• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums mit vielen anderen Unterforen!!!

Unterbau/Tropfschale WSM 37

Hanomag1983

Militanter Veganer
Hi Leute,

Ich bin stolzer Besitzer des WSM 37. Habe damit schon einige Sachen Pulled Pork und Brisket usw. damit zubereitet. Bin von der Funktion des kleinen total begeistert.

Aber eine kleine Sache stört mich gerade bei longjobs total. Und zwar beginnt der kleine nach vielen Stunden unten zu tropfen. Bei seinen großen Brüdern ist ja so ne Art Tropschale verbaut. Hat jemand ne Idee was man da schickes unterbauen kann? Es soll natürlich nicht wackeln oder schlecht aussehen. Hab mit der sufu keinen Erfolg gehabt.
Die flecken auf meiner Sandstein Terrasse verschwinden zwar wieder. Aber schön ist es trotzdem nicht.

Viele dank im voraus und grüße aus dem bewölkten Nordhessen
 
Suppenteller? Oder soll es ein designwunder werden? ;-)
 
Naja Designwunder muss es ja nicht unbedingt sein :D Aber ein Teller ist zu klein.
Es läuft ja immer aus einem oder mehrenen Lüftungsschiebern unten.
Vielleicht lasse ich mir einfach ne Art Wanne aus VA Blech passen kannten, wo der WSM komplett mit Füßen drin steht.

Aber vielleicht hat ja noch jemand ne andere Idee :confused:
 
Die Idee ist auch nicht schlecht. Darauf bin ich noch gar nicht gekommen.
Ich werde auch mal durch nen Baumarkt schlendern und die Augen mal offen halten.

Naja das kanten wäre glaube ich nicht so schlimm. Ich kenne einen der einen kennt der was besorgen kann ;)
Ihr wisst doch, alles was in die Cola Frühstückstasche passt ist umsonst :D
 
Wenn ich mir so die Aufbauanleitung ansehe, dann ist beim 47er und 57er das Hitzblech außen und beim 37er innen vorgesehen.
 
Nimm statt Wasser, Sand dann ist der Innenraum nicht so feucht und es tropft auch nix (oder so gut wie nix).
 
Wobei ich zwar verstehe, dass Sand auch als Wärmregulator wirkt, aber der Sinn eines WSM ist doch eben auch das Wasser oder? Und damit auch die feuchte Atmosphäre innerhalb des WSMs. Oder bin ich da auf dem Holzweg?
 
Wobei ich zwar verstehe, dass Sand auch als Wärmregulator wirkt, aber der Sinn eines WSM ist doch eben auch das Wasser oder? Und damit auch die feuchte Atmosphäre innerhalb des WSMs. Oder bin ich da auf dem Holzweg?
Reine Glaubenssache, ich war zunächst auch skeptisch. Mein erstes PP mit Sand war gefühlt etwas trockener als gewohnt (nicht das Fleisch, nur die Kruste). Hab dann beim nächsten Mal wieder gemobbt mit der Sprühflasche und es war wieder wie gewohnt.

Vorteil Sand ist nicht nur, das kein Wasser kondensiert und rausläuft. Man kann auch länger schlafen, da man kein Wasser nachkippen muss. Mein 37er will spätestens nach 5-6 Stunden nachgetankt werden.

Meine Erfahrung ist übrigens auch, das wenn man heißes Wasser nachkippt, mehr Kondenswasser entsteht, als wenn man das Wasser langsam miterhitzt.
 
Ich hab auch den 37er, allerdings erst ein mal bisher eingesetzt. Ich hatte das Gefühl, dass er in einer Stunde so ca. 1 Liter Wasser "verarbeitet". So gut 2 Liter gehen ja in den Behälter. Da finde ich deine 5-6 Stunden schon klasse. Dieser Wert von 1 Liter/Stunde habe ich mittlerweile auch schon woanders gelesen
 
Also ich hab nie gewartet bis die Schale leer war, nach spätestens 4 Stunden hab ich nachgetankt. Meine Garraum Temperatur beträgt meist im Durchschnitt 115 Grad.

Hab jetzt auch den PartyQ Temperaturvontroller von BBQGuru, damit halten auch die Brekkies viel länger - also er wird auch sparsamer.


Anbei mal ein Foto von der letzten Session - gepökelter Schweinebraten

IMG_8210.jpeg
 

Anhänge

  • IMG_8210.jpeg
    IMG_8210.jpeg
    233,1 KB · Aufrufe: 443
Zurück
Oben Unten