• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Warum sind Profis schlechter als der Durchschnitt hier?

dsdgs

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Mir fällt das immer mehr auf!
Die Leute sind bereit für Sch*** zu bezahlen!
Ob das ein Catering-Service ist, Mittagstisch oder ein normaler Restaurantabend.

Wenn ich für 6€ irgendwo Mittagstisch essse, kann ich das noch nachvollziehen, obwohl ich der Meinung bin, das man 2-4 Gerichte auch in Masse hervorragend hinbekommen kann....

wir waren gestern hier
und ich habe das Entrecote gegessen. Das ist ein "Steakhouse" und ich habe in meinem Leben vielleicht 50-100 Steaks gemacht (und das ist wahrscheinlich übertrieben!) und trotzdem bekomme ich jedes Steak besser hin, als das was die mir da serviert haben! Es war OK! Schulnote: -3, aber hätte ich den Preis von 29,95€ für das Steak bezahlt, hätte ich den Koch zitiert!(wir waren mit dem Guscheinbuch drin*)
Ähnlich geht es mir in einer Pizzeria, beim Hendle-Wagen, beim Bäcker, beim Griechen, beim Schwaben, ....
Man muss sich das mal vorstellen, selbst wenn ich mir ein Rezept schnappe und chinesisch koche, schmeckt mir das Essen für gewöhnlich besser als bei den meisten Chinesen.
Warum macht der durchschnittliche Metzger ein besseres Mittagsessen als mir fast jeder Mittagstisch um die Ecke bieten kann?
Das sind PROFIS und trotzdem kann ein Anfänger so jemanden in der Eigenen Disziplin schlagen? Ist der Anspruch vieler Restaurants nur noch untere Mittelklasse zu sein?

Was macht ihr? meine Frau geht mit mir teilweise schon ungern essen, weil ich Essen und Service benote, und mich bei Krassen Sachen beschwere oder Null Cent Trinkgeld gebe. Habt ihr mal den Koch/Chef zitiert? Beschwert ihr euch? Oder kommt ihr einfach nicht wieder? Wie handhabt ihr das?

Damit ich nicht nur schlechtes über Gastronomie erzähle:
der beste Zwiebelrostbraten: Waldhorn am Schloss
und ein rund um super Restaurant!

* klar kann man jetzt sagen "what you pay is what you get!", aber auf der anderen Seite habe ich durch dieses Buch schon zwei Läden gefunden, die Super waren und wo ich dann auch noch ein paar mal hingegangen bin und zum vollen Preis diniert habe, das ist also eine Werbeaktion und da sollte ich doch mit gutem Essen überzeugen oder?
Thread ggf verschieben....
 
Zuletzt bearbeitet:

Jack The Dipper

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Lustig, genau das Thema hatte ich mit GöFreu gestern beim essen in einem hiesigen Restaurant.

Grundlage war das wir zu zu 99% nichtmehr zufrieden sind mit dem Essen was man uns Auftischt.
Und das hat unserer Meinung nach vollgenden Grund:

Seitdem ich vielmehr selber Koche/Grille sind unsere Ansprüche extrem gestiegen.
Wir sind gestern Morgen um 11 Spontan in der Hobbit ins Kino um 2 als der Film aus war sind wir nebenan in das Angeschlossene Restaurant/Bar/Bistro geführt von einem Italiener. Nix Weltbewegendes aber normalerweise gute Küche mit Pasta/Pizza/Burger und kurz gebratenem Fleisch auf der Karte.

GöFreu ass Tagiatelle mit Lachs Sahnesoße.(Sehr dünne soße die zudem noch kaum gewürzt war)
Mich sprach irgendwie nix auf der Karte so richtig an und ich bestellte deswegen ein Rumpsteak/Englisch um 18.50€
Normaler Rumsteakpreis hier bei uns auf dem Land. Da erwartet man nix großartiges.
Genauso wars auch. GöFreu meinte noch so: hats es denn geschmeckt?
Ja das hat es, Garpunkt war bissel weit eher medium aber was solls. Ich hätte das steak 10mal besser selber machen können, Note 3 würd ich sagen.

Nun zum eigentlichen Problem:
Ich finds echt schade das ich so Pingelig geworden bin. Früher fand ich die Pizza unseres Haus und Hof Italieners echt gut. Mitlerweile mach ich die auf der Weberkugel selbst besser. Über Steak brauchen wir garnicht diskutieren, Pasta zu 99% geht daheim auch besser.

Wir halten das nun so: Wir gehen nur in Restaurants essen wo wir Zuhause wenig bis garnix in dieser Richtung kochen. (Japaner,Inder, Marokaner, Chinese(hab leider noch kein wok))
Da sind wir meistens zufrieden da wir es nicht besser daheim können :-) und somit die große Entäuschung ausbleibt.

Für "normale" Reustaurants im Preisbereich 20-25€ gehen wir nichtmehr.
Meckern tue ich im normalfall vor ort beim Chef/Koch nicht ausser es ist kalt/versalzen whatever.

PS: Es ist echt schlimm. Überzeugen konnte uns nur 2 Restaurants dieses Jahr und die wahren beide weit weg. Le Ciel in Hamburg ( 225€ für 2 Personen, das geht def. bei uns nur 1 mal im Jahr) und ein Inder in Düsseldorf der für ca 20-30€ p/P echt tolles Essen gemacht hat. Wiederum wahren das beides Restaurants wo wir zuhause wenig bis garnix diese Richtung Kochen (sterneküche/indisch)

Liebe Grüße Jack

EDIT:
Ich habe aber auch das Gefühl das die "normalen" mittelklasse Restaurants bei uns hier extrem abgebaut haben und diese sind mit "Mittelklasse" halt einfach zufrieden weil 90% derer Kunden einfach auch mit der Mittelklasse zufrieden sind.
 
Zuletzt bearbeitet:

StarOneSmoker

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Meckern tue ich im normalfall vor ort beim Chef/Koch nicht ausser es ist kalt/versalzen whatever.
Da liegt ja das Problem, wenn ihr nicht meckert kann sich der KOch auch nicht bessern! Wenn ich nicht zufrieden bin sag ich immer etwas! Beim nächsten Besuch ist es dann meist besser! Hatte damals Spare Ribs mit der Silberhaut drann, Koch hergeholt und ihm gesagt das es so nicht sein kann, zudem war er 15 Jahre in Texas arbeiten, beim nächsten Mal alles Suppi! So muss es gehen und nicht mit Frsut nach Hause gehen und meckern!:wurst:
 

Jack The Dipper

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Da liegt ja das Problem, wenn ihr nicht meckert kann sich der KOch auch nicht bessern! Wenn ich nicht zufrieden bin sag ich immer etwas! Beim nächsten Besuch ist es dann meist besser! Hatte damals Spare Ribs mit der Silberhaut drann, Koch hergeholt und ihm gesagt das es so nicht sein kann, zudem war er 15 Jahre in Texas arbeiten, beim nächsten Mal alles Suppi! So muss es gehen und nicht mit Frsut nach Hause gehen und meckern!:wurst:
Da hast du vollkommen Recht, Silberhaut oder ähnliches würd ich auch was Sagen, das fällt bei mir unter obiges.
Mein Problem ist einfach das ich Teilweise nicht weiß ob das Meckern bei mir berechtigt wäre oder ich einfach von dem Ottonormalrestaurant zuviel erwarte, da ich ja selber nun sehr viel Koche.

Man ist irgendwie in einer Zwickmühle. Man will ja Essen gehen, ich kann mir aber keine gehobene Sterneküche leisten und die normalen "Mittelklasse" Restaurants befriedigen mich nimmer. (Zumindest hier bei uns)
 
Zuletzt bearbeitet:

Funky

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

seit ihr öfters mal in Großmärkten? Dann schaut euch mal die meterlangen Regale mit Fertigsaucen, Suppen in Großgebinden an. Irgendwer wird das alles kaufen und verwenden. Das dann die Gerichte in den Restos alle nur noch so lala schmekcne ist dann kein Wunder.

Wir kochen privat schon seit mindestens 10 Jahren nicht mehr mit Tütchen etc. und ich schmecke es meist sofort heraus wenn jemand die Sauche mit dem Tütchen angerührt hat. Die Restaurantauswahl schränkt sich dann schnell ein, aber die Restos die übrig bleiben und wirklich alles frisch machen, da schmeckt es dann auch.

Gruß Funky
 

Jack The Dipper

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Hallo,

....seit ihr öfters mal in Großmärkten? Dann schaut euch mal die meterlangen Regale mit Fertigsaucen, Suppen in Großgebinden an. Irgendwer wird das alles.........Die Restaurantauswahl schränkt sich dann schnell ein, aber die Restos die übrig bleiben und wirklich alles frisch machen, da schmeckt es dann auch.

Gruß Funky
Genau das ist das Problem. Wir wohnen auf dem Land sind aber im Einzugsgebiet von Mannheim und Darmstadt.
Da gibts ne Handvoll Reustaurants wo ich gerne hingehe. Das sind dann aber teilweise 45minuten Autofahrt.

Ka ich finds gut das ich mich Kulinarisch so weiterentwickelt habe, aber auch schade da mir halt 99% der normalen Restaurants nimmer zusagen.
 

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Mhhhm... ich muss sagen, der Grossteil der Restaurants, in die ich mehr als einmal gehe, bemühen sich um eine gute Küche.
Dass mal ein Gargrad beim Steak nicht auf das Zehntelgrad genau ist, kann ich verschmerzen. Was ich nicht akzeptieren mag, ist Fertigküche. Wenn ich das herausschmecke, dann war ich das letzte Mal in dem Restaurant.

Glücklicherweise ist hier am Land ne recht gute Gasthof-Kultur... viele kleine Orte mit vielen guten Gastwirtschaften, etliche auch mit eigenen Brauereien. Da geht es recht schnell mit "schlechten" Wirtschaften zu Ende - denn beim Bier und beim Essen sind die Franken recht gnärschig :D
 

Flanders

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Ja die Großmärkte...Wenn ich bei uns in die Metro gehe wundert es mich nicht, das mir das Essen in Restaurants nicht mehr schmeckt.

fertige Salzkartoffel
fertige Bratkartoffel
Komplett fertige Beilagen
einzeln eingeschweiste Steaks

und das neuste ein Grillstreifenstift!!!! Damit malt man die Rauten aufs Fleisch und bekommt Grillstreifen in der Pfanne.
 

homer2.0

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich behaupte jetzt mal ähnlich reißerisch, dass 99% der Restaurantgäste mit dem zufrieden sind, was sie vorgesetzt bekommen, sonst wäre das Gro der Gaststätten vom Niveau her besser.

Es ist gar nicht so lange her, als wir vor der Wahl standen:
das Populäre junge Restaurant hatte auf der Karte:
Rumpsteak mit Rosmarin Kartoffelspalten und Pfeffersoße 22,80

Wenig entfernt davon ein gediegenes Restaurant, das erst mal "teuer" klingt ....
Allgäuer Rumpsteak von der Färse mit hausgemachten Kartoffelgratain und hausgemachter Cafe de Paris 24,50 EUR.

Wir waren 8 Leute, die sich demokratisch mit 6:2 Stimmen für das "populäre Restaurant" entschieden haben.
Das Steak zäh, die Kartoffeln aus der Friteuse, die Soße aus dem Eimer (für den A...)
Nicht mal der Salat war selbst gemacht. Pfui Bah.
5 von den 6 Leuten, die für das Restaurant stimmten hats übrigens geschmeckt.
Ich habe Flammkuchen gegessen, aber auch der... :eeek:

Wieso sollte also speziell dieses Restaurant was ändern? Nur weil 2 von 8 Leuten nicht so wirklich zufrieden waren? Der Laden war rammelvoll ... wie jeden Abend.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frank

Grillgott
10+ Jahre im GSV
(wir waren mit dem Guscheinbuch drin*)
Aha. Halben Preis bezahlen, aber vollen Service und beste Produkte verlangen.

Bezahle den Wirt anständig, dann bekommst du auch vernünftige Ware....

Das weitere Problem ist doch auch, je höher die eigenen Ansrüche steigen,
bzw. das eigene Können am Herd/Grill, desto höher werden auch die Ansprüche an die Gastronomie.

Wenn jemand gar nicht kochen kann, dann ist er in einem Glutamattempel in den höchsten Sphären der Gastlichkeit. Einem versierten Hobbykoch dreht sich der Magen um.

Ich betrete nur noch Gaststätten, in denen ich sicher bin, dass ich nicht enttäuscht werde. Und Lokale, die bei Gutscheinaktionen mitmachen müssen,
die betrete ich nicht. Gute Gastwirte haben das nicht nötig. Die bekommen ihr Lokal auch ohne Aktionen voll, da sie gut kochen können.
 

Urbadener

Grillkönig
10+ Jahre im GSV
Hallo

da kann ich eigentlich nur zustimmen,durch häufiges Kochen,Braten,Grillen steigt das eigene Niveau und man lernt immer mehr dazu,so das man das Geld das man in die Restaurants investiert doch lieber in gute Produkte umwandelt und diese sebst verwertet.
Ich gehe noch selten essen und wenn nur noch in Lokale in denen es mir sehr gut schmeckt.
Und Steaks nur noch zu Hause!!!!

Grüßle
Hajo
 

Koesti42

Fleischtycoon
5+ Jahre im GSV
Aha. Halben Preis bezahlen, aber vollen Service und beste Produkte verlangen.
Und Lokale, die bei Gutscheinaktionen mitmachen müssen,
die betrete ich nicht. Gute Gastwirte haben das nicht nötig.
Au Contraire!

Ich halte mich für ziemlich verwöhnt und die Auswahl der Restaurants die wir besuchen hält sich aus dieseem Grund auch sehr im Rahmen.

Zwei dieser Restaurants habe ich über das Gutscheinbuch gefunden und gehe seit dem dort regelmäßig essen. Ich verlange für mein Geld aber auch Qualität. Wenn diese in meinen Augen den geforderten Preis nicht wert ist (sowohl die Ware als auch der Service) gebe ich diese Kritik an den Inhaber/Restaurantchef weiter. Nach der reaktion entscheide ich mich dann auch ob ich nochmal hingehe.

Wenn ich 25,00 Eu für einen Teller Wasauchimmer bezahle, muss dieser Teller auch seinen Preis wert sein.

Tatsache ist aber, davon ab, dass Homer 2.0 den Nagel auf den Kopf getroffen hat. Der "Durchschnittsgaumen" ist mittlerweile dermassen von Fertigprodukten "versaut", dass vielen Menschen selbstgemachtes nicht mehr schmeckt weil sie den wirklichen Geschmack gar nicht mehr kennen.

Stell dich mal irgendwo mit einer selbstgemachten Hollandaise und einem erwärmten Fertigprodukt hin.

Wetten, dass mindestens 75% der Probanden das Fertigprodukt besser schmeckt (weil der Gaumen bereits auf diese Produkte trainiert sind)?

Gruss vom Koesti
...der sowieso lieber selbst kocht...
 

Traekulgriller

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Und Lokale, die bei Gutscheinaktionen mitmachen müssen,
die betrete ich nicht. Gute Gastwirte haben das nicht nötig. Die bekommen ihr Lokal auch ohne Aktionen voll, da sie gut kochen können.
Kann man ganz so Pauschal nicht sagen. Wir hatten auch mal ( ist schon einige Zeit her ) so ein Gutscheinbuch.
2-3 gute Restaurants zu denen wir immer noch gehen sind hängen geblieben.

Gruß Matthias
 
OP
OP
dsdgs

dsdgs

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
ich glaube auch das der Gast bei der Problematik der Haken ist!

deshalb auch die Frage wie reagiert ihr?
wie beschwert ihr euch? macht ihr Freunde nicht auf Dinge aufmerksam die gar nicht gehen? (vielen fallen diese nicht auf, müssen einem dann aber häufig Recht geben!)

Wir waren letztens mit 5 Leuten beim Mittagstisch und die letzte Pizza kam erst als 4 Leute aufgegessen hatte. Von mir gab es 0 Cent Trinkgeld, obwohl meine Pizza und der Service i.O.waren. Aber der Kollege muss die Pizza runterschlingen und ich muss ihm dabei auch noch zusehen, weil man aus Freundlichkeit seinen Kollegen nicht allein im Laden sitzen lässt-> ergo NOGO -> k. Trinkgeld!
ich wurde dann komisch angeschaut und gefragt warum nicht und als ich mich erklärte meinte alle das das nicht geht.
Häufig kommt auch das Argument, das die Bedienung nichts dafür kann, aber wie sonst soll man seinen "Unmut" zeigen?


Fertiggerichtgaumen?
mmh... ist was dran! Aber häufig kann ich sogar das Fertigessen besser zubereiten als es in den meisten Restaurants serviert wird!
ich denke das sich auch viel einfach mit handwerklich schlechter Leistung zufrieden gegeben wird
 
OP
OP
dsdgs

dsdgs

Dauergriller
5+ Jahre im GSV
Aha. Halben Preis bezahlen, aber vollen Service und beste Produkte verlangen.

Bezahle den Wirt anständig, dann bekommst du auch vernünftige Ware....

Das weitere Problem ist doch auch, je höher die eigenen Ansrüche steigen,
bzw. das eigene Können am Herd/Grill, desto höher werden auch die Ansprüche an die Gastronomie.

Wenn jemand gar nicht kochen kann, dann ist er in einem Glutamattempel in den höchsten Sphären der Gastlichkeit. Einem versierten Hobbykoch dreht sich der Magen um.

Ich betrete nur noch Gaststätten, in denen ich sicher bin, dass ich nicht enttäuscht werde. Und Lokale, die bei Gutscheinaktionen mitmachen müssen,
die betrete ich nicht. Gute Gastwirte haben das nicht nötig. Die bekommen ihr Lokal auch ohne Aktionen voll, da sie gut kochen können.
das ist doch Bullshit! Gute Gastwirte haben keine Werbung nötig? wo lebst du den? in einem Dorf, wo nur zwei Lokale sind und man schon aus reinem Abwechslungsdrang was neues ausprobiert?

Wie schon geschrieben, wenn mich ein Laden überzeugt, dann bin ich auch ein zweites mal und mehr zum vollen Preis da!
 

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Fertiggerichtgaumen?
mmh... ist was dran! Aber häufig kann ich sogar das Fertigessen besser zubereiten als es in den meisten Restaurants serviert wird!
ich denke das sich auch viel einfach mit handwerklich schlechter Leistung zufrieden gegeben wird
Das stimmt meiner Meinung nach voll und ganz.
Ich gehe davon aus, dass viele Köche ihr essen garnicht probieren bzw. Vernünftig abschmecken. Sonst würde manches garnicht rausgehen.
Dann noch ne fertig Soße drüber, die dann dank kreativer Küche einmal Rahmsoße und mit 3.wahl Champignons zu Jägersosse wird.
Ungewürztes trockenes Fleisch, billige fertige Spätzle oder Klöße.

Es is net nur bei Steaks so.
Sogar die "einfachen" Gerüchte werden verhunzt.
Lende werden filetköpfe oder Tk. Sauenlende verarbeitet.
Die liegen dann schon 3h im Ofen, dass man denkt man kaut alte Bierdeckel aus.
Nen Schweinebraten brauchst garnichmehr bestellen.
Geschweige denn Sauerbraten oder dergleichen.

Wird jetz in der Küche gespart weil die Leute kein Geld ausgeben wollen?
Ich mein, wenn ich für 6,50 essen gegen will, bekomm ich auch nur 6,50 serviert. Oder is der Koch einfach zu, Sorry, blöd, faul, untalentiert?
Ich weiß es net. Aber wenn ich jemand was zum essen vorsetze, sollte ich ein gutes gewissen dabei haben.
Oder, wenn ich kurz vor Pleite bin, abständig kochen, dann kann ich was verlangen und das wird dann auch mit zufriedenen Gästen belohnt.
 

gasschwenker

Knebeldreher
10+ Jahre im GSV
Hallo,

ich sag´s mal so: Wenn ich mit Kollegen in der Kantine oder mit Freunden im Restaurant bin schüttelt mich regelmäßig das kalte Grausen: Es schmeckt ihnen.

Natürlich gibt es gute Restaurants. Aber teilweise findet sich ja einfach das Metrosortiment wieder. Und ich meine da nicht die Hollandaise aus dem Tetrapack. Da bin ich dann eigentlich froh daß die nicht selbst gemacht ist. So mutig bin ich auch wieder nicht.

Wir reden da vom typischen "gut bürgerlichen" Restaurant in der Provinz.

Das Steak geht ja meist sogar noch, die Sauce aus der Packung, die TK Pommes blaß und abgesoffen und oft ist dann auch das Pils nicht ordentlich gezapft (vergesst die Weinkarte). Und ich würde wetten daß sie mir im letzten Restaurant irgendwas in Richtung "Felsgold" oder ähnlicher Eigenmarke als Karlsber Ur-Pils untergeschoben haben.
Und der Laden hat gebrummt.

Offenbar reicht es für die meisten Menschen wenn der Service halbwegs funktioniert und das Essen halbwegs warm und nicht ganz ekelhaft ist.
"erstaunlich unkritisch" ist da wirklich noch untertrieben.

Ich gehe nicht mehr oft essen...

Viele Grüße,
Gerhard
 

SmoKing

Gondelnix
10+ Jahre im GSV
Da ist er wieder, der nächste Winterthread! :sk_joint:

Offenbar reicht es für die meisten Menschen wenn der Service halbwegs funktioniert und das Essen halbwegs warm und nicht ganz ekelhaft ist.
"erstaunlich unkritisch" ist da wirklich noch untertrieben.
Ist zwar fast überspitzt ausgedrückt, aber das ist auch m.E. so: Den meisten reicht das!
Und die Meisten reichen dem Wirt für den nötigen Umatz.

Warum soll sich der Wirt denn mehr Mühe geben? Das kostet mehr Zeit, mehr Zutaten, mehr Vorbereitung, mehr x, mehr y und bringt unter dem Strich nicht mehr, weil es nicht jeder zahlen will. Das wäre ein Risiko (was aber auch gut ausgehen kann!)! In erster Linie muss das Restaurant genug Geld verdienen. Um das zu gewährleisten, reicht die Mainstreamqualität als Minimum aus. Alles weitere ist Luxus...

Sogar die "einfachen" Gerüchte werden verhunzt.
Danke Spiccy, Dein Vertipper hat den Montag gerettet! :sk_doppellol: :lolaway:

:prost:
 

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Jo Gerhard. Geb ich dir vollkommen recht.
Viele Leute wissen glaublich garnet wie essen schmecken KANN! Meine Schwiegermutter z.B. Bestellt sich ein Schnitzel. Egal ob groß, klein, verbrannt, zu hell, trocken, im fett abgesoffen, ungewürzt oder was auch immer. Das Ding wird gegessen. Und wenn wer fragt ob es gut war, sagt sie ja, Schnitzel halt.
Zu ihrer Verteidigung. Bei ihr daheim gibt's Iglu Schlemmerfilet und fischstäbchen. Wir waren mal zum Rouladen essen eingeladen.
Sie hat dann erklärt, dass sie Angst hatte für so viele zu kochen, (6pers. )
Und hat vorsichtshalber ein Päckchen Rouladen fix mehr verwendet und sie hoffe ja, das es schmeckt.
Es ist nicht schlimm, wenn einer nicht kochen kann, oder einfach keinen gefallen daran findet, aber die Erwartungshaltung sinkt einfach. Und deshalb ist es ihnen auch Wurscht wie es in der Gaststätte schmeckt. Würden sie es selbst machen, wär es dich eh schlimmer.
Leider wissen das auch viele Köche und vergewaltigen uns damit.
 
Oben Unten