• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Unboxing - Schanz Santoku & Sirou Kamo Santoku

londoneye

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch zwei neue Messer in meinem Bestand vorstellen, auf die ich unter anderem hier im Forum aufmerksam gemacht wurde.

Ich war auf der Suche nach einem weiteren Kochmesser für den täglichen Gebrauch. Wie Ihr später sehen werdet, überschneiden sich bei mir einige Messer vom Einsatzzweck her, aber Ihr kennt sicher dieses "haben wollen" Verlangen in einem, was von Zeit zu Zeit mal in einem aufkommt.

Fündig geworden bin ich dann zum einem beim Messermacher Jürgen Schanz aus Stutensee. Im Messerforum hab ich den Passaround unter den Forumsmitgliedern gesehen und danach stand für mich die Entscheidung fest, dass ich gerne ein Messer aus seiner Fertigung haben möchte. Danke auch an Andiman, der hier mal ein Gyoto von Schanz vorgestellt hat. Am Ende ist es dann ein Lucidus II Santoku 19cm mit Wüsteneisenholz-Griff geworden (rostfrei).

Am 08.08. habe ich beim Shop Messerkontor bestellt, die Lieferung erfolgte gestern am 13.08. Die Lucidus Serie wird meines Wissens exklusiv für Messerkontor hergestellt und hat daher auch dezent das Logo des Unternehmens auf der Klinge.

Beim Unboxing muss ich sagen, dass ich die Verpackung für ein knapp 200 Euro + Messer etwas einfallslos und nicht der Wertigkeit entsprechend fand. Sie besteht lediglich aus einer Lage dünner Wellpappe. Ein Ende der Verpackung sind nur lose zugeklappt, das Messer hat darin ziemlich viel Luft sich zu bewegen. Finde ich z.B. bei Messer Unikat edler gelöst. Aber was solls, die Verpackung landet ehe irgendwann im Müll.

Das Messer jedenfalls liegt mir super. Der Griff liegt toll in der Hand und das Messer ist erstaunlich leicht, wenn auch nicht zu leicht. Beeindruckend ist, wie dünn die Klinge dieses Messers ist. Die Balance ist perfekt und vor allem der Wiegeschnitt beim Schnittlauch schneiden ging perfekt von der Hand.

Leider minimal enttäuscht war ich im Hinblick auf die Schärfe im Auslieferungszustand. Keine Frage, das Messer ist out of the box sehr scharf, zumindest für Otto-Normal-Verbraucher. Allerdings beim Rasurtest am Unterarm fielen fast keine Haare dem Messer zum Opfer, auch bei der Tomate ging es nicht so flüssig wie erhofft. Ich würde sagen es is sau scharf, aber nicht agressiv scharf, wie ich es gerne habe. Im Internet habe ich dann gefunden, dass die Messer von Werk aus nicht auf 100% Maximum geschärft sind. Dies ist aber wohl auf Nachfrage bei Herrn Schanz ohne weiteres möglich. Ich überlege noch, ob ich mein Messer nochmal für ne Woche hergebe, oder ob ich einfach demnächst selber nachschärfe um noch mehr rauszuholen.

So, hier jetzt mal Photos:

IMG_4878.jpg



IMG_4877.jpg



IMG_4876.jpg


Des weiteren, weil ich mich nicht für ein Messer entscheiden konnte, habe ich mir dann ein Messer von Sirou Kamo bestellt. Und zwar das Kamo-to-Santoku in 165mm mit Honba-Zuke (nicht rostfrei).

Die Verpackung ist aus meiner Sicht ein bisschen wertiger als beim Schanz Messer. Es wird geliefert in einer kleinen Box aus Pappe mit Deckel (ähnlich den Tosa-Hocho). Das Messer selber befindet sich in einer Scheide aus Papier und ist darin nochmal in Ölpapier eingewickelt, damit kein Rost entsteht. Den Rasiertest am Unterarm meistert das Messer mit Bravur, die Haare gingen weg wie nix. Auch durch eine Tomate schneidet das Messer sehr agressiv. Das ist die aggressive Schärfe, die ich mir in meinen Gedanken vorstelle beim Messerkauf. Auch in der Hand liegt das Messer perfekt. Etwas unsicher war ich wegen des eckigen-Griffs (es gab nur diesen zur Auswahl), aber auch der liegt mir gut in der Hand. Erfreulich ist, dass das Messer knapp 10% günstiger ist, als das zuvor vorgestellte.

Aus meiner Sicht ergänzen sich beide Messer, zumal eines rostfrei ist und das andere nicht.

Bilder:

IMG_4879.jpg



IMG_4880.jpg



Hier sieht man sogar noch die Haare von der Rasurprobe :-)

IMG_4881.jpg


Insgesamt toller Nachwuchs für meine Küchenmesser-Ausstattung, die derzeit u.a. so ausschaut:

IMG_4883.jpg


Von links nach rechts:

1) KAI Yanagibamesser Wasabi Black (für Sushi und Sashimi)
2) WMF großes Kochmesser (mein erstes Messer, zum 18. Geb. bekommen vor > 15 Jahren. Beim Messerschleifer letztes Jahr verloren gegangen und von ihm durch ein neues Messer ersetzt worden)
3) Sirou Kamou Kamo-to-Santoku / 165mm
4) Schanz Ludidus II / Santoku 190 mm
5) Haiku Home Santoku 175mm (meine erstes selbst gekauftes Messer um 1998 und immer noch täglich in Verwendung)
6) Haiku Hone Nakiri 175mm (ebenfalls aus 1998, sehr gerne benutzt für Gemüse)
7 - 9) Tosa-Hocho Messer, u.a. Bunkabocho (Bedarf etwas Pflege, ich weiß), Hocho-Funayuki

Für diese Messer habe ich mir nun eine Magnet-Messerleiste in Makassar-Holz von makaii bestellt. Da gibt es übrigens im Netz bis zu 100% Preisunterschied zwischen Hersteller und Händler. Des weiteren möchte ich noch ein Herder Grandmoulin Brotmesser meiner Sammlung hinzufügen, dass finde ich unheimlich schön.

Abzugeben und nicht auf diese Photo habe ich noch ein unbenutztes handgeschmiedetes Gyoto Messer (ahnlich Santoku) von Reiner Gaucho aus Damaststahl mit Damatsabschluss und Griff aus Mooreiche. Leider bin ich mit dem Messer nicht wirklich warm geworden, auch wenn es hammer aussieht. Wer mag, dass Messer ist noch zu haben zu einem wie ich finde sehr fairen Preis:

http://www.grillsportverein.de/foru...messer-von-rainer-gaucho-zu-verkaufen.218194/

Ich hoffe meine Neuvorstellung gefällt Euch.

BG
Londoneye
 

Anhänge

  • IMG_4878.jpg
    IMG_4878.jpg
    110,8 KB · Aufrufe: 2.304
  • IMG_4877.jpg
    IMG_4877.jpg
    149,9 KB · Aufrufe: 2.435
  • IMG_4876.jpg
    IMG_4876.jpg
    150,3 KB · Aufrufe: 2.539
  • IMG_4880.jpg
    IMG_4880.jpg
    184 KB · Aufrufe: 2.227
  • IMG_4881.jpg
    IMG_4881.jpg
    187,3 KB · Aufrufe: 2.361
  • IMG_4879.jpg
    IMG_4879.jpg
    171,9 KB · Aufrufe: 2.242
  • IMG_4883.jpg
    IMG_4883.jpg
    214,9 KB · Aufrufe: 2.455
Oben Unten