• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Umstieg von Balkon- auf Gasgrill

doublejay

Militanter Veganer
Hallo Gemeinde,

ich lese seit einiger Zeit hier mit und würde jetzt gerne selber eine Kaufberatung starten.

Derzeit grillen meine Frau und ich unregelmäßig mit einem Holzkohle-Balkon-Grill (Lotus-Grill). Da wir neuerdins über einen eigenen Garten verfügen, würde ich gerne einen Gasgrill kaufen. Es soll einer der "drei großen" Hersteller, Weber, Napoleon oder Broil King werden. Ich hatte mich erst auf einen Barbecook Siesta (Barbecook war 2014 Zweiter bei Stiftung Warentest Gasgrills) eingeschossen. Jedoch laß ich hier im Forum, dass die Qualität nicht so gut sein soll. Ich muss jetzt nicht den besten Grill kaufen, aber qulitätsmäßig sollte er schon solide sein. Vor allem auch deshalb, weil er im Sommer im Garten gelagert werden soll. Im Winter geht es dann in den Keller.

Wir planen zwei, bis dreimal pro Woche zu grillen. Meist Fleisch, Gemüse und auch mal Fisch. Einen Seitenbrenner benötigen wir eigentlich nicht, ich habe jedoch Angst, dass dieser uns fehlt, wenn wir öfters grillen sollten.

Am besten gefältt mir der Weber Spirit E-320. Die Preiskategorie ist natürlich happig. Aber ich sage mir, wenn uns das Gasgrillen gar nicht liegt, dann verkaufe ich ihn wieder. Das gleiche gilt für Modelle von Napoleon (Rogue R425 SBPK oder Triumph T325 SBPK (der Günstigste)) oder Broil King (Monarch 340), wobei der Weber noch der günstigste ist. Zum Einsteigen sind die Modelle aber bestimmt oversized.

Was meint ihr?

Danke schon mal für Vorschläge!
 

Griller53

Militanter Veganer
Hallo doublejay,
ich kann dir zwar deine Frage nicht unbedingt beantworten, da ich eher der Holzkohlegriller bin und beim Grillen einfach diesen typischen Holzkohlegeschmack liebe. Für mich muss auch einfach der Geruch von Holzkohle in der Luft liegen ;)
Trotzdem interessiere ich mich auch sehr für einen LotusGrill und du hattest ja geschrieben, dass du öfter mit einem LotusGrill grillst. Da ich mir auch gerne Mal einen kaufen würde, wollte ich mal deine Erfahrung dazu wissen? Und besitzt du den Originalen oder einen "nachgemachten" aus dem Baumarkt, Supermarkt, etc...
Nochmal sorry dafür, dass ich leider deine eigentliche Frage nicht beantworten kann....
 

SuperTyp

Veganer
5+ Jahre im GSV
Zum Einsteigen sind die Modelle aber bestimmt oversized.

Nö, warum? Es gibt keinen Grund, warum man als "Einstieg" irgendetwas billiges kaufen sollte, mit dem man langfristig keinen Spaß hat oder sogar von Anfang an (sic!) keine befriedigende Ergebnisse hinbekommt.

Die von dir genannten Modelle sind sicher alle in Ordnung - für den Einstieg und auch darüber hinaus. Ich persönlich habe jüngst einen BK Monarch 320 als Erweiterung für Watersmoker und Kugelgrill gekauft und bin sehr zufrieden damit. Wenn das aber dein Hauptgrill werden soll, sehe ich die eher kleine Grillfläche evtl. als Manko an, gerade wenn indirekt gegrillt wird.
 
OP
OP
D

doublejay

Militanter Veganer
Trotzdem interessiere ich mich auch sehr für einen LotusGrill und du hattest ja geschrieben, dass du öfter mit einem LotusGrill grillst. Da ich mir auch gerne Mal einen kaufen würde, wollte ich mal deine Erfahrung dazu wissen? Und besitzt du den Originalen oder einen "nachgemachten" aus dem Baumarkt, Supermarkt, etc...

Kein Problem. Der Lotus-Grill (wir haben das Original) ist super, schnell an und eine gute Hitze. Ein bis zwei Grillgänge bekommt man mit einer Holzkohle-Ladung hin. Die kleine Grillfläche reicht für zwei Personen aus (32 cm). Es gibt aber mittlerweile auch größere, glaub ich. "Rauchfrei" wie es die Werbung sagt, ist er aber nicht. Wir haben nur ungern auf dem Balkon damit gegrillt.
 
Oben Unten