• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Versiegelung Beton Arbeitsplatte - Ihr seid gefragt

Hallo zusammen,

Ich stehe kurz vor dem Start meiner Outdoor Küche. Allerdings hänge ich seit ca 2 Wochen an dem Thema Arbeitsplatte. Mittlerweile hatte ich mich für eine selber gegossene Arbeitsplatte entschieden und finde das immer noch schön. Allerdings komme ich beim Thema Versiegelung nicht wirklich weiter. Ich konnte bislang nur 2k Epoxid Harz als geeignete Versiegelung finden, allerdings finde ich die Oberfläche von der Haptik danach nicht so schön, da es nicht mehr diese Betonoberfläche ist.

Habt ihr weitere Ideen für die Oberfläche? Die kixhe ist zwar überdacht, aber natürlich kann durch schrägen Regen etwas Wasser darauf kommen, Fett Flecken etc.

Bin euch für jeden weiteren Tipp dankbar!
 

Andre287

Vegetarier
Ich habe bei mir eine recht feine Körnung des Estrichs gewählt und diesen lediglich mit einer Imprägnierung behandelt, dafür sehr satt. Bis jetzt perlt es gut ab.
 

isleman

Fleischzerleger
10+ Jahre im GSV
Epoxy ist meist nicht UV Stabil und vergilbt auch mit der Zeit. ich würde mal nach Steinversiegelung gucken oder z.B. Graffischutz oder eben o.g. Betonöl. Ändert aber meist alles die Farbe minimal und erzeugt leichten Glanz.
 
G

Gast-HDs6BZ

Guest
Epoxidharz ist nicht temperaturstabil und nicht beständig gegen Lösemittel egal welcher Art.

Ich würde über Polyurea nachdenken. Gibt es auch in transparent. Oder eben mit Siloxanen.
 

Marc_0469

Grillkönig
@Marc_0469 sollte hier weiterhelfen können.
Tatsächlich kann ich das:-) Neben der Grillversiegelung (die übrigens bereits bei Amazon gelistet ist und für die ich euch im April einen Sonderpreis machen werde, wenn Spiccy diese dann noch nicht gelistet hat), haben wir auch eine Versiegelung für saugende Steine, die ich ja als Terrassenversiegelung im Test habe. Da wir jetzt auch die Testergebnisse vom Freseniusinstiut haben, bin ich mir ziemlich sicher, das ich die Anforderungen von @Christianvebbq erfüllen kann. Von welchem Werkstoff reden wir genau? Beton? Wieviel m²? Unsere Versiegelung sollte weder die Farbe noch die Oberflächenbeschaffenheit verändern und sehr langfristig effektiv vor Fett oder anderen Verunreinigungen schützen. Gleichzeitig wird die Fläche wasserabweisend. Besteht die Möglichkeit diese auf einer kleinen Fläche zu testen, bevor ich nachher zu viel verspreche und das Ergebnis nicht das gewünschte ist? Falls ja, schicke ich morgen eine kleine Musterflasche raus;-) Selbstverständlich kostenlos, wenn ich dafür ein subjektives Feedback erhalte, wie immer sehr gerne hier im Forum

Gruß
Marc
 
OP
OP
C

Christianvebbq

Veganer
Vielen Dank für euer Feedback.

@Mi-Pi
Das beton Öl kenne ich von einem Video von Grey element von Youtube. Allerdings rät er ja von einer Anwendung im außenbereich ab und auch beim Mörtel Shop wird das nur bedingt für außen empfohlen. Hat denn jemand konkrete Erfahrungen mit Betonöl für draußen (überdacht)?

@Andre287
Welche Imprägnierung hast du genau verwendet?

@Marc_0469
Dein Produkt hört sich natürlich sehr vielversprechend an 😉. Ich plane "normalen" Betonestrich 0-8mm zu verwenden mit ca 3,5cm Stärke. Ich hatte letztes Wochenende eine testplatte damit gegossen und das hatte gut geklappt - von daher stehe ich gerne als Tester zur Verfügung. Später werde ich ca 1,5 qm haben .Ich melde mich mal via pn.
 

Marc_0469

Grillkönig
Na dann...lass uns mal schauen ob wir das bisschen Beton nicht gemeinsam versiegelt bekommen;-) Habe dir geantwortet und du bist als kostenloser Tester bei mir eingetragen:-)...für die gesamte Fläche wenn es auf deinem Teststück klappt.

Euch allen eine gute Nacht
Gruß
Marc
 

Andre287

Vegetarier
Vielen Dank für euer Feedback.

@Mi-Pi
Das beton Öl kenne ich von einem Video von Grey element von Youtube. Allerdings rät er ja von einer Anwendung im außenbereich ab und auch beim Mörtel Shop wird das nur bedingt für außen empfohlen. Hat denn jemand konkrete Erfahrungen mit Betonöl für draußen (überdacht)?

@Andre287
Welche Imprägnierung hast du genau verwendet?

@Marc_0469
Dein Produkt hört sich natürlich sehr vielversprechend an 😉. Ich plane "normalen" Betonestrich 0-8mm zu verwenden mit ca 3,5cm Stärke. Ich hatte letztes Wochenende eine testplatte damit gegossen und das hatte gut geklappt - von daher stehe ich gerne als Tester zur Verfügung. Später werde ich ca 1,5 qm haben .Ich melde mich mal via pn.
ich habe gestern schon überlegt, ich bin mir aber nicht mehr sicher, welche ich verwendet hatte. Auch auf meinen Bildern steht keine Flaschen, das ärgert mich selber. Aber wenn das Produkt von Marc funktioniert, brauche ich das im nächsten Jahr auch!
 

Marc_0469

Grillkönig
ich habe gestern schon überlegt, ich bin mir aber nicht mehr sicher, welche ich verwendet hatte. Auch auf meinen Bildern steht keine Flaschen, das ärgert mich selber. Aber wenn das Produkt von Marc funktioniert, brauche ich das im nächsten Jahr auch!
Das Muster ist bereits unterwegs, ich denke wir werden Sonntag ein erstes Ergebnis bekommen:-)
Einer der großen Unterschiede wird hier auch die Lanzeitwirkung sein, da eine Imprägnierung sich irgendwann wieder gelöst hat. Aber darauf möchte ich dann doch nicht warten:-)

Gruß
Marc
 
OP
OP
C

Christianvebbq

Veganer
So nun ging es doch ganz schnell und das Muster von @Marc_0469 kam heute bereits an - vielen Dank dafür nochmal.

Ich konnte es nicht abwarten und musste es direkt testen. Folgend mal Bilder, wie die Testplatte Natur aussieht
IMG_20210325_175326.jpg


Ich habe die Platte anschließend in 3 Bereiche geteilt
1. Ein Bereich Natur unbehandelt, auf welchem ich letzte Woche schonmal Wasser bzw Fettflecken simuliert hatte
2. Ein Bereich, bei welchem ich die Beschichtung aufsprühe und mit einer Rolle verteile
3. Ein Bereich mit aufsprühen und Pinsel verstreichen.

Hier nun einige Bilder von der Aktion
IMG_20210325_180203.jpg


IMG_20210325_175841.jpg


IMG_20210325_180154.jpg


Das Auftragen war denkbar einfach. Nur die Fläche einsprühen und verteilen mittels Pinsel oder Farbroller.

Jetzt habe ich aber noch eine Frage @Marc_0469
1. Ich hatte die Platte vollflächig mmn ausgiebig eingesprüht und ca 50 - 60% der Flasche verbraucht. Nach ca 2 Stunden war die Platte jetzt aber bereits wieder komplett trocken. Ist das normal oder habe ich zu wenig aufgetragen? Soll ich nochmal nachauftragen?

Ich halte euch weiter auf dem laufenden.
 
OP
OP
C

Christianvebbq

Veganer
IMG_20210325_194514.jpg


Hier die Platte nach 2 Stunden Trocknung. Komplett trocken und Veränderung der Oberflächenfarbe oder Struktur.
 

Marc_0469

Grillkönig
Hi, nein alles richtig gemacht. Zwei Stunden reichen für di Trocknung. Du hast 30 ml verbraucht. Wie groß ist die versiegelte Fläche?
 
OP
OP
C

Christianvebbq

Veganer
Dachte es waren 50ml? Habe von der Flasche ca 60 % verbraucht

Die effective Fläche sind 40 x 50 cm
 

Marc_0469

Grillkönig
Dachte es waren 50ml? Habe von der Flasche ca 60 % verbraucht

Die effective Fläche sind 40 x 50 cm
:-)...du hast 50 ml geschickt bekommen und 60% verbraucht...das sind nach Adam Riese 30 ml.
Im besten Fall brauchst du 100 ml per qm, im schlechtesten Fall 200 ml pro qm. Versiegelt hat die 0,2 qm mit 30 ml, das entspricht 150 ml pro qm...

Also genug versiegelt, das sollte reichen. Du darfst den Rest gerne drauf sprühen, wenn der Stein gesättigt ist, würde die Flüssigkeit nicht mehr einziehen. Aber ich denke für den Test reicht es aus so wie es ist. Die Trocknung dauert ca eine bis zwei Stunden, also auch hier alles gut. Morgen Abend ist es voll aktiviert und du kannst du testen, wenn du willst.
Komplett trocken und Veränderung der Oberflächenfarbe oder Struktur.
du meintest hoffentlich “ohne“ anstatt „und“?
 

Andre287

Vegetarier
Wenn ich es schaffe, würde ich am WE mal bei mir einen Referenztest machen.

Bsp:
100 ml Wasser auf meiner Platte verteilen und alle 30 Minuten ein Foto.

Ich schaue auch mal, ob ich noch einen Rest der verwendeten Materials habe, dann wissen wir, was es war. Ich kann mich aber erinnern, dass ich gut 0,5 Liter benutzt habe, bei etwa 0,5 qm. Dann war die Platte komplett gesättigt und nahm nicht mehr auf.
 

Marc_0469

Grillkönig
Wenn ich es schaffe, würde ich am WE mal bei mir einen Referenztest machen.

Bsp:
100 ml Wasser auf meiner Platte verteilen und alle 30 Minuten ein Foto.

Ich schaue auch mal, ob ich noch einen Rest der verwendeten Materials habe, dann wissen wir, was es war. Ich kann mich aber erinnern, dass ich gut 0,5 Liter benutzt habe, bei etwa 0,5 qm. Dann war die Platte komplett gesättigt und nahm nicht mehr auf.
Hi....ich fände es gut, weil wir dann mal einen guten Vergleich zu meiner haben. Ich bin gespannt.
1 liter pro qm wäre aber eine Hausnummer. Da würde mich mal der Preis interessieren, bei uns wäre das jenseits von Gut und Böse was den Preis betrifft..dafür würde man auch eine neue Terrasse bekommen:-)
Gruß
Marc
 
OP
OP
C

Christianvebbq

Veganer
So, der Test ist nun fürs erste abgeschlossen. Hier nochmal alle Parameter:

Estrichbeton 0-8mm aus Beton (ergänzt um Glasfaserstückchen und Fließmittel)
35mm Stärke

Habe die Versiegelung insgesamt 24 Std bei Raumtemperatur trocknen lassen. Anschließend habe ich 3 Flecken aufgetragen (Wasser, Olivenöl und Rotwein). Einmal 5 Minuten einwirken lassen und einmal 2 Std.

Folgend einige Bilder:

1. Versiegelte Platte
NachVersiegelung.jpg


2. Platte mit aufgetragenen Flüssigkeiten

NachAuftragen.jpg


3. Ergebnisse nach 5 Minuten wegwischen und 2 Std Trocknung:
Nach5Minuten.jpg


4. Ergebnis nach 2 Stunden wegwischen ohne Trocknung:
Nach2std.jpg


Zusammenfassung:
Bei beiden Versuchen sowohl nach 5 Minuten als auch 2 Stunden konnten Wasserflecken gut verhindert werden..
Bei beiden Versuchen sowohl nach 5 Minuten als auch 2 Stunden konnten Rotwein und Ölflecken nicht verhindert werden.

Unter den jetztigen Ergebnissen würde ich die Beschichtung so nicht als Arbeitsplatte einsetzen wollen.

ABER:
Ich muss mich nochmal mit @Marc_0469 abstimmen:
Ich konnte bei der Platte keinen Unterschied zwischen beschichteten und unbeschichteten Stellen feststellen. Kann das wirklich normal sein? Ich hatte eigentlich erwartet, dass man haptisch irgendeine Differenz wahrnimmt.
Hast du sonst noch Ideen, was die Gründe sein könnten oder hälst du das Ergebnis für realistisch?

Bin gespannt auf eure Kommentare.
 
Oben Unten