• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Vorstellung meinereiner und Frage nach speziellem Zubehör für Napoleon Prestige Pro 665

Marc_0469

Fleischesser
Hallo zusammen,

als erstes möchte ich allen hier auf diesem Wege ein erfolgreiches, gesundes und grillreiches Jahr 2021 wünschen und mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Marc, mittlerweile habe ich die 50 überschritten und ich lebe im wunderschönen Trier.

In diesem Forum bin ich schon seit etlichen Jahren als stiller Leser unterwegs, nie so ambitioniert um mich anzumelden aber immer mehr als interessiert an euren Tips und Erfahrungen die ihr mit euren Grills gesammelt habt. Hier dann auch ein sehr großes Kompliment und ein dickes DANKE an alle aktiven Mitglieder, ich habe hunderte eurer Beiträge verschlungen und werde hoffentlich in Zukunft selber die ein oder andere Erfahrung mit euch teilen können.

Ich bezeichne mich selber als ambitionierten Hobby Griller, bin mit Leidenschaft dabei und liebe es, im Sommer am Grill zu stehen, Freunde und Familie zu begrillen und immer wieder etwas neues auszuprobieren. Im Winter habe ich meinen Grill immer "eingelagert", in diesem Jahr möchte ich das allerdings gerne ändern.

Angefangen habe ich mit einem Kohlegrill von Ikea;-) (den ich damals aufgrund seines Aussehens gekauft habe;-), habe mich dann preislich weiter "hochgearbeitet" und mir irgendwann einen China-Gasgrill gegönnt, mit dem ich die Grundlagen des Gasgrillens gelernt habe und bin dann irgenwann zur Marke Napoleon gekommen.

Vor vier Jahren habe ich mir dann einen Napoleon LE2 gegönnt und bis heute bin/war ich sehr zufrieden mit dem Gerät. Er steht (stand, ich habe Ihn an Weihnachten an den Freund meiner Tochter verschenkt) ganzjährig draußen, das erste Jahr mit Abdeckhaube (von denen ich seitdem so gar nichts mehr halte, egal ob atmungsaktiv oder nicht) nachher dann ohne. Funktionieren tut er bis heute einwandfrei, erreicht spielend die 370 Grad und hat mich nie im Stich gelassen...ok, ein paar Schrauben sind gerostet, zwei Flammenbrücken hat es zerbröselt (hat der Funktion allerdings keinerlei Schaden zugefügt) und letztes Jahr habe ich dann die Flavor Bars und die Fettauffangwanne erneuert.

Zusätzlich bin ich noch stolzer Besitzer eines eigens für mich angefertigten Beefers in Sondergröße mit dem ich problemlos auch große Stücke Fleisch oder Thunfisch beefen kann und der bis 1100 Grad Leistung hat. Aus diesem Grunde habe ich die Sizzle Zone, die der LE 2 nicht hatte, auch nie vermisst.

Seit Mitte letzten Jahres wollte ich aber mal eine Nummer hochgehen, mehr Möglichkeiten beim indirekten Grillen haben und auch so einfach mal etwas neues (dank Corona hatte ich ja genug Zeit im Garten um mir hierüber Gedanken zu machen) und habe angefangen intensiv nach einem neuen Napoleon zu schauen. Natürlich habe ich mir auch die Webers und Broil-Kings und Rösles und Allgrills usw. angeschaut, aber bis jetzt werde ich mit denen nicht warm. Es geht nicht darum, das diese nicht genauso gut/schlecht sind wie ein Napoleon, aber mich sprechen diese vom Design her alle nicht an. Und ich gestehe, das ich hier viel Wert drauf lege, egal ob beim Grill oder bei anderen Sachen. Bitte nicht schlagen, ich weiß das dies nicht der Hauptgrund sein sollte wenn man nach einem neuen Grill schaut, aber bei mir isst halt auch das Auge mit und der schwarze LE2 war in all den Jahren auch ein schöner Hingucker auf der Terasse.

Vier Brenner sollten es sein, Edelstahlroste, BB, eine Innenraumbeleuchtung, die Möglichkeit eine 11 kg Flasche im Gerät zu verstauen und eine gute Materialqualität, jetzt mit soviel Edelstahl wie möglich, da er auch die nächsten Jahre ganzjährig ohne Abdeckung draußen stehen wird und ja im Winter stets einsatzbereit bleiben soll. Mein Budget war bei 2000,-- gesetzt (dachte ich mir mal so in meinem jugendlichen Leichtsinn), meine Göga hat hierzu gnädig genickt, nachdem ich ihr ein paar Opfergaben zu Füßen gelegt hatte, also wieder angefangen fleissig mitzulesen und mich schlau zu machen.

Bevor das jetzt hier eine unendliche Geschichte wird, aus einem anfänglich ausgesuchten Napoleon Prestige 500 wurde ein Prestige Pro 500, aus dem 500 wurde ein 665, die Bestellung hierzu werde ich diese Woche verbindlich aufgeben, preislich bin ich zwar weit weg von meinem Anfangsbudget aber aufgrund eines Angebotes eines Händlers hat mich meine Göga nicht aus dem Haus geworfen sondern am Ende dann auch hier noch genickt. Sie weiß, das ich sonst nicht wirklich glücklich werde, wenn ich mich am Ende auf etwas eingeschossen habe.

Geliefert wird das Gerät im Februar, ab dann verspreche ich fleissige Bilder und Erfahrungsberichte, sowohl vom Grill als auch vom darauf gegrillten;-)

Und jetzt komme ich dann endlich mal zu meiner Frage, die sich an euch Experten und evtl. Besitzer des gleichen Gerätes richtet. Ich möchte mir gerne die Griddle Platte von Napoleon (Nr. 56040) und die Grillplatte/Plancha mit der Nummer 56055 anschaffen, allerdings nur, wenn ich diese anstelle eine Rostes einsetzen kann. Ist das mit diesen Platten möglich oder brauche ich etwas anderes. Habe ich das richtig im Kopf (kann ja leider nirgends schauen im Moment), das es beim 665 drei Roste sind anstatt zwei? Falls ja, dann müsste ich aufgrund der Maße der Griddle Platte ja direkt zwei Roste rausnehmen (Grillfläche ist 94 cm, Griddle-Platte ist 33 cm). Hat die jemand von euch auf einem Pro 665 im Einsatz oder weiß jemand ob es etwas vergleichbares (vielleicht von anderen Herstellern) gibt, so das ich nur ein Rost austauschen muss. Ich würde die Griddle Platte gerne ständig im Grill belassen und die beiden andern Roste mitbenutzen.

Ich habe gesehen, das es auch eine Griddle Platte für den Rogue 425 in der Breite von knapp 30 cm gibt, diese würde ja passen, allerdings weiß ich nicht ob die auch in der Länge passt (45,1 cm) oder einfach durchfällt wenn ich versuche die in den Grill zu legen?

Danke euch

Gruß

Marc
 

Hühnerfuß

Auflauf-Lover
5+ Jahre im GSV
Ja, Marc, das Problem ist mir bekannt.
Wollte den Prestige pro 665 kaufen, der war nicht verfügbar.
Also wurde es der 825.
Eine Gussplatte habe ich umsonst dazu erhalten.
Ich muß aber selbst erst einmal testen, ob die anstatt der Roste passt.
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Die Gussplatte 56040 habe ich auch und die kann statt eines (breiten) Rostes eingesetzt werden. Ob die Plancha 56090 auch so passt, weiss ich nicht - auf den Bildern liegt die immer auf den Rosten - was aber auch ganz gut geht ...

Die 56055 ist eine Einsatzpfanne. Stattdessen habe ich mir die Edelstahl-Einsatzpfanne von Santos zugelegt, die ebenfalls statt Rost reinpasst. >> KLICK <<

Ich glaube aber, einige Artikel sind zur Zeit nicht lieferbar ... oder man muss schon gut suchen ...
 
OP
OP
Marc_0469

Marc_0469

Fleischesser
Hallo,

auch hier dann ein Danke an dich.
Bezogen auf die Gussplatte ist es aber doch so, das es bei dem Pro 665 drei Roste gibt? Und diese dann statt eines Rostes genommen werden kann? Ich dachte immer die Roste sind alle gleich groß. Ist dem nicht so? Weil du das Wort „breit“ extra in Klammern gesetzt hast.

Bezogen auf die 56055, ja, ich suche in jedem Fall eine Einsatzpfanne die ich ebenfalls wie eine Griddleplatte anstelle eine Rostes verwenden kann. Bei der Größe des Grills soll die Gußplatte eigentlich ständig drin bleiben (auf der linken Seite, so hatte ich das immer mit dem LE2) und die Einsatzpfanne dann nach Bedarf rechts.

Der „Kollege“ Maddin77 hat mir auch schon die Platte von Santos empfohlen, leider ist die tatsächlich seit längerem nicht mehr lieferbar. Und bis dahin, und weil ich mir sechs Sachen aus dem Zubehör von Napoleon beim Kauf des Grills aussuchen konnte, möchte ich dann die von Napoleon verwenden:-)
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Ich dachte immer die Roste sind alle gleich groß
Nein, zwei sind so, wie auch beim 500 und eine ist etwas schmäler. Wie und wo man die einsetzt ist allerdings egal. Ich mache das oft so, dass ich den schmalen nach rechts, einen "normalen" nach links und die Gussplatte in die Mitte, quasi leicht nach rechts versetzt nutze. Hab mal ein paar Bilder drangehängt:


So sieht die Aufteilung bei den Rosten aus
Bildschirmfoto 2021-01-19 um 20.28.22.png


Hier habe ich die Einsatzpfanne rechts - quasi mittig müsste man wegen der Tiefe eine Flavourbar rausnehmen. Wäre aber egal, weil ja die Pfanne nach oben abschließt. Macht z.B. dann Sinn, wenn man einen Spießbraten auf der Roti hat und in der Pfanne darunter Röstzwiebeln macht, wo das Fett vom Spieß reintropfen kann. Sonst ist die rechte Position gut, weil dnn zwei Brenner symmetrisch drunter sind.
IMG_5402.jpeg



Hier ist die Gussplatte rechts.
IMG_5534.jpeg



Pfanne gut gefüllt mit Zwiebeln
IMG_6031.jpeg



Gussplatte (fast) mittig. Hier macht ds nichts, wenn die Brenner nicht gnz symmetrisch drunter sind, weil die Gussplatte selbst die Hitze gut verteilt.
IMG_6229.jpeg


Freut mich, wenn dir das weiter hilft.

Wenn du noch Fragen hast, kannst mir auch gerne PN schicken. Wärst bei weitem nicht der erste... ;)
 
OP
OP
Marc_0469

Marc_0469

Fleischesser
Ich danke dir..genau so habe ich es mir vorgestellt. Die Einsatzpfanne rechts bei Bedarf und daneben noch die zwei verbliebenen Grillroste. Von der Tiefe wäre es ideal, bedingt durch den Brenner der Räucherschiene.

Die Gussplatte kann ich aber links auch verwenden, richtig?...das ist bei mir so ein Gewohnheitsding;-)
und diese will ich eigentlich dann nicht mehr rausnehmen. Ich nutze die für mariniertes Fleisch (mit der Wellenseite nach oben) und das habe ich fast immer..auch bei Burgern ist sie klasse..die Plancha wäre dann für Schnitzel, Reibekuchen, Zwiebeln:-), Pfannkuchen nach japanischer Art:-)...Bratkartoffeln...usw.

Also wenn du zu der Position links noch nickst, dann brauche ich dir keine PN mehr zu schicken...

;-)
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
"Nick..." :-)

Klar - die passt überall. Ich lass die aber bei mir nie drin - ich nehm die nur, wenns nötig ist. Bin "eingefleischter" Rost-Griller. Siehst du ja auch an meinem Avatar / Forenrang... Platte ist für mich immer eher so wie braten ... ;)

Pfanne ist klar ... bei mir "same procedure...".
 
OP
OP
Marc_0469

Marc_0469

Fleischesser
"Nick..." :-)

Klar - die passt überall. Ich lass die aber bei mir nie drin - ich nehm die nur, wenns nötig ist. Bin "eingefleischter" Rost-Griller. Siehst du ja auch an meinem Avatar / Forenrang... Platte ist für mich immer eher so wie braten ... ;)

Pfanne ist klar ... bei mir "same procedure...".
Yepp...ist aus deinem Forenrang ersichtlich...und ich werde einen Teufel tun, dem zu widersprechen...aber ich mag es, das man auf einem Grill auch braten kann...oder garen..oder backen:-) Für mich somit meine eigene Küche, denn in unserer richtigen hat meine Göga die Zügel in der Hand und haut mich immer, wenn ich es mal besser machen will....am Grill lässt sie mich in Ruhe:-)

Danke nochmal für deine Antworten und einen schönen restlichen Abend für dich

Gruß

Marc
 

fjm

Oldschool Grillrost Griller
10+ Jahre im GSV
Supporter
Gleichfalls ...

Ach ja - und ich stell da auch schon mal ne Pfanne oder nen Dutch rein ... :D
 
OP
OP
Marc_0469

Marc_0469

Fleischesser
OP
OP
Marc_0469

Marc_0469

Fleischesser
Danke...die Gussplatte habe ich mitbestellt...die wird ja anstelle eines Rostes benutzt, richtig? Also so möchte ich es machen..alles andere habe ich schon:-)
 
OP
OP
Marc_0469

Marc_0469

Fleischesser
Gute Wahl der pro 665
Manchmal ne Nummer zu groß aber ein tolles Gerät
Einziger Schwachpunkt wie bei allen Napoleon Geräten ist die Fettwanne aus Trompetenblech
👍
Danke für die Fotos...kann es kaum erwarten meinen zu bekommen...was meinst du mit dem Problem bei der Fettwanne?
Ich bin heute übrigens nur schwer erreichbar, bitte nicht wundern wenn ich verzögert antworte:-)
 
OP
OP
Marc_0469

Marc_0469

Fleischesser
Ist kein Problem mit der fettwanne
Sie ist halt einfach nur furchtbar dünn und hält entsprechend nicht so lange wie der gute Grill
Aber andererseits wäre schlimmer 😂
Das stimmt...wie ist sie zu reinigen.? Ich bin ja hier mit meinem Versiegelungsexperiment zugange..und werde die Hälfte der Fettwanne ebenfalls versiegeln
 
Oben Unten