• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

USA 2013 in Planung (und viele Fragen)

G

Gast-JUhGDW

Guest
Zum Thema Führerschein: Ich hatte eine International Driving..., hab das Ding auch beim Übernehmen des RV's vorgelegt und es wurde sofort zurückgewiesen. Kein Mensch wollte das Ding sehen. Was zählte, war der ganz normale deutsche Führerschein.


...und dann würde mich wirklich mal interessieren, warum immer mehr glauben (ich höre/lese das nicht nur hier), man bräuchte zum Reisen mit Frau und Kind ein SUV! Das ist doch a bisserl a Schmarrn, oder? Mir wär auch nicht aufgefallen, dass man auch hier in Deutschland mit einer dreiköpfigen Familie nicht mehr ohne einen solchen Alibi-Geländewagen auskommen könnte
mysmilie_880.gif
Abgesehen davon, dass die SUV's i.d.R. einfach deutlich mehr kosten, als ein anderer großer PKW und man üblicherweise eh nicht ins Gelände darf (Mietkonditionen) gibt's eigentlich überhaupt keinen Grund für ein solches Teil. Auch nicht in den USA. Also das würde ich mir sehr, sehr reiflich überlegen.


Hallo Gerhard,

hier musste ich doch mal einen Full Quote machen :D
Bei unseren USA Reisen haben wir uns mit jedem Mal in der Fahrzeugklasse gesteigert.
Angefangen mit einem sehr beliebten Nissan Altima 2.5 und einem Toyota (gleiche Größe) einem Jeep Liberty, einem Ford Escape, dann bei der BBQ Tour einen Chevrolet Tahoe und jetzt im Urlaub diesen schönen Chevy:


suv.JPG




Wir waren auch nur zu dritt und selbst meine Frau (1,65m) fuhr am liebsten mit den SUV. Man fährt viel entspannter. Es ist Platz ohne Ende und der Spritverbrauch.....Egal :D

Der Chevy oben hat bei Hertz exakt 429€ für 2 Wochen gekostet. Hatte 288 PS, 7 Sitze, Rückfahrkameradisplay im Rückspiegel und allen Schnick Schnack.

Bevor ich mir einen langweiligen Familienwagen hole, dann doch eher was mit Bums und Platz ;)

Führerschein stimmt. Der internationale FS wurde noch nie benötigt.
Sieht ja auch irgendwie wie ein Kinderausweis aus, oder?

suv.JPG
 

Anhänge

  • suv.JPG
    suv.JPG
    507,9 KB · Aufrufe: 804

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...mit jedem Mal in der Fahrzeugklasse gesteigert...
..schönen Chevy.....Spritverbrauch.....Egal :D

..exakt 429€ für 2 Wochen gekostet... ...
...Sieht ja auch irgendwie wie ein Kinderausweis aus, oder...

Halt, halt, halt!

Falsch verstanden, denke ich.

Ohne Zweifel KANN man sich steigern und ohne Zweifel KANN man ein SUV mieten.

Mir ging's drum, dass ich hier gelesen habe "...du brauchst...". Das vermittelt einem potentiellen Urlauber mit noch etwas Unsicherheit etwas ganzlich Falsches. Nur darum ging's mir. Man braucht diese Kisten NICHT! (PS: wenn ich mir's leisten könnte und einen privat BRÄUCHTE, dann hätt ich liebend geren einen :) ).

Ich zweifel auch deine Angeben absoult nicht an, aber wenn der SUV so günstig war, dann wäre ein normaler PKW, der für drei Personen, die zwei Wochen unterwegs sind, auch ausreichend Platz bietet, dennoch günstiger. Und so ganz unter den Tisch fallen lassen, darf man Spritverbrauch auch nicht; zumindest wenn jemand versucht, relaitv kostengünstig zu reisen, finde ich, eine SUV ist keine geeignete Option.

Ich bin mir schon bewusst, dass das so rauskommt, als wäre ich ein Gegner der Dinger, und richtig ist auch, dass ich eine gespaltene Meinung zu den Dingern habe... Aber sei's drum. BRAUCHEN tun die die wenigsten, die damit fahren. Dazu stehe ich. Und die, die ins Gelände müssen, die haben dann gscheite Geländewagen, keine Pseudo.... :evil:

:prost:
Gerhard

PS: Ich liebäugle mit einem KIA Sorento :evil:
 
G

Gast-JUhGDW

Guest
Da hast du auch recht. Wirklich brauchen tut mein eigentlich sehr wenig im Leben...
Aber Spaß machen die Dinger trotzdem....

Als wir an unsere Booth bei Hertz kamen stand da erst so ein Teil rum:

Ford-Flex-2.jpg


Das sah aus wie ein Leichenwagen :D Da haben wir aber direkt getauscht...

Ich habe dann hinterher auch mal auf den Spritverbrauch geschaut und der hatte 25 Meilen/Gallone.
Da dachte ich mir auch...ganz schön viel. Habe dann beim Chevy geschaut. Der hatte 24 Meilen/Gallone :lachen:

Was ich aber eigentlich sagen will....wenn man schon mal die endlosen Weiten und Highways "erfahren" will, dann doch bitte in einem Auto was Spaß macht, oder?

Wir können ja morgen mal eine Umfrage starten ;)
 

Anhänge

  • Ford-Flex-2.jpg
    Ford-Flex-2.jpg
    44,5 KB · Aufrufe: 686

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...Wirklich brauchen tut mein eigentlich sehr wenig im Leben...
...Aber Spaß machen die Dinger trotzdem....

...
wenn man schon mal die endlosen Weiten und Highways "erfahren" will, dann doch bitte in einem Auto was Spaß macht, oder?...

...mal eine Umfrage starten... ;)

Jep, und verdammt vieles, was man nicht braucht macht Spaß (z.B. Cyer! fürs Ei :pfeif:), und dass die Kisten Spaß machen, kann ich mir gut vorstellen. Wie gesagt, hätt ja gerne selbst einen, obwohl ich KEINEN brauche. Obwohl? :hmm: Für meine exorbitant große Bären-Ranch? :lachen:

Und zu den endlosen Weiten geb ich Dir auch recht. Jeder so, wie er will. Der eine nimmt nen SUV, der andere gibt's Geld für's Ausreiten aus, und erfährt so die endlose Weite... Basst scho! :prost:


Hehehe, Ergebnis einer Umfrage wäre echt interessant...
 
OP
OP
WeberWarrior

WeberWarrior

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Ich kämpfe erst mal um die Flüge und hier geht's schon heftig um die Autos. :-)

Letztes Jahr in Irland hatte ich einen Mittelklasse Toyota, da war ich ganz froh nix größeres gehabt zu haben. Waren doch ganz schön schmale Strassen.

Für Amiland könnte ich mir schon was größeres vorstellen.

Aber jetz erst mal Flüge Buchen.

Und yuhu meine GöGa kann nun doch 3 Wochen wegbleiben :-)
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
Ja, was soll man zu Flügen auch sagen? Da musst Du halt suchen und suchen und ......

Wir sind in den letzten Jahren mit zig verschiedenen Airlines geflogen, aus Kostengründen immer in der Holzklasse, es waren auch verschiedene Flugzeugtypen (A380 war nicht dabei) aber signifikante Unterschiede in der Beinfreiheit respektive Bestuhlung konnte ich nicht feststellen.

Hingegen ist die Nachricht von Deiner Göga jetzt malr wirklich was richtig positives. Plant sorgfältig, es zahlt sich während dem Urlaub aus ;)
 
G

Gast-JUhGDW

Guest
Wir haben auch schon einige Linien durch....Delta, Condor, Air Berlin, Continental, United und Lufthansa.
Am modernsten war Lufthansa, aber vom Platz nimmt sich alles nichts. Da muß man durch, wenn man billig fliegen will :D
Aber 11,5 Stunden direkt nach SFO sind schon hart...Obwohl...die Asienflieger müssen ja teils noch länger ran.
Unser Durchschnittspreis USA in den letzten Jahren lag zwischen 460 und 600€ pro Nase.
Flüge buchen wir immer schon dann wenn es billig ist lange im Voraus.
Keine Stornomöglichkeit aber Rücktrittversicherung über ADAC.
 
G

Gast-lwgoiy

Guest
Mir ging's drum, dass ich hier gelesen habe "...du brauchst...". Das vermittelt einem potentiellen Urlauber mit noch etwas Unsicherheit etwas ganzlich Falsches. Nur darum ging's mir. Man braucht diese Kisten NICHT! (PS: wenn ich mir's leisten könnte und einen privat BRÄUCHTE, dann hätt ich liebend geren einen :) ).

Ich zweifel auch deine Angeben absoult nicht an, aber wenn der SUV so günstig war, dann wäre ein normaler PKW, der für drei Personen, die zwei Wochen unterwegs sind, auch ausreichend Platz bietet, dennoch günstiger. Und so ganz unter den Tisch fallen lassen, darf man Spritverbrauch auch nicht; zumindest wenn jemand versucht, relaitv kostengünstig zu reisen, finde ich, eine SUV ist keine geeignete Option.


Natürlich braucht man in den USA einen SUV! :cop: ;)
Ich würde nie auf die Idee kommen, mir in den USA was Anderes als einen SUV zu mieten. Gerade wen man viel unterwegs ist. Ein SUV fährt sich einfach viel komfortabler, man sitzt erhöht und hat einen besseren Überblick. Ausserdem hat man ausreichend Platz für Gepäck. Also ich will keine Limousine in den USA auf Reisen fahren wollen.

Der Mehrpreis zu einem normalen Fahrzeug hält sich auch in Grenzen. Wenn ich mal die Midsize-Kategorie wähle, dann liegt der Mehrpreis für 2 Wochen gegenüber eine Mittelklasse Limousine vielleicht bei 50 Euro. Und der Spritverbrauch ist auch nicht viel höher wie bei einer Limousine. Ich hatte bisher 3x einen Midsize SUV (Ford Escape, Nissan Rogue, Jeep Compass) und keiner hat mehr als 10 Liter/100km verbraucht. Und bei den Spritpreisen in den USA kann man damit ganz gut leben.

Meine Meinung: Es muss sicherlich nicht unbedingt ein Full Size SUV sein, Midsize reicht vollkommen. Aber SUV muss definitiv sein!
Wobei ich aktuell für unseren Florida-Urlaub 2013 auch schon Richtung Full-Size SUV schiele. Da wir wohl eine Woche Kreuzfahrt machen, brauche ich nur für die restlichen 13 Tage ein Fahrzeug und da kostet der Full Size gerade mal 100€ mehr. :woot:



Wegen den Flügen: Ich buche immer da wo es den besten Preis gibt. März 2013 mit United für 360€ von Amsterdam nach Miami :)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

Gast-JUhGDW

Guest
Wegen den Flügen: Ich buche immer da wo es den besten Preis gibt. März 2013 mit United für 360€ von Amsterdam nach Miami :)

Komm, du bist noch nie von Amsterdam geflogen....Und alles in Holländisch :D

Edith sagt noch: United????? :lachen:
 
G

Gast-lwgoiy

Guest
:prost:

Vor allem als meine zwei Damen nach einer langen Radtour bei der Mittagshitze nicht mehr konnten....


:rofl:

Das kenne ich irgendwo her. Sandra wollte in Cape Coral "mal eben" mit dem Fahrrad zum Einkaufen zum nächsten Publix. Ich sagte noch: "Mach das nicht, die halten uns noch für obdachlos." :lol:
Nach gut 90 Minuten kam sie fix und fertig zurück und hat das Fahrrad nicht mehr angefasst. :D
 
OP
OP
WeberWarrior

WeberWarrior

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
360, 460, 600€
Ich bekomme feuchte Augen.
Ich kämpfe momentan mit Preisen so zwischen 1000 und 1500€.
Klar das dann mit großen Autos gefahren wird, ich müsste dann mit Kleinwagen reisen. Mach ich aber trotzdem nicht :-).

Halt Ferien und Hauptreisezeit :-(, geht aber nicht anders.

Thomas
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...360, 460, 600€...

Wunder mich auch immer über solche Preise, wobei's von Reisezeit und -ziel abhängig ist. Miami ist Ostküste, Ziele an der Westküste sind da a bisserl teurer. Bei der Buchung für unseren Urlaub war der günstigste Preis knapp 800 Euro (kein Gabelflug).
 

Salex

Fleischmogul
10+ Jahre im GSV
360, 460, 600€
Ich bekomme feuchte Augen.
Ich kämpfe momentan mit Preisen so zwischen 1000 und 1500€.
Klar das dann mit großen Autos gefahren wird, ich müsste dann mit Kleinwagen reisen. Mach ich aber trotzdem nicht :-).

Halt Ferien und Hauptreisezeit :-(, geht aber nicht anders.

Thomas

Hallo,

ich bin so ein kleiner Flugjunkee ;-) Nenn mir doch mal Eure Zielflughäfen, Daten habe ich ja, und ob Gabelflug Ja oder Nein und ob z.B. Rail & Fly geht oder ob wirklich nur MUC und FRA in Frage kommen.

LG

Sandra
 
G

Gast-lwgoiy

Guest
Wunder mich auch immer über solche Preise, wobei's von Reisezeit und -ziel abhängig ist. Miami ist Ostküste, Ziele an der Westküste sind da a bisserl teurer. Bei der Buchung für unseren Urlaub war der günstigste Preis knapp 800 Euro (kein Gabelflug).


Ich fliege zum Beispiel nächstes Jahr ab Amsterdam. Das lohnt sich schon aufgrund der Flugverkehrssteuer in Deutschland seit letztem Jahr. Da sind die wirklichen Schnäppchen nicht mehr drin.
Wenn man grenznah wohnt, sollte man das nahe Ausland auf jeden Fall als Abflughafen im Auge behalten. Bei mir ist Amsterdam sogar näher wie Frankfurt.
Auch ab Brüssel oder Paris gibt es oft Schnäppchen.

Ich kann diese Seite empfehlen was Reiseschnäppchen angeht:
Reisen zu Piratenpreisen

Aktuell sogar Las Vegas mit Condor für 499€ dabei!
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wir haben letztes Jahr für 3 Flüge 675,- EUR hingelegt:

1. FFM - NYC (Lufthansa)
2. NYC - SF (United)
3. SF - FFM (Lufthansa)
 

Urlauber

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Airbus A380 regelt :D
Da hatte ich auch mit 1,91 genug Platz.

Nur der Inlandsflug von NYC nach SF war (nicht nur aufs Platzangebot bezogen) shice. War ne alte Boeing 737.
Sind dieses Jahr mir einer neu bestuhlten Lufthansa 747 nach sfo geflogen.
Da war sogar noch mehr Platz als im A380 und ich bin 1,92.
Außerdem war da inseat Video nach meinem Geschmack noch ein
Wenig besser als beim A380.
Jetzt noch was zu Flugpreisen, da wir Wiederholungstäter sind fliegen wir
Mit Lh über sfo nach Hawaii für 890€ pp die Flugzeiten sind genial
Abflug in Fra um 10.15 Uhr Ankunft auf Maui um 17.30 Uhr plus 12 Stunden.
 

Kloppo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Wegen Flügen würde ich vielleicht einfach mal Profis ranlassen und nen Angebot erstellen lassen.

Explorer Fernreisen z.B.

Die planen Dir die ganze Reise oder suchen halt nur Einzelkomponenten wie z.b. Flug, Mietwagen etc. raus.

Spart vielleicht Zeit und Nerven.

Ausserdem haben die manchmal auch noch gute Tips zur Reiseplanung.

Wenns Dir deren Angebot dann nicht zusagt, kannst Du ja immer noch selbst aktiv werden.
 
OP
OP
WeberWarrior

WeberWarrior

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich bin so ein kleiner Flugjunkee ;-) Nenn mir doch mal Eure Zielflughäfen, Daten habe ich ja, und ob Gabelflug Ja oder Nein und ob z.B. Rail & Fly geht oder ob wirklich nur MUC und FRA in Frage kommen.

LG

Sandra

Mache ich, muss nur noch mal einen Plan über die Tage machen ob wir von SF eine Runde drehen oder SF - Las Vegas bzw. auch denkbar SF - Los Angeles.

Es würde auch Rail & Fly in Frage kommen und bin nicht auf Frankfurt oder München beschränkt, muss halt halbwegs gescheit aus meinem Erzgebirge hinkommen. (von Prag bin ich z.B. auch schon geflogen)

Reisetermine wären idealerweise von Samstag auf Freitag +/- 1 Tag. (also knapp 3 Wochen)
Wäre halt gut wenigstens den Samstag zu Hause zu sein um noch ein bisschen auszudusenl/Ordnung zu machen.

Danke für Deine Bemühungen, sobald ich genaueres weiß schicke in noch mal ne PN)

Thomas
 
Oben Unten