• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Temperatur-Probleme mit WSM + KOKOKO Eggs Briketts

lkwpeter

Militanter Veganer
Hallo,

ich hoffe hier auf Hilfe, weil wir jetzt bereits das zweite Mal infolge Temperatur-Probleme beim Smoken hatten.

Kurz ein paar Eckdaten:

Smoker: WSM 47 cm
Briketts: KOKOKO Eggs
Außentemperatur: ca. 20 Grad (beide Male)


Vorgehensweise:

1.) Briketts in Kohlebecken geschüttet, im Inneren ein Loch gelassen.

2.) Briketts mit großem Anzünderkamin angezündet (bis fast weiß) und in die Mitte des Kohlebeckens geschüttet. Wasserschale mit HEIßEM Wasser befüllt.

2017-08-19 12.30.37.jpg


3.) Öffnungen des Smokers alle voll auf (sowohl unten als auch oben)

4.)
Nach ca. 20 Minuten Wartezeit (150°C) mit Regelung angefangen:
  • Unten halb zu gemacht, oben noch offen gelassen.
  • nach weiteren 20 Minuten (125°C) oben nachgeregelt und ebenfalls halb zu.
  • End-Temperatur nach weiteren 20 Minuten = ca. 110°C.
  • Grillgut aufgelegt und 3 - 4 Holzchunks hinzugefügt.
  • Nach Auflegen gewartet, ob Temperatur wie gewünscht steigt -> alles in Ordnung.


Problembeschreibung:

Nach etwa 1 Std. Einregeln + 1 Std. mit Grillgut haben wir uns wieder dem Smoker gewidmet und erschrocken festgestellt, dass die Temperatur nur noch bei 80°C lag. Auch war kein Rauch mehr wahrzunehmen. Da wir das Problem beim letzten Mal auch schon hatten, haben wir die Klappe aufgemacht und uns die Briketts angeschaut. Das sah dann so aus:

20171001_150415.jpg


Wir haben daraufhin kurz in der Asche herumgestochert. Das brauchte eine sofortige Verbesserung, indem Flammen aufschlugen. Dann haben wir wieder alle Klappen voll aufgemacht, damit der Kaminzug erhöht wird. Die Temperatur stieg im Folgenden bis auf 95°C, ging jedoch nicht darüber hinaus.

Wir ließen die Luken noch etwa 30 Minuten komplett geöffnet, entschieden uns dann jedoch, neue Briketts nachzulegen. Wir nahmen diesmal WEBER-BRIKETTS, da diese beim Anzünderkamin mitgeliefert waren und noch bei uns herumstanden.

Nachdem wir die Briketts oben auf die alten aufgeschüttet hatten, stieg die Temperatur bei voll geöffneten Luken auf 125°C. Wir haben dann lediglich oben die Öffnung halb geschlossen, sodass wir bei 115°C angelangten. Die Temperatur hielt sich so konstant bis zum Ende (für ca. 2 Std.).


Fragen:
  1. Wieso fallen die KOKOKO Briketts selbst bei voll geöffneten Luken so stark ab?
  2. Wieso scheinen sich die umliegenden Briketts gar nicht oder nur sehr schwer zu entzünden?
  3. Deutet das daraufhin, dass die KOKOKO Briketts vielleicht etwas feucht sein könnten? (falls ja, wurden sie so geliefert)
  4. Haben wir zu wenig Kohlen im Kohlebecken?
  5. Sind die Kohlen zu wenig vorgeheizt? (haben ca. 20 Minuten vorgeheizt)

Wir würden uns wirklich über Hilfe freuen, weil das Smoken so jedes Mal in Stress ausartet. Die Temperaturen fallen extrem ab und es scheint, als würden wir immer nur mit absolutem Volldampf an der gewünschten Temperatur "kratzen". Ein Longjob oder das Smoken bei kälteren Außentemperaturen ist unter diesen Bedingungen kaum vorstellbar.

Danke im Voraus!
 

Anhänge

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hatte letztens das gleiche Phänomen...

KoKoKo's neu: Höllenfeuer, lief wirklich gut, egal ob WSM oder Dopf.

Hatte dann noch einen Rest über 'n Winter im Keller stehen, und kam im WSM nicht mehr über 95°C hinaus. Ich vermute feucht geworden.
 

pellinger

Dramaqueen
Supporter
Wo lagerst du denn deine Briketts? Ich hatte das auch mal bei Weber Brikett. Das war ein Rest, der leider über Nacht draußen vergessen wurde und so Feuchtigkeit zog. Kam dann auch nicht mehr über 100 Grad und schwächelte schon nach kurzer Zeit stark ab....
 
OP
OP
L

lkwpeter

Militanter Veganer
Hatte letztens das gleiche Phänomen...

KoKoKo's neu: Höllenfeuer, lief wirklich gut, egal ob WSM oder Dopf.

Hatte dann noch einen Rest über 'n Winter im Keller stehen, und kam im WSM nicht mehr über 95°C hinaus. Ich vermute feucht geworden.
Wo lagerst du denn deine Briketts? Ich hatte das auch mal bei Weber Brikett. Das war ein Rest, der leider über Nacht draußen vergessen wurde und so Feuchtigkeit zog. Kam dann auch nicht mehr über 100 Grad und schwächelte schon nach kurzer Zeit stark ab....
Danke für eure Anworten! Beim ersten Durchgang kamen die Briketts direkt von Amazon. Danach habe ich sie im trockenen Keller gelagert (im Karton, die einzelnen Briketts im Plastikbeutel).
 

Herr Vatska

Herbergsvater der Retrogrills & Metthodiker
Ich hatte bei Den Kokoko-Eggs schonmal das gleiche Problem. Weil die Temperatur sofort wieder hochschiesst, wenn man die Asche etwas abschüttelt, sehe ich genau da das Problem. Die Briketts sind relativ groß, weshalb die Asche, die außen am Brikett entsteht und die ja auch stehen bleibt, womöglich die Sauerstoffzufuhr etwas stärker behindert als das vielleicht bei kleineren Briketts der Fall ist. So habe ich mir das jedenfalls erklärt.....wenn das Glutnest zu klein ist und die Wasserschale voll wird's manchmal auch schwierig...das ein oder andere Mysterium hält mein WSM mir auch noch immer bereit...

Gruß
Herr Vatska
 

Kempfl

Veganer
Guten Abend.Also ich hatte bis jetzt mit den Kokoko eggs noch nie Probleme,habe sie im Freien immer gelagert,also in einem Schuppen,aber das hat bis jetzt denen nichts ausgemacht.
Kann natürlich sein dass sie irgendwie Feuchtigkeit gezogen haben.
Du kannst ja mal zum Vergleich dir nen Sack Profagus kaufen und es mit denen versuchen.
Was ich mir noch vorstellen könnte,wenn die Kohlen nicht "ordentlich " gelegt sind im WSM,dass sie nicht ordentlich zünden.........?!?!?

Also bis dann
 

Herr Vatska

Herbergsvater der Retrogrills & Metthodiker
...im WSM wird nicht ordentlich gelegt. Schütten reicht...

Gruß
Herr Vatska
 

Dodge

Pitmaster
10+ Jahre im GSV
.......misch die Eggs mal mit Holzkohle ! 2 Teile KOKOKO und 1 Teil Holzkohle....dann gehen die auch nicht aus. Ausserdem mach den Kohlering mal richtig voll......mit übertriebener Sparsamkeit erreichst Du beim BBQ nichts ;)
 

Herr Vatska

Herbergsvater der Retrogrills & Metthodiker
.......misch die Eggs mal mit Holzkohle ! 2 Teile KOKOKO und 1 Teil Holzkohle....dann gehen die auch nicht aus.
...das ist mal ein guter Tipp! Auf die Idee bin ich noch nicht gekommen. Danke.

Gruß
Herr Vatska
 

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
ums zu ergänzen, mit Profagus hatte ich das auch schon mal, war aber windiger und ich konnte mit einer 2. Ladung aus dem AZK die Runde retten.

Über die Sache mit der Kohle hatte ich auch schon nachgedacht, aber noch nicht ausprobiert. Versuch ich beim nächsten mal
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Wir würden uns wirklich über Hilfe freuen, weil das Smoken so jedes Mal in Stress ausartet.
Hast Du schon mal ohne Wasserschale gesmoked?. Für Rippchen ist das bei mir zum Standard geworden.
Liegen bei Dir glühende Kohlen auf dem Kohlerost auf oder legst Du nur oben die Briketts auf?
Ich würde mehr Briketts einschütten. Ggf. mit den Garraumtemperatur auf 140° hochziehen während die anderen Briketts ausgasen... Z. B. Durch einen nicht aufgelegten Decken oder eine offene Tür.
Dann auf die Zieltemperatur ersticken...
 

Slowcooker82

Militanter Veganer
Hi Leute

Hatte genau auch das Thema mit den Kokoko
Hatte immer Grillis am Start und dachte dann holst mal das hochgelobte. War nicht so der Hit der WSM ging nicht über 95 Grad. Hab sie dann das nächste mal mit Grillis gemischt 1:1 dann war es Ok. Ich benutze aber nun wieder die Grillis, meiner Meinung nach liegt das Problem an der Kokosnuss Schale an sich als eher schwer entzündliches Material. Die Eggs brauchen ja auch ewig bis sie durchglühen im AZK. Deshalb wird wohl das gegenseitige entzünden im WSM nicht klappen, weil der Sauerstoff fehlt. Habe auch schon von Minion Ringen in der Kugel gehört die mit Eggs ausgegangen sind.
 

Da Flo

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Nehm die KoKoKo´s auch nicht mehr, weil sie bei mir auch nicht auf Temperatur kommen. Und wenn man die ein zweites mal anzündet geht's fast gar nicht mehr.
VG Flo
 

crashlander

Veganer
Ich hatte beim PP das Problem, dass ich die ersten 3 Stunden im WSM die Temperatur nicht unter 127^C bekommen habe, trotz komplett geschlossener Zu- und Abluft. danach gings so langsam. Ich habe aber auch keinen Ring gelegt, sondern ca. 5 kg KOKOKOs in den Glutkorb und dann 7 vorgeglühte Eggs gleichmäßig auf den kalten Eggs verteilt. So hatte es mir McBrikett am Telefon geraten.
Bei 3-2-1-Rippchen, die ich davor gemacht habe, hatte ich aber auch das Problem, dass die Temperatur eher zu gering war. Da lag es aber m. E. auch eher daran, dass ich mit den Briketts zu sparsam war.
Ach ja: Wasserschale mit Sand gefüllt, Bräter mit heißem Wasser gefüllt daraufgestellt. ca. 1h eingeregelt, bevor das PP drauf kam.
 

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Oben Unten