• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Tipps für Feuerplatte gesucht

Mühl4tler

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Hallo

Aktuell sind ja diese Feuerplatten mit dem Loch in der Mitte recht angesagt, egal ob auf einer Feuerschale, Fass oder Kugelgrill.

Ich überlege auch schon eine Weile mir eine für den UDS und eventuell in der Zukunft gleich passend für eine Feuerschale zu bauen.
Jetzt hat auch noch jemand bei uns in der Firma eine Feuerschale mit so einer Grillplatte mit 1m Durchmesser angefragt.
Mir würde für den UDS ein Durchmesser von 80cm genügen.

Jetzt stellen sich mir ein paar Fragen zum Bau von solchen Platten.

Wie dick müssen sie sein? Reichen 8mm?

Soll die Oberfläche sandgestrahlt oder abgeschliffen werden? Ich befürchte, dass der Zunder von der Oberfläche irgendwann abplatzt und damit die Patina immer wieder beschädigt wird?

Wie groß soll das Loch in der Mitte sein?

Soll die Platte direkt aufliegen oder lieber 3 Flacheisen anschweißen auf denen sie aufliegt?

Das wars erstmal mit den Fragen, danke schonmal für die Antworten.

Grüße
 

Funkenflug

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
willkommen im club der verrückten :essen::
meine Erfahrung ist: Mittiges Loch von 20 cm Durchmesser ist OK
meine Platte ist 6 mm dick, und weder geschliffen oder gestrahlt.. und bei mir blättert nix ab..
es ist besser wenn die Platte nicht auf dem Fassrand aufliegt , damit kommt mehr Luft ans Feuer. Da suche ich selbst nach einer
Lösung ohne dass ich an die Platte Abstandhalter schweissen muss ..
Ich bin versucht eine 2. Platte mit kleinerem Durchmesser anfertigen zu lassen, meine jetzige hat 1 m Durchmesser und ist sackschwer. die Platte wegen 2 - 4 Personen durch den Garten zu wuchten vermindert den Spass..
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Die Scheibe sollte die Flacheisen drunter haben, da sie sich unter Umständen doch verziehen kann.
Die Luftzirkulation ist auch besser.

Wenn Du unbedingt den Zunder entfernen willst ohne chemische Beize, dann kann man das mit Satinierschleifmittel machen.
Das ist nichts anderes als die Vliesscheiben zum Entlacken. Die gibt es auch für Bandschleifer.
 
OP
OP
Mühl4tler

Mühl4tler

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Danke schon mal für die Antworten.

Ok also reichen 8mm leicht aus, eventuell mache ich sie dann nur 6mm,je nachdem welches Blech wir haben.

Dann kommen noch 3 Flacheisen 30-40x8 darunter und 3 Muttern für Standfüße zum anschrauben werde ich auch gleich anschweißen, falls man sie mal auf ein Lagerfeuer stellt.

Zum abschleifen finde ich dann schon etwas, eventuell nehme ich so Schleifpapierscheiben für den großen Winkelschleifer, da haben wir noch genug aus Restbeständen zu hause.
 

Maze

Baumeister
5+ Jahre im GSV
schau mal die von @Maze an http://www.grillsportverein.de/foru...enbau-fuer-roesle-f60-uds-feuerschale.234995/
den Abstand mit den Flacheisen brauchst allein wegen der Luft, dem Verzug wirken sie bestimmt auch entgegen.
Aber das Loch in der Mitte halte ich für überflüssig.

Ja das ist quasi die Urplatte, ich habe die erste überhaupt in Deutschland gebaut, ohne Ahnung welch eine Lawine ich hier lostrete,
Die ganzen erhältlichen im Netzt sind von den erbauern der Platten bei mir angefragt worden betreff abstände usw usw.
 

Funkenflug

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
schau mal die von @Maze an http://www.grillsportverein.de/foru...enbau-fuer-roesle-f60-uds-feuerschale.234995/
den Abstand mit den Flacheisen brauchst allein wegen der Luft, dem Verzug wirken sie bestimmt auch entgegen.
Aber das Loch in der Mitte halte ich für überflüssig.
wenn du kein loch in der Mitte hast, wo sollen dann die Flammen rauslodern?
wohin kann man das verbrannte zeugs unauffällig entsorgen?

aber im ernst: wie legst du holz nach?

also drum : Loch ist praktisch
 

illexfischer

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
zg24-jpg.1055682


da wäre jedes Loch zuviel
 

illexfischer

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
griddle7-jpg.977295


die Zwiebeln rutschen auf der Platte wie auf Eis, mit Loch wären da viele ein Opfer für den Feuergott
 

dudi

Fleischtycoon
10+ Jahre im GSV
Optimal wäre sicher beides: also ein Loch, wenn gewollt, und keines, wenn anders gewollt - also eine auf-/einlegbare kleinere Platte, die das Loch verschließt. Wie früher bei den alten Kohleherden.
 
OP
OP
Mühl4tler

Mühl4tler

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Danke für den Link von @Maze , den Thread habe ich schon mal begonnen zu lesen, ihn aber dann nicht mehr gefunden.

Den Zunder kann ich dann oben lassen.

Die Frage ob Loch oder nicht hängt wahrscheinlich davon ab wo und mit was man die Platte heizt.

Auf dem Kugelgrill mit Briketts ist sie nicht notwendig, befeuert man sie hingegen auf einer Feuerschale mit Holz und will längere Zeit darauf was machen ist ein Loch ein muss zum nachlegen.

Es hat sich außerdem etwas neues aufgetan: Mein Bruder feiert am Samstag seinen 24. Geburtstag und er macht unheimlich gerne Lagerfeuer, heizen tut er da mit alten Einwegpaletten, die in der Firma übrig bleiben. Das ist natürlich suboptimal wegen den ganzen Nägeln. Jetzt bekommt er von seinen Freunden eine Feuerschale mit ca 1m Durchmesser geschenkt. Meine Idee war jetzt, dass wir ihm von der Familie die passende Grillplatte dazu schenken. Die kann am Samstag dann gleich ausgiebig getestet werden.
Geplant ist sie aus 8mm Blech mit einem Loch in der Mitte. Das Loch werde ich so ca 30cm groß machen, da bleibt immer noch genug Grillfläche übrig und man kann ordentlich nachlegen.
 
OP
OP
Mühl4tler

Mühl4tler

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Es gibt erste Fotos von der Platte. Es ist jetzt doch die "Sparvariante" geworden, 8mm wäre einfach viel zu schwer geworden. Ich habe sie jetzt aus 5mm Riffelblech gemacht, zusammen geschweißt aus 2 Blechen.
Der Außendurchmesser ist 104cm, das Loch hat einen Durchmesser von 40cm,die Flacheisen darunter habe ich so gemacht, dass der Ausschnitt eingelegt werden kann, außerdem habe ich noch 3 Muttern angeschweißt damit man sie über ein normales Lagerfeuer stellen kann.
Weitere Bilder gibt's dann wahrscheinlich morgen.
20160715_142031.jpg
20160715_143815.jpg
 

Anhänge

  • 20160715_142031.jpg
    20160715_142031.jpg
    405,2 KB · Aufrufe: 15.636
  • 20160715_143815.jpg
    20160715_143815.jpg
    355,3 KB · Aufrufe: 14.055

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Ich bin gespannt, wie sich die Schweissnaht unter Hitze verhält, da sie nur einseitig verschweisst ist.
Außerdem werden die Schweisspunkte bei den Flacheisen reissen - hatte ich anfangs bei meiner Platte auch - die ist unten auch nicht glatt. Lieber dann komplett durchschweissen.
Das Dreieck müßte bei Verzug dann so verschoben werden, dass 2 Schenkel auf der Schweissnaht stehen.
Lustig: Ich habe auch so eine "Wegrollsperre" (flache Kante) bei mir an der Griddle.

Ich bin auch darauf gespannt, ob der Kugelgrill die Platte aushält.
 
OP
OP
Mühl4tler

Mühl4tler

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Das Foto ist noch vor dem fertigen verschweißen, die Flacheisen sind fast durchgehend geschweißt, die Bleche untereinander zwar nur von oben durchgehend verschweißt, die Wurzel der Schweißnaht geht aber fast vollständig durch.
Kugelgrill habe ich keinen, sie wird maximal auf dem UDS Platz finden. Normalerweise aber auf einer Feuerschale mit 1m Durchmesser.
 
Oben Unten