• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Unternehmen reagiert nicht auf eine Email bzgl. Ungeziefer im Produkt, was tun?

OP
OP
G

Gast-pMwGW3

Guest
Ach da guck, auf eine erneute Email kam gerade folgende Email:

Sehr geehrter Herr Roterberg,

wir haben Ihre Reklamation erhalten und direkt am 04.01.2014 an unsere Qualitätssicherung zur Prüfung weitergegeben.

Wir danken Ihnen, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, sich mit unserem Familienunternehmen in Verbindung zu setzen. Grundsätzlich nehmen wir jede Reklamation sehr ernst, da die Zufriedenheit unserer Kunden an erster Stelle steht.

Wir bitten Sie freundlich um Verständnis, dass die seriöse Prüfung der Rückstellmuster einige Tage in Anspruch nimmt. Sobald uns eine Stellungnahme der Qualitätssicherung vorliegt, werden wir Sie umgehend kontaktieren.

Wir bitten Sie bis dahin um Geduld und verbleiben

mit freundlichen Grüßen / with kind regards
Unternehmen XYZ

i.A. Herr / Frau ABC

– Marketing –


Auf die Idee mit dem "Schnorrerstapel" bin ich noch nicht gekommen, kann aber imho echt sein. Aber wie will man seine Meinung denn sonst Kundtun, wenn nicht per Email. Klar, ein Brief geht auch, aber ich sehe es nicht wirklich ein Bilder nachmachen oder ausdrucken zu lassen um die beizufügen...

Ich bin gespannt.
 
OP
OP
G

Gast-pMwGW3

Guest
Ich hatte mal in einem Getränkemarkt um die Ecke eine Kiste Weizenbier gekauft.... eine Marke die ich wegen eines Angebots kaufte - möchte keine Namen nennen, im Bauchnabel hat es mir jedenfalls nicht geprickelt.

Feierabend und ich mach die erste Flasche auf... eingeschenkt.... erster Schluck .... wäääääääääh ..... es schmeckte modrig..... spülwassermäßig...... ich das Glas ausgeleert und nächste Flasche auf..... eingeschenkt.... daran gerochen..... wääääääääh.... trotzdem genippt..... das selbe Ergebnis.

Also in der Brauerei angerufen. Die "Infosuse" der Zentrale sagte ich schreib ihre Nummer auf, wir rufen zurück. Ich dachte mir jaja..... keine 5 Minuten später war das Labor der Brauerei am Telefon mit der Frage wie viele Flaschen ich noch hätte, worauf meine Antwort 18 war. Dann war die Frage wie schnell sie die abholen könnten und mir Ersatz liefern. Wir haben uns auf den nächsten Tag 9 Uhr verständigt. Pünktlich um 9 Stand ein Vertreter der Brauerei vor der Türe, hat sich freundlich vorgestellt, sich im Namen der Brauerei entschuldigt und mir 1 Kiste des Weizenbieres, 6 Weizengläser, ein Sixpack eines neuen Mix-Bieres, eine Schürze, einen Regenschirm und noch ein paar Sachen übergeben. Das Bier schmeckte dann übrigens so wie es sein sollte. Ich dachte das war es nun.

Ein oder zwei Tage später ist ein Anruf gekommen vom Labor der Brauerei. Nochmals wurde sich entschuldigt und mir gesagt, dass die komplette Produktion des Tanks aus dem Handel genommen wurde, was mir der Getränkemarkt später bestätigte. Die haben mir sogar gesagt was passiert war. Es ein fast leerer Tank wurde rückgespült und gereinigt. Durch einen Fehler in der Abfüllanlage wurde nun von diesem Tank versehentlich abgefüllt statt diesen zu entleeren. Ich fand das ehrlich und nachvollziehbar.

Also man sieht es geht auch anders.


Einen ähnlichen Fall hatte ich vor über 10 Jahren mal bei einer Brauerei aus der Eifel. Das bier schmeckte absolut ekelhaft, was ich auch dort per Telefon mitteilte. ein Paar Tage später bekam auch ich eine neue Kiste Bier per Post und ein riesen Sorry-Paket aus dem Hause.

Die marke ist auch heute noch meine Hausmarke :gratuliere:
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
ein bier was technisch falsch befüllt wird oder eine chilie die verdorben bzw tiere enthällt sind für mich 2 völlig unterschiedliche dinge.
 

Martin H.

Vegetarier
Ich finde allerdings das ein Mehlwurm mit knapp 3cm Länge schon ein anderes Kaliber ist.
Das auf dem Bild ist jedenfalls kein Mehlwurm!

Dürfte sich um eine Larve (Raupe) eines Schmetterlings oder einer Motte handeln.

Ich finde es überraschend und irgendwie auch bedenklich, dass soetwas nicht öfters vorkommt. Wie viel Gift Lebensmittelhersteller wohl einsetzen, um dem vorzubeugen...

...nur so...
 

Martin H.

Vegetarier
ein bier was technisch falsch befüllt wird oder eine chilie die verdorben bzw tiere enthällt sind für mich 2 völlig unterschiedliche dinge.
...zur Info (für Stadtkinder, die das womöglich nicht mehr wissen): Milch kommt aus Kühen und die sind nicht lila! =;-)

Wie kommst Du darauf, dass die Chili verdorben ist? Selbt in jeder dritten frisch geernteten Himbeere findet man eine Made/Raupe. Ist also was ganz natürliches, zumindest bei frisch geernteten aus dem Garten.
Wieso die bei Tiefkühlhimbeeren nicht auftreten, möchte ich lieber nicht wissen!

Genauso mit Würmen in Äpfeln vs. Äpfeln aus dem Supermarkt.

Warum sollte dies nicht auch bei Chilis auftreten!? Hier gleich von verdorben zu sprechen...
Und dass man kein 100%ige Garantie hat, alle "Ungeziefer" zu entfernen bzw. es selbst bei Kontrollen auch mal durchrutschen kann (es wird ja nur stichpunktartig kontrolliert), sollte eigentlich auch nachvollziehbar sein. Anonsten bleibt nur Tütennahrung und Co., pulverisiert stechen sie optisch nciht so raus! =;-)
 
OP
OP
G

Gast-pMwGW3

Guest
...zur Info (für Stadtkinder, die das womöglich nicht mehr wissen): Milch kommt aus Kühen und die sind nicht lila! =;-)

Wie kommst Du darauf, dass die Chili verdorben ist? Selbt in jeder dritten frisch geernteten Himbeere findet man eine Made/Raupe. Ist also was ganz natürliches, zumindest bei frisch geernteten aus dem Garten.
Wieso die bei Tiefkühlhimbeeren nicht auftreten, möchte ich lieber nicht wissen!

Genauso mit Würmen in Äpfeln vs. Äpfeln aus dem Supermarkt.

Warum sollte dies nicht auch bei Chilis auftreten!? Hier gleich von verdorben zu sprechen...
Und dass man kein 100%ige Garantie hat, alle "Ungeziefer" zu entfernen bzw. es selbst bei Kontrollen auch mal durchrutschen kann (es wird ja nur stichpunktartig kontrolliert), sollte eigentlich auch nachvollziehbar sein. Anonsten bleibt nur Tütennahrung und Co., pulverisiert stechen sie optisch nciht so raus! =;-)

Beim Thema stichpunktartig wiederspreche ich dir jetzt einmal.
Ursprünglich komme ich aus dem Textilmaschinenbau wo wir zu meiner aktiven Zeit eine Vielzeilenkamera aus der LM- Industrie eingesetzt haben. Mit diesen Kameras wird in HighSpeed ein Bild von vorbeifliegenden Fasern gemacht. In der LM Industrie werden hiermit jegliche Arten von Nahrungsmitteln gescannt und per Luftstoß aussortiert. Die Technik hierzu ist standard und weit verbreitet.

Man sieht, es geht.
 

Martin H.

Vegetarier
Zugegeben, ich bin kein Experte für Lebensmittelkontrolle. Arbeite für einen Maschinenbauer, der u.a. auch Textilmaschinen herstellst.

Jetzt wo Du es sagst, die Luftpistolentechnik für "Mangelobjekte" in der Lebensmittelindustrie hab ich schon mal gesehen.
...wobei ich keine Erklärung habe, wie z.B. Himbeeren in deren inneren eine Raupe ist identifiziert wird. Durchleuchten?
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
...wobei ich keine Erklärung habe, wie z.B. Himbeeren in deren inneren eine Raupe ist identifiziert wird. Durchleuchten?

Durch Strahlung töten und dann mit Lebensmittelfarbe einfärben. ::whistle::
Ich möchte nicht wissen, wieviele "Fremdstoffe" in so manchen Päckchen drin sind...

... aber andererseits - ich hab früher im Sandkasten Würmer und Dreck gefressen, umgebracht hat's mich bisher nicht. (zugegeben: Dafür hab ich aber auch damals kein teures Geld gelassen)
 

Atze

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Ich ärgere mich immer noch darüber,
das ich damals kein Video und/oder kein Photo gemacht habe,
als Würmer im und auf dem Käse waren.

Beim Aufpacken der Verpackung ...
Würmer lebendig und krabbelnt ......


Nach Nachfrage beim Hersteller gab es einen Gutschein
für einen Blumenstrauß.


Sorry, aber arrrghhhh
Gruß
Peter


Das war nicht zufällig "Casu marzu" den Du damals gekauft hast???
:puke:
 
OP
OP
G

Gast-pMwGW3

Guest
Zugegeben, ich bin kein Experte für Lebensmittelkontrolle. Arbeite für einen Maschinenbauer, der u.a. auch Textilmaschinen herstellst.

Jetzt wo Du es sagst, die Luftpistolentechnik für "Mangelobjekte" in der Lebensmittelindustrie hab ich schon mal gesehen.
...wobei ich keine Erklärung habe, wie z.B. Himbeeren in deren inneren eine Raupe ist identifiziert wird. Durchleuchten?

In MG?
Arbeitest Du bei Schlafhorst?

Die FZK erkennt kleinste Abweichung in Form, Farbe oder sonstigen angelernten Kriterien...
 

T3 Peter

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
schlafhorst ist doch dicht und wurde jetzt
an sms meer verkauft
 

T3 Peter

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
15+ Jahre im GSV
stand die tage inner rheinischen post
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Ich hatte mal in einem Getränkemarkt um die Ecke eine Kiste Weizenbier gekauft....

Weizenbier schmeckt so wie du es beschrieben hast!

Ich denke du solltest beim nächsten Einkauf zu Weissbier oder Weizen greifen! :lol: :lol:

@TO
Warte mal ab was da noch kommt, ich bin mir sicher dass es dort in der Q-Abteilung rundgeht!

:prost:
 

Funkenflug

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Apfelsaft! Naturtrüb, das sind auch Maden drinne, zumindest deren auspressbaren Bestandteile- vielleicht sogar Schneckensaft der Schnecken die sich in das Innere des Apfels vor dem Wasserbad retten konnten...

Natur pur aber unsichtbar.

ganze Maden sind natürlich härter..
 
OP
OP
G

Gast-pMwGW3

Guest
Hat Euch eure Frau schonmal beinahe beim Essen auf den Schoß gekotzt? Ich bin nicht arg empfindlich beim Essen, aber im Restaurant lasse ich Salat auch zurück gehen wenn der nicht anständig gewaschen ist. Soll ich da eine Ausnahme machen weil ein Großunternehmen mir eine ungewollte Fleischeinlage verkauft?

Gruß,
Sascha
 

Asatron

Fleischzerleger
5+ Jahre im GSV
AW: Unternehmen reagiert nicht auf eine Email bzgl. Ungeziefer im Produkt, was tun?

Was solls denn bringen ausser dem üblichen Geschwafel?

... tut uns ausserordentlich leid... blablabla
... im Zuge des Produktionsprozesses ist es nicht immer ausgeschlossen dass... blablabla
... koninuierlicher Verbesserungsprozess... sülz
... strenke qualitätsrichtlinien der Produzenten... rabarber
... trotz konsequenter qualitätskontrollen .... blah laber
... werden unser qualitätswesen verbessern ... laber laber läberkäs


... als kleine Wiedergutmachung hier ein Geschenkpaket und bitte halten Sie die Klappe.

Da hat er recht..... Aber vielleicht springt ja ein packet für dich raus:D


Alles andere bringt nichts.... Wo gehobelt wird, da fallen eben Späne. Vorallem bei der Fehlerquelle Mensch....

Grüße
 

r2d2

Grillgott & Marktschreier
5+ Jahre im GSV
Hat Euch eure Frau schonmal beinahe beim Essen auf den Schoß gekotzt? Ich bin nicht arg empfindlich beim Essen, aber im Restaurant lasse ich Salat auch zurück gehen wenn der nicht anständig gewaschen ist. Soll ich da eine Ausnahme machen weil ein Großunternehmen mir eine ungewollte Fleischeinlage verkauft?

Gruß,
Sascha

also erstmal off-topic: wer die Geburt igener Kinder live miterlebt hat, den schockiert es nicht, wenn einem die eigen Frau auf den Schoß kotzt.

so jetzt kurz zum Thema: warte doch einfach mal ab, was der Hersteller Dir als Antwort auf Dein Schriben gibt. Wenn DU eine ordentliche STellungnahme willst, dann solltest Du denen schon Zeit geben auch mal zu prüfen ob hier
  1. eine berechtigte Reklamation vorliegt
  2. bereit weitere ähnlich gelagerte Reklamationen da sind
  3. ob und wie die offensichtliche Verunreinigung ins Produkt gekommen ist.
  4. wer hier verantwortlich ist (vorlieferant evtl.??)
  5. ob ein Chargenfehler vorliegt

diese Prüfungen dauern eben einige Zeit (aber QM sei Dank lassen sich heute Produktionsprozesse detailiert nachvollziehen)

ich empfehle hier geduliger zu sein. und btw Deine Frau hat ja :puke: nur angetäuscht............... so schlimm wars also garnicht :rotfl:
wart ab das klärt sich schon.
Gruß
Michael
 
Oben Unten