• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Tipps für den Umgang mit ODC Wellington

Holzfäller

Militanter Veganer
Ich möchte mich zuerst vorstellen, und ein freundliches Hallo an alle Mitglieder in diesem Forum.

Ich bin ein Neueinsteiger was das Thema Grillen anbelangt. Ich habe mir einen Grill der Firma Outdoorchef zugelegt und zwar das Modell Wellington. Wer von euch hat Erfahrungen mit diesem Grillsystem. Ich suche Tipps im Umgang mit diesem Gerät, und Rezepte die ich leicht ausprobieren kann.
 

grillarpad

Militanter Veganer
hey noch einer!

Na dann willkommen! Habe mir auch vor drei Wochen den ODC Wellington zugelegt.

In diesem Forum gibt es zwar eingefleischte Weber-Fans (Motto: "Ich und mein Weber-Gasi") wie Sand am Meer. ODC-Griller sind (abgesehen von den Gaskugelbesitzern) nach meinem Eindruck aber doch ziemlich selten. Freue mich daher, dass es außer mir doch noch jemand gibt, der sich das gleiche Teil gekauft hat. :prost:

Alternativen zum ODC wären für mich auch verschiedene Weber-Modelle (200/300/310/320) gewesen. Mir gefiel aber der ODC am Ende einfach optisch besser, die mechanische Qualitätsanmutung war etwas überzeugender, die vier separaten Brenner und die zusätzliche Kochstelle haben wiederum meine Frau begeistert. Nun muss ich auch noch Gemüse aus dem Gusseisen-Wok essen.

Allerdings war meine Kaufentscheidung bevor ich dieses Forum erstmals betreten habe. Ich wusste noch nicht, welche Glaubenskriege um die heilige Aktivität des Grillens entbrennen können - und dass man zum Einkauf des Grills natürlich niemals ein weibliches Wesen mitnehmen darf. Grober Fehler von mir! :patsch:

Nun, bisher habe ich mit dem Wellington jedenfalls viel Spaß. Gefällt mir immer besser. Was Tipps und Rezepte angeht, empfehle ich das Fremdgehen: Die "Weber`s Grill-Bibel / Das große Weber Grillbuch" ist fett und konkurrenzlos billig und enthält aus meiner Sicht alles, was man wissen muss.

Ansonsten Dir und allen anderen viel Spaß! Gleichgültig, womit ihr grillt.
 

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Glückwunsch zum Grill. Ich habe zwar keinen Wellington, aber einen Victoria 3B von ODC. Daher meine Tips mit nahezu Gelingarantie:

Wenn's indirekt sein soll:

Bierdosenhähnchen

Jamaican Jerk Pork

Armadillo Eggs

Baconbomb


etwas mit der Temperatursteuerung arbeiten, ein gescheites Thermometer kaufen (z.b. ODC Gourmetcheck) und dann ab zu

3-2-1 Ribs


evt. die Raichlen BBQ Bibel und das Buch Barbeque von Raichlen kaufen und dann mit den Rezepten üben.


Ganz wichtig viele Fotos machen und hier reinstellen (auch bei Misserfolgen, da kann dir dann gleich gesagt werden auf was du das nächste mal achten sollst)


Gruß

Frank
 

peda

Militanter Veganer
Bin auch für Hinweise dankbar, grille bald am ODC Brisbane!:essen::
 

4mile

Metzger
5+ Jahre im GSV
Ich habe hier ein paar Anmerkungen zum Wellington gemacht.

Dabei sind mir 3 Dinge aufgefallen, die Outdoorchef meiner Meinung nach verbessern kann/sollte.
1. die "Steinplatten" sind optisch gesehen ein "Renner" , aber wenn man den Seitenbrenner verwendet, ist die Platte nur im Weg. Hier wäre ein Klapp von Vorteil.
2. zum ausrichten der Steinplatten, gibt es jeweils 2 Stellschrauben. Auf diese muss man irgendwie eine Gummischeibe befestigen. Einmal die Platte runter gemacht und schon ist diese weg!
3. die Roste haben zu viel Platz (etwas über 2 cm ) was beim reinigen mit der Bürste stört.
4. Leider passt da nur eine kleine Gasflasche rein.
5. der Seitenbrenner könnte etwas mehr "Power" vertragen.

Aber das jetzt nicht missverstehen!!! Würde den Wellington wieder kaufen.
 

grillarpad

Militanter Veganer
1. die "Steinplatten" sind optisch gesehen ein "Renner" , aber wenn man den Seitenbrenner verwendet, ist die Platte nur im Weg. Hier wäre ein Klapp von Vorteil.
Für die Platte gibt es eine Einschubmöglichkeit unte der anderen Platte. Ein Klapp wäre aber noch praktischer, da hast Du recht.

2. zum ausrichten der Steinplatten, gibt es jeweils 2 Stellschrauben. Auf diese muss man irgendwie eine Gummischeibe befestigen. Einmal die Platte runter gemacht und schon ist diese weg!
Es geht ganz gut auch ohne die Gummis.
 
Oben Unten