• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Vorstellung neuer Userin (!!) und ein paar Fragen....

BBQ-Jean

Militanter Veganer
Hallo,

wir sind Anfang des Jahres nach 10 Jahren Dachterrasse auf einen umgebauten Guthsof gezogen, den wir uns mit 19 anderen Familien teilen. Da wir nun einen eigenen kleinen Gartenanteil haben, würden wir uns jetzt gerne den langgehegten Wunsch nach einem Gasgrill erfüllen. Der Kauf der Weber-Grillbibel hat diesen Wunsch nun noch mal so richtig angeheizt!!

Aufgrund der Besonderheiten des Hofes (Gärten nicht abgegrenzt, viele spielende Kinder und wir sind tagsüber nicht daheim) möchten/müssen wir den Grill nach Gebrauch in unsere Garage fahren, damit kein Unfug damit getrieben wird und niemand zu Schaden kommt.

Gegrillt wird vorwiegend für 2 Personen, gelegentlich für 4. Steaks, Lammkarree, Kalbskotelett, ein Hähnchen, also vorwiegend direkt, indirekt sollte aber auch möglich sein.

Mein absoluter Favorit wäre der Spirit E310 Premium, aber dadurch, dass die Tische nicht abklappbar sind, befürchte ich, dass ein ständiges Hin- und Her-Fahren in die Garage zu schwierig ist. Das Teil wiegt ja 61 kg auch schon deutlich mehr als ich und ich bin auch nur 1,58 m gross - das sollte ich vielleicht noch dazusagen ( Göga isst zwar gerne mit, aber die "Grillmeisterin" werde ich nunmal sein)

Wie sieht es denn mit der Rangierfähigkeit von einem E310 aus, hat jemand Erfahrung damit? Ich habe im Geschäft das mal versucht, aber die Geräte sind so eng aufgestellt, dass man das nicht wirklich probieren kann.

Es wäre schön, wenn wir jemand mit praktischer Erfahrung sagen könnte, ob ich mit den E310 lieber aus dem Kopf schlagen soll....

Viele Grüße Jean

P.S. Der Q320 ist halt leichter, kleiner, handlicher - nur er gefällt mir eben nicht so gut!
 

gategirl

Grillkaiser
Hallo Jean,

herzlich willkommen hier von einer weiteren Grillerin. Ich habe leider nicht den blassesten Schimmer von Gasgrills, aber hier kann Dir bestimmt weitergeholfen werden (hier gibt es ja einige Shopbesitzer, z.B. Thomas von BBQ-Profi - Alles andere ist nur Grillen! oder Thomas von Das BBQ-Haus - das größte Grillfachgeschäft in Süddeutschland (79798 Altenburg)). Wenn alle Stricke reißen und der Grill schlecht rollbar ist (mal zum Testen in ein Grillgeschäft?) könnte man den ganzen Grill vielleicht noch auf eine Platte mit Rollen montieren oder einfach größere Rollen an den Grill schrauben... 60 Kilo ist ja auch nicht die Welt.
Auf jeden Fall noch viel Spaß hier!

Viele Grüße
Moni
 

baefi

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo im Forum und viel Spass beim Grillen.

Schau dir mal den Outdoorchef Ascona an der ist leicht zu transportieren und hat hier viele Fans.
 

Gruschi

Medizinmann
5+ Jahre im GSV
Hallo Jean

Herzlich willkommen hier im Forum.
Kann Dir aber keine Antwort geben,bin nicht aus der Gasi-Fraktion. :grin:

:prost::prost:
Gruß Jens
 

cyper_griller

Rubber Girl over 40
10+ Jahre im GSV
Hallo BBQ-Jean,

herzlich willkommen und viel Spaß im Forum.

Ich habe zwar keinen Weber E310 sondern einen Grandhall 217, aber von den Ausmaßen her sind die beiden bestimmt ähnlich. Ich bin froh, dass ich den Grill nicht viel bewegen muss. Wenn ich mir vorstelle den dauernd hin und her zu schieben, ich glaube - ich hätte nicht lange Freude am Grillen.

Gategirls Idee mit einem praktischen fahrbaren Untersatz finde ich gut. Wenn dein GöGa handwerklich begabt ist, ist das sicher kein Problem. Aber groß und sperrig bleibt er allemal.

Ich persönlich würde unter diesen Voraussetzungen auch eher zu einer Gaskugel tendieren.

Viele Grüße
Beate
 

Brutscheler

Metzgermeister
10+ Jahre im GSV
Hallo, ein Willkommen aus dem Saarland. :anstoßen:
und viel Spaß hier im Forum.
 

GSXRTheo

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Willkommen aus dem Ammertal

:prost:
 

brenner

Armseliger
Hallo und willkommen,


man muss den Leuten nicht zu viel vorsagen ...

Ich würde Dir einen Kohlegrill vorschlagen, die kann man leicht transportieren und haben keine schwere Gasbuddel, die vorsichtig behandelt werden muss ...

Da muss auch nix ständig montiert sein und einen Sack Kohle kann man auch mal umschmeissen und drücken und mit dem Auto drüberfahren ohne sich grosse Gedanken machen zu müssen ...

Wenn der Transport das Problem sein sollte kann ich Dir wirklich Kohle empfehlen, so ist die Grillchose teilbar und für jedermann händelbar ohne dass irgendwelche Schläuche oder Gasbuddeln hochgehen können.
 

bullrich

Youtube-Bot
Ich würde errst mal die location hinterfragen.. mit 19 Leuten ??

naja, es läuft in 20 Jahren dann eh auf einnen E-Grill hinaus

hab "Spaß" :D


:wech:
 

Fluchtzwerg

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Erstmal Moin und Herzlich Willkommen!

Wir haben den Genesis E320, der ist dem Spirit ja recht ähnlich. Zum "rumfahren" taugt der nicht so viel. Die Räder sind sehr klein und auch nicht besonders hochwertig. Um ihn auf der Terrasse mal zu verschieben ist das ganz ok, aber für mehr sind die Räder glaube ich nicht gedacht.

LG Bille
 
OP
OP
B

BBQ-Jean

Militanter Veganer
Hallo und vielen Dank für die Willkommensgrüsse!!

Ich bin für eure ehrlichen Kommentare dankbar, denn ich habe selbst Zweifel wegen des Handlings gehabt.

Das Grillen mit Kohle wollte ich eben wegen der Location und den Mitparteien vermeiden, da die Rauchentwicklung hier doch erheblich stärker ist. Generell verboten ist es nicht, aber man weiss ja nicht, wie es sich entwickelt.

Und als Berufstätige, die recht spät heim kommt, ist der Gasgrill schneller betriebsbereit - das war der Grund, warum ich mich hierfür entschieden hatte.

Die Gaskugeln hatte ich aus optischen Gründen und weil sie nicht so optimal für das direkte Grillen sein sollen verworfen. Ich werde mich damit und mit der Q-Serie noch mal beschäftigen.....

Göga wäre es am liebsten, wenn wir es ganz lassen würden, aber das ist gar nicht so einfach, wenn der Grillvirus einen irgendwie gepackt hat!!

LG und einen schönen Freitag Jean
 

utakurt

Grillkaiser
15+ Jahre im GSV
und du bist dir sicher das du so etwas großes wie einen E310 für 2 bzw max. 4 Personen haben willst? ;)


...da hat Petzi nicht unrecht!

Ich kenne den E310 nicht - hatte bis jetzt einen Q300 und einen Santos im Einsatz!

Von der Möglichkeit des "Rollens" war bis dato der ODC Ascona das beste!

Sehr leicht zu reinigen war ebenfalls der Ascona & der Q300!

Am Santos hatte man massig Platz - aber für 2-4 Personen fast zu groß!

Ich würde Dir auch fast zu einer ODC gaskugel raten (von den Ablagen her zum Roma)



....

Göga wäre es am liebsten, wenn wir es ganz lassen würden, ...

LG und einen schönen Freitag Jean


GöGa weiß nicht, was ihm entgeht ...nimm Dir den doch mal ordentlich zur Brust und zeig ihm wos lang geht! ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:

HerzGlut-BBQ

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Also direkt grillen für 2 Personen geht sogar auf meinem ODC Porto 480 sehr sehr gut. Ich finde die Kugeln halt universeller als die Weber Q.
 

Woodfire

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Willkommen

Bin von der Holzbackofen und Kohlefraktion - deshalb leider keine Erfahrung mit Gasis- Melde Dich bei Stocki der ist Experte

:gs-rulez:
 
OP
OP
B

BBQ-Jean

Militanter Veganer
Hallo,

vielen Dank für den Tip mit dem Montreux. Dabei habe ich das Modell Paris 570 entdeckt, das mir auch ausgesprochen gut gefällt und aufgrund des robust wirkenden Wagens geeignet zu sein scheint. Wir sind hier leider von Weber-Händlern umzingelt, ODC scheint etwas schwieriger zu sein zum Anschauen, aber mal schauen, was sich morgen machen lässt...

LG Jean
 
OP
OP
B

BBQ-Jean

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

hier ein kurzes Update zum Stand der Dinge:

Nach einigem erfolglosen Hin- und Hergefahre (Bauhaus-Filialen, die angeblich ODC führen sollten und dann doch wieder nur Weber hatten), haben wir einen Händler gefunden, der den Paris vor Ort stehen hatte.

Optisch hat er mir hervorragend gefallen, auch von der Funktionalität habe ich mich mittlerweile sehr stark auf dieses Teil "eingeschossen" (vielen Dank an Utakurt für die tollen Bilder und Beiträge, dies hat meinen Geschmack doch sehr getroffen).

Jetzt müssten wir uns nur noch um Kauf durchringen, aber 700 Euro sind halt nicht so einfach auf den Tisch gelegt.

Der Händler hier vor Ort verlangt für die Lieferung eines montierten Paris 100 Euro extra, dass macht es jetzt nicht einfacher. Im Internet gibt es zwar einen Händler, der vormontiert zum ursprünglichen Listenpreis liefert, aber eigentlich möchte ich das nicht so gerne, sich beim Fachhandel beraten lassen und dann im Internet bestellen; aber für 100 Euro könnte man schon einiges an Zubehör bekommen.

Viele Grüsse Jean
 
Oben Unten