• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Vatertags-Bierbrauen, Fertig!!! - jetzt gärts!!

Festus

Rippenschminker
Wenn man das alles sieht, weiß man erst, wieviel Arbeit in selbst hergestelltem Weizen steckt! Dieses hier wird bestimmt ein Hochgenuß...ich wünsch euch das auf jeden Fall. Klasse Aktion :thumb1: Ich als Weizenliebhaber beneide euch....:glucker:
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo Schorsch,

GRATULIERE :gratuliere:

doch bedenke:
wer stand stundenlang am Topf und hat gerührt??
wer hat denn die vielen Faschen gespült??
wer hat denn mit abgefüllt und die Kästen geschleppt ???
und und und...

Hallo Peter,

bedenke:

jeder fängt mal klein an :muhahaha:

Und wenn du dich gut führst darfst du bestimmt auch mal andere Arbeiten erledigen :lach:

Gruas da Nachbar
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Verkostung

Liebe Bierfreunde,

heute war es soweit, die erste offizielle Bierverkostung wurde durchgeführt.

Hier erst mal die Bilders:


DSC00541.jpg


DSC00542.jpg


DSC00543.jpg


DSC00544.jpg


Nun zur Bewertung:

Wie es sich für ein Weißbier gehört hat dieser Sud einen gut haltbaren, am Glas haftenden Schaum.

Die Farbe dürfte zwischen Hell-Orange und Gold-Orange einzuordnen sein, wobei sich eine Klarheit zwischen noch blank und hefetrüb ergibt.
Also durchaus sortentypisch.

Der Geruch des Bieres entlockt ein feines Aroma welches rein, kräftig und esterich-fruchtig mit leichtem Bananenduft wunderbar zum Gesamtbuket passt.
Ein Hopfenaroma ist im Geruch nicht wahrnehmbar, wie es sein soll.

Der Antrunk zeigt ein Bild eines reinen, vollmundigen Bieres, angenehm rezent, der Cascadehopfen,
welcher ein leichtes Zitrusaroma erzeugt ist angenehm leicht bis sehr wenig
wahrnehmbar.

Die Bittere ist ebenfalls fein abgestimmt und sortentypisch kaum wahrnehmbar,
lediglich leicht auf der Zungenspitze.

Im Gesamten würde ich das Bier als gut bis sehr gut einstufen, es ist Sortentypisch gelungen und süffig.

Meine Nachbarin, Göga von Fuoco, hat dies ebenfalls bestätigt, und als Tochter eines Braumeisters bestens mit der Materie vertraut!

Ich bin jedenfalls sehr zufrieden mit dem Ergebnis und freue mich schon auf den nächsten Sud!

Gruas da Schorsch
 

taigawutz

Moderator
Teammitglied
10+ Jahre im GSV
Besser hätte es Heinz Hörrmann auch nicht titulieren können.
Schorsch, ich werd langsam :woot:
 
OP
OP
Smoker-Schorschi

Smoker-Schorschi

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Besser hätte es Heinz Hörrmann auch nicht titulieren können.
Schorsch, ich werd langsam :woot:

Ja ja, der Hörrmann, lang schon nichts mehr von ihm gehört, komm kaum noch zum Kocharena schauen.

Jürgen, ich kann dir ja mal ein paar Flaschen vorbeibringen, ich fahr ja jeden Tag quasi an Lappersdorf vorbei :prost:

Gruas da Schorsch
 

Axel-S

Putenfleischesser
10+ Jahre im GSV
Das ist ja genial, nach deutschem Reinheitsgebot im eigenen Haus gebraut.
Alle Achtung!!!
bravo-1.gif
 

fuoco

Hobbygriller
10+ Jahre im GSV
Hallo Nachbar,

nachdem Du das erste Bier heimlich in der Nacht getrunken hast, bin ich ja froh, dass ich auch noch probieren durfte. :bash:

Der Duft war schon herrlich. :clap2:
Der erste Test ergab einen noch "grünen" Geschmack, soll heißen:
leicht unausgewogen und etwas "scharf" am Gaumen (ich denke durch den Hopfen).
---OK, der andere Hopfen war meine Idee.--- :gnade:

ABER:
2 Wochen später, der zweite Test: :gratuliere:
Der Geruch immer noch excellent - keine "störenden Aromen"
Und der Geschmack: Durch die weitere Reifung ist ein harmonisches Geschmacksbild entstanden. Das Bier ist "rund" und "kratzt" nicht.
Es bleibt ein angenehmer Nachgeschmack.

Somit ist -meiner Meinung nach- die Zeit des Wartens vorrüber.
:prost: :prost: :prost: :prost:
See you......
 

lotterbart

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Nun zur Bewertung:

Wie es sich für ein Weißbier gehört hat dieser Sud einen gut haltbaren, am Glas haftenden Schaum.

Die Farbe dürfte zwischen Hell-Orange und Gold-Orange einzuordnen sein, wobei sich eine Klarheit zwischen noch blank und hefetrüb ergibt.
Also durchaus sortentypisch.

Der Geruch des Bieres entlockt ein feines Aroma welches rein, kräftig und esterich-fruchtig mit leichtem Bananenduft wunderbar zum Gesamtbuket passt.
Ein Hopfenaroma ist im Geruch nicht wahrnehmbar, wie es sein soll.

Der Antrunk zeigt ein Bild eines reinen, vollmundigen Bieres, angenehm rezent, der Cascadehopfen,
welcher ein leichtes Zitrusaroma erzeugt ist angenehm leicht bis sehr wenig
wahrnehmbar.

Die Bittere ist ebenfalls fein abgestimmt und sortentypisch kaum wahrnehmbar,
lediglich leicht auf der Zungenspitze.

Im Gesamten würde ich das Bier als gut bis sehr gut einstufen, es ist Sortentypisch gelungen und süffig.

Meine Nachbarin, Göga von Fuoco, hat dies ebenfalls bestätigt, und als Tochter eines Braumeisters bestens mit der Materie vertraut!

Alter Schwede, Du bist ja wirklich mit Hingabe dabei....Ich liebe solchen Enthusiasmus für die Sache. SUPER!!!!

Das Bier sieht sehr lecker aus!
 
Oben Unten