• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Vatertags-Bierbrauen, Fertig!!! - jetzt gärts!!

steffmartl

Schafschütze
10+ Jahre im GSV
alle Achtung, sauberer Bericht!

bei mir wirds leider noch einige Zeit dauern zum nächsten Sud

gruas da stefan
 

Mag

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Mir gefällt diese Doku :sabber:

Leider weckt das neue Gelüste... :2prost:
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hey Mag. Meine Göga hatt schon so komisch gekuckt als ich sagte Bierbrauen find ich klasse.

Das kann ich nachvollziehen, mir ging es genau so :domina:
Und nicht nur als ich damit angefangen hab,
jedesmal wenn ich meinen Brautag ankündige (muß ich ja, der Wäschekeller muß ja frei sein am Brautag!!) werden die Augen verdreht :motz:

Aber die 40 - 50 ltr. Bier entschädigen einen dafür!
 

fuoco

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hi Schorsch,
war mal wieder ein spannender Tag (mit Dir allein im Waschkeller, Hihi).
Ich denke unser Ergebnis kann sich sehen lassen.

die Wahrheit werden wir aber erst in 6-8 Wochen erfahren.

Saubere Doku!

Gruß
Peter
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Toller Beitrag, sehr interessant.
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Die Gärung

Hallo Zusammen,

ich hab beschlossen den Verlauf :prost::prost::prost: nun doch weiter zu dokumentieren.

Nachdem gestern die Gärung ziemlich schnell einsetzte ist es heute Zeit für weitere Aufgaben.

Als erstes eine Schnellgärprobe gezogen. Diese wird an einem wärmeren Ort aufbewahrt wo sie schneller vergärt als der Sud.
Dadurch wird der Endvergärungsgrad bestimmt.


DSC00319.jpg


Nun ist es Zeit die ersten Hochkräusen abzuschöpfen. Die braunen Flecken sind ungelöste bittere Hopfenharze welche entfernt werden sollten

DSC00327.jpg


Da jetzt die Gefahr einer Infektion besonders groß ist, ist absolute Hygiene erforderlich. deshalb werden Hände und Gerät,
bevor sie mit dem Sud in Berührung kommen desinfiziert, natürlich mit Alkohol....


DSC00323.jpg


Das wurde abgeschöpft

DSC00328.jpg


So siehts nun aus

DSC00329.jpg


Deckel drauf und schon gärt es weiter!

Die nächste Aktion ist dann die Flaschenabfüllung:durst::durst:

Bis dann
Georg
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Endvergärung

Hallo zusammen,

kurzes Update:

Die Schnellgärprobe ist durch:

Endvergärung liegt bei 3,8°
daraus ergibt sich: Vergärungsgrad 71,5%

ergibt dann : 5,49 vol% Alc.
:durst::durst:
Der Sud dürfte ungefähr in einer Woche vollständig vergoren sein, dann gehts an das Abfüllen.

:prost: Georg
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Das ist eine Ansage !!!
Ich weiss zwar wie ich zu dir komme, aber noch nicht wie wieder nach hause....

:trinkbrüder:
 

steffmartl

Schafschütze
10+ Jahre im GSV
servus Schorschi,

habs noch nie mit Speis gmacht, welchen Vorteil siehst Du?
Da Du einen Endvergärungsgrad von 3,8 ermittelt hast könntest doch einfach bei 4,8 abfüllen (ich denke mal das wäre schon am sonntag gewesen?) und hast damit eine ausreichende Flaschengärung?
wie hast Du die Menge an Speis berechnet?

gruas da stefan
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Das ist eine Ansage !!!
Ich weiss zwar wie ich zu dir komme, aber noch nicht wie wieder nach hause....

:trinkbrüder:

Hallo Jürgen,

das werden wir schon gebacken bekommen, notfalls hab ich noch ne Schlafcouch :grin:

servus Schorschi,

habs noch nie mit Speis gmacht, welchen Vorteil siehst Du?
Da Du einen Endvergärungsgrad von 3,8 ermittelt hast könntest doch einfach bei 4,8 abfüllen (ich denke mal das wäre schon am sonntag gewesen?) und hast damit eine ausreichende Flaschengärung?
wie hast Du die Menge an Speis berechnet?

gruas da stefan

Hallo Stefan,

ich hab bis jetzt alle meine Sude mit Speise karbonisiert, hat bis jetzt immer optimal geklappt.
Ich geb die Werte in Hanghofers Excel-Tool (Brauprotokoll) ein, damit kann man allerlei Werte berechnen.
Der Vorteil, den ich bei der Speise sehe, ist dass ich mir keine Gedanken um den Abfüllzeitpunkt
machen muß, d.h. ich kann den Sud auch noch ein paar Tage Endvergoren stehen lassen ohne dass was passiert.
Und sollte ich einmal zu wenig Speise abgefüllt haben kann man immer noch mit Zucker arbeiten.

Mir scheint es halt etwas schwieriger genaue Messungen des Extraktgehalts
mit der Spindel zu erreichen, aber es gibt sicher viele, wie du ja auch, die mit dieser Methode bestens zurecht kommen.

Gruß
Georg
 

steffmartl

Schafschütze
10+ Jahre im GSV
stimmt schon, ich hatte schon manche Nacht mit spindeln verbracht
und abfüllen dann ab 4 Uhr macht wenig Spaß.

Mal überlegen ob ichs ned mal auch mit Speis angeh....

gruas da stefan
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
stimmt schon, ich hatte schon manche Nacht mit spindeln verbracht
und abfüllen dann ab 4 Uhr macht wenig Spaß.

Mal überlegen ob ichs ned mal auch mit Speis angeh....

gruas da stefan

Kann ich nur empfehlen, wie schon erkannt ist es halt entspannter, wenn der Sud vergoren ist dann ist gut, abfüllen tu ich dann wenns eben passt.
Natürlich nicht zu lange warten.

Gruß
Georg
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Flaschenabfüllung

Hallo Freunde des gepflegten Bieres!

Heute war es soweit, die Hauptgärung ist beendet! :thumb1:

Nun gehts weiter mit der Gärung in der Flasche wie es sich für ein gutes Weissbier gehört! :durst:

Aber zuerst mal die nervigste Arbeit an der ganzen Braugeschichte, Flaschenreinigen

Dazu erst mal 100 Flaschen im Wasserbad grob gesäubert


DSC00375.jpg


Dann mit meinem "Flaschenspülautomaten" innen gründlich reinigen

DSC00277.jpg


Abschließend noch mit Wasserdampf sterilisiert

DSC00278.jpg


4,5 ltr. Speise, zur Kohlensäurebildung in der Flasche

DSC00484.jpg


Nun wird der Sud abgezogen, und gleichzeitig die Speise mit untergemischt

DSC00485.jpg


Nun gehts an das Abfüllen

DSC00488.jpg


Der Lohn der Mühen: 42 ltr. Weissbier! :prost::prost:

DSC00489.jpg


Jetzt heißt es wieder warten, denke 10 Tage Flaschengärung, danach geht
der ganze Sud in die Kühlung und wird bei 0 - 3 °C für ca. 2 Wochen konditioniert.

Dann kommt der angnehmste Teil, die Bierprobe :durst:

Bis dann!

Gruas da Schorsch

 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Flaschengärung fertig, nun ab in die Kühlung!

Hallo Freunde des Gerstensaftes!

Zwischendurch noch ein kurzes Update zum Stand der Dinge:

Die Flaschengärung ist fertig, es hat sich ordentlich Kohlensäure gebildet.

Um die jetzt im fertigen Bier zu binden und die weitere Reifung einzuleiten kommt der Sud
nun für 1 - 2 Wochen in die Kühlung bei 3 - 5 °C.

Danach (oder auch schon mal zwischendurch :lol: ) kommt der angenehmste Teil des brauens: die Bierprobe!

Meine Kühlung: eine alte Gefriertruhe mit externem Thermostat


DSC00518.jpg


So, das wars schon wieder für heute. Das Ergebnis der ganzen Aktion und die Beurteilung des Bieres
folgt dann in ca. 2 - 3 Wochen!

Gruas da Schorsch
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Hallo Schorsch,

astrein de Sach.

:respekt: :respekt: :respekt:

:prost:
 

fuoco

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hallo Schorsch,

GRATULIERE :gratuliere:

doch bedenke:
wer stand stundenlang am Topf und hat gerührt??
wer hat denn die vielen Faschen gespült??
wer hat denn mit abgefüllt und die Kästen geschleppt ???
und und und...

Spässle gemacht - ich weiß ja welchen Lohn mich erwartet. :saufen:

Ich freu mich schon auf die erste Probe.

Mit dem "Treffen" finde ich sowieso super, dann kann uns der Jürgen ja was feines grillen. :clap2:

Schlafplätze haben wir genug.
 
Oben Unten