• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Temperaturunterschied Deckelthermometer/Garraumsonde

Katrillis

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo Grillgemeinde,

ich sitze gerade bei meinen ersten 3-2-1 Ribs und muss feststellen, dass die angezeigten Temperaturen im Deckelthermometer des BK Regal bei ca. 120 Grad und des Smoke Max mit ca. 56 Grad stark voneinander abweichen. Kann mir hierzu irgendjemand helfen bzw. einen Rat geben, warum diese großen Unterschiede gemessen werden und woran ich mich bei meinen ersten Ribs orientieren soll, damit die leckeren Ribs nicht versaut werden?

Danke für eure Hilfe und schöne Pfingsten!
 
Hallo Katrillis,

also eins vorweg: Gehe niemals nach dem Deckelthermometer!!

Klassisches Prinzip: Heiße Luft steigt nach oben. Daher zeigt dir dein Deckelthermometer immer eine falsche Temperatur an. Platziere die Sonde deines Thermometers auf dem Grillrost neben dem Grillgut, dann kannst du die korrekte Gradzahl überwachen.

Viele Grüße
D86M86
 
Hallo D86M86,

vielen Dank für Deine Antwort. Das Prinzip der aufsteigenden Wärme war mir bewusst. Aber der Temperaturunterschied von anfänglich ca. 60°C erschien mir doch sehr groß, zumal die BK Deckelthermometer doch als einigermaßen zuverlässig gelten. Ich denke, der große Temperaturunterschied lag auch daran, dass sich die Warmluft im Grill noch nicht gleichmäßig verteilt hatte. Da ich mich allerdings bei den ersten 3-2-1 Rippchen am Deckelthermometer orientiert hatte, waren diese zwar essbar, aber weit vom angestrebten Ergebnis entfernt. Ich hake das unter dem Aspekt "Erfahrungen sammeln" ab...:grill:. Beim nächsten Mal werde ich mich an der Sonde auf Höhe des Grillguts orientieren. Bin nur noch auf der Suche nach einer flexiblen Befestigung dafür, da leider beim Froggit keine Halterung dabei ist...:thumbdown:

Beste Grüße
Katrillis:prost:
 
Genau, Übung macht den Meister.

Zum Thema Befestigung: Bei den Maverick Thermometern ist jeweils eine Metallklammer mit dabei. Hat man eine andere Marke bietet es sich an einen Korken zu nehmen. Alternative wäre noch eine Kartoffel. Jedoch habe ich bei Kartoffeln als "Sonden-Halter" auch schon mal von leichten Abweichungen gehört.

Prinzip ist bei beiden das gleiche: Sonde durch die Kartoffel oder den Korken stecken und auf den Rost legen. Bei den Temperaturen die du beim Low and Slow grillen fährst, brauchst du keine Angst zu haben, dass dir die Teile abrauchen.
 
Ich habe 3-2-1 Ribs und ein PP auf meinem Web q3200 gemacht. Da ich mir noch kein doppeltes Thermometer gekauft habe, musste ich mit dem Deckelthermometer arbeiten. Beide Gerichte sind sehr sehr gut geworden. Anscheinend ist das Deckelthermometer vom q3200 sehr gut bzw.
 
Ich mache gerade ein PPP auf meinem Weber Genesis. Der Temperaturunterschied von Deckelthermometer zur Garraumsonde beträgt ca 30 Grad. Ich hab ein Weber Style Funktermometer mit 2 Sonden. Blöd gefragt: Warum der Umweg mit den Korken und den Kartoffeln? Ich habe die Sonde einfach daneben auf das Rost gelegt. Hat das Nachteile?
 
Wenn du den Temperaturfühler direkt auf das Rost legst, kann auch die Temperatur des Rost den Messwert verfälschen.
 
Könnte mir auch vorstellen, dass der Rost heißer ist als der eigentliche Garraum...
 
Genau deswegen habe ich die Deckelthermometer meiner bisherigen Kugeln versetzt auf ein paar wurschtfingerbreit über Rosthöhe.
 
Ich habe 3-2-1 Ribs und ein PP auf meinem Web q3200 gemacht. Da ich mir noch kein doppeltes Thermometer gekauft habe, musste ich mit dem Deckelthermometer arbeiten. Beide Gerichte sind sehr sehr gut geworden. Anscheinend ist das Deckelthermometer vom q3200 sehr gut bzw.

Der TO hat einen wesentlich größeren Grill. Bei dem relativ kleinen Garraum vom Q dürfte das OK sein.
 
Bin auch mal gespannt wie gross die Unterschiede bei mir sind. Heute kommt mein ET-733 an und wird am Samstag getestet.
 
Habe auch einen Unterschied von 10-15°C zwischen Deckelthermometer und Garraumtemperatur (gemessen mit Maverick ET733).
Allerdings in nicht so wie ich erwartet hätte. Das Deckelthermometer zeigt nämlich weniger an als tatsächlich im Garraum herrscht.
Habe einen Spirit 320.
 
Ich habe 3-2-1 Ribs und ein PP auf meinem Web q3200 gemacht. Da ich mir noch kein doppeltes Thermometer gekauft habe, musste ich mit dem Deckelthermometer arbeiten. Beide Gerichte sind sehr sehr gut geworden. Anscheinend ist das Deckelthermometer vom q3200 sehr gut bzw.
ähnliche Erfahrungen hab ich mit meinem Q320 gemacht, passt mir auch immer ganz gut!
 
Servus,
ich habe die Erfahrung gemacht daß das Deckelthermometer der Regal-Serie gar nicht so ungenau ist.
"Klick hier"
Natürlich so lange man die Temperatur wissen will wo das Thermometer ist.
Temperaturen auf oder knapp über dem Rost sind natürlich Welten davon entfernt.Da kann aber das Thermometer nix dafür.Hat ja einen sehr hohen Deckel das Teil.

Gruaß aus'm Woid
76_1391685425.gif
 

Anhänge

  • 76_1391685425.gif
    76_1391685425.gif
    2,5 KB · Aufrufe: 8.840
habe einen Spirit... bei mir ist der unterschied etwas 20C ...
 
Ich mache gerade ein PPP auf meinem Weber Genesis. Der Temperaturunterschied von Deckelthermometer zur Garraumsonde beträgt ca 30 Grad. Ich hab ein Weber Style Funktermometer mit 2 Sonden. Blöd gefragt: Warum der Umweg mit den Korken und den Kartoffeln? Ich habe die Sonde einfach daneben auf das Rost gelegt. Hat das Nachteile?

Hi blöde frage aber kannst du mit dem weber style die garraumtemperatur messen? Oder ist es bloß um 2 fleischstücke gleichzeot zu besmessen gedacht?
Vielen Dank
 
Zurück
Oben Unten