• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Suche Tipps wegen Garagendach

Hörnchen

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

bin gerade dabei eine Garage zu mauern. Nun ist es langsam soweit sich Gedanken über das Dach zu machen.
Zuerst wollte ich eine isolierte sogenannte Sandwichplatte auf Holzbalken nehmen. Diese sind aber recht teuer und bei uns in der Gegend nicht so einfach zu bekommen.
Jetzt frage ich euch: Was für Materialien kann ich alternativ nehmen?
Zur Info: Die Neigung ist recht gering, auf 6m Länge fällt das Dach etwa 45cm. Ziegel fallen deshalb aus.
Hier sind noch ein paar Fotos:

2014-06-21 11.09.08.jpg
2014-08-04 18.00.47.jpg
2014-10-11 17.38.12.jpg
 

Anhänge

  • 2014-06-21 11.09.08.jpg
    2014-06-21 11.09.08.jpg
    187,6 KB · Aufrufe: 4.950
  • 2014-08-04 18.00.47.jpg
    2014-08-04 18.00.47.jpg
    177,6 KB · Aufrufe: 4.991
  • 2014-10-11 17.38.12.jpg
    2014-10-11 17.38.12.jpg
    157,6 KB · Aufrufe: 10.183
G

Gast-dCMCcA

Guest
Hallo, warum nimmste keine Trapezbleche, einfach zu verlegen, kosten nicht die Welt und die kann jeder Dachdeckerbetrieb besorgen.

:anstoޥn:
 
G

Gast-dCMCcA

Guest
@PuMod
ich glaub hier gehts nicht um schick oder billig, Sandwitchplatten find ich für ne normale Garage nicht unbedingt notwendig oder lieg ich da verkehrt??

:anstoޥn:
 
G

Gast-dCMCcA

Guest
soll heißen...ja schon, meine Garage hat ein Gefälle von 30cm auf 8,5m und da hab ich jetzt die 3. Eindeckung drauf, man lernt ja dazu.
1. Eindeckung von nem Arbeitskollegen, Eternit-Wellplatten, war fürn A...
2. Eindeckung von nem Dachdecker, auf die Verschalung Büffelhaut, war nach 5 Jahren fürn A...
3. Eindeckung selbst gemacht, Trapezblech, dicht und ohne Probleme, seit 8 Jahren.
 

carmai24

AC/DC-Alt-Luftbesenrocker
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
Eindeckung von nem Dachdecker, auf die Verschalung Büffelhaut, war nach 5 Jahren fürn A...
Da hätte ich aber mit dem Dachdecker ein ernstes Wort gesprochen. Es kann nicht sein, das Büffelhaut nach 5 Jahren undicht wird.

@Hörnchen Mach es einmal vernünftig und dann hast Du ein Leben lang Ruhe.
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
soll heißen...[...]


...soll heißen:

Nutzung der Garage:
  • Stehen darin z.Bsp. Oldtimer (hohen Anspruch an das Raumklima, evtl. wird sogar dann klimatisiert)?
  • Oder ist es ein Geräteschuppen?
  • Oder dient die Garage dem zeitweiligen Aufenthalt?
  • tbc

Gestalterische Fragen:
  • Steht die Garage nah am Wohnhaus?
  • Soll das Dach der Garage sich an die Gestaltung der Umgebung anpassen (städtebaulich)
  • wie hochwertig soll der Bau ausgeführt werden. Spielt Materialität eine Rolle?
  • Gibt es einen Bebauungsplan der die Dachdeckung regelt (Gestaltungssatzung)?
  • tbc

Funktionelle/ Technische Aspekte:
  • Werden irgendwelche Lasten am Dachtragwerk der Garage abgehängt? (Deckenkrane, Lager-Zwischenebene etc.)
  • Spielt die Raumakustik eine Rolle (V8 Hemi Motor vs. Wohngebiet)
  • Muss das Dach an ein anderes Dach angeschlossen werden?
  • Muss das Dach an eine andere Fassade angeschlossen werden
  • Wird eine Attika ausgebildet?
  • Wie wird das Dach entwässert? Innen? Außen?
  • tbc

Ich wollte mit der Frage "billig" oder "schick" einfach nur implizieren, dass hier noch einige Informationen zu geben sind. Der TO stellt (für den fachlich versierten) eine Frage die sich ungefähr so anhört:

"Was für ein Auto soll ich kaufen? Es soll fahren, und grün sein."

*trällert*
es köööönte so einfach seiiiin... isses aaaber nich... :-)

Gruß
Pu
 
G

Gast-dCMCcA

Guest
@PuMod

danke für die ausführliche Auskunft, an das alles hätte ich als Laie im Leben nicht gedacht, ja ich weiss dafür gibts Fachleute, bei mir hats halt gepasst.
Bin mal gespannt welche Infos von Hörnchen noch kommen.

@carmai24
mit dem Dachdecker reden ging leider nicht mehr, der ist 2 Jahre später verstorben aber ich bin dem auch nachträglich nicht böse, der hat mir schon viel geholfen.


:anstoޥn:
 
OP
OP
Hörnchen

Hörnchen

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Ok, da muss ich ja einiges beantworten

Nutzung: Hauptsächöich Moppedwerkstatt, stehen ständig meine 2 Schätzchen drin. Vielleicht kommt der Roller auch dazu, zum Schrauben raus.

Anforderung: Sollte dicht sein (na klar), etwas die Wärme halten wenn ich im Winter schraube. Evtl. kommt ein Flaschenzug ans Gebälk, wird aber dann berücksichtigt.

Technisch: Die Garage ist direkt an die Hauswand gebaut, das Dach wird an dieses anschliessen. Es kann nicht die gleiche Bedachung verwendet werden, zuwenig Gefälle. Macht nix.
Etwas knifflig ist die Dachfläche: Ich habe das Grundstück ausgenutzt und die Aussenmauer an der Grenze entlang gelegt. Diese ist an der Stelle nicht geradlinig/rechtwinklig, deshalb ist die Rückwand 1,3m länger wie bei der Einfahrt. Zudem habe ich die Einfahrt etwas aus dem Winkel gesetzt aus optischen und praktischen Gründen. Deshalb habe ich nur einen rechten Winkel, dor wo die Rückwand an das Haus trifft.
Entwässert wird aussen, das Wasser läuft die Länge nach hinten, dort ist die Dachrinne.

Sandwich kam mir mit der Zeit vor wie mit Spatzen auf Kanonen schiessen oder wie das heisst. Trapezblech hört sich gut an, das könnte ich innen noch isolieren...
 
OP
OP
Hörnchen

Hörnchen

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
hmm, auch richtig. Aber bei uns in der Gegend gibts keine SW-Platten zu kaufen, muss ich mir anliefern lassen. Und die Zulieferung ist echt happig.
Zudem denke ich dass das übertrieben ist. Wenn es dann mal richtig kalt ist kann ich das Schrauben auch mal lassen

Was habt ihr denn auf euren Garagen drauf?

noch eine Erklärung: Ich habe die Garage von der Bodenplatte bis jetzt selber gebaut, mir Tipps eingeholt wenn ich unsicher war. Ich hatte mir das vorgenommen, wollte wissen ob ich es kann und es hat bis jetzt gut hingehauen. Zudem machts Spass (ohne Zeitdruck, mit nem Bierchen wenn der Nachbar vorbei schaut und so). Natürlich mache ich das auch alleine fertig
 
G

Gast-dCMCcA

Guest
Ich kann dir morgen mal paar Bilder einstellen, meine ist 8 Meter lang und 8,5 Meter breit. Ich hab jetzt die Trapezbleche drauf und von innen mit Isover isoliert, Dampfsperre angebracht und jetzt kommt noch eine Verkleidung mit OSP-Platten und dann habe fertig.
:anstoޥn:
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
...also:

ich empfehle, aufgrund der Dachfläche, eine ganz klassische Dachdeckung: Folgendermaßen:

doc00236220150317084732_001.jpg


Variante 1 mit ein wenig Dämmung
Variante 2 ohne Dämmung

Ich tendiere zu Variante 1, denn du hast bereits, für eine Garage, recht hochwertige Ziegelsteine vermauert. Eine Mindestdämmung lässt dir die Freiheit einen Heizkörper aufzustellen und nicht ausschließlich für die Mannheimer zu heizen (ja ich bin mir bewusst es ist nur eine Garage die auch Tore hat...)

Durch die Holzkonstruktion hast du folgende Vorteile:

1. Jederzeit kannst du mit ein paar Holzschrauben unten etwas befestigen
2. Jeder Balken kann unterschiedlich lang sein (wie der Grundriss deiner Garage) und es gibt keine doofen Ecken beim Abdichten...

und damit kommen wir zu
3. ein herkömmliches Bitumendach lässt sich sehr gut auch "außerwinklig" andichten.
4. der Anschluss an das Wohnhaus ist mit einem Standardprofil möglich:

Flachdach-Attika.jpg

(Quelle: Dachdecker.com)

Weiterhin kannst du es selbst stemmen. Die Balken bestellen, befestigen und die Schalung aufbringen. Ich würde eine sinnvoll hohe Attika ausbilden, damit das Wasser gut abfließen kann. Mit deiner Dachneigung 7,5% bist du auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Bei der Wahl der DAchbahnen würde ich bei der Oberlage auf eine beschieferte Kaltklebebahn zurückgreifen. Diese lässt sich für den Laien, auch wenn etwas teurer, gut verarbeiten. Bauder bietet sogar ein System an, wo man es sich aussuchen kann...

So weit jetzt erstmal fürs Grobe.

Wenn du dich für das Trapezblech entscheiden solltest, BITTE NICHT INNNEN DÄMMEN! Ich will dazu jetzt keinen bauphysikalischen Exkurs abhalten, aber glaub mir einfach :-)

Im übrigen bin ich der festen Überzeugung, dass dich ein Trapezblech in Summe teuer kommt als ein paar Balken und OSB-Schalung. Dies ist aber auch stark von örtlichen Preisen der Lieferanten abhängig.

Gruß
Pu
 

Anhänge

  • doc00236220150317084732_001.jpg
    doc00236220150317084732_001.jpg
    93,2 KB · Aufrufe: 4.834
  • Flachdach-Attika.jpg
    Flachdach-Attika.jpg
    13,7 KB · Aufrufe: 6.188
OP
OP
Hörnchen

Hörnchen

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Ok, das heisst bei beiden Varianten ist eine Bitumenbahn oder Dachpappe vorgesehen...auch eine Möglichkeit. Muss da die Dampfsperre auch absolut dicht auch an den Rändern sein?
 

PuMod

5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Ok, das heisst bei beiden Varianten ist eine Bitumenbahn oder Dachpappe vorgesehen...auch eine Möglichkeit. Muss da die Dampfsperre auch absolut dicht auch an den Rändern sein?

Bei der Variante mit der Dämmung - ja. Sonst durchnässt die Dämmung (bzw. könnte durchnässen) . Aber hier gibt es auch das passende Produkt. Soprema-Klewa, Bauder etc.. da nehmen die sich alle nix.
 
G

Gast-dCMCcA

Guest
Sodale jetzt mal paar Bilders, wenns zuviel ist sag was, will ja nicht Deinen Fred mit meinen Bildern zuschütten.

Vom Haus aus aufgenommen, sind alles nur Handybilder

IMAG2709.jpg


und nochmal, bissl näher
IMAG2710.jpg


IMAG2711.jpg



Das ist eine Problemecke
IMAG2713.jpg


von innen, Balken 8 oder 10x20 cm, habs jetzt nicht gemessen, darauf sind 1'' Bretter und dann kommt die Büffelhaut, die hab ich auch nicht entfernt als ich die Trapezbleche verlegte,lediglich Kanthölzer 40x60 mm wurden noch aufgeschraubt.

IMAG2714.jpg


von innen wurde mit 20 cm Steinwolle gedämmt und eine Dampfsperre aufgebracht, da kommen jetzt noch OSB-Platten als Deckenverkleidung rein und das wars dann.
IMAG2716.jpg


Das hier ist die angesprochene Problemecke, an die Wand grenzt Nachbars Garage an, war früher mal ein Schweinestall, da ist nun seine Dachrinne kaputt und das Wassr läuft zwischen die beiden Wände, seine und meine.
IMAG2715.jpg




meine Wand von innen, feucht und Ausblühungen sind auch schon da
IMAG2718.jpg


IMAG2719.jpg


IMAG2721.jpg



IMAG2717.jpg


Die letzten Bilder haben zwar nix mit Deinem Dach zu tun, ich will hier nur zeigen wies aussieht wenn z.B. ein Wandanschluss nicht richtig gemacht ist oder auf irgendeine Art Wasser ins Mauerwerk gelangt.

:anstoޥn:

Jetzt sind die Bilder dureinander, so ein Mist
 

Anhänge

  • IMAG2709.jpg
    IMAG2709.jpg
    165,9 KB · Aufrufe: 5.517
  • IMAG2710.jpg
    IMAG2710.jpg
    126,3 KB · Aufrufe: 4.764
  • IMAG2711.jpg
    IMAG2711.jpg
    120,7 KB · Aufrufe: 4.871
  • IMAG2713.jpg
    IMAG2713.jpg
    136,8 KB · Aufrufe: 5.024
  • IMAG2714.jpg
    IMAG2714.jpg
    91,2 KB · Aufrufe: 5.100
  • IMAG2715.jpg
    IMAG2715.jpg
    97,4 KB · Aufrufe: 4.967
  • IMAG2716.jpg
    IMAG2716.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 5.836
  • IMAG2717.jpg
    IMAG2717.jpg
    80,2 KB · Aufrufe: 4.638
  • IMAG2718.jpg
    IMAG2718.jpg
    110,9 KB · Aufrufe: 4.574
  • IMAG2719.jpg
    IMAG2719.jpg
    119,7 KB · Aufrufe: 4.525
  • IMAG2721.jpg
    IMAG2721.jpg
    130,6 KB · Aufrufe: 4.653
OP
OP
Hörnchen

Hörnchen

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
prima, danke. Das wollen wir doch, Bülders!

Ich nehme doch Trapezblech. Jetzt wurde nur erwähnt dass man da nicht dämmen soll...warum?
 
Oben Unten