• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Tipps zum befeuern fürs indirekte Grillen

Mikkes

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Moin Forum,

mein Name ist Mikkes und ich komme aus der Nähe von Köln.
Als typischer Noobie habe ich viele Jahre einfach nur direkt über der Flamme gegrillt.
Nun möchte ich aber am nächsten Wochenende meine Freunde mit Spareribs beglücken und das erstemal indirekt grillen. Equipment liegt alles schon bereit aber ich habe nun die Befürchtung, das ich beim Anfeuren/Menge der Briketts Fehler mache und mein Grill zu heiss oder auch zu kalt ist.

Folgenden Grill benutze ich:
upload_2015-6-5_14-37-13.jpeg


Was meint ihr wieviele Briketts ich am Anfang anfeuern soll?
Welche Menge werde ich für die Größe dieses Grills benötigen um die Temperatur bei 110 Grad zu halten?
Was muss ich beachten?
An dem Grill sind vier Lüftungsklappen angebracht.....links und rechts im Grillraum und links und rechts im Deckel...wie muss ich dieses benutzen?
Die Briketts sollen alle in den linken Bereich des Grills, rechts werde ich die Rippchen platzierern.

Vielen Dank schon einmal vorab für eure Tipps.

Grüsse
Mikkes
 

Anhänge

  • upload_2015-6-5_14-37-13.jpeg
    upload_2015-6-5_14-37-13.jpeg
    15,1 KB · Aufrufe: 903
Hi Mikkes,
Willkommen im Forum. Du hast nicht zufällig noch die Maße deines Grills parat?
 
@deAlex:

Hier die Herstellerangaben
ca. Abmessungen / Außenmaß:

Breite: 108 cm
Tiefe: 72 cm
Höhe: 103 cm

Grillfläche:
ca. 73 x 38 cm

Garkammer:
Breite: ca. 80cm, ca. Ø 42cm
 
Also ich würds mit nem Minon "Ring" versuchen.
Das is der Vorteil bei einer Kugel, die is schon von Haus aus Rund :rotfll:
 
Ok, soweit verstanden.
Dann muss ich also mit ein paar durchgeglühten Briketts den Anfang des "Rings" befeuern und peu-a-peu glühen die restlichen Kohlen dann durch.
 
Wenn du bis dato mit diesem Grill noch nicht gearbeitet hast, solltest Du bevor Du Freunde begrillst, deinen Grill kennen lernen. Also nicht: "Hallo ich bin Bernd", sondern: wie reagiert mein Grill, was passiert wenn ich die Belüftung ändere, was macht die Temperatur, wie kann man die Kohle anordnen usw...

Grill doch zur Probe vorher mal!
:bbq:
 
ich würd auch erst was "neues" ausprobieren bevor ich Freunde einlade :-D
 
Trotz eurer Bedenken habe ich das mit dem Minonring und den Spareribs am Wochenende einfach ausprobiert.
1. Weil ich es machen wollte und auch der Meinung war das ich es hinbekomme und
2. Weil ich super Freunde habe, die wegen mißratener Spareribs mich danach immer noch besuchen kommen :D

Gesagt getan, es hat geklappt, auch wenn es ein paar kleiner Hindernisse gab. Aber das Ergebnis hat allen geschmeckt.

upload_2015-6-15_11-32-18.jpeg
 

Anhänge

  • upload_2015-6-15_11-32-18.jpeg
    upload_2015-6-15_11-32-18.jpeg
    73,1 KB · Aufrufe: 587
Schön, dass es doch geklappt hat, aber etwas spärlich der Beitrag...
Was gab´s für Hindernisse, welche Methode hast du gefahren? (3-2-1; 5-0-0 oder Abwandlungen davon?)
Was für ein Ausgangsmaterial, was für ein Rub, womit gemoppt?
 
@Dr. Hossa: Das hab ich separat im einem weiteren Thread beschrieben. Gerade fertiggeworden und eingestellt.
 
Kannst ja den Link hier einstellen...;)
 
...vor lauter [...] Aufregung während der Entstehungsphase keine Bilder gemacht...

:muhahaha:

Kenn ich!

Dennoch schön, dass es mit den Rippen geklappt hat!
 
Ich war mit allem anderen beschäftigt und habe meine Frau kirre gemacht, damit ja auch alles klappt.
Das mit den Fotos fiel mir wirklich erst ein als dreiviertel der Spareribs bereits verputzt waren :D.
Bei den nächsten Ribs, wenn meine Frau mich dann lässt (aber da es ihr ja auch geschmeckt hat, gehe ich mal davon aus), mach ich dann auch genügend Fotos.
 
Zurück
Oben Unten