• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

TEST - PP mit Nachtschicht durch Hockerkocher. Und ein paar Fragen

BarrelProof

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Moin moin aus dem hohen Norden.

In einigen Wochen möchte ich ein PP und ein PB für mich und einige Freunde herstellen. Dabei möchte ich die Nachtschicht von meinem neuen Hockerkocher übernehmen lassen.

Das muss natürlich vorher ausprobiert werden.

Dazu habe ich morgen einen 3-Kilo Nackenbraten am Start, der gegen 18:00 in den Pit kommen und 3 bis 4 Stunden mit Kirschholz gesmokt werden soll.

Danach werde ich die SFB komplett ausräumen und den Hockerkocher direkt in die Garkammer legen. Die ist bei meinem Ondra Maxi long ja fast einen Meter lang. Da werde ich einen gewissen Abstand zum Braten realisieren können. Abgestützt wird der Arm des Hockerkochers durch eine leere Metalldose.
Den Gasschlauch des Kochers führe ich durch die Lüftungsöffnung der SFB, weil nur der Druckminderer da durch passt (Piezozündung und Zündsicherung leider nicht).
Von dem gesamte Aufbau mache ich morgen noch ein Foto – hab ich heut verpennt.:ballballa:

Da wir immer noch Minusgrade haben und auch morgen noch haben werden, erhoffe ich mir durch die Plazierung in der Garkammer und nicht in der SFB einen etwas geringeren Gasverbrauch. (In meinen Flaschen ist nämlich nicht mehr viel drin….):frust:

Hier erst mal der Braten… er taut noch auf. Nachher wird er gerubt.

DSCI1417.jpg


Der scheint schön durchwachsen zu sein…

DSCI1419.jpg


Mein Magic Dust:

2 EL Paprikapulver (je einen rosenscharf und edelsüß)
1 EL Zucker
1 EL Kumin
1 EL Chilipulver
1 TL Cayenne
3 EL „Brasil-Gewürzmischung“ . Besteht aus Salz, schwarzem Pfeffer und getrocknetem, recht groben Knoblauch. Die habe ich im Mörser noch ein wenig bearbeitet.

Vor dem Rubben wird der Braten noch mit Senf eingerieben.


Hier ein erster Test mit dem Hockerkocher

DSCI1420.jpg


DSCI1421.jpg


Bei diesen kleinen Flammen und eiskaltem Smoker erreichte das Thermometer auf Rosthöhe nach 5 Minuten über 60°C.

Das Deckelthermometer stieg auf über 100°C.

Ich werde das morgen späten Abend entsprechend der Außentemperatur einregeln und dann hoffentlich schlafen können:zzz:. Maverick wird wach bleiben.

Wahrscheinlich werde ich dann Freitagmittag nach der Arbeit wieder auf Holz umsteigen – ist nur Alibi – aber vielleicht gibt es noch mehr Röstaromen….


Nun ein paar kleine Fragen:

Sieht irgendjemand ein Problem damit, den Kocher direkt in die Garkammer und nicht in die SFB zu legen?

Zu- und Abluft wollte ich nur ca. 20% öffnen, um die Wärme im Smoker zu halten. Ist das OK?

Mein Kocher verfügt über eine Zündsicherung. Ich habe das so verstanden, dass dadurch das Gas abgestellt wird, sollten die Flammen mal durch Wind oder so ausgeblasen werden…
Ich wollte das mal testen und habe nach wenigen Minuten die Flammen ausgeblasen – das Gas strömte erst mal weiter – bis ich es abgedreht habe.
Habe ich was falsch gemacht oder etwas nicht beachtet?:hmmmm:

Was passiert eigentlich mit dem Fleisch, wenn der Garprozess mal zwischendurch für ne Stunde oder so unterbrochen wird (z.B. Gas alle mitten in der Nacht… - bis ich da dann draußen bin…)?

Fragen über Fragen.

Ich melde mich wieder, wenn’s weiter geht.

Jochen
 

Anhänge

Huetty

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo Jochen,

also ich würde die Finger von solchen Versuchen lassen, außer du bist vom Fach was Gas anbelangt... ich bin da lieber etwas übervorsichtig. Warum ich Bedenken hätte...

Also wie du berichtest läuft das Gas auch wenn keine Flamme ...
Du brauchst eine relativ kleine Flamme um die Tmp zu halten (wenn dein Smoker mal aufgeheizt ist) und da genügt jeder Lufthauch und die Flamme ist aus - unbeaufsichtigt - Beim Deckel öffnen gibt's nen Funken und der Smoker steht beim Nachbar und du im KH...

Weiter die kleine Zu / und Abluft - hier gilt es auch gewisse Regeln einzuhalten (bin eben kein Fachmann und kenne die Formeln dafür nicht, aber deshalb kann man die Abluft bei Gasgrillern nicht regeln)

Was spricht gegen einen Mignonring, wenn du die Nacht nicht durchsmoken möchtest?

Zum Thema - Temperaturabfall - ja da kommt es auch darauf an, bei welcher KT das vorkommt (vor / bei / nach Blödphase) - auf jeden Fall hat ein Abfall der KT keinen positiven Einfluss auf das Ergebnis ;-)

Drück' dir die Daumen und hoffe du bekommst dein Fleisch so hin wie du es dir vorstellst und bleibst dabei vor allem Gesund (bis eventuell auf eine Verkühlung, ... aber bei den Außentmps... )

lg
Hütty
 

Milchpit

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Jochen,
Auf diese Diskussion bin ich ja mal gespannt,hoffentlich melden sich hier noch ein paar "Gas Fachmaenner ".
Das wird bestimmt kontrovers, habe persönlich auch einen gesunden Respekt vor Gas.
Ggf. Kann der Setup sich zu einer Bombe entwickeln, hier würde ich noch mal Rat einholen.

Gruß Markus
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
AW: TEST - PP mit Nachtschicht durch Hockerkocher. Und ein paar Fragen

Was spricht gegen einen Mignonring, wenn du die Nacht nicht durchsmoken möchtest?
Die hohen Batteriepreise

:prost: :D
 

Papa Mausbär

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Du hast nen Smoker?
Dann benutze ihn auch richtig!
Ich hab nen kleinen Ondra, aber auf so Ideen bin ich noch nie gekommen.
Und Cruiser vor mir auch nicht.
Versuch alle Ideen mit Kohlen usw, umzusetzen, versuch mit Lüftern zu arbeiten usw.
Holz hoch oder Quer, aber wenn du so arbeiten willst, dann brauchst du keinen
Smoker.
 

boehmy

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Es gibt einige sportis hier die ihre Nachtschicht so betreiben. Wenn der Brenner ein Sicherheitsventil besitzt geht die gaszufuhr aus sobald die Flamme erlischt. Sonst hättest du ne schöne Gasbombe ;)

Gut das maverick würde auch alarmschlagen wenn die temp sinkt.

Viel spass
 

Highländer

.
10+ Jahre im GSV
Zu- und Abluft wollte ich nur ca. 20% öffnen, um die Wärme im Smoker zu halten. Ist das OK?
NEIN, ist nicht O.K:!!!!

Ich persönlich finde diese Aktion recht "unsportlich" und auch gefährlich!
Durch die Reduzierung der Verbrennungsluft kannst Du sehr leicht in den Bereich der unvollkommenen Verbrennung kommen (Lambda < 1). Hier entsteht unter anderem dann CO > GIFTIG!!!
 

Turtledeluxe

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
NEIN, ist nicht O.K:!!!!

Ich persönlich finde diese Aktion recht "unsportlich" und auch gefährlich!
Durch die Reduzierung der Verbrennungsluft kannst Du sehr leicht in den Bereich der unvollkommenen Verbrennung kommen (Lambda < 1). Hier entsteht unter anderem dann CO > GIFTIG!!!
da das fleisch ja schon tot sein wird ist eine vergiftung wohl auszuschließen. und der smoker wird ja auch nicht im wohnzimmer stehen, also sollte der bediener auch ohne schäden davon kommen...
 

cyPetz

Landesgrillminister
Mein Kocher verfügt über eine Zündsicherung. Ich habe das so verstanden, dass dadurch das Gas abgestellt wird, sollten die Flammen mal durch Wind oder so ausgeblasen werden…
Ich wollte das mal testen und habe nach wenigen Minuten die Flammen ausgeblasen – das Gas strömte erst mal weiter – bis ich es abgedreht habe.
Habe ich was falsch gemacht oder etwas nicht beachtet?:hmmmm:
Auf diesem Bild ist die Zündsicherung gut zu sehen, ich denke du musst beim Zünden eine Zeitlang einen Knopf gedrückt halten, damit die Flamme nicht gleich wieder aus geht.


DSCI1421.jpg



Wenn sich der "SENSOR" and dem Kupferfarbenen Rohr ausreichend erwärmt hat, bleibt der Brenner auch ohne gedrückten Knopf an.

Wenn jetzt die Flamme aus ist sollte dieser die Gaszufuhr wieder unterbrechen.
Macht er dies nicht, ist er Defekt, oder die Umgebungstemperatur war zu hoch, so das er nicht wieder geschlossen hat.



Gruß Dirk
 

Anhänge

OP
OP
B

BarrelProof

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
PP mit Gasunterstützung

Hallo.

Erst mal danke für die Tips.
Heute nacht werde ich auf jeden Fall die Luft weiter öffnen und entsprechend mehr Gas aufdrehen.
Hab mir eben noch ne neue Flasche besorgt. Das sollte reichen.

Ich bin echt verwundert, was für ein laue Nacht es ist. Minus ein Grad und praktisch windstill.
Zudem Steht mein Smoker während der Gasphase total windgeschützt, dass ich mit einer erlöschenden Flamme nur bei "Gas alle" rechne.

Und ansonsten wird sich das Maverick melden.

Ich werde in der Nähe bleiben.



Kleines Update.

18:30h
GT 110°
KT 12°
AT -1° (Außentemperatur)

Hier ein paar Bilder:

DSCI1425.jpg


So soll das Setup für die Nacht werden.

DSCI1426.jpg


Hockerkocher halb in der GK.

DSCI1427.jpg


Ich mache einen North Caroline Krautsalat dazu. Hab dazu mal verschiedene Raspel ausprobiert. Am besten gefällt mir unten links.

DSCI1431.jpg


Das ist übrigens der Braten nach dem Einwirken des Rubs.

DSCI1433.jpg


Schöne Gewürze....

DSCI1434.jpg


Um 17:00 Uhr hatte ich schön eingeheizt...

DSCI1438.jpg


Gleich neues Update:

19:30 h
GT 104°C
KT 27°C
AT -1°C

Bis später..

Jochen
 

Anhänge

Oakheart

Putenfleischesser
Du wirst den 'kleinen' Brenner schon ganzschön aufdrehen müssen, um den Smoker auf Temperatur zu halten. Das ist die erste Stunde nach dem anfeuern nicht repräsentativ. Danach bricht erst die Temperatur ein, wenn er von außen her abkühlt. Wir hatten letztens n Minionring in der Garkammer, da musste die Abluft enorm gedrosselt werden um die Tempefatur zu halten.
Du musst auch mal an der Lüftung des Brenners rumspielen. Die gelbe Flamme, also Lüftung ziemlich geschlossen, soll mehr Temp bringen als die blaue.
Bekommst du den Brenner nicht noch n Tick weiter rein?

Ich bin gespannt und bleib noch n bischen dran heute....
Viel Erfolg! :gratuliere:
 
OP
OP
B

BarrelProof

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Du wirst den 'kleinen' Brenner schon ganzschön aufdrehen müssen, um den Smoker auf Temperatur zu halten. Das ist die erste Stunde nach dem anfeuern nicht repräsentativ. Danach bricht erst die Temperatur ein, wenn er von außen her abkühlt. Wir hatten letztens n Minionring in der Garkammer, da musste die Abluft enorm gedrosselt werden um die Tempefatur zu halten.
Du musst auch mal an der Lüftung des Brenners rumspielen. Die gelbe Flamme, also Lüftung ziemlich geschlossen, soll mehr Temp bringen als die blaue.
Bekommst du den Brenner nicht noch n Tick weiter rein?
Hallo Oakheart.

Mit der ersten Stunde hast Du bestimmt Recht.
Ich werde versuchen, das einzupegeln.

Es ist übrigens merklich, wieviel mehr Holz der Smoker bei diesen Temperaturen benötigt.

Ja klar, ich kann den Brennerkopf ganz in die GK reinschieben. Wie gesagt, ich werde das austesten.

Update:

20:30 h
GT 107°C
KT 38°C
AT -1°C

Jochen
 
OP
OP
B

BarrelProof

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Update:

22:00h
GT 120°C (kurz vorher aufgelegt)
KT 49°C Turboschwein
AT -1°C

gegen 22:30h räume ich die SFB aus und packe Gas rein.

Und dann, wenn alles eingeregelt ist...:zzz:

Gruß

Jochen
 
OP
OP
B

BarrelProof

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
mach die Tür der SFB schonmal ganz auf, dass die n bischen abkühlt, wenn du da gleich mit dem Schlauch durch willst...
Hehe. Daran hab ich auch schon gedacht. Ich mach n Stück Wasserschlauch drum...

Gruß

Jochen
 

DundD

Bundesgrillminister
An unserem Hockerkocher funktioniert das mit der Sicherung sehr gut. Es dauert halt 'nen Moment bis der "Fühler" runtergekühlt ist.
 

Milchpit

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Alles Gute Jochen !
 
OP
OP
B

BarrelProof

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Danke Leute.

Grad hat erstmals die Zündsicherung angeschlagen (Noch ein letzter, kurzer Test). Die scheint doch zu funktionieren. Ihr habt recht, dass da wohl gewisse Temperaturunterschiede erforderlich (Metallkorpus - Umgebung) sind.
Irgendwie bin ich erleichtert....

Wechsel ist vollzogen.

Mal sehen, wie das mit dem einpendeln klappt.

Zur Zeit GT 63°C ups - zuwenig. KT jetzt bei 51°C..

@ Seenstädter. Du hast ja Recht. Heute hätte die Nachtschicht sogar Spaß gemacht. Nur manchmal ist der Hunger auf Low and Slow da, doch keine Gelegenheit zur Nachtschicht. Ich gelobe... Ich werde auch noch mal die Kohlenlösung probieren...

Ich melde mich.

Jochen
 
Oben Unten