• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Suche Friteuse , sollte für den Außenbereich nutzbar sein

Meenzer123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Supporter
HAllo Zusammen,

Ich wollte mir eine Friteuse zulegen und bin mit total unsicher worauf ich achten soll und was man am besten kaufen kann. Will da nun auch keine 500€ ausgeben. Ich denke der Korb sollte schon Pommes, Hähnchenteile etc. für 4 Personen fassen. Auch habe ich gelesen, dass man eine mit power holen soll, damit das Fett nicht runterkühlt.

Was noch super wäre, wäre wenn sie einfach zu reinigen wäre ... vielleicht mit Ablass

Vielen Dank schon mal
 

Keppsele

Bundesgrillminister
Hallo,

da lohnt doch ein Blick zu den Gastro-Ausstattern. Bartscher, Gastroback, Metro,...
Gerade bei der Metro sind gelgentlich solche Teile im Angebot. Pommes für vier Leute - da bracht es wohl schon eine 8l-Friteuse.

Grüßle
 

Alkoholger

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich hab ne 10l Beeketal. Die tun sich aber alle nicht viel.

Power hat die wie ne kräftige Haushaltsfriteuse, 2kw. und der Korb ist auch nicht viel grösser.

Ist aber relativ egal. Wichtig ist die Ölmenge, viel Öl kühlt wenig ab. Und wenn die Pommes nicht -18° tiefgekühlt eingeworfen werden sondern auf Kühlschrank bis Zimmertemperatur hilft das auch was. Grössere Mengen macht man dann recht flott hintereinander weg.

Mehr Öl und mehr frittiergut gleichzeitig ist auch nicht unbedingt schlau, denn das Öl muss so oder so irgendwann gewechselt werden. Und dann stehen 5 vs. 10l altöl zu 2x2kg vs. 1x4 kg pro frittiervorgang. Ich finde version 1 besser.

Heizelement rausnehmbar. Das sollte man nicht draussen lagern. Ansonsten reden wir über einen Edelstahlkasten, der auch in die Spülmaschine kann, sofern er reinpasst.

Aber was heisst Aussenbetrieb? Regen ins heisse Fett ist immer ne Saublöde idee. Meine läuft nur draussen, aber unter nem Vordach.
Man kann eigentlich auch genausogut einen Dutch oven auf den Sideburner stellen und voll Öl schütten. Geht genausogut.

Einfacher zu reinigen sind die ohne ablass. Was nicht dran ist muss man nicht Putzen. Der Ablass hat aber Vorteile beim entleeren, nen 6-10kg behälter vorsichtig durch nen Filter in die Flasche kippen ist schon anspruchsvoll.
 

reiterrud

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hähnchenteile etc. für 4 Personen fassen
Ich verwende diese hier - steht bei mir das ganze Jahr (überdacht) am Grillplatz - fasst 2 Kg Frittiergut und ist durch den Deckel gegen Kriechtiere gut geschützt - hatte noch nie Probleme. Die "Innenwanne" in der sich das Öl befindet kann man komplett herausnehmen - Öl durch ein Sieb - Wanne in den Geschirrspüler - Öl zurück und die Wanne und raus in den Garten bereit für den nächsten Einsatz. Bin damit sehr zufrieden
https://www.amazon.de/Moulinex-AM48...&qid=1513759153&sr=1-1&keywords=friteuse+2+kg
Ich hab meine in einen Med... Markt gekauft

Rudi
 
G

GAst-6ohuI1

Guest
Ich frittiere inzwischen in einem Wok, der unter einem Vordach betrieben wird. Der Brenner darunter hat 26KW und wird unter Teillast betrieben. Mit einem l Öl im Wok kann ich mehr Pommes auf einmal frittieren, als früher in meiner 4l Friteuse. Durch die brutale Energie des Wokbrenners, geht das Frittieren rasend schnell. Wir haben zwar immer noch eine Friteuse im Keller stehen, aber seid wir das mit dem Wok machen, wurde die nicht mehr verwendet. Reinigungsaufwand ist fast null. Auch meine Frau sieht keinen Sinn mehr für die Friteuse.

Ich leere das Öl nach zwei mal frittieren weg. D.h. Das erste Mal werde die Mäuler mit frischem Öl gestoppft und meistens gibt es dann noch mal ein Paar Tage später Pommes. Und dann fliegt das Öl weg.

Gruß
Ulrich
 

Z-CIty

Veganer
Hallo zusammen,

wir haben uns dieses Jahr auch eine neue Friteuse zugelegt: http://www.tefal.de/Küchengeräte/Fritteusen/Oleoclean-Pro-Inox-&-Design/p/7211001583
Gibt es bei diversen Online-Shops.

Passt ordentlich was rein, Temperatur ist einstellbar. Olfüllmenge: 3,5 Liter. Fassungsvermögen: 1,2 kg. Leistung 2,3kW. Ist mit Timer und Pommes kannst Du im 5-Minuten-Takt rausholen. Wir haben schon Pommes, Geflügelteile, Fisch und was weiß ich noch frittiert. Cool ist der automatische Ablass mit Filterfunktion, nachdem man die Maschine abgeschaltet hat und diese abgekühlt ist. Öl läuft automatisch in einen unter dem Behälter liegenden separaten Ölauffangbehälter. Vorteil: das Öl kann mehrmals benutzt werden. Im Behälter ist immer sauberes, frisches Öl!

Unter dem Heizelement ist auch eine Kaltzone, damit Teile die auf den Boden fallen nicht verbrennen und das Öl länger frisch bleibt.

Nach dem Ablassen kann man den Behälter mit dem Öl ganz einfach entnehmen, das Heizelement auch und dann kann man den Frittierbehälter einfach ausspülen.
 
OP
OP
Meenzer123

Meenzer123

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Supporter
Hallo Zusammen, danke für die ganzen Informationen ... die letzte gefällt mir im Moment am besten ... obwohl ich die Wok Option auch sehr geil finde, jedoch steht der wokbrenner noch auf der todo ... aber dazu befrage ich euch noch mal extra :) ...

Finde bei der Tefal einfach gut das man die Temperatur einstellen kann und das ölfiltersystem
 

Macjackson

Veganer
5+ Jahre im GSV
Also ich hab mir die Tefal auch geholt und bin absolut zufrieden. Das Ölfiltersystem ist der Hammer. Und das beste ist, du kannst Deckel, Korb und Einsatz direkt in die Spülmaschine stellen. Das Ding sieht auch noch einigermaßen gut aus, obwohl ich nur im belüfteten Keller frittiere. Die Frittierergebnisse sind nach ein paar Proberunden absolut zufriedenstellend. Am besten Pommes nur für die Fritteuse kaufen. Z.B die dicken Pommes von MC Cain aus der Metro. Halber Korb, direkt gefroren bei 180 Grad für 6 Minuten rein. Dann rausholen kurz ausdampfen lassen und dann nochmal für eine Minute rein. Schmeckt wie von der Pommesbude. Also ich hatte vorher ne Actifry und bin zu dem Schluss gekommen, wenn schon frittiert dann richtig. Geschmack und Knusprigkeit unterscheiden sich um Welten. Kurzum mit der Oleoclean machst du einen guten Griff.
 

Soundfix

Militanter Veganer
Demnächst weihe ich meinen ft 18er Dopf von Petromax mit 10 Liter Fett als Friteuse auf meinem Roaring Dragon ein. In der Theorie sollte das meiner Meinung nach auch gehen.:DutchOven!!!:
 

Soundfix

Militanter Veganer
2FA150D3-C641-4B63-9061-E58C5BAD66C3.jpeg
 

Anhänge

  • 2FA150D3-C641-4B63-9061-E58C5BAD66C3.jpeg
    2FA150D3-C641-4B63-9061-E58C5BAD66C3.jpeg
    249,6 KB · Aufrufe: 2.016

Soundfix

Militanter Veganer
Das mit dem FT18 auf dem Roaring Dragon hat richtig gut geklappt. Leider hatte ich so gut wie keine Zeit ein schöneres Foto zu machen
 

Macjackson

Veganer
5+ Jahre im GSV
@Z-CIty @Macjackson
Ich brauch eine neue Friteuse und hab ein Auge geworfen auf die Oleoclean Pro von Tefal, in der Langzeit Verwendung noch immer zufrieden?

Ja, auf jeden Fall. Ich liebe das Ding. Die Frittierergebnisse sind super, ich habe jetzt schon ziemlich viel mit gemacht, vom Fisch im Bierteig bis zur Fleischkrokette, Fallaffel, KFC-Drumsticks etc.. Das geilste ist aber die Ölfilterfunktion. Du kannst das Öl deutlich länger nutzen. Ich hebe die leeren Ölflaschen auf, fülle das Öl wenn es durch ist wieder mit einem Trichter aus dem rausnehmbaren Tank in die Flaschen rein und haue sie in den Mülleimer. Dadurch, dass alle Teile Spülmaschinentauglich (bis auf den Heizstab natürlich) sind ist das Ding auch immer blitzsauber. Wir sind immer noch hochzufrieden. Kindergeburtstage sind damit immer der Hit. Absolute Kaufempfehlung.
 

dj3cw

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Das mit dem FT18 auf dem Roaring Dragon hat richtig gut geklappt. Leider hatte ich so gut wie keine Zeit ein schöneres Foto zu machen
Ist das etwa siedendes Öl im gusseisernen DO auf einem RD?
Das ist lebensgefährlich. Wenn der DO reisst dann wirst du und die Umgebung direkt mit frittiert. Bitte, vielleicht habe ich keine Ahnung oder bin ein Weichei, aber unterlasst besser solche Aktionen. Beim Wok seasoning draussen habe ich auf dem RD mit gaaaanz wenig Erdnussöl eine Stichflamme erlebt die 2m hoch war und mir bei aller Vorsicht die Augenbrauen flambiert hat.
 

Macjackson

Veganer
5+ Jahre im GSV
Ist das etwa siedendes Öl im gusseisernen DO auf einem RD?
Das ist lebensgefährlich. Wenn der DO reisst dann wirst du und die Umgebung direkt mit frittiert. Bitte, vielleicht habe ich keine Ahnung oder bin ein Weichei, aber unterlasst besser solche Aktionen. Beim Wok seasoning draussen habe ich auf dem RD mit gaaaanz wenig Erdnussöl eine Stichflamme erlebt die 2m hoch war und mir bei aller Vorsicht die Augenbrauen flambiert hat.

:rotfll::rotfll:Wenn du das schon erschreckend findest, dann lege ich dir diesen Thread unbedingt ans Herz: https://www.grillsportverein.de/forum/threads/ft3-als-fritteuse-berliner.273952/. :weizen:


Wobei der DOPF grundsätzlich zum frittieren geeignet sein soll... Ich wüsste jetzt nicht, warum der reißen sollte, außer wenn man ihn vielleicht vorher im Eisfach hatte.
 

dj3cw

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Ich wüsste jetzt nicht, warum der reißen sollte
Kann es rational nicht begründen, ungutes Bauchgefühl. Mir ist mal eine gusseiserne befüllte Grillplatte gebrochen obwohl die vorher nicht kalt war oder einen Knacks hatte.
Vielleicht kommt das bei Billigproduktionen vor, Verunreinigungen, Lufteinschlüsse ect.
Ich bin bei sowas super vorsichtig.
 
Oben Unten