• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Stelzen auf Spieß, diesmal Versuch mit Niedertemperatur.

Schaftaler

Veganer
Jeder hat seine Steckenpferdchen, bei mir sind`s ua. Stelzen. Ich probiere gerne herum und hoffe auf ein schmackhaftes Ergebnis. Die 2 Stelzen hatten gesamt knapp 4 kg. Ein altes Schweinebratenrezept, also nur Salz, Kümmel, Knoblauch, Schweineschmalz und sonst nix, ziemlich simpel, ansonsten hab ich bei Stelzen immer mehr Aufwand betrieben.

P1090037.JPG
Über Nacht mit 8 zerdrückten Knoblauchzehen eingelegt, um 07:00 Uhr (noch dunkel) in Topf mit Kümmel und Salz so ca. 1 Stunde köcheln lassen. Der Topf ist außen etwas versaut, übergekocht, beim Frühstück hab ich die Zeit übersehen, danach hat`s nur mehr geköchelt.

P1090038.JPG
Grillis von ProFagus, ich musste dann mehrmals nachladen, ziemlich windig, es war aber eine Durchschnittstemperatur von 120°.

P1090039.JPG
Warmhalte auf Kugeldeckel, unter Stielhäferl ein kleiner Magnet, ansonsten würde das ganze Zeug - zerschnittener Knoblauch, zerstoßener Kümmel mit Schmalz - runterrutschen. Beim Nachladen der Briketts hab ich dieses Mischmasch auf die rotierenden Stelzen raufgepinselt.

P1090040.JPG

Zirka Halbzeit, also 2½ Stunden bei relativ konstanter Niedertemperatur.

P1090044.JPG

Brennschluss bei 85° KT, die KT wandert sowieso noch 2-3° rauf. Die Schwarten sind natürlich noch sehr hell und lederig.

P1090046.JPG

Den Ring runter, Tropfschutz, stückerlweise rotieren lassen und mit Heißluftkanone (550°) die Schwarten behandeln.

P1090050.JPG

Wieso die Popcorns bei der hinteren Stelze kleiner gerieten, weiß ich nicht. Vorne ein Gedicht.

P1090053.JPG

Brot, Senf, Kren, Krautsalat mit Kernöl dazu. GöGa Margit meinte, eine meiner besten Stelzen überhaupt. Naja, daran werde ich noch weiter schrauben.
 

Anhänge

  • P1090037.JPG
    P1090037.JPG
    368,7 KB · Aufrufe: 881
  • P1090038.JPG
    P1090038.JPG
    356,8 KB · Aufrufe: 885
  • P1090039.JPG
    P1090039.JPG
    381,6 KB · Aufrufe: 899
  • P1090040.JPG
    P1090040.JPG
    413,1 KB · Aufrufe: 881
  • P1090044.JPG
    P1090044.JPG
    358,8 KB · Aufrufe: 878
  • P1090046.JPG
    P1090046.JPG
    410,8 KB · Aufrufe: 885
  • P1090050.JPG
    P1090050.JPG
    402,6 KB · Aufrufe: 888
  • P1090053.JPG
    P1090053.JPG
    290,4 KB · Aufrufe: 879

Lotharius

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
So wie die aussehen, müssen sie auch gut geschmeckt haben!
 

Master of Burger

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Wow, super
Aber eine Frage habe ich noch: ich habe das jetzt schon öfters gesehen, das man die Hax´n kocht. Warum? Ich habe das noch nie gemacht mit dem vorkochen

LG

Master
 
OP
OP
S

Schaftaler

Veganer
Dankeschön und für Master ua. Interessierte;

Eine mir bekannte Köchin - ihre Stelzen schmecken noch besser - kocht die Dinger ca. 2 Stunden mit Suppengemüse u. div. Gewürzen, danach ins Backrohr bei 180-200° (oder mehr?), bisschen Aufguss u. immer frische Knoblauchstücke rauf, wie schon gesagt, ihre Stelzen sind 1a. Genaueres muss ich der Dame noch entlocken.
In den letzten Jahren hab ich die Stelzen nur für ein paar Minuten in siedendes Wasser getaucht, Zweck: Die Schwarte kann ich auch mit einem Krötenwürger leicht schröpfen.

Früher hab ich`s aufwändiger so gemacht:
P1070147.JPG

Gewürzmischung Bonanza, getreckt noch mit Salz, Pfeffer, Majoran, Kümmel, die Zehen einer ganzen Knolle Knoblauch zerdrückt, das Ganze durchgemischt, das Olivenöl ist nur für die Herstellung einer streichfähigen Konsistenz.

P1070152.JPG

Die geschröpften Stelzen mit der Paste einmassiert, über Nacht in Kühle.

P1070155.JPG

In die Auffangtasse vorerst nur etwas Wasser.

P1070156.JPG

Ein Gemüsemischmasch (Karotten, Sellerie, Peterwurzen, Knoblauch, Zwiebeln, etc.) mit Vegeta gewürzt, etwas Öl drauf.

P1070159.JPG

Zum Aufgießen ist diese Anordnung sehr kommod.

P1070160.JPG

Diese Stelzen mit Beilagen waren auch sehr lecker, den Saft (Topf links) könnte man auch pürieren.

Macht Spaß und ich probiere weiter herum.

Gruß
Werner
 

Anhänge

  • P1070147.JPG
    P1070147.JPG
    443,1 KB · Aufrufe: 720
  • P1070152.JPG
    P1070152.JPG
    410,4 KB · Aufrufe: 724
  • P1070155.JPG
    P1070155.JPG
    467,4 KB · Aufrufe: 723
  • P1070156.JPG
    P1070156.JPG
    324,5 KB · Aufrufe: 719
  • P1070159.JPG
    P1070159.JPG
    442,3 KB · Aufrufe: 726
  • P1070160.JPG
    P1070160.JPG
    275,6 KB · Aufrufe: 718
Oben Unten