• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Szarvaspörkölt a Nokedli (ungarisches Hirschgulasch mit Knöpfle)

Einweggriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Servus Zusammen,

letztens war "Kitchen Impossible" in Ungarn zu Gast. Die Herausforderung bestand aus einem Pörkölt :confused:
Soll man ja nicht glauben, aber tatsächlich mal wieder was im Fernsehen gelernt. Was wir als "Gulasch" kennen, ist in Ungarn ein "Pörkölt". Und "Gulyás" ähnelt eher einer Gulaschsuppe bei uns. Oder so ähnlich.
Na egal, jedenfalls war das Pörkölt in der Sendung mit Wildschwein. Aber auch anderes Wild wird gerne genommen. Und da ich noch Hirsch-Schlegel aus dem letzten Spätherbst im Froster hatte, wollte ich mich mal an einem original ungarischen Hirsch-Gulach (= szarvaspörkölt) versuchen.
Und hier kam dann der Vorteil zur Geltung in einem international operierenden Unternehmen zu arbeiten. Ich habe eine liebe nette Kollegen aus Debrecen nach ihrem Familien-Geheim-Rezept gefragt, und sie hat es mir netterweise auch zukommen lassen (Gott sei Dank ins Deutsche übersetzt) - Vielen Dank, Judit :thumb1:

Jetzt aber genug gelabert, es folgen Bilder.

Hier seht Ihr die Zutaten versammelt:
ein gutes kg Hirsch-Schlegel, gewürfelt
ca. 800g Zwiebeln, fein gehackt (hinten rechts in der Schüssel)
gelbe Rüben und Petersilienwurzel
rote Paprika und Tomaten (eigentlich ja fleischigere, aber die Kleinen lagen noch rum und mussten weg)
Wildfond
Schweineschmalz
Rotwein
Tomaten- und Paprikamark (da hab ich kein ungarisches bekommen, deswegen hab ich mir mit türkischem beholfen)
süßes und scharfes Paprikapulver
Preiselbeeren zum abrunden

P2195448.JPG


AZK anfeuern und zuerst die Zwiebeln schön anschwitzen (in der Mitte schmilzt gerade noch eine Zusatzportion Schmalz).

P2195452.JPG


Dampft ganz schön

P2195453.JPG


Dann das Fleisch dazu und leicht Farbe nehmen lassen.

P2195456.JPG


Jetzt das Tomaten- und das Paprikamark dazu

P2195457.JPG


Und das klein gewürfelte Gemüse

P2195458.JPG


Mit dem Rotwein ablöschen

P2195459.JPG

Jetzt noch den Fond, die Gewürze (neben dem Paprika noch Salz und Majoran) und ein Kräuter-Ei (Lorbeer, Wacholder, Rosmarin, Piment) dazu.

P2195461.JPG


P2195462.JPG


Deckel drauf und warten (drunter lagen 8)

P2195463.JPG


Nach ungefähr 3 Stunden (zwischendurch immer mal wieder nach der Flüssigkeit schauen und mit Wein angießen) war das Pörkölt fertig. Ach ja, die die Preiselbeeren kamen auch dazu.

P2195464.JPG


P2195466.JPG


Und kam auf den Tisch.

P2195467.JPG


Dazu gehören, so war es auch beim Mälzer, "Nokedli". Kennt man auch bei uns als Köpfle :-) Und wie es der Zufall so wollte, hab ich noch welche im Vorrat gefunden.

2017021917392200.jpg


Tellerbild

P2195469.JPG


Nahaufnahme

P2195472.JPG


Fazit: mal ein für mich ganz anderes Hirschgulasch, welches ich sonst eher "traditionell" fast ohne Paprika mache. Sehr lecker! Die Ungarn können's halt :-)
 

Anhänge

  • 2017021917392200.jpg
    2017021917392200.jpg
    192,3 KB · Aufrufe: 768
  • P2195448.JPG
    P2195448.JPG
    126,3 KB · Aufrufe: 825
  • P2195452.JPG
    P2195452.JPG
    112,8 KB · Aufrufe: 787
  • P2195453.JPG
    P2195453.JPG
    71,8 KB · Aufrufe: 782
  • P2195456.JPG
    P2195456.JPG
    142 KB · Aufrufe: 788
  • P2195457.JPG
    P2195457.JPG
    127,6 KB · Aufrufe: 784
  • P2195458.JPG
    P2195458.JPG
    135,7 KB · Aufrufe: 793
  • P2195459.JPG
    P2195459.JPG
    142,9 KB · Aufrufe: 784
  • P2195461.JPG
    P2195461.JPG
    143 KB · Aufrufe: 783
  • P2195462.JPG
    P2195462.JPG
    160,7 KB · Aufrufe: 783
  • P2195463.JPG
    P2195463.JPG
    148,8 KB · Aufrufe: 773
  • P2195464.JPG
    P2195464.JPG
    156,2 KB · Aufrufe: 782
  • P2195466.JPG
    P2195466.JPG
    137,5 KB · Aufrufe: 770
  • P2195467.JPG
    P2195467.JPG
    149,5 KB · Aufrufe: 795
  • P2195469.JPG
    P2195469.JPG
    127,2 KB · Aufrufe: 784
  • P2195472.JPG
    P2195472.JPG
    112,5 KB · Aufrufe: 806

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Thomas,

schönes Gulasch :thumb2:

Da hätte ich gerne einen Teller voll genommen
happa.gif


:prost:
 

Anhänge

  • happa.gif
    happa.gif
    488 Bytes · Aufrufe: 756

Henk

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Sehr geil, hätte ich den Bauch nicht voll, würde ich nen Teller nicht verachten!
 

Utti

Der durstige Wurst-Sommer-Santa
5+ Jahre im GSV
Foto des Monats
★ GSV-Award ★
Sauber! Und dein DO ist auch heile geblieben :-) Wie schön, wenn man die Hitze zu Dosieren weiß :-D
 

Peter

.
10+ Jahre im GSV
★ GSV-Award ★
Servus Thomas

das gefällt mir sehr. Ein tolles Rezept, das ich mir speichere. Ich denke, dass es Unmengen an Rezept-Varianten gibt. Was der Garten oder bzw. die Landwirtschaft halt so hergab...

Toll, super gemacht :daumenzwinker:
 
Oben Unten