• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Sternerestaurants und andere erstklassige Restaurants bieten jetzt Essen to-Go an

Zuendfunken

Dauergriller
5+ Jahre im GSV

Quälgeist

bekennende Brausepuppe
OP
OP
Sousvidebader

Sousvidebader

Wagyuologe
Supporter
Ich glaube das ist ein Tisch für Ehepaare, wo sie immer nur „einen gemischten Salat ohne Zwiebeln und Tomaten“ o.ä. bestellt aber dann dem armen Mann die Pommes o.ä. vom Teller klaut :D
Oder für das Essen mit den Schwiegereltern. :D
 

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter

BasaltfeueR

Forenclown
Oder für das Essen mit den Schwiegereltern. :D
In der Tat, der Bedarf an Individualzuschnitten ist momentan enorm und die Unternehmer zahlen fast jeden Preis.


Das ist dann ein anderer Tisch, der mit dem schwarzen Plexiglas :grin:
Was macht man wenn die Schwiegermutter auf einen zutaumelt?

Nochmal schießen ... :fahne: :camouflage:

Entschuldigung! Sagt man ja nicht sowas! Ganz schlechter Witz! Geschmacklos! Böse böse!
 

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Ich habe eben einen Artikel gelesen, wie schwierig es für die einzelnen Restaurants ist, die Bestimmungen umzusetzen und genug Leute ins Lokal zu bekommen.

Restaurants und Cafés öffnen : Wie die Gastronomen neu starten wollen

Eine Idee fand ich dabei besonders pfiffig, obwohl sie mir als Gast nicht so gut gefällt. Einige Lokale wollen 2 Seatings (18:00 und 20:30h) einführen, wie es in den USA ja selbst bei *** gang und gäbe ist. Da wäre zumindest ein gutes Konzept, um den fehlenden Umsatz durch wenige Plätze aufzufangen. Vielleicht erinnert sich der eine oder andere Spitzenkoch auch wieder daran, dass man nicht an 4 Abenden pro Woche öffnen kann sondern auch mittags, wie es jahrzehntelang üblich war.

Ich bin gespannt, was die nächsten Wochen bringen werden, es ist jedenfalls viel Kreativität und Unternehmertum in nächste Zeit gefragt, um wirtschaftlich zu überleben.
 

Kernisch

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Eine Idee fand ich dabei besonders pfiffig, obwohl sie mir als Gast nicht so gut gefällt
Grundsätzlich kommt da sicherlich hin und wieder Stress beim Essen auf, allerdings sollten wir als Gäste auch einfach nur froh sein, dass es weider geht. So lange es zeitlich begrenzt ist, ist es imho besser wie nix oder nur to go.
 

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Eine witzige Idee in einigen Düsseldorfer Restaurants. Statt überzählige Tische wegen des Mindestabstands rauszuräumen, wurden sie stattdessen eingedeckt und mit Pappfiguren besetzt. Da wirkt imho deutlich gastlicher als ein Spuckschutz.



 

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Sehr sehr sehr schade ...
In der Tat und imho sehr kurzsichtig, denn ein Spitzenkoch wäre für die Winzer in der Region sicher hilfreich gewesen.

Allerdings hatte ich bei unseren Besuchen immer das Gefühl, dass Nils Henkel dort unter seinen Möglichkeiten kocht, weil er in das Korsett der Riesling-Spießer gezwängt wird. Gerade in der Gemüseküche gehörte er zur deutschen Avantgarde, allerdings sind dafür sind die Gäste im Rheingau nicht bereit.

Insoweit drücke ich ihm die Daumen, dass er eine urbane Wirkungsstätte findet, wo seine vegetarischen Gerichte auch passende Gäste findet.
 

Firechef

Instant-Pot MacGyver
5+ Jahre im GSV
Vielleicht erinnert sich der eine oder andere Spitzenkoch auch wieder daran, dass man nicht an 4 Abenden pro Woche öffnen kann sondern auch mittags, wie es jahrzehntelang üblich war.
Teildienst macht heute an Personal niemand Mehr mit . Es ist einer der Gründe gewesen warum keiner in die Gastronomie will .

Ich habe so einige Zeit auch noch nach meiner Ausbildung gearbeitet. Es ist wirklich schwierig. Doppelter Anfahrtsweg/Heimweg
dann evtl noch weiter weg. Es geht verdammt viel Zeit verloren.
 
OP
OP
Sousvidebader

Sousvidebader

Wagyuologe
Supporter
Das Tian, welches das einzig vegetarisches Restaurant mit einem Michelin Stern in München ist, bietet auch Menüs zum Abholen oder zur Lieferung an.

100€ für Kohlrabi, Kartoffel und Buttermilch finde ich aber schon recht ambitioniert. Mal schauen ob sich da eine Gelegenheit zum testen ergibt.

779B5E06-5E49-41D6-A796-4E20A20FF974.jpeg
 

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
100€ für Kohlrabi, Kartoffel und Buttermilch finde ich aber schon recht ambitioniert. Mal schauen ob sich da eine Gelegenheit zum testen ergibt.
Es sind 50 € pro Person (!) für drei Gänge, also ungefähr 15 € netto pro Gang, das finde ich jetzt nicht grundsätzlich überteuert für ein gut gemachtes Essen.

Es gibt übrigens eine imho empfehlenswerte Seite, auf der sich die lokalen Gastronomen zusammen getan haben, um ihre Abhol- und Lieferdienste anzubieten, ohne 30 % an Lieferando abdrücken zu müssen: https://localgastro.de/

Bei uns sind aktuell 85 Restaurants gelistet, teilweise sehr gute Bistros, allerdings ist das wohl regional unterschiedlich, in München stehen gerade mal 11 Restaurants in der Liste.
 

Kimble

Mr. Seafood & Mr. Klima & Dr. Tartuffel
Supporter
Auch die deutschen Spitzenrestaurants werden nach der Krise schwer zu kämpfen haben. Zwar ist in vielen Sterne-Restaurants das Thema Abstand leicht zu lösen, weil die Tische schon immer weit entfernt stehen, allerdings hat sich die Buchungssituation verändert. Ich nehme einmal Christian Bau als Beispiel, der vor der Krise fast immer auf 3 Monate im Voraus ausgebucht war. Aktuell ist die Wieder-Eröffnung auf Anfang Juni terminiert und man bekommt außer Samstags fast immer einen Tisch:

1590219248464.png


Bei den anderen Spitzenrestaurants sieht es nicht viel besser aus, das werden wohl noch sehr schwierige Monate werden.
 

Quälgeist

bekennende Brausepuppe
Ich war gestern auch etwas irritiert... zwar nicht Sterneküche, aber gehobene Frankfurter Gastro und eigentlich der einzige Laden, bei dem ich in Ffm gerne Fisch esse: Mittags angerufen und für Abends noch einen Platz bekommen.
Die Abstandsregelung hinsichtlich der Plätze war gegeben, aber selbst von den verfügbaren Plätzen waren noch sehr viele leer. In einem Laden, in dem Du sonst auch Glück haben mußt zeitnah einen Platz zu bekommen.

Was mich und nicht nur mich sehr gestört hat, war die Unaufmerksamkeit des Servicepersonals.
Ich verstehe ja, daß es schwierig ist mit den ganzen Regelungen, aber ich verstehe nicht, warum man nicht mal die Grundlagen eines guten Service beachtet.
Lieber mit 4 Mann Personal 1 Stammgast hofieren und den Rest unbeachtet lassen?
Eigentlich sind wir dort immer wieder gerne hingegangen, auch wenn wir nicht ständig dort waren,
aber so bekommt der Laden noch 1 Chance und wenn er sie nicht nutzt, dann brauchen sie mich als Gast nicht.
 
Oben Unten