1. Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!
    Information ausblenden

Verschiedenes Grillgut, wie am besten vorgehen?

Dieses Thema im Forum "Gasgrillen" wurde erstellt von Budberlin, 9. Mai 2015.

  1. Budberlin

    Budberlin Militanter Veganer

    Hallo allerseits,

    ich lese hier schon eine Weile mit und finde das Forum einfach nur Spitze!
    Jetzt habe ich mir einen Napoleon LE486 mit Sizzle-Zone gekauft und morgen gibts das erste "Testgrillen".

    Auf den Rost kommen Bratwürste und ein ein Flank-Steak (1KG) in einem Stück.
    Jetzt jedoch als "Gasgrill-Anfänger" die große Frage: Wir soll ich vorgehen?

    Ich wollte das 1 Kilo Stück scharf anbraten auf der Sizzle Zone. (30 Sekunden, 45 Grad 30 Sekunden, wenden und weiter.) Danach dann bei rund 180 Grad (Temperatur OK?) auf den Rost, in einer ausgeschalteten Zone.

    So mein Plan. Ist das OK, oder habt ihr einen anderen Vorschlag.

    Jetzt weiss ich aber nicht, wie ich das mit den Würstchen machen soll. Ich möchte die ganz normal direkt grillen, evtl .in der 1. Grillzone. Aber dazu müsste ich ja immer wieder den Deckel öffnen, was ja evtl. für das Flank nicht gut ist.

    Ergo: Geht es gleichzeitig und wenn wie am besten, oder soll ich es so timen, dass ich erst das Flank auf den Grill schmeisse und wenn es fertig ist mit den Würstchen durchstarte?

    Ihr merkt - ich bin Anfänger.
    Bedanke mich schon im voraus - lieben Gruss aus Hamburg,

    Thomas
     
  2. Pentaxian

    Pentaxian Grillkaiser 5+ Jahre im GSV

    lass doch die Würstchen in der indirekten Zone (zusammen mit dem Flank) warm werden.
    Wenn das Steak soweit ist, lass es ein paar Minuten ruhen (außerhalb des Grills)
    In der Zeit knusper die Würstchen auf der Sizzle auf.
     
    Farion gefällt das.
  3. x1s3x

    x1s3x Militanter Veganer

    Z.B. das Steak invers indirekt vorgaren (~43°) und am Ende kurz noch auf die Sizzle-Zone. Die Würstchen mache ich direkt auf einem Brenner.
     
  4. Anteater

    Anteater Grillkönig

    Ich wuerde die Wuerstl zuerst servieren und dann das Steak ;-) Die Wuerstchen indirekt bei mittlerer Hitze (sorry, die Temperatur hab ich beim City Gas nie gemessen), Runterdrehen, Steak sizzeln, gar ziehen, waehrend die Wuerstl als Vorspeise verputzt werden.
     
  5. OP
    Budberlin

    Budberlin Militanter Veganer

    Ganz lieben Dank für Eure Antworten. Ich habe nun das Flank 20 Minuten vor den Würstchen gegrillt. (30/30-30/30) auf der Sizzle Zone.
    Ich lerne: Es können ruhig mehr als 30 Sekunden sein, Branding war noch relativ schwach auf dem LE486.

    Dann im Hauptgrillraum die Brenner links und rechts eingeschaltet, und in die Mitte das Flank.
    Da da Flank aber nach 20 Minuten noch nicht OK war, musste ich mit den Würstchen angefangen. (Gäste hatten Hunger)

    Durch das immer wieder Öffnen (Ich weiss, das macht man nicht) der Haube (Temperatur ging dann immer von 160Grad auf 95Grad runter) hat das Flank
    natürlich länger gedauert. (Also beim nächsten Mal mache ich erst das Fleisch und lasse mit die Zeit, bis es fertig ist)
    Allerdings war das Ergebnis, sowohl bei den Würsten, als auch beim Steak hervorragend.

    Habe nur den Eindruck, dass die Würstchen länger brauchen, als auf meinem alten Kugel-Holzkohlegrill. (95 Grad ins ja bei geöffneter Haube auch nicht der Ober-Burner)
    Und bei Würstchen bin ich "komisch", die will ich auf keinen Fall indirekt grillen!!

    Übrigens hatte ich einen ordentliche Verweisung der 5KG Flasche - ich denke, da haben die Brenner zuviel KW gesaugt...



    Foto 10.05.15 19 10 40.jpg

     
  6. kimsone

    kimsone Hobbygriller 5+ Jahre im GSV

    Hallo, zuerst mal Grüße aus und nach Berlin...woher kommst du denn genau?

    Warum willst du die Würste auf keinen Fall indirekt Grillen?
    Du sollst sie ja nicht farblos und blass servieren, sondern sie am Besten indirekt garziehen, und dann knusprig und farbenfroh direkt rösten !

    Also eigentlich wie bisher, nur dass du jetzt bestimmen kannst wie viel Farbe die Wurst haben soll, da Sie von innen auf jeden Fall fertig ist.
    Ich denke das war die Anregung, die gemeint war...
     
  7. Anteater

    Anteater Grillkönig

    In der Tat. Ich vermute, Du willst unbedingt Rallyestreifen? Haengst Du dann auch noch einen Fuchsschwanz dran? SCNR.

    Ueberwinde Dich einfach mal und mach ganz allein, nur fuer Dich, indirekt gegarte Wuerstl. Die werden dann allerdings rundum braun und allseits knusprig...
     
Der Entwurf wurde gespeichert Der Entwurf wurde gelöscht
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden