• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Suche scharfe Messer für die Küche - Empfehlungen?

4Helden

Militanter Veganer
Bin ja auch auf der Suche nach einem guten Santoku Messer.
max. Budget war eigentlich 100€.
Jetzt könnte ich ein neues Kai Shun DM0702 für 125€ bekommen.(Kostet ja eigentlich um die 160-180€)
Gibt es etwas besseres für den Preis, oder kann ich da getrost zugreifen.
 

Ben Lkm

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Frage:
was ist von der Zwilling 4 Sterne Serie zu halten?
 

Mr. Pink

Messer-Guru
15+ Jahre im GSV
Bin ja auch auf der Suche nach einem guten Santoku Messer.
max. Budget war eigentlich 100€.
Jetzt könnte ich ein neues Kai Shun DM0702 für 125€ bekommen.(Kostet ja eigentlich um die 160-180€)
Gibt es etwas besseres für den Preis, oder kann ich da getrost zugreifen.
Kauf dir lieber ein Herder K5. Es ist das sinnvollere Messer und auch eine Santoku-Form.

Frage:
was ist von der Zwilling 4 Sterne Serie zu halten?
Nicht allzu viel. Wenn du eine Beratung zu Messern brauchst, mach am besten einen eigenen Thread auf.
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Die 4 Sterne sind nichts besonderes, irgendwie Durchschnitt. Die 5 Sterne haben wenigstens einen sehr guten, ergonomischen Griff und sind auch einigermaßen dünn ausgeschliffen, was ich so gesehen habe.
 

Botted

Veganer
Ich habe das santoku von Kai shun und das Hataka und das katano von chroma Porsche Design.
Ale drei top Messer aber das Kai is halt Pflegeaufwendig .
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ne, nicht das Wakoli set. Mehrere Gründe: Zum Einen sind die kleinen Santokus nicht gerade die vielseitigsten Messer. Das ist eigentlich die Größe eines Petty. Diese kleinen Santokus würde ich bloß benutzen wenn kein anderes in der Größe verfügbar ist. Zum anderen ist die Klinge an den Erl geschweißt, hat einen Kropf, was bei einer Santokuklinge nochmal die ohnehin kurze Schneidenlänge verkürzt, weil es meistens nach dem Bart noch eine Fehlschärfe gibt. Beim Schärfen ist ein Bart auch ein Hindernis. Beim kleinen Santoku ist der Bart halbhoch, was meiner Ansicht nach grauenhaft aussieht. Entweder ganz oder garnicht, aber nicht halb, bloß weil man als Hersteller nur zwei Griffgrößen zur Verfügung hat.

Wenn du sowas damastartiges willst, würde ich dich auf die Edenmesser verweisen. Ein Santoku (oder Kochmesser) ein Schälmesser 9cm und ein Petty kosten zusammen, wenn sie im Warenkorb liegen 85€.

Aber eigentlich würde ich raten ein einzelnes Messer zu kaufen. z.B. Das Herder Standardsantoku oder das K5 von Herder, das Tadafusa Santoku, oder ein Eden Kanso Santoku (knifes &tools). Wenns auch ein Gemüsemesser sein darf, z.B. eins der Nakiris von Kochland. Egal welches davon du kaufst, du wirst nur noch ungern auf die Tuppermesser zurückgreifen wollen.
 

Broiler83

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Warum willst du denn unbedingt die Santoku Form?

Diese Form ist nämlich imho vom Nutzwert her eher eingeschränkt.
Wenn man ein gutes Santoku günstig bekommt, dann würde ich zuschlagen....
Ansonsten bin ich eher beim Herder K5, oder einem Gyuto.
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ja, richtig. Ich habe im anderen Thread gelesen, dass du nicht weißt ob "Küchenmesser" oder Santoku. Wahrscheinlich meinst du Kochmesser oder Chefmesser oder Gyuto, denn ein Küchenmesser ist das Santoku auch. Ein Kochmesser ist etwas universeller. Man kann aber auch mit einem Santoku arbeiten. Das Santoku ist für den Wiegeschnitt schlechter geeignet.
Tadafusa Gyuto, Eden Kanso
 

4Helden

Militanter Veganer
Genau.
Irgendwie hat es mir die Form und die Optik der Santoku´s angetan. Von den Erschwinglichen ist eines der schönsten für mich das Kai Shun Premier Tim Mälzer. Was mir aber zu teuer ist. Abgesehen von den Messern die holgermueller hier so zeigt ;-)
Der andere Threat kann eigentlich auch geschlossen werden. Da ich die Tuppermesser nochmal aufbereiten lasse hat sich das mit dem Kochmesser eigentlich erledigt.
Wollte mir für die Küche halt mal was "gutes" gönnen.
Etwas was nice aussieht, vielseitig ist und vorallem Rasierklingen scharf ist.
Nach diversen gelesenen Beiträgen und Vergleiche kommt da für mich eigentlich nur ein Santoku-Messer in frage.
Das soll auch nur für mich sein, meine Frau kann weiter die Tuppermesser Vergewaltigen ;-)
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Wenn du ein scharfes Messer willst, musst du es schärfen. Rasierklingenschärfe hält nicht lange, wenn überhaupt vorhanden im Neuzustand.
Wenn du mit "Schärfe" ein schneidfreudiges Messer meinst, das leicht schneidet. Die Empfehlungen stehen schon da.
 

jakky

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Kauf dir lieber ein Herder K5. Es ist das sinnvollere Messer und auch eine Santoku-Form.


Nicht allzu viel. Wenn du eine Beratung zu Messern brauchst, mach am besten einen eigenen Thread auf.

Das K5 kann ich auch echt nur empfehlen! Ich nutze es jetzt glaube ich ca 3 jahre und bin echt super zufrieden damit! Der rostende Stahl bleibt echt lange scharf, einen Grundschliff hat es in dieser Zeit nicht bekommen, wurde nur mit dem Keramikstab abgezogen...

Da ich sehr zufrieden bin kamen mit der Zeit dann noch weitere dazu, im Moment K1, K5, 2 Buckels, Klassiker Gemüsemesser, Grandmoulin :)

Es sollte einem aber vorher klar sein das man mit solchen Messern (Holzgriff, rostender Stahl) entsprechend pflegsam umgehen muss, dann kauft man sowas aber glaube ich nur einmal im Leben und freut sich immer wenn man was schneidet!
 

hangingloose

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das wichtigste ist, das Messer muss gut in deiner Hand liegen.
und gut schneiden sollte es auch ;-)

ich kann bei dem geballten Expertenwissen hier nicht viel beisteuern.
Nur so viel: ich habe mir bei http://tosa-hocho.de/ aufgrund von Optik und Preis ein paar Messer bestellt.
u.a. zwei baugleiche einmal in der normalen Ausführung und einmal als Zakuri, die deutlich dünner gearbeitet wurden.
http://tosa-hocho.de/zakuri
Was soll ich sagen, wenn es darum geht "weiches" Fleisch zu schneiden, gehen beide Messer wie durch Butter... genial!
Wenn ich aber gerade für das Wokken u.a. Möhren scheinde, merkt man den Unterschied in der Breite extrem!!!

=> willst du "härteres" Gemüse schneiden achte darauf ein dünnes Messer zu kaufen.

ich will mein Zakuri - Nakiri und mein Zakuri Bunkaboocho (bei meiner Freundin in der Küche) nicht mehr missen! (Auch wenn es mit wahrscheinlich für den Preis andere noch bessere Messer geben wird, würde ich diese mir jederzeit wieder kaufen)

Das Schleifen auf einem Schleifstein sollte man aber dann auch beherrschen ;-)
 

Meteora 360

Grillkönig
Ich wohne in Oldenburg und bin auch gerade auf der Suche nach einem Messer für die Küche. Sollte was in Richtung Kochmesser sein, wenns sowas gibt einen "Allrounder".
Habt ihr Empfehlungen zu Messern die man im Einzelhandel bekommt, also vorher auch mal anfassen kann?
Geschäfte gibts hier alles. WMF, Galeria Kaufhof, Depot und Konsorten.
Oder sollte man da in einen Fachhandel bzw. Internet?
 

carbo

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Anfassen ist erstmal gut um sich eine Meinung zu bilden in welche Richtung es gehen soll. Schweres/Leichtes Messer, welche Balance welcher Griff. Ansonsten Internet. Wenn daraus ein richtige Kaufberatung werden soll bitte die Fragen beantworten.
 
Oben Unten