• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Von der Idee zum fertigen Holzbackofen

OP
OP
schmock

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Hi Micha,
Danke erstmal. Naja, das Gefälle ist heftig, sind auf die 35cm knapp 7mm. Aber auf den Bildern täuscht das ein wenig. Und da ich seltenst Bleche verwende, ist das auch kein Problem... ;) Das Bierfläschen rutscht zumindest noch nicht runter :)

Viele Grüße, Patrick
 
OP
OP
schmock

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Hi Rudi,

Schaut alles super aus!
Gibt es einen schöneren Urlaub als daheim alles so richten wie man es haben möchte?

Danke auch Dir! Aber ja, kann mir schon was schöneres Vorstellen, aber nicht viel... Wollte eigentlich noch ein paar Tage in die Berge, aber das hatte Prio. Und jetzt lässt das Wetter etwas zu wünschen übrig und es ist noch soviel Arbeit übrig :)
 

Focaccia

arbeitet an dem Brot der Zukunft....
5+ Jahre im GSV

smoker statt küche

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Hi

Dein HBO schaut super aus ist bei mir auch schon in Planung

Wenn ich dann fragen hab kann ich mich doch bestimmt an dich wenden
 

W.B

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Häussler HABO 4/6

Hallo,
ich möchte mir auch ein Häussler 4/6 Bausatz kaufen,die Backfläche von 60*70 ist die wirklich ausreichend,oder bereuen Sie es manchmal nicht den 6/8 genommen zu haben.Wieviel Brotlaibe bekommt man maximal in den 4/6,hatten Sie auch schon mal Spanferkel im 4/6 probiert.(oder reicht der Platz nicht)
Für ehrliche Erfahrungswerte wäre ich Ihnen sehr dankbar.
Mit freundlichen Grüßen
W.B
 
OP
OP
schmock

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Hallo W.B.,

erstmal vorab: you can say you to me. :)

Also, das einzige was ich bereue, dass ich den Ofen nicht schon ein paar Jahre vorher gebaut habe. Die Größe ist für mich völlig ausreichend. Es nach Brotlaiben zu messen ist schwierig, die können ja die unterschiedlichsten Größen haben. Bei den von mir meistens gemachten 1kg-Laiben bekomme ich in aller Regel 6 - 8 Laibe in den Ofen.

Das Problem ist: der Ofen sollte mindestens zur Hälfte, besser zwei drittel oder gar ganz gefüllt sein zum Backen um optimale Ergebnisse zu erzielen. Wenn der Verbrauch nicht entsprechend ist, kann dies bei einem größeren Ofen relativ schnell schwierig werden.

Es gab in der Vergangenheit nur selten Situationen, wo ich mir eine größere Backfläche gewünscht hätte. Viel öfter hätte ich mir einen kleineren gewünscht. Aber im Großen und Ganzen passt der Ofen genau auf meine Bedürfnisse. Ich backe in aller Regel jedes Wochenende 5 - 7 Laibe Brot, meist kommt noch die Nachbarin dazu und bäckt ebenfalls noch zwei Laibe und davor oder danach kommt noch diverses Kleingebäck oder mal ein Hefezopf in den Ofen.

Braten habe ich ebenfalls schon gemacht, ein ganzes Spanferkel bis jetzt aber noch nicht.

Bevor Du Dir einen Ofen zulegst, überleg Dir, wieviel und wie oft Du backen möchtest. Um die einzelnen Größen und Backgewohnheiten der Öfen abzuschätzen, schau Dir mal den HBO Owner Thread an und die einzelnen Öfen die hier im Forum rumgeistern. Da kannst Du für Dich vielleicht irgend eine Tendenz ableiten.

Falls Du weitere Fragen hast, nur zu...

VG, Patrick
 

W.B

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Häussler HABO 4/6

Hallo Patrik,
danke für deine Antwort,8 Laibe Brot reichen mir locker aus.Vor kurzem war ich bei der Fa.Häussler im Holzbackofenseminar,und war total begeistert von dem Ofen (Temperaturverlauf).Da wurde mir gesagt das die meisten 4/6 Käufer früher oder später beim größeren landen,deshalb wollte ich mal deine Meinung hören.Meine Tendenz geht auch Richtung 4/6,denn für die ein bis zwei mal im Jahr wo evt. ein Spanferkel oder Wildschwein gebraten werden soll, dürfte die Backfläche bzw.(42*63*7 Brätermaß) ausreichen.Ansonsten werde ich wie du mehr für den Hausgebrauch wöchentlich backen,Pizza,Brot,Hefezopf etc.
Auf jeden Fall wird's ein Häussler.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
 

Onkelchen

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hi,

die Häussler-Öfen sind die Referenzklasse.
Qualität und Backergebnisse unbestritten.

Das Seminar bei Häussler haben wir vor dem Bau unseres Ofens auch mitgemacht.
Es macht wirklich Lust auf mehr und das Tolle ist:
Die Sachen, die einem dort gezeigt werden, funktionieren sogar. :) :) :)

Ob 4/6 oder 6/8 ist schwer zu empfehlen.
Unser Ofen ist in der Backfläche zwischendrin, aber für den Hausgebrauch würde IMHO die Größe des 4/6ers auch reichen.

Egal welchen der beiden Du nimmst. Solange es ein Häussler ist, machst Du nichts falsch. :) :)

Viele Grüße
Onkelchen
 

W.B

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Häussler HABO 4/6

Hallo Onkelchen,
da muß ich dir voll und ganz zustimmen.Für mich kommt nur noch ein Häussler in Frage.Der Ofen ist einfach genial.

Vielen Dank für dein Beitrag.

Mit freundlichen Grüßen
Wolfgang
P.S nächste Woche bin ich wieder in Heiligkreuztal (Hefezopfseminar) ,dann wird bestellt.
 

Backwahn

Horch a mal
10+ Jahre im GSV
Also ich find das jetzt nicht ganz fair.
Deine Ramster sind sicherlich gute Öfen!
Kann man hier auch oft genug nachlesen.
Aber Häussler spielt in einer anderen Liga.
Mit denen musst du dich nicht Messen.



Grüß Dich, Styria9

Ich hab die beiden posts vorher nicht auf Häussler bezogen

Ich schätze Mitbewerber, die nicht nur eine seriöses Auftreten haben, sondern auch noch dazu gute Ware herstellen.

Von welcher Liga sprichst Du ?

Mein "wer sagt das" und das Smiley sollten eigentlich hinterfragen, wer ( als Person ) diese Thesen ( z.B. solange es ein Häussler ist, machst Du nichts falsch ) aufstellt.

Ist es die gleiche Person, die als zweifelhafter Fachberater jegliche Fragen bezüglich aller, aber auch wirklich aller, Arten von Holzbacköfen zu beantworten versucht?

Ist es die gleiche Person, die beratungsresistent immer noch nicht den Unterschied zwischen indirekt und direkt anerkennt ?

Oder die versucht Fachwissen zu suggerieren, und eine fachlich widerlegbare Aussage nach der anderen zu Besten gibt

Die einen Flammkuchenofen, der ein sagenhaft hohes Gewicht von 58 kg inklusive Steinen und Untergestell als bestimmt interessant für viele andere bewirbt

Glaub mir, ich erkenne Pfeilspitzen von 2 km Entfernung.


Grüß Thomas

nochwas: Es wurde ein Vergleichstest zwischen unserem Gotthard Tunnelofen und einem Ofen eines bekannten Mitbewerbers gemacht. Aufgrund unserer verschiedenen hochwertigen Dämmungen und des Gesamtkonzepts dieses Ofens inklusive verschiebbarem Gewölbe brauche ich mich hinter niemandem mehr verstecken.

Ich propagiere halt nicht alles, aber manchmal reißt mir die Hutschnur, wenn ich solche Pseudosprüche lese.



Grüße
Thomas

Also Fazit: jeder weiß, dass Häussler sehr gute Öfen herstellt.
 
OP
OP
schmock

schmock

EGGsperte
5+ Jahre im GSV
Hei Backfreunde,

Das ist alles was euch zu meinem Bauwerk einfällt? Ganz schön armselig... :)

Na gut, dann gebe ich eben auch noch meinen Senf dazu ab.
Ich kann ausschliesslich aus meiner eigenen Erfahrung sprechen. Auf irgendwelche Tests gebe ich nicht viel, da die Jury oftmals "befangen" ist oder die Tests von irgendwem gesponsert werden.

Ich bin mit meinem HBO super zufrieden. Was ich besonders daran schätze, einmal einheizen, stundenlang backen. Ein Umdrehen der Backwaren ist - so propagiert es zumindest der Hersteller - durch die Backraumgeometrie nicht notwendig: Einschiessen, Tür zu, Tür auf, rausholen, fertig. Das ist für mich "Luxus".

Hinzu kam bei der Kaufentscheidung die regionale Komponente: die Fa. Häussler am Standort in Heiligkreuztal ist 15 Autominuten von mir entfernt (ca. 15 - 20 km). Das hat damals neben diversen anderen Aspekten den Ausschlag zum Kauf gegeben.

Wenn ich mich hier im Forum so umsehe, dann gibt es sehr viele, schön gemachte Bauten, in die ein Ramster Ofen integriert wurde. Das war mir damals so nicht klar. "Nackt" gefällt mir der Ramster nicht - genausowenig würde ich mir einen fertig aufgebauten Häussler kaufen (die gibt es ebenfalls in so einem Stahlmantel verpackt). Das ist aber Geschmacksache und muss jeder für sich wissen.

Ein kompletter Eigenbau fiel für mich damals aus, das habe ich mir nicht zugetraut.

Die Ergebnisse, die man aus so einem Ofen holt, werden sich vermutlich nicht groß unterscheiden, so lange man seinen Ofen kennt und ihn im Griff hat und zu bedienen weiß. Jeder hat sicher auf seine Art seine Daseinsberechtigung und seine Vor- oder Nachteile.

Preislich spielen die Bausätze von Häussler in einer anderen Liga wie die Öfen von Thomas. Wodurch das zu Stande kommt, kann ich nicht sagen. Jedenfalls habe ich das damals so für mich entschieden und bereue es keine Sekunde. Es ist ein Hobby, und das kostet Geld. Wieviel ist mir in diesem Fall nur sekundär wichtig. Motorradfahren, Ski fahren, Urlaub oder Armbanduhren sammeln ist sicher kostspieliger. Aber jedem Tierchen sein Plaisierchen.

So! Fertig! Und jetzt geh ich Holzmachen!

Viele Grüße, Patrick

PS: würde mich freuen, wenn wir mal alle zusammen eine Dinnete essen und einen Krug Most trinken könnten. :prost:
 
Zuletzt bearbeitet:

styria9

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Grüß Dich, Styria9
Ich hab die beiden posts vorher nicht auf Häussler bezogen

Servus Thomas,

alles klar. Hab das falsch verstanden und auch die Hintergründe zu deinem Beitrag nicht gekannt.

Ich finde deine Öfen sehr gut und das wurde hier auch in der Praxis schon zigmal positiv berichtet.

Häussler ist eine etwas andere Art von HBO wie deiner. Wie Patrick schon sagte jeder hat sicherlich seine Vor- und Nachteile.
Ich hab mich halt auch für Häussler entschieden aber noch nicht aufgebaut.
Gearbeitet hab ich mit beiden Öfen noch nicht. Kenn nur das was ich hier lese.

Ich werde aber bei Gelegenheit bei dir vorbeischauen und auch bei Häussler.
 
Oben Unten