• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

[Unboxing] Napoleon TravelQ TQ285X

Funky

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ach vielleicht sollte ich das noch aufklären, bei Santos haben wir den Druckregeler getauscht und danach lief der Grill wieder normal. Super Service bei Santos :thumb2:

Gruß Funky
 

Brocken

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV

energizer5680

Militanter Veganer
Mit welcher Bürste mache ich den Rost am besten sauber. Im Obi hat man mir die Weber Bürste mit Edelstahlborsten in die Hand gedrückt. Ist die wirklich ok oder verkratzt ich dann nur die Keramik Emalierung?Habe ein bißchen probiert und bin mir nicht sicher ob da jetzt feine Kratzer sind. Danke im Voraus.
 

Nocturnus

Militanter Veganer
Hallo,
vielen Dank für diesen Beitrag, der mir sehr bei der Kaufentscheidung geholfen hat. Seit letztem Wochenende bin ich auch stolzer Besitzer eines TQ285X.
Jetzt muss ich nur noch umrüsten auf Gasflasche und dann kann's richtig losgehen. :)
Gruß,
Stefan.
 

SeaShore

Veganer
Moin Moin, kann mir einer sagen, ob der blaue TQ ausreichend Kappa hat für große Bacon Bombs oder Ribs im Ikea Halter? Wie sieht es mit den Lackproblemem aus? Gibt es da sonst noch Probleme? Bisher schwanke ich zwischen weber Q1200 und dem kleine TQ.
 
OP
OP
taigawutz

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Das IKEA-Tool passt nicht darunter, dafür ist der Deckel zu flach.
Im PRO ist das kein Problem.

Das Lackieren des Grillguts klappt auf beiden Grills super, ich verwende einen einfachen Silikonpinsel. :lol:

:prost:
 

Poddi78

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen.
Ich bin hier im Forum seit längerer Zeit stiller Mitleser und so war es nach ettlichen Billiggrills heute endlich soweit. Wir sind zu Santos gefahren und haben uns den TravelQ Pro 285 inkl. 8kg Gasflasche, Napoleon Grillzange und Bürste gegönnt, da ich hier im Forum nichts negatives über diesen Grill finden konnte und wir platztechnisch limitiert sind.
Da ich bis heute eiserner Holzkohlegriller war, und mein Können vermutlich überschätzt habe, kam schnell die Ernüchterung.

Zuerst fiel mir beim Einbrennen auf, dass der Grill auch nach weit über einer halben Stunde "Vollgas" lt. Deckelthermometer nicht über 280 Grad kommt. Hier habe ich jedoch von weitaus höheren Temperaturen gelesen.

Naja, trotzdem begonnen zu grillen und mir ist sofort mein Bauchfleisch angebrannt, weil der Grill aufgrund des Fettes im Fleisch beinahe komplett in Flammen stand.

Als nächstes lief plötzlich eine Fettpfütze unter dem Grill hervor, weil alles an der Auffangschale vorbei getropft war, obwohl sie bis zum Anschlag eingeschoben war.

Jetzt lieg ich geknickt auf der Couch und überlege ob es der richtige Kauf für mich war.

Liebe Grüße aus Köln

Gruß Marc
 

Nocturnus

Militanter Veganer
Hallo Marc,
da ist irgendwas schief gelaufen.
Die Fettauffangschale deckt das Loch im Grill so großzügig ab, dass kein Fett daran vorbei tropfen kann, wenn sie richtig eingeschoben ist.
Schau doch nochmal, ob du da etwas falsch gemacht hast. Beim Einschieben kommt zuerst ein Widerstand, der dafür sorgt, dass die Schale richtig gehalten wird. Du musst sie aber darüber hinaus schieben, bis zum Ende der Führung. Erst dann deckt sie das ganze Loch ab.
Kannst ja auch ein Foto zeigen :)
Ich vermute, das dies auch die Ursache für die Temperatur sein könnte. Ich hatte die Schale mal vergessen einzusetzen und wunderte mich auch, dass der Grill nicht wie gewohnt auf Temperatur kam.
Normalerweise ist der nach 15 Minuten Vollgas am Ende der Skala.

Gruß,
Stefan.
 

Poddi78

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo Stefan.
Danke für die schnelle Antwort. Ich werde das Ganze morgen nochmal checken und dann hier berichten.

Ist es denn normal dass z B Bauchfleisch derart schnell anfängt zu brennen?
Gruß Marc
 

Schelm

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Naja, wenn das Deckelthermometer 280° anzeigt, ist auf dem Rost sicher eine Temperatur > 320° angesagt.
Wenn ich da fettes Fleisch wie Schweinebauch drauflege ist doch klar was passiert.
Also bei Schweinebauch würde ich sicher nicht über 180° aufheizen, damit der nicht außen verbrannt und innen zäh ist.
Überhaupt ist eine Grilltemperatur >180° in den seltensten Fällen sinnvoll, bis auf das herstellen eines ordentliches Brandings.

Viele Grüße und good luck vom Schelm^^
 

Poddi78

Fleischesser
5+ Jahre im GSV
Danke Schelm für Deine Antwort.

Ich habe jetzt des Rätsels Lösung warum ich eine Fettlache unter dem Grill hatte. Das Fett ist in den linksseitigen Lüftungsschlitz geraten und aussen am Grill heruntergelaufen. Ist für mich eigentlich unerklärlich, das der obere Teil der Öffnung weiter nach innen steht als der untere, um genau dies zu vermeiden.

In meinem Fall war es aber definitiv so.

Gruß Marc
 

Ede107

Militanter Veganer
Ein Servus aus dem schönen Franken,
bin neu hier und habe gleich eine Frage:

Ich bin gerade am überlegen mir den TQ285X zu holen. Soll hauptsächlich fürs Camping mit dem Wohnmobil sein. Sicher ab und an will ich auch daheim mal ein Steak abends drauflegen und nicht extra ne Stunde lang die große Weber Holzkohlekugel anschüren.

Jetzt stellt sich mir die Frage ob der Pro nicht besser ist zwecks seinem höheren Deckel...auf der Kugel grill ich doch häufiger mal Ribs und Chicken. Auch Pizza war schon dabei...

Vielleicht kann mir einer von euch ja verraten wie hoch der Garraum beim Pro und beim mobilen X ist.
Oder gibts generell die Empfehlung zum Pro?

Danke euch :)
 

Bluesbrother25

Militanter Veganer
Nun ... vor ein paar Tagen ist der Schlauch von hausundwerkstatt24 angekommen und sieht aus, wie etwas mit dem ich etwas anfangen könnte.
Er besteht aus einem Adapter und einem Schlauch. Ich poste einfach mal ein paar Fotos, die ICH geschossen hab. ;-)

In Ermangelung einer großen Gasflasche konnte ich das Setup noch nicht testen, aber es macht auf mich bis jetzt einen soliden Eindruck.
An die Experten hier: Ist das ein Setup vor dem ich mich in Acht nehmen müsste?

Gruß

Hallo qse,
kannst du mittlerweile berichten ob deine Konfiguration mit diesem Schlauch fünktioniert?
Habe mir jetzt auch den Napoleon Grill gegönnt und möchte ihn auch mit einer großen Gasflasche betreiben.
Grüße Marco
 

qse

Veganer
5+ Jahre im GSV
Humm .. das ist schwer zu sagen, da es davon abhängt, wie du es nutzen willst. Ich glaub ich hab so um die 80cm und die find ich vollkommend ausreichend, da ich die Flasche immer direkt neben den Grill stelle.

Gruß
 

Eloya

Veganer
Hallo zusammen,

Ich spiele mal Totengräber für diesen Thread :-)

Habe den Grill selbst seit März 2017. In der 30mbar Ausführung fürs Camping (kann dadurch direkt an eine Gassteckdose beispielsweise beim WoWa angeschlossen werden).

Ein super Grill, mit (zu viel, für das Material, denke ich!) Power. Von Würstchen, Beilagen bis zu Tomahawks haben wir mit dem Grill bisher alles gemacht. Unlängst ist er als ‚zweiter Garraum‘ zu meinem größeren Weber Genesis auf die Terasse eingezogen.

Vom Material bin ich aber nicht überzeugt - nutze ihn wie gesagt seit 1,5 Jahren erst, und er stand nur zum Grillen draußen. Auf den Fotos seht ihr den Zustand des Deckels nach 1,5 Jahren:
  • Thermometer angelaufen und steht kalt bei 40 Grad (nein, er lief nicht eine Stunde volle Pulle durch *g*)
  • Lackierung am Deckel zuerst ausgeblichen, dann abgebröckelt und letztendlich an den Stellen gerostet
  • Rost an der Falz hinten zum Garraum hin
Habe den Grill damals bei Santos gekauft, und mich erst mal mit ihnen in Verbindung gesetzt.

Würde ich mir den Grill erneut kaufen? Definitiv JA - die PRO Variante mit dem höheren Deckel für die Terasse. Fürs campen stelle ich es mir schwer vor, einen besseren portablen Grill als den flachen mit dem blauen Deckel zu finden... vielleicht hatte ich ja auch einfach Pech mit der Qualität meines Deckels.

LG,

Nico

1FF223E8-F179-49AE-82A8-8632D7D53C26.jpeg


E06D4E13-B44A-445D-BD2C-48C10EBD2ED1.jpeg


53E8971B-1B6C-45FA-AAA3-935602CB87AF.jpeg


D6CA17F0-BFE9-4783-AF1F-E45FDCF4DD86.jpeg
 

Anhänge

  • 1FF223E8-F179-49AE-82A8-8632D7D53C26.jpeg
    1FF223E8-F179-49AE-82A8-8632D7D53C26.jpeg
    544 KB · Aufrufe: 568
  • E06D4E13-B44A-445D-BD2C-48C10EBD2ED1.jpeg
    E06D4E13-B44A-445D-BD2C-48C10EBD2ED1.jpeg
    710,4 KB · Aufrufe: 591
  • 53E8971B-1B6C-45FA-AAA3-935602CB87AF.jpeg
    53E8971B-1B6C-45FA-AAA3-935602CB87AF.jpeg
    686 KB · Aufrufe: 596
  • D6CA17F0-BFE9-4783-AF1F-E45FDCF4DD86.jpeg
    D6CA17F0-BFE9-4783-AF1F-E45FDCF4DD86.jpeg
    393,3 KB · Aufrufe: 593

Eloya

Veganer
Hallo zusammen,

hier ein Update: Reklamation hat sehr gut mit Santos und Napoleon geklappt.
Schon ein Tag nach Eingang bei Napoleon sicherte der Hersteller mir zu, einen neuen Deckel und Thermometer auf den Weg zu mir zu bringen.

So muss es sein - hoffentlich hält der neue Deckel länger, 18 Monate war etwas mau *g*.

LG,

Nico
 
Oben Unten