• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Warmhalterost Q320 reinigen

Raschi1979

Veganer
5+ Jahre im GSV
Moin!

Würde gerne wissen ob jemand von Euch ein paar Tips hat, um den Warmhalterost des Q320 mal richtig sauber zu bekommen.

Hatte gestern das Ding geschrubbt ohne ende, aber nicht gut genug sauber bekommen. Hatte den weber Rost-Reiniger und akkupads verwendet.

Klar, ist der Grill ein Gebrauchsgegenstand... aber den Warmhalterost würde ich trotzdem schön sauber haben wollen.

Was hilft? Reiniger von Dr. Bechers?

Danke!

20170819_135838.jpg
 

Anhänge

  • 20170819_135838.jpg
    20170819_135838.jpg
    976,5 KB · Aufrufe: 1.516

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also
der Warmhalterost ist "nur" verchromt, daher auf keinen Fall mit harten Bürsten oder gar Akopads drangehen!
Am Einfachsten ab und zu (!) in die Spülmaschine oder eben dem Rostreiniger und mit einem harten Kunststoff(!)schwamm.
Wenn Du ihn zu hart angehst, geht die Verchromung ab und Du kannst beim Rosten zusehen!
Ganz blank wie neu wird der nicht mehr, es werden immer gelbe und dunkle Flecken bleiben.
 

carstend

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich denke, wenn Du den Rost geschrubbt hast, ist er auch sauber... Er wird aber nicht mehr so aussehen wie am Anfang... Das ist aber absolut normal.

Schöne Grüße
Carsten
 
OP
OP
Raschi1979

Raschi1979

Veganer
5+ Jahre im GSV
OK, danke für die Antworten.

Natürlich wird der Rost nicht mehr so aussehen, wie am Anfang. Ich wollte nur hören, ob Ihr für mich ein paar Reinigungs-Tips habt. Da hier manche Verkrustungen drauf sind, die nicht wirklich abgehen. Ich bin auch nicht überpingelig. Den Grill betreibe ich nun seit über vier Jahren und zwischenzeitlich hatte ich den WhR gut sauber bekommen, nur inzwischen ist er das so stark eingebrannt, dass ich es nicht mehr so gut abbekomme. Und daher kam meine Frage auf, ob es noch einen etwas besseren Reiniger für sowas gibt.
 

Calenburger

Südtiroler Schlemmerexperte und OT-Tüftler
5+ Jahre im GSV
Wahrscheinlich kommt da mein Tipp für Deinen Rost zu spät: Ich hatte bislang gute Erfahrungen damit gemacht, den Warmhalterost oder früher auch den einfachen verchromten Grillrost nach dem Grillen über Nacht ins feuchte Gras zu legen. Am nächsten Vormittag dann ganz einfach mit Schwamm und Spüli säubern. Vielleicht ja beim neuen Rost :-)
 

stupidsheep

Landesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Der Warmhalterost ist nicht verchromt sondern durch und durch aus Edelstahl, war bei meinem zumindest so. Hatte meinen vom Q300 erst schön eingeheizt und dann mit der Drahtbürste sauber gebürstet. Aber die Ecken und Winkel gelingen so nur bedingt zu reinigen. Selbst mit Dr. Becher wurde der nicht mehr 100% sauber. Wichtig waren mir auch nur die Hauptstäber, auf denen das Grillgut liegen soll.
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist ja noch besser! Aber in der Spülmaschine sollte eigentlich reichen, mehr würde ich damit nicht machen.
Vor allem auch bei Material Edelstahl keine Akopads nehmen, weil Rostpartikel daraus auf der Edelstahl-Oberfläche anhaften und diese beschädigen können.
 
OP
OP
Raschi1979

Raschi1979

Veganer
5+ Jahre im GSV
Super, danke nochmals für die Antworten!

Werde mir wohl mal ne Flasche Dr. Becher zulegen. Wenn ich mal Zeit habe und zum Reinigen komme, stelle ich auch gerne Bilder vom Ergebnis rein! :-)
 

Lotharius

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das ist kein Schmutz, das ist Patina.
Das Grillgeraet sieht nun mal nach dem Gebrauch nicht wie neu aus.
 
Oben Unten