• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Suche für meine Zwecke geeigneten Grill

MrSaigon

Militanter Veganer
Hallo liebe Grillsport-Forengemeinde,

ich bin auf der Suche nach einem Grill und hoffe ihr könnt mir die ein oder andere Empfehlung aussprechen in dem doch recht unübersichtlichem Markt der Grills!
Napoleon, Broilking, Santos oder doch der Mainstream Weber - keine Ahnung!

Hier eine grobe Auflistung, für was ich meinen zukünftigen so nutzen möchte):

- Obergrenze €2000 (wenn es denn wirklich sein muss), wenn €1000 reichen, umso besser! :-)
- gegrillt werden vor allem Rindersteaks, ausserdem noch Würstchen & Schweinesteaks
- es sollte ein Gasgrill sein, da ich u.U. auch mal "schnell" etwas grillen möchte und keine 30 min. Vorlauf miteinplanen will mit Kohlen usw.
- Grill sollte möglichst aus Edelstahl sein, zwecks besserer Reinigung
- Sizzlezone/Infrarotbrenner für die Steaks
- er sollte fahrbar sein und eine wertige Verarbeitung haben, sprich fester Stand und sollte auch dem ein oder anderen Windchen standhalten können! (Penthouse-Terrasse)
- ich habe nicht vor irgendwelche ausgefallenen Sachen a la 24h Pulled Pork etc. zu "slow cooken"

Mit freundlichen Grüßen und guten Start in die Grillsaison,
Mr. Saigon
 

grillerp

Metzger
Wie groß soll der Grill denn werden?
Für 1000-2000 EUR ist auf jeden Fall ein solides Markengerät der "großen drei" drin.

Wenn es unbedingt Sizzlezone/Keramikbrenner sein soll, ist Weber raus - die Weber-Alternative nennt sich Sear Station und ist im Prinzip "nur" ein zusätzlicher Rohrbrenner (wobei man auch damit ein Steak ordentlich anbraten kann).

PS: Du könntest mit der Suche z.B. beim Baron S490 IR beginnen: viel Edelstahl, IR-Brenner, relativ geschlossene Aluguss-Brennkammer (wenig windempfindlich beim Grillen), gibt es auch als 3- (dann nur schwarz) oder 5-Brenner-Variante. Und dann vergleichen z.B. mit Broil King Regal, Weber Genesis, Napoleon Rogue SE oder Prestige.
 
OP
OP
M

MrSaigon

Militanter Veganer
Danke für deine Antwort.

Mir wurde der Napoleon P500 empfohlen, bin mir allerdings nicht sicher, ob das etwas übers Ziel hinaus ist.

Die sizzlezone soll so ein bisschen einem Beefer ersetzen, zumindest dachte ich mir das so. Ist das realistisch?
 

grillerp

Metzger
Sizzle vs. Beefer kann am besten jemand beantworten, der beides hat (meine "Sizzle" ist der Holzkohlegrill...)

P500 ist auf jeden Fall ausreichend :-)
Als Auslaufmodell gibt es von Napoleon noch den LEX 485, qualitativ zwischen Rogue und Prestige anzusiedeln. Preislich attraktiv, aber nur noch selten verfügbar.
 

SL-Griller

Militanter Veganer
Wenn du einen wertigen Gas-Grill suchst schau dir mal den Schickling an. Bin über google Suche "Edelstahl Grill" und diesem Forum auf die Marke gekommen. Habe meine Wahl nie bereut.
 

mariov200

Metzger
Hallo, ich nutze aktuell einen Roque 425 zum flachgrillen, einen Souse Vide Stick und Oberhitzegrill für die Steaks.
Ist alles preislich im Rahmen mit Luft nach oben.
 

Mi-Pi

Ⓜ️🅿️
5+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
es sollte ein Gasgrill sein, da ich u.U. auch mal "schnell" etwas grillen möchte und keine 30 min. Vorlauf miteinplanen will mit Kohlen usw.
Gerade bei einem großen Gasgrill solltest Du mind. 30 Min. Vorheizen einplanen.
Sicherlich ist der Aufwand bei einem Gasgrill geringer - Flasche aufdrehen, Regler auf, zünden und einfach warten bis der Grill heiß ist.
 

Vikerl

Militanter Veganer
Wenn dir ein IR Seitenbrenner wichtig ist, dann würde ich unnedingt zu einem Napoleon mit grosser Sizzle Zone greifen. Broil Kings haben einen recht kleinen IR Seitenbrenner, was ich mir bissl mühsam vorstelle.

Der P500 ist eine top Wahl. Ich selber hab mir kürzlich den LEX 485 zugelegt, der quasi die selben Features hat nur nicht so edel verarbeitet ist.
 

Kugelgriller57

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
P500 ist definitiv zu empfehlen. Wenn du aber in dem €1000 Bereich bleiben möchtest und evtl. ein bisschen darunter, dann würde ich mir den Rösle Videro G6-S mal näher angucken. Top Grill für den Preis. Reichlich Fläche, sieht schick aus und hat alles was du anscheinend benötigst.
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Gerade bei einem großen Gasgrill solltest Du mind. 30 Min. Vorheizen einplanen.
Sicherlich ist der Aufwand bei einem Gasgrill geringer - Flasche aufdrehen, Regler auf, zünden und einfach warten bis der Grill heiß ist.
Das ist doch Quatsch. Ich heize meinen LEX 10 min vor und hab den dann bei deutlich über 300 Grad.
Fertige Bratwürste 20 min nach dem Betätigen der Brenner ist bei mir Alltag.
 

Mi-Pi

Ⓜ️🅿️
5+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
Das ist doch Quatsch. Ich heize meinen LEX 10 min vor und hab den dann bei deutlich über 300 Grad.
Fertige Bratwürste 20 min nach dem Betätigen der Brenner ist bei mir Alltag.
Klang hier anders ...
Hallo,

also wenn deine Familie dir nur 10min fürs Grillen gibt, würde ich dir - ohne Spaß - eine neue Mikrowelle mit Grillfunktiin vorschlagen. Die sollte in dem Budget locker drin sein. Grillen in 10min ist schlichtweg unrealistisch.
Gruß
..., aber sei’s drum!

Ich wünsche Dir ein schönes Osterwochenende 🐣
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
auch mal "schnell" etwas grillen möchte und keine 30 min. Vorlauf miteinplanen will mit Kohlen usw.
Erst mal frohe Ostern...
So macht man das, allerdings mit Unterteller und Spiritus getränktem Küchenpapier. 30min Vorlauf, wo gibt es sowas?
IMG_20210330_201541.jpg
 

sharkoon

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Klang hier anders ...

..., aber sei’s drum!

Ich wünsche Dir ein schönes Osterwochenende 🐣
Ja der Unterschied zwischen 10 und 20 min sollte dir geläufig sein, oder?

Ein Gasgrill, denn man immer 30 min vorheizen muss, ist entweder kaputt oder zu schwach. Was da allein für das Vorheizen an Energie und Kosten drauf geht, würde mich auf Dauer stören.
 

Harro51

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Napoleon, Broilking, Santos oder doch der Mainstream Weber - keine Ahnung!
Na da fehlt ja noch einer der zu den qualitativ besseren (vom Material und Ausstattung) her) zählt, Broilchef Paramount, grillen tun die alle :D
Zählt auch, ausstattungsbereinigt, zu den preiswerteren Grills, aber nicht billig.
 

BINNI

Metzgermeister
Kann da den Schickling Premio Gas XL empfehlen. Hochwertiges Edelstahl ohne Ende und top Grillergebnisse
 
Oben Unten