• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Steinbackofen mit Schamottkuppel im Unterallgäu

Krabbenleber

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Moinsen, da kannst du zu den Seiten auch schön einen Pappstreifen legen der verbrennt dann und schon ist alles gut.
 

Haywalker

Militanter Veganer
Hallo Herri (Weggefährte 😉)

sieht sehr schön aus bisher 👍🏼

Mein Unterbau ist auch fertig und ich warte jetzt auf die Lieferung der Steine und Mörtel.

Bis dahin werde ich schon mal die 10er Ytongplatten verkleben.

Ich wollte Dir nur empfehlen die Backfläche schwimmend auf dem Quarzsand zu verlegen. Hab hier im Forum und auch sonst schon einiges Nachgelesen und werde das definitiv so machen.
Als Platzhalter zur Wand hin werde ich Wellpappe benutzen. Die fackelt nachher von selber ab.

Ich wünsche Dir viel Spaß und Erfolg mit deinem Projekt.

Gruß Markus
 
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Hallo Weggefährte Markus,
auch Dir Danke für Deine Antwort. Ich melde mich vom Sonnenland Kroatien zurück und hab da auch in einige Öfen geguckt. Poste die Tage noch ein Paar Bilder von schönen Kaminen.
Woher kommst Du?
Eröffnest Du auch einen Tread? Dann kann ich mit den Augen stehlen gehen.
lg Herri
 

Bernias

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Hallo Herri.
Mach die Bodenplatte nicht zu dick. Es besteht die Gefahr, dass Dir Dein Brot unten verbrennt und oben noch nicht durch ist.
Passiert mir heute auch manchmal, wenn ich nicht lange genug geheizt habe.
Also: 10cm Ytong, Quarzsand 3-5cm, 2 x 3cm Schamotteplatten im Fischgrätmuster verlegt. Durch die 2x3cm hast Du keinen direkten Durchgang
von Backboden zum Quarzsand.
Verlege die Schamotteplatten so, dass du vom Eingang her gesehen eine Ecke zu Dir schaut und keine Kante. Hilft Dir ungemein beim Pizzabacken
und beim Brot rausnehmen.
Die Fugen am Rand und eventuell zwischen den Schamotteplatten setzen sich mit Asche zu und stören nicht. Du wischt ja auch nass den
Backboden, bevor Du etwas rein schiebst.
Viel Spaß beim weiteren Bau.
Übrigens, Du hast etwa 60km zu mir:D
 
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Hallo
Hallo Herri.
Mach die Bodenplatte nicht zu dick. Es besteht die Gefahr, dass Dir Dein Brot unten verbrennt und oben noch nicht durch ist.
Passiert mir heute auch manchmal, wenn ich nicht lange genug geheizt habe.
Also: 10cm Ytong, Quarzsand 3-5cm, 2 x 3cm Schamotteplatten im Fischgrätmuster verlegt. Durch die 2x3cm hast Du keinen direkten Durchgang
von Backboden zum Quarzsand.
Verlege die Schamotteplatten so, dass du vom Eingang her gesehen eine Ecke zu Dir schaut und keine Kante. Hilft Dir ungemein beim Pizzabacken
und beim Brot rausnehmen.
Die Fugen am Rand und eventuell zwischen den Schamotteplatten setzen sich mit Asche zu und stören nicht. Du wischt ja auch nass den
Backboden, bevor Du etwas rein schiebst.
Viel Spaß beim weiteren Bau.
Übrigens, Du hast etwa 60km zu mir:D
Hallo Bernias - Danke für die Informationen.
Neue Antworten und damit neue Fragen.....:
1. Hat sonst jemand Erfahrung, dass der Boden bei 10 cm Verlegung zu heißt wird? ich möchte 1 Reihe Normalstein also 6,5 stark (die sind sehr rauh) und drauf glatte Schamottplatten mit 4 cm. Dann hätte ich gut 10 cm mit dem dazwischenliegenden Quarzsand und somit fast die gleiche Stärke wie die Kuppel.
2 .Wie breit sollte die Fuge zwischen Boden und Kuppel sein? Reicht 1 cm aus?
3. wie breit sollte die Dehnfuge zwischen Gruß-Ofentür und Schamotttunnel sein? Reichen hier 1,5 cm aus?
Danke für Eure Mühen und liebe Grüße
Herri
 
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Liebe Ofenbauhelfer,
Meine Schamottsteine und Monolithmörtel vom Baustoffhänder in Memmingen sind nun da. Da viele vor ausländischen belasteten Steinen warnten, habe ich mich für die deutsche Ware entschieden. Bei Palettenabnahme ist der Preis nach Verhandlung auch recht günstig. Die Pizza-Ofentür hat mir ein befreundeter Pole direkt bei seinem Heimaturlaub mitbegracht. Sie ist ziemlich groß, aber somit passt auch mal eine halbe Sau rein. :)
Anbei meine Zeichnungen, umsomehr Gedanken ich mach, desto mehr kommt der Bammel ob der Tunnen zum Ofen passt, wie erfolgt er Übergang....aber diese Fragen werden sich dann beim Bau klären. Meine Frage stelle ich unten zusammen. Danke für Eure Unterstütung und Helfen. Lieben Gruß
Herri:-)
 

Anhänge

  • Zeichnungen Pizzaofen 11.6.21.pdf
    2,5 MB · Aufrufe: 9
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Was mich gerade so beschäftigt:
1. Frage zum Aufbau Untergrud: von unten: Ytong 5 cm an Beton kleben, Foamglas 6 cm lose drauf, Quarzsand zum Ausgleich 1cm, Schamottsteine 6,5 cm, Quarzsand zum Ausgleich 1cm, Schamottstein glatt im Fischgrät 4 cm.
Kuppel seitlich mit 1 cm Luft auf Beton aufbauen. Reicht 1 cm Luft außen?

Meine Kuppel hat nun einen Durchmesser von 88 cm. Innenhöhe 44 cm geplant. Ich möchte am Rand zur Betonaußenkante ein paar Zentimenter Luft lassen, falls ich mal ein Haus rumbauen muss oder möchte. Bisher ist nur ein Dach geplant.
12,4 cm Schamott wird die Kuppel.
2. Frage:
Welche Empfehlungen habt ihr wg. Zuschnitt. Ich möchte nur seitlich auf Gehrung schneiden. Die Fugen zwischen den Reihen eventuell mit den Keilen (Verschnitt) auffüllen. Meine Idee wäre: In den unteren Reihen die Steine nur halbieren und seitlich eine Schräge abschneiden, damit ich 10 innen und 12.5 außen hätte. Weiter oben in der Kuppel, wenn der Kreis dann enger wird, dann den Stein druch 3 Teilen, also 7 cm innen und 9 cm außen. Dieses Maß habe ich in einem Plan hier im Forum schon mal gelesen.
Tunnel: ich möchte am Tunneleingang innen in der Kuppel einen Bogen machen. Diesen etwas tiefer als der Tunnel, damit mir die Wärme nicht abhaut.
3. Frage: Wo beginne ich mit dem inneren Tunnel? Eingezeichnet habe ich ihn an der Stelle, wo im inneren Kreis genau die notwendige Breite ist? Passt das, oder weiter nach außen setzen?
Kamin: den Kamin möchte ich mit Ziegeln im Reichsformat mauern. Wenn ich 2 Steine in der Breite nehme, dann habe ich ein Außenmaß von 50x50, das wäre ein Innenkamin von 25x25. Kommt mir ein bischen groß vor. Lieber wäre mir ein Kamin mit Innenmaß 20x20. Dann muss ich aber die Ziegel schneiden. Was sind hier eure Empfehlungen?
4. Tunnelende: Abschluß des Rauchfangs wieder mit einem Bogen (12,5 cm) Ich könnte die Bögen etwas tiefer machen, dann wäre der Rauchfang im Kamin kürzer. Im Plan haben beide Bögen mal 12,5 cm und der Kaminfang 50 cm. 4. Frage: Soll ich den Kaminfang verkleinern? Eventuell den Tunnel verküzen bzw. die beiden Bögen verlängern (tiefer machen)?
Ofentür:
die Obentür solle nicht eingespannt, sondern mit einer Ofenschnur Luft zum Dehnen haben.
5. Frage: Welchen Abstand empfehlt ihr? 1,5 cm habe ich mal eingeplant.
Danke schon mal fürs antworten und Tipps geben. lieben Gruß
Herri
 

Porsche junior

Grillkönig
Ytong 5 cm an Beton kleben
Okay
Foamglas 6 cm lose drauf,
Auch kleben.
Quarzsand zum Ausgleich 1cm,
Wozu? Hier ist eigentlich nichts auszugleichen. Außer die Steine und dein Foamglas sind so krumm....
Schamottsteine 6,5 cm, Quarzsand zum Ausgleich 1cm, Schamottstein glatt im Fischgrät 4 cm.
Kann man so machen. Wird aber bei der Benutzung ein "anspruchsvoller " Boden. Ich habe einen ähnlich starken Bodenaufbau - funktioniert.
Allerdings funktioniert hier der Quarzsand nicht mehr!

1cm Abstand zur Kuppel ist okay.

Kuppel seitlich mit 1 cm Luft auf Beton aufbauen
Die Kuppel wird auf die Isolierung gebaut.
ch möchte am Rand zur Betonaußenkante ein paar Zentimenter Luft lassen, falls ich mal ein Haus rumbauen muss oder möchte. Bisher ist nur ein Dach geplant.
Hoffentlich hast du die Dämmung mitgerechnet?
Okay
Die Fugen zwischen den Reihen eventuell mit den Keilen (Verschnitt)
Offensichtlich neigen dickere Fugen eher zu Spannungsrissen als dünne.
Wenn du keine Steinschneidemaschine hast kann man das so machen.
Wo beginne ich mit dem inneren Tunnel?
Der Tunnel wird mit der Kuppel verzahnt.
Nimm die Höhe der Tür als Maß.
Innenkamin von 25x25
Rechne dich mal selber.... das ist ein Querschnitt für einen Hochofen...
Dann muss ich aber die Ziegel schneiden.
Mach den Kamin rechteckig. Breite ein voller Stein, seitlich ein halber. Querschnitt zwar auch noch über 300 aber okay. Dann musst du nicht schneiden.
Soll ich den Kaminfang verkleinern? E
Ein Rauchfang kann durchaus größer sein als der Zug. Fang mit Tunnelbreite an und verjünge dann auf das Maß vom Schornstein.
Ofenschnur Luft zum Dehnen
Okay
1,5 cm habe ich mal eingeplant.
Ist reichlich, 8mm Luft lassen und 10er Ofenschnur rein.

So wäre mein Rat...
Lg Matthias
 
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Okay

Auch kleben.

Wozu? Hier ist eigentlich nichts auszugleichen. Außer die Steine und dein Foamglas sind so krumm....

Kann man so machen. Wird aber bei der Benutzung ein "anspruchsvoller " Boden. Ich habe einen ähnlich starken Bodenaufbau - funktioniert.
Allerdings funktioniert hier der Quarzsand nicht mehr!

1cm Abstand zur Kuppel ist okay.


Die Kuppel wird auf die Isolierung gebaut.

Hoffentlich hast du die Dämmung mitgerechnet?

Okay

Offensichtlich neigen dickere Fugen eher zu Spannungsrissen als dünne.
Wenn du keine Steinschneidemaschine hast kann man das so machen.

Der Tunnel wird mit der Kuppel verzahnt.
Nimm die Höhe der Tür als Maß.

Rechne dich mal selber.... das ist ein Querschnitt für einen Hochofen...

Mach den Kamin rechteckig. Breite ein voller Stein, seitlich ein halber. Querschnitt zwar auch noch über 300 aber okay. Dann musst du nicht schneiden.

Ein Rauchfang kann durchaus größer sein als der Zug. Fang mit Tunnelbreite an und verjünge dann auf das Maß vom Schornstein.

Okay

Ist reichlich, 8mm Luft lassen und 10er Ofenschnur rein.

So wäre mein Rat...
Lg Matthias
 

Rooster

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo Herri,
meinen Senf musst Du auch ertragen. ;)
von unten: Ytong 5 cm an Beton kleben
OK, aber darauf kommt der gesamte HBO. Also breiter machen als auf Deiner Zeichnung.

Die Tür würde ich in das Blendwerk vor dem HBO einbauen. Da bekommst Du die Tür wirklich auf. Wie Du es gezeichnet hast, sind schmutzige Ärmel vorprogrammiert.

Backboden: Dein Aufbau ist soweit OK. Ob Quarzsand da noch entscheidend ist.
Keine Ahnung.gif
Die 6,4 cm Steine sind da sehr gut aufgehoben. Mehr muss wirklich nicht sein. Die sind auch glatt genug.
 

Porsche junior

Grillkönig
was heißt ein "anspruchsvoller Boden"???
Die Speicherfähigkeit des Bodens ist sehr hoch. Das hat viele Vorteile; kann aber auch schwer zu händeln sein. Die Temperaturkontrolle und passende Thermometer sind mMn. sehr wichtig.
Ich bin mit meinem Boden (14cm) mehr als glücklich geworden.

Den Quarzsand auf die erste Schicht Schamott funktioniert allerdings nicht weil er dann die Fugen zur Kuppel ausfüllt und du keine Dehnungsfuge mehr hast.
Lg Matthias
 
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Hallo Herri,
meinen Senf musst Du auch ertragen. ;)

OK, aber darauf kommt der gesamte HBO. Also breiter machen als auf Deiner Zeichnung.

Die Tür würde ich in das Blendwerk vor dem HBO einbauen. Da bekommst Du die Tür wirklich auf. Wie Du es gezeichnet hast, sind schmutzige Ärmel vorprogrammiert.

Backboden: Dein Aufbau ist soweit OK. Ob Quarzsand da noch entscheidend ist. Anhang anzeigen 2551799 Die 6,4 cm Steine sind da sehr gut aufgehoben. Mehr muss wirklich nicht sein. Die sind auch glatt genug.
Hallo Axel,
Danke für Deinen Senf :angel:, geht klar: Wiederhole: Also den Ytong im Durchmesser wie die Schamotte gelegt werden. Die Foamglasisolierung verlege bzw. verklebe ich aber nur innen, darauf möchte ich nicht den ganzen HBO bauen. Wenn Foamglas eben und plan ist, dann kann ich auf Quarzsand verzichten.
Und Deine Empfehlung ist, dass ich die Türe vor den Zierbogen setze. :hmmmm: - eine Überlegung wert. DANKE und Grüße
Herri
 
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Die Speicherfähigkeit des Bodens ist sehr hoch. Das hat viele Vorteile; kann aber auch schwer zu händeln sein. Die Temperaturkontrolle und passende Thermometer sind mMn. sehr wichtig.
Ich bin mit meinem Boden (14cm) mehr als glücklich geworden.

Den Quarzsand auf die erste Schicht Schamott funktioniert allerdings nicht weil er dann die Fugen zur Kuppel ausfüllt und du keine Dehnungsfuge mehr hast.
Lg Matthias
Hallo Matthias,
OK, ich dachte es ist besser unten im Boden und in der Kuppel die gleiche Speicherkapazität (cm) zu haben. Ist ja aber logisch, auf dem Boden liegt das Brot bzw. Pizza direkt drauf. Dann reduziere ich auf 2x4 cm starke Platten. Die Normalmaßsteine sind sehr rauh und möchte ich nicht auf der Backfläche haben. Quarzsand lass ich raus. Thermometer möchte ich auch einbauen.
Herzlichen Dank für Deine Antworten und Grüße
Herri
 
OP
OP
H

Herri

Militanter Veganer
Hallo Herri,
soweit ich mich bisher eingelesen habe kannst du die Kuppel ruhig ein wenig tiefer ansetzen wegen der Oberhitze.

Meine Backfläche wird ca. 95cm und ich plane eine Kuppelhöhe von 40-45cm.
Ein paar Zentimeter kann es schon auch noch weniger werden, aber mein Tunnel ist augrund meiner Türe sehr hoch. Die Kuppel möchte ich höher als den Tunnel haben. Aber wie es dann beim Bau wird - das wird sich zeigen. Praxis und Theorie sind oft weit auseinander. lg Herri
 

Porsche junior

Grillkönig
Die Foamglasisolierung verlege bzw. verklebe ich aber nur innen, darauf möchte ich nicht den ganzen HBO bauen.
Die Kuppel kommt auf die Isolierung. In deinem Fall auf eine mit der Betonplatte verklebte Ytongschicht und eine mit den Ytongsteinen verklebte Foamglasschicht!!!
 
Oben Unten