• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Versuch: Garraum Minion mit China-Büchse

guntherb

Schlachthofbesitzer
Hallo,

da mein letzter Versuch ein PP mit Garraum Minion zu machen völlig in die Hose gegangen ist, dachte ich mir, ich muß das ganze jetzt mal wissenschaftlich angehen und messen war da beim Garaum Minion eigentlich passiert.

Dazu habe ich auf dem Kohlengitter im Garraum eine Miniontreppe aufgebaut:

Zuerst ein Stück mit der Breite von Einem Breckie; dann ein Stück mit Zwei Brekkies, dann mit Vier. Verwendet habe ich die Profagus Grillis.

Über dem Ganzen dann auf dem Rost eine meiner Tuning Plates als Deflector und darüber der Garraumtemperatur Sensor. Auf die Wasserpfanne habe ich bewust verzichtet, weil die ja die Temperatur verfälscht. Ich will ja schliesslich die GR-Temp ohne die regulierende Wirkung des Wassers messen..

Um den Zeitpunkt bestimmen zu können, wann die Glut die Stufen der Miniontreppe erreicht hat, habe an diesen Stellen jeweils ein Stückchen Holz hingelegt, in das ein Thermoelement gebohrt war.

Das Setup sah dann so aus:

01_Setup.jpg


Darüber dann den Rost mit deflector und PIt-Sensor:

02_Setup.jpg



Angezündet wurde mit einem Wollwürstchen. Als „Starthilfe“ habe ich noch Drei Extrabrekkies spendiert, da ja die Büchse auch erstmal aufgeheizt werden muß.

03_Anzünden.jpg


Dann Deckel zu, Temperaturlogger an und warten was passiert.

60°C

70°V

80°C



80°C Steigt das ding nicht weiter?

70°C (????)



60°C Mist da stimmt was nicht!

Deckel auf um nachzusehen:

04_Asche1.jpg


Minion gestockt!

Dabei hatte ich mir solche Mühe gegeben beim Aufschichten!


Anscheinend ist das mit dem Einer-Minion nicht zuverlässig genug.


Also das Ganze noch mal neu ansetzen, diesmal gleich mit einer Zweierreihe vom Anfang an:

06_Setup2.jpg

Erst eine Zweier-Reihe, dann Vier und dann Sechs.

07_Setup2.jpg


Diesmal lief das Teil über Nacht durch!

Am nächsten Morgen:

08_Asche2.jpg



Und so sah die Temperatur aus:


09_Asche2.jpg


Man sieht schön, wie die Glut der Zweierkette voranschreitet, dabei immer mehr Brekkies anbrennen und die GR-Temp dabei mit ansteigt. Als die Glut die Stelle erreicht hat, an der die Viererkette beginnt, hat die GR-Temp schon 150°C erreicht. Genug für PP! Das würde dann mit Wasserschale schön auf 120°C gedrückt werden.

Soweit, so gut. Nach 2:40h ist dann die Glut bei Stufe 2 angekommen, das Holzklötzchen brennt. Bis dahin ist die Temperatur mit etwa 30°C pro Stunde gestiegen, jetzt steigt sie sehr schnell mit ca. 120°C/h an. Allerdings fängt 20min später schon das zweite Klötzchen Feuer, also ist die Glut in der Kehre nicht wie geplant gelaufen, sondern hat anscheinend im Kurveninneren abgekürzt und ist dadurch sehr viel schneller vorangekommen.

Vom Zünden der Dritte Stufe bis Ende der Kette sind dann noch mal 70min vergangen. Aber hier wäre mein PP ja schon wieder verkohlt!

Interessant ist auch die Ausbreitungsgeschwindigkeit: in der ersten Phase mit der Zweierkette brauchte die Glut für 42cm 2:40h, das sind etwa 16cm pro Stunde. Die Phase 2 in der Kurve ignorieren wir mal, aber Phase 3 in der Sechser-Reihe, waren es dann 1:10h für 41cm, also etwa 35cm/h, doppelt so schnell! Macht aber auch Sinn, dass die Glut in der Hochaufgeschichteten Kohle, die sicherlich auch heisser brennt, schneller vorankommt.

Fazit:

- Eine Zweier-Minionkette sollte für PP reichen. (in meiner Büchse).
- Wenn ich den komplette GR auslege, komme ich auf ca. 10h Brennzeit. Das reicht für eine Nacht.
- Anzünden sollte man mit ca. 8-10 Brekkis, um den langsamen Anstieg anzukürzen.

Werde ich demnächst mal probieren!

Grüße

Gunther

01_Setup.jpg


02_Setup.jpg


03_Anzünden.jpg


04_Asche1.jpg


06_Setup2.jpg


07_Setup2.jpg


08_Asche2.jpg


09_Asche2.jpg
 

Festus

Rippenschminker
Sehr aufschlußreich! Schöner Test mit gutem Ergebnis....kann man brauchen :thumb1:
 

derTexaner

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Klasse Gemacht!

ich bin einfach hin und weg von deiner Versuch. Klasse gemacht! Es solte pflicht Lesungsmaterial für Alle die sich ernstahft mit BBQ zu tun haben.

:worthy:
 

mcquade

Dauergriller
10+ Jahre im GSV
super Sache, so ein Temp. Logger brauche ich auch noch
 

QBorg

Xenologophilist
10+ Jahre im GSV
Hut ab vor deiner (wissenschaftlichen) Arbeit zum Wohle aller BBQ-Fans :respekt:

Mal gucken, wann ich mal dazukomme, ein PP zu versuchen - mein Umfeld steht nicht so wirklich auf sehr weich gegartes Fleisch. Aber irgendwann komm ich schon nochmal dazu, nen Minion-Ring auszuprobieren :D
 

Dampf-Peter

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Top

Hallo Gunther :hallo1:

Habe dein Test mit großer Aufmerksamkeit gelesen (wie alle deine Testberichte) und bin begeistert von diesem Fred :clap2:

Über dem Ganzen dann auf dem Rost eine meiner Tuning Plates als Deflector und darüber der Garraumtemperatur Sensor.
sind das die dicken Flacheisen die auch im Deckel montiert sind ?

bin schon ganz neugierig auf das Ergebnis vom nächsten PP :braten:

Gruß von Peter :mosh:
 
OP
OP
G

guntherb

Schlachthofbesitzer
sind das die dicken Flacheisen die auch im Deckel montiert sind ?
Hallo Peter,

danke für das Lob!

Nein, das nicht die Flacheisen, die im Deckel montiert sind. hier habe ich 50mm*8mm verbaut.

Die Tuning-plates sind einfache 8mm Stahl platten, die ich mir von Schlosser direkt habe zuschneiden lassen. Mit der Schlagschere machen die das ratz fatz


Gunther
 

Firetiger

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Boahh, wieder eine geniale Versuchsreihe vom Grillingenieur Gunther...

:clap2: :clap2: :clap2:

Deine Threads sind es wert auf Hochglanz gedruckt und gebunden archiviert zu werden !!!

GlückAuf und weiter so
Lucky
 
Oben Unten