nun auf "Halde" zur Ersatzteilgewinnung (sofern kompatibel) für den SV2.
 

Balkonglut

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Oben beschriebene Maßnahme brachte keinen Erfolg.

Bin über den Link zur "Kaufberatung" auf Deinen Bericht gestoßen. Bei mir ist ein Allpax nach knapp zwei Jahren "verstorben". Eine Reparatur war lt. Allpax nicht möglich. Ich habe jetzt seit 2015 einen VacStar SV II, den ich als "Vorführgerät" für 299 EUR direkt von VacStar bekommen konnte. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass zwischen "preiswert" und "seinen Preis wert" manchmal doch noch ein Unterschied ist...

Danke für Deinen Bericht hier & "Frohe Weihnachten!"

Balkonglut
 
Oben Unten