• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

US-Beef Nacken als Steak empfehlenswert?

G

Gast-lwgoiy

Guest
Ab morgen gibt's bei CC Schaper US-Beef Nacken am Stück für gut 6 Euro pro kg im Angebot. Ich war heute zufällig dort (heute kostet es noch 8,66 Euro/kg) und hab es da gesehen. Sind echt schöne Stücke mit feiner Marmorierung dabei. Meine Frage: Taugt das auch als Steak?

Wenn ja, würde ich mir mal so ein Stück kaufen und daraus Steaks schneiden. Hatte zuletzt Rib Eye Steaks der dt. Färse, die echt genial waren. Aber das Fleisch kostet auch das Doppelte. Daher die Frage: Ist US-Beef Nacken auch für Steaks brauchbar? Ich habe schon desöfteren gelesen das der Nacken ideal für Burger ist. Doch wie sieht's da bei Steaks aus? Lohnt es sich das mal zu kaufen, oder soll ich lieber beim Rib Eye bleiben?

Das sind immerhin 4kg Stücke und ich will keinen Fehlkauf tätigen...
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Imho als Steakfleisch unbrauchbar....aber das beste Burgerfleisch, das es gibt. Oder auch für Gulasch aus dem DO.....Also entweder wolfen oder schmoren.

Aber zum kurz grillen nehme ich in dieser Preisklasse lieber Rinderhüfte.....oder etwas preislich drüber Rumpsteak oder eben Entrecote oder Filet....
 
OP
OP
G

Gast-sNWpKe

Guest
Ich fands als Steak durchaus brauchbar:gotcha:

Allerdings würd ich jetzt als nächstes daraus Pulled Beef oder Schichtfleisch machen.

:prost:
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Allerdings würd ich jetzt als nächstes daraus Pulled Beef oder Schichtfleisch machen.
Schichtfleisch ist auch ne Idee....aber ich denke, das wird wesentlich länger brauchen als Schwein.....btw. hat das schonmal jemand gemacht ?

PB ist natürlich auch ne Option....:thumpsup:
 

bullrich

Youtube-Bot
Warum? Ist es zu zäh? Zu sehnig?
Jup, schau doch mal hier in der Suche... das Fleisch wird zwar als "geniesbar" empfunden das ist aber reine vorgaukelei.

Für den Preis bzw. 10-20% drauf, gibt es besseres Fleisch zum kurzbraten :prost:
 

San Jose

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Was ist denn Schichtfleisch?

Habe den Begriff noch nie gehört.

-- Willi
 

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Und ich bleib dabei, das geht und es war gut! :prost:
Du bist es, als Bochum-Fan, ja gewoht zu leiden.....:ins bein:





zu Deiner Schichtfleischfrage....da trage ich keine Eulen nach Athen.

Bei aller Liebe....aber das wahrscheinlich meistgepostete Gericht hier im Forum zu erklären, halte ich für :eeek:

...da verweise auch ich mal auf die....:suchet:
 

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Geschmäcker sind verschieden...

Ich möchte Nacken als Steak auch nicht.

Investiere lieber 1 bis 2 Euro mehr und kauf dir Hüfte.

Nacken ist für Pb oder Burger.

Nur meine Meinung!
 

Mrhog

Multipostbeauftragter
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
zu Deiner Schichtfleischfrage....da trage ich keine Eulen nach Athen.

Bei aller Liebe....aber das wahrscheinlich meistgepostete Gericht hier im Forum zu erklären, halte ich für :eeek:

...da verweise auch ich mal auf die....:suchet:

Ohne DO auch etwas umständlich :rotfll:
 

Chips'n'Bier

Grillkönig
Für Burger ist der US Beef Nacken allerdings perfekt.
Das letzte 3kg-Stück, welches ich gewolft habe, sah aber so genial aus, dass ich es mit Steaks versuchen MUSS. Und wenn es nichts wird: eine 300gr-Scheibe macht bei 3kg ja nun nicht soviel Verlust - und der Rest wird dann einfach gewolft.
 

Bandit

Vegetarier
10+ Jahre im GSV
Ich mag ein Nackensteak lieber als ein Hüftsteak, ist einfach mehr Geschmack drin.

Allerdings nehm ich nur die Besten Stücke als Steak.

Ich hol mir immer einen 8-10 kg Nacken in der Metro und schneid ihn 2 Finger dicke Scheiben auf, 3-5 Scheiben werden in der Regel Steaks, der Rest wird gewürfelt, die besten Stücke werden Spieße, der Rest Burger.
 

Flowmotion

Militanter Veganer
Wir hatten mal nen Nackensteak vom französischen Rind, geschmacklick absolut top, kautechnisch muss man allerdings ein bisschen mehr arbeiten :essen:

Zu dem Preis würd ichs einfach kaufen, Steaks antesten und falls du nicht begeistert bist wurden dir ja hier schon zig Verwendungsmöglichkeiten vorgeschlagen. Irgendwas leckeres kommt aus dem Stück auf jeden Fall raus!

greetz
 

Okraschote

Sterneköchin
5+ Jahre im GSV
Das letzte Nackensteak vom Rind, das ich hatte, fand ich geschmacklich und kautechnisch hervorragend, superzart, keine Sehnen drin, perfekt. Moxi hats nicht geschmeckt. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich hab mal von nem Reststück einen Braten gemacht, ganz klassisch im Römertopf. Der zarteste, den ich je hatte. Also, ich mag Nacken!
 

donbecki

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Also ich habe auch nie geglaubt, dass man Rindernacken Kurzbraten kann.

Als ich in der Metro die abgepackten Rindernackensteaks gesehen habe und der dortige Fleischfachverkäufer sagte, das man es grillen könne und ich kein schönes Picanha gefunden habe, fand ich den Preis okay und habe es ausprobiert.

Es gibt sicherlich besseres Fleisch für den Grill, aber absolut zart und saftig durch den Fettanteil. Preis-Leistung dafür Top.

Liebäugele seitdem auch mal ein ganzes Stück zu kaufen.

LG
DON
 

Grillschlurch

Oberfränkischer Wildschweinveredler
10+ Jahre im GSV
Was meint ihr warum das Kg 6 Euro kostet?













weils nicht mehr Wert ist!

Wenn ich Suppe kochen will kauf ich Suppenfleisch, wenn ich Steaks will kauf ich Ribeye, Roastbeef oder Filet.

Grillschlurch
 
728_90 Bratwurstultra
Oben Unten