• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Test des Lancaster 200 (Dehner) Gasgrill Low Budget

Meadowman BBQ

Militanter Veganer
Moin,
Ich habe mir einen Gasi aus dem Low Budget Bereich zugelegt und würde euch gerne an meinem Test teilhaben lassen.

Ersteinmal die klassischen Fragen:

Wo wird gegrillt? - Auf dem Balkon
Mit welchem Brennmittel wird gegrillt? - Gas
Wie oft wird gegrillt? - am liebsten 24/7 aber mit Rücksicht auf Nachbarn und GöGa eher 2-3x pro Woche
Wie und was wird gegrillt?
- es soll alles mal getestet werden. In der Hauptsache aber Fleisch

Für wie viele Personen? - 2-4

Wie hoch war das Budget? - 250 €

Faktoren, die die Wahl des neuen Sportgerätes erschwert haben waren einerseits das niedrige Budget von bis zu 250 € und der verfügbare Platz (Balkon) , der nur eine Breite von 1,20 m zulässt.

Mit seinen 1,15 m und 199 € war der Lancaster 200 jedoch die optimale Lösung.

Ersteinmal ein paar hard facts:

Lancaster 200, Gasgrill
Maße: 115 x 115 x 53
Leistung: 7 kw (bei zwei 3,5 kw Brennern)
Grillfläche: 47 x 41
Warmhaltefläche: 40 x 18

Der Grill kam in Einzelteilen, ließ sich leicht montieren und macht einen soliden Eindruck. Hier einige Impressionen:

13D70D0D-3FB9-46F4-AE92-930F8846634E.jpeg


139E153F-D53D-485B-8146-7EBAD41C8D39.jpeg


6E37BB06-F7AA-4D28-8418-AA68931ECB11.jpeg


Nach gründlichem Ein- und Freibrennen musste das Sportgerät natürlich auf freier Strecke getestet werden.

Dabei kam er von 0 (naja in dem Fall 24 Grad) auf 200 in 3:41 min

Und von 0/24 auf 300 Grad in 11:47

Die bisher höchste Temperatur lag bei 310 C

Da er hier ja immer vehement gefordert wird, gibt es natürlich auch einen Toastbrottest.

Zu den Bedingungen:
Grill leicht vorgeheizt, anschließend das Toastbrot aufgelegt und den Grill dann 3 min aufgedreht. Erst voll, dann auf mittlerer Stufe.

Beim Auflegen:

BD963002-9B22-4BB5-9367-8A42AAB64438.jpeg


Nach dem Testzeitraum:

28DD836E-4E11-4370-B176-7BD61462261A.jpeg


Die Toastbrotteihen, sind spiegelbildlich getauscht.
Die Hitze konzentriert sich hier schön in der Mitte.
Wohlgemerkt, es geht um ein Abbild in der Aufwärmphase.

Zwei Toastbrote mussten wegen zu intensiver Röstaromen entsorgt werden aber aus dem Rest wird noch etwas gemacht.

Als erstes richtiges Grillgut gab es Effzeh Stadionwurst und Steak. Ein Bild kann ich hier vorerst nicht liefern, da der Hunger größer war als die Dokumentationsfreude.


Aber zurück zum Grill.
Die Grillfläche ist für 2 Personen optimal. Bei 4 Personen muss man schon ein wenig quetschen, kommt aber durchaus zurecht.

Die Standardausführung gibt es mit zweiteiligem emailliertem Gussrost und einer Edelstahl Warmhaltefläche.

Die Gashähne sind (auf Knopfdruck) beleuchtet, was aber eher Spielerei als tatsächlich nützlich ist.

Daneben ist auch ein USB Anschluss für Zubehör wie Lampen o.ä. Vorhanden.

Alles in Allem bin ich bisher sehr zufrieden mit dem Kauf und werde weiter berichten, welche Aufgaben der kleine Gasi noch meistert.
 

BBQ_FAN_01

Beräucherer der Umgebung & Holzfeuer Aficionado
Supporter
Viel Spass mit Deinem neuen Gerät! :thumb2: Gute Sache, Low Budget Geräte und deren Leistung zu zeigen, bitte noch ein Bild (wenn möglich) von 2 Nackensteaks (Grill vorher voll aufgeheizt), nach 120 Sekunden gedreht, am heissesten Ort auf dem Rost. :bilder:
 

BenGasi

Militanter Veganer
Hi, bei mir steht auch ein Lancaster 200 und macht den gleichen guten Eindruck.
Ich habe auch mal einen Toast Test gemacht.
Aufgelegt und 3min Vollgas, kurz geguckt, dann noch mal eine Minute.
Hab aus Doofheit nicht alle Scheiben spiegelbildlich auf dem Foto (2.reihe von vorne, ganz links und ganz rechts).
Die Ecken und Mitte oben wie unten bleiben kühler, ansonsten ist alles gleichmäßig genug, denke ich.
Wind kam von rechts, vielleicht ist deshalb die linke Seite etwas dunkler geworden.
Poste das nur mal, da zum 200er ja nicht so super viel dokumentiert ist im Netz.

0A4B1963-4993-4423-8340-7B431DE5F1B3.jpeg

p.s: Beim Einbrennen kam ich auf gut 290 Grad. Seitenwind hat ihn zwischendurch auf 280 zurückgeworfen, ich denke, mit mehr Windschutz sind auch bei mir knapp über 300 Grad realistisch.
 
Oben Unten