• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Suche noch mitreisende für Fotoreise nach Uganda/Afrika 08.2015

Macjue

Vegetarier
Uganda, die „Perle Afrikas“, vom 07.08. – 22.08.2015, eine Reise für alle Foto- und Naturbegeisterten!

Zum zweiten Mal bietet Jürgen Machulla, Vorstand des 1. Fotovereins digital Kulmbach e.V., in Zusammenarbeit mit Tugende Begegnungsreisen eine Rundreise durch Uganda, speziell für Foto- und Naturbegeisterte, an.

Die Reise bietet Ihnen eindrucksvolle Begegnungen mit vielen Tieren Afrikas in atemberaubender Natur und natürlich auch zahlreiche Kontakte mit der ugandischen Bevölkerung - ein Detail, was gerade die Reisen von Tugende auszeichnet.

Highlights der Reise sind unter anderem eine Fußsafari zu den letzten Nashörnern Ugandas, eine geführte Tour durch den letzten Mahagoni-Urwald der Welt, um uns auf die Suche nach Schimpansen zu machen, oder ein mehrtägiger Aufenthalt im Murchison Nationalpark mit Touren sowohl zu Fuß, mit Boot als auch mit Pkw.

Der Mount Elgon mit seiner grandiosen Landschaft und die Nilquelle am Viktoriasee mit seiner imposanten Vogelwelt werden Sie ebenfalls begeistern. Lassen Sie sich entführen in eine der abwechslungsreichsten Landschaften in Afrika!

Weitere Infos gerne per PN
 
OP
OP
Macjue

Macjue

Vegetarier
@Admin
Google doch mal nach Sterbefälle nach Zeckenbis in Deutschland. Mal schauen, ob du dich dann noch in den Garten traust :hmmmm:
Gruß Macjue
 

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
Wir sind geimpft :)
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Sterbefälle nach Zeckenbis in Deutschland
Ich habe einen verbrieften Fall gefunden, der war 2011.

Da scheint mir das Risiko auf dem afrikansichen Kontinet bedeutend größer, auch wenn ich Afrika liebe. ;)
 
OP
OP
Macjue

Macjue

Vegetarier
Ich kenne alleine 2 Personne, die an folgen eines Zeckenbisses gestorben sind!
Steht halt nicht auf dem Todenschein )-: meistens versagen Organe die dann auch zum Tode führen.
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
2 Personne, die an folgen eines Zeckenbisses gestorben sind
Und im selben, leider nicht genannten Zeitraum, in dem die zwei Dir bekannten Personen gestorben, sind wie viele der Malaria oder anderen, aus Afrika mitgebrachten Erkrakungen, erlegen?

Versteh mich nicht falsch, selbstverständlich gibt es Regionen in Deutschland in denen Zecken ein nicht zu vernachlässigendes Risiko darstellen, aber dies steht in keinem Verhältnis zum Erkrankungs-Risiko in etlichen Ländern Afrikas.

Fakt ist, wenn ich in meinen Garten gehe, werde ich schwerlich an Gelbfierber erkranken und auch die Gefahr, dass mir Malaria übertragen wird, strebt gegen Null.

Grüße
Gerhard

PS: Wir hatten bisher zwei traumahfte Urlaube in Afrika, und wenn das Schicksal uns wohlgesonnnen ist, werden wir immer wieder dort hin reisen.
 

Mile

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hmmm, aus dem Grund meidet ihr Afrika?
Dann hab ich auf meinen Reisen ja gottseidank immer verdammt viel Glück gehabt.:ola:

Nicht falsch verstehen, aber ein gewisses Risiko gibt's doch mit allem.
-Strassenverkehr
-Zecken
-Flugzeug
-auf Hawai schnorcheln
- usw....

Man darf sich da nicht so verrückt machen, einfach ein bisschen vor Ort aufpassen.

Gruß
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
[QUOTE="Michaelleo, post: 2303519, member: 47944"...]ihr...[/QUOTE]

Ich weiß jetzt nicht genau, wer mit 'ihr' gemeint ist.

Aus meinen Beiträgen sollte relativ klar zu entnehmen sein, dass ich Afrika nicht meide, wohl aber etwas Mühe habe, wenn das Erkrankungsrisiko in Afrika mit dem im heimischen Garten gleichgestellt wird.

Und ja, auch ich habe bisher Glück gehabt, und das, obwohl ich die Malariy-Prohylaxe wegen Unverstäglichkeit das erste Mal absetzten musste.

Grüße
Gerhard
 

Mile

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
[QUOTE="Michaelleo, post: 2303519, member: 47944"...]ihr...
Hallo,

das "ihr" war jetzt eher verallgemeinert gemeint.
Da man doch immer wieder damit konfrontiert wird, wie "gefährlich " es überall ist.
Z.B. bei meiner Vietnamreise wurde ich vom großen Teil meiner Kollegen für verrückt gehalten, wie ich nur in ein Land mit soooo vielen gefährlichen Krankheit reisen kann.

Nix für ungut :-)
 

DundD

Bundesgrillminister
Ich fand's jetzt auch ein bissl seltsam das auf diesen Thread hier sofort mit (Todes-)Gefahren geantwortet wird.
 

huharald

Grillkönig
:hmmmm: tja so schnell hat die Diskussion absolut nichts mehr mit dem Thema vom Threadersteller zu tun.

Hoffe es findest sich jemand, klingt nach einem tollen Erlebnis! Wenn ich nicht meine nächsten 2 Urlaube schon verplant hätte, wäre es eine echte Überlegung
 

Admin

BOFH
Teammitglied
20+ Jahre im GSV
OP
OP
Macjue

Macjue

Vegetarier
Viele der ach so gefährlichen Krankheiten Afrikas sind nicht von Grundauf so gefährlich, sonder es sterben so viele Menschen zum Beispiel an Malaria, da die medizinische Versorgung so schlecht ist.
Trifft so eine Krankheit auf einen unterernährten Menschen der keinen zugang zu einer medizinischen Einrichtung hat kann diese sehr schnell auch tödlich enden. Für einen gesunden Mitteleuropäer der sich in medizinische Behandlung begeben kann, ist Malaria nicht viel gefährlicher als eine starke Grippe. Für Gelbfieber und Hepatitis gibt es Impfschutz, nur wer hat den schon in Afrika )-:
 
Oben Unten