• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Thüros minicater [Stiftung GSVtest]: Gesammelte Erfahrungsberichte, Tests, Bilder, Daten, Meinungen, Zubehör, Mods...

fente

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

danke für die bisherigen Beiträge zum Thüros Minicater.
Ich bin übrigens ein Neuling hier im GSV und dies ist mein erster Beitrag.

Ich habe mir auch einen Minicater angeschafft und mittlerweile meine ersten Erfahrungen gesammelt.
Auch bei mir hat sich die Warmhaltefunktion im Auslieferungszustand nicht so gut wie erwartet präsentiert.
Um dies zu verbessern habe ich mir aus Alu U-Profilen Einschübe in das Warmhaltefach gebaut.
Dazu habe ich die vorhandenen Löcher für die Trägegriffe verwendet (und längere V2A Schrauben eingesetzt).

Eine Schwierigkeit dabei war, dass sich der Zwischenboden unter der Kohleschale durch die Hitze im Betrieb recht stark nach unten ausbeult und somit das Einschieben der (in meinem Fall GN 1/2) Behälter erschwert bzw. unmöglich macht. Ich musste einige mal die Höhe des Einschubes im kalten Zustand anpassen...
Mit dem U-Profil ist es zudem möglich zwei Behälter gleichzeitig einzuschieben, wobei man den unteren Behälter als "Isolierung" für den oberen Nutzen kann.

Gibt es vielleicht noch andere die sich der Optimierung des Warmhaltefachs gewidmet haben und das mal zeigen könnten?

Mit sportlichen Grüßen
fente

Minicater_U-Profile.jpg


Minicater_GN12_Behälter.jpg
 
OP
OP
Hell Commander

Hell Commander

RIB-Master - Rest In Beef
5+ Jahre im GSV
Herzlich willkommen @fente und Danke für deinen Beitrag!

Ja der Zwischenboden wölbt sich tatsächlich nach unten aus. Das untere Fach finde ich zum Warmhalten und nachziehen lassen von Steaks klasse!

Meine Erfahrungen zum Überbacken sind so, dass da z.B. Gratinkäse schmilzt, aber bis der Farbe annimmt dauert es doch schon was.
Ich hatte versucht Baguette aufzubacken, aber das ist tricky. Ist es zu weit vom Zwischenboden weg, wird es nur trocken, ist es zu dicht dran, gibt es schnell schwarze Stellen. Man muss hier schon genau die richtige Höhe treffen. Da hau ichs lieber in den Backofen.

In dem Youtube Video
wird gezeigt, dass man eine Art Pfannenpizza mit der Oberhitze fertig backen kann. Das halte ich persönlich eher für eine Spielerei bzw. würde ich es nicht nutzen, weil ich die Pizzen (immer 2 auf einmal) lieber auf den Napi haue. Aber vielleicht ginge das ja auch mit deiner festen Schiene und einem flachen GN-Blech.

Schöne Grüße
Hell Commander
 

fente

Militanter Veganer
Danke für den Hinweis @Hell Commander, das werde ich bei Zeiten mal in einem 20mm GN 1/2 Behälter ausprobieren!

Ich habe mir noch zwei weitere Kleinigkeiten gebastelt um die Möglichkeiten des Minicaters noch etwas zu erweitern.

1. Oberes "Fach" zum garen/warmhalten:
Alu-Profil aus dem hauseigenen Bastelbestand geändert und auf das Windansteckblech gebracht.
minicater_GN_oben_Halter.jpg


Das bietet dann eine sichere Ablagemöglichkeit für GN 1/2 oder 1/3:
minicater_GN_oben.jpg

Da könnte man z.B. auch schön einen perforierten Behälter mit einem Deckel platzieren.

2. Regenschutz fürs direkte grillen mit Hilfe der vorhandenen BBQ Haube:

V2A M6 Gewindestange passend abgelängt, Rohr drüber gezogen und die Enden mit Schrauben und Scheiben versehen.
Das bringt dem Windansteckblech die nötige Stabilität um die BBQ Haube sicher zu halten.
Die ist lose eingesteckt und kann jederzeit problemlos wieder herausgenommen werden.
minicater_Regenschutz_Stange.jpg


Dann einfach die BBQ Haube drauf...
minicater_Regenschutz_BBQ_Haube.jpg


Das wird uns sicherlich das ein oder andere zusätzliche Grillvergnügen auf Wohnmobil Reisen bei schlechtem Wetter bescheren.
 

fente

Militanter Veganer
Ich habe noch ein wenig weiter gebastelt...

Um für die Nutzung mit BBQ Haube die Luftzufuhr regeln zu können habe ich mir zwei 1,5mm Bleche aus 1.4301 Edelstahl konstruiert.
Mit denen kann ich nun die Luftzfuhr durch die je 5 Langlöcher (vorne und hinten) von 0 - 100% regeln.
Dafür war es nötig jeweils zwei Löcher in die Vorder- und Rückwand zu bohren um die Lüftungsschieber zu befestigen.

Das ganze ist sogar dichter geworden als ich dachte.
Nach dem gestrigen Einsatz habe ich die Zuluftschlitze sowie den oberen Abluft Rundlüfter verschlossen.
Damit konnte die gute Kohle schnell erstickt werden, sodass ich sie beim nächsten Mal weiter verwenden kann.

Falls jemand Interesse hat, könnte ich die Zeichnung als DXF zur Verfügung stellen...

minicater_Zuluft_offen.jpg
minicater_Zuluft_geschlossen.jpg
 
Oben Unten