• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Thanksgiving Turkey im WSM Temperatur

Humsel

Militanter Veganer
Hallihallo, wie man sieht bin ich relativ neu im Forum. Ich bin seit mehreren Jahren mit dem Grill-Virus infiziert und haben neben kleineren Kugelgrills seit kurzer Zeit den großen WSM Smoker.
Nach einigen kleineren Projekten habe ich mich fürs kommende Wochenende für einen 7kg-Truthahn entschieden. Der Vogel wird aus Frankreich geliefert und soll am Sonntag in den Smoker. Soßenansatz habe ich letztes Wochenende bereits separat gemacht (Hühnchenherzen und Schenkel).
Jetzt habe ich mich mal hier durchs Forum und diverse US-Seiten gewühlt. Die meisten Threads die ich hier gefunden habe empfehlen ja klassisches Watersmoken bei 100-120°C, wobei das Problem der ledrigen Haut beschrieben wird. Wenn ich jetzt mal die US-Seiten (z.B. amazingribs, Weber US...) durchgucke empfehlen die alle garen bei höherer Temperatur (160-180°C) ohne Wasser, aber natürlich in Kombi mit 24-48 Std. Brine. Als Argument wird vor allem die knusprige Haut angeführt. Bin jetzt ehrlich gesagt etwas verunsichert, aber die zweite Variante klingt für mich auf den ersten Blick logischer...
Hat jemand von Euch schonmal beide Varianten ausprobiert?
Werde auch gerne Fotos von meinem Projekt posten.
Beste Grüße, Humsel
 

Clintwf

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
OP
OP
Humsel

Humsel

Militanter Veganer
Ich hatte schon mal einen nach der ersten Methode zubereitet, ich hab recht dünne Scheiben geschnitten, daher war die Haut essbar, aber alles andere als knuspig.
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/und-auch-mein-truthahn-ist-unterwegs.250358/

hier findest du auch noch einige Tipps:
https://www.grillsportverein.de/forum/threads/pute-vom-smoker.270245/#post-2943757

Mit Brine muss ich passen, hab ich noch nicht ausprobiert
Danke für die Links und die Antwort! Überlege gerade ob ich nicht einfach normal smoken und dann im Ofwn fertiggaren soll, ggf. mit Obergrill am Ende für die Haut...
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
und dann im Ofwn fertiggaren soll,
Warum im Ofen der WSM ist doch dafür gemacht, zieh einfach die Temperatur hoch.
IMG_20170807_205413.jpg
 

Anhänge

  • IMG_20170807_205413.jpg
    IMG_20170807_205413.jpg
    400,9 KB · Aufrufe: 515

D.D.

Saubäääääär!!!
10+ Jahre im GSV
Wenn du den Vogel bei niedriger Temperatur garst, wird die Haut zwangsläufig nicht knusprig.
Das ist vergleichbar mit Huhn aus dem Smoker, welches über Stunden langsam gegart wird.
Da ist die Haut nicht ansatzweise so wie bei Grillhuhn
 
OP
OP
Humsel

Humsel

Militanter Veganer
Hmmm, dann probier ich es mal mit ca 160 Grad. Momentan ist der Vogel noch in der Brine, hoffentlich nimmt er so noch genug Saft auf. Werde mal hier berichten wie es gelaufen ist.
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Hmmm, dann probier ich es mal mit ca 160 Grad
Habe keine Erfahrung wie man einen 7kg Vogel zubereiten soll (d.h. ich weiss nicht wie die Truthahnesser das machen), aber im WSM geht alles bis 180°. Du solltest die Wasserwannen allerdings weglassen. Das abtropfende Fett würde ich auffangen.
Ich würde den Vogel hängen.
 

lutz1178

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
29371441047453390.jpg
Moin, ich kann jetzt nicht für einen Truthahn sprechen. Habe ebenfalls den großen Wsm und habe darin 7 Bierdosenhühnen zubereitet. Wasserschale wurde mit Sand gefüllt und Jehova abgedeckt. Temperatur wurde auf 160Grad eingereglt für ca 1,5-2 stunden. Die Gästen waren begeister. Kann es empfehlen so zu machen.
 

Anhänge

  • 29371441047453390.jpg
    29371441047453390.jpg
    135,5 KB · Aufrufe: 402
OP
OP
Humsel

Humsel

Militanter Veganer
Aaaaalsooo, die Variante mit der etwas höheren Temperatur hat sich bezahlt gemacht. Der Vogel ist wirklich super geworden. Allerdings war die Haut größtenteils nicht knusprig, was aber anscheinend bei einem Truthahn generell schwierig ist.
Ich habe, wie geplant, den Vogel (7,5kg) am Freitag abend in Brine eingelegt (2l Apfelsaft, 3l Wasser + Rosmarin, Thymian, 200g Salz, Lorbeer).
Am Samstagabend habe ich das Tier dann zum Trocknen in den Kühlschrank gelegt (offen).

Am Sonntag habe ich um 12:30 den Smoker (WSM 57) angeheizt (3/4 Anzündkamin auf halbvollen Brikettring); Einlassventile 3/4 offen. Danach habe ich den Wet Rub unter die Haut und Drumherum einmassiert (Simon & Garfunkel nach Amazingribs.com + Olivenöl)

Um 13:30 lag die Temperatur bei 150°, der Vogel kam rein. Für den Rauch kamen zwei Barrique-Chunks drauf.

Die Temperatur ging dann ziemlich schnell hoch. Um 14:30 lag sie schon bei 51°. Ich habe einmal reingeguckt, die Flügel- und Schenkelspitzen mit Alu abgedeckt und in verschiedene Stellen mit dem Digithermometer reingestochen.

Um 15:30 zeigte mir das Thermometer 71°C an. Ich in Panik, nochmal aufgemacht, verschiedene Stellen gemessen - zwischen 55°C (also roter Bereich) und 79°C (Schenkel). Ich habe ihn dann nochmal 30 Min. dringelassen und gebetet.

Um 16:00 kam der Vogel raus. Den habe ich dann noch 45 min. ruhen lassen und dann angeschnitten. Das Ergebnis war supersaftig, aber trotzdem überall durch (offensichtlich waren die 55°C zu nah an den Rippen gemessen). Der Rauchgeschmack war fein, aber nicht zu aufdringlich. Die Gäste waren begeistert, insbesondere in Kombi mit der Sauce aus zwei Wochen zuvor zubereitetem Fonds.

Fazit: Der wird auf jeden Fall wieder gemacht, und zwar genauso!

turkey1.jpg


turkey2.jpg


turkey3.jpg


turkey4.jpg
 

Anhänge

  • turkey1.jpg
    turkey1.jpg
    87,9 KB · Aufrufe: 361
  • turkey2.jpg
    turkey2.jpg
    113,1 KB · Aufrufe: 367
  • turkey3.jpg
    turkey3.jpg
    87,4 KB · Aufrufe: 350
  • turkey4.jpg
    turkey4.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 355
Oben Unten