• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Was ist ein angemessener Verkaufspreis für einen PP-Wrap?

Was ist ein angemessener Preis für ein PP-Wrap?

  • 4€

    Abstimmungen: 16 13,1%
  • 4,5€

    Abstimmungen: 25 20,5%
  • 5€

    Abstimmungen: 60 49,2%
  • 5,5€

    Abstimmungen: 14 11,5%
  • 6€

    Abstimmungen: 7 5,7%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    122
  • Umfrage geschlossen .

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Fünf € find ich angemessen, würde aber auch sechs € bezahlen.
Daher bin ich für 5 €. Schöne runde Summe.
 

Laborteufel

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Also ich finde auch dass 5€ n Preis ist, den viele Nicht-BBQer bezahlen würden. Nur weil PP immer mehr durch die Presse geht, heißt das noch lange nicht dass die Allgemeinheit den Geschmack eines "echten" PP kennt. Letztens kam ein Kollege zu mir und hat mir erzählt, dass er dieses Tulip oder whatever PP probiert hat und gar nicht versteht, warum ich das so lecker finde und immer wieder amche :o Dann habe ich ihm mal n Päckchen aus meinem Froster mitgebracht und da war er dann überzeugt, dass es richtig geil schmecken kann. PP in Wraps finde ich auch besser zu essen und geschmacklich passt es gut zusammen. Keine Sauerei und man weiter über den Markt schlendern mit nem leckeren Essen in der Hand.
In puncto Werbung für dein Catering: Wir hatten bei unserem letzten Markt irgendwo im Raum Hamburg auch einen BBQ Stand: Der Hauptteil der PPs und Rippchen war schon fertig, aber für Show-Effekte hatte er nochmal Fleischstücke und Rippchen so auf seinem Smoker. So dass die Leute auch sehen konnten, dass das gepuhlte Fleisch auch mal n schönes Stück Fleisch war und er hat mit viel Hingabe sämtliche Fragen diesbezüglich erklärt. Das hat viele Unschlüssige nochmal überzeugt würde ich sagen. Er hat für ein PP Brötchen mit Salat und Soße 6€ genommen und da hat keiner gezuckt. Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg bei deinem Vorhaben und hoffe, dass du damit neue Kundschaft gewinnen kannst.

Viele Grüße
Kerstin
 

koerg

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Ich sehe es auch so: wir sind bereit für ein gutes PP mehr als €5,- auszugeben. Aber ist es der Mensch der absolut keine Ahnung davon hat, es eventuell mal im Fernsehen gesehen hat, noch bereit über € 5,- zubezahlen? Ich glaube nicht.
Sehe ich leider genau so. Wer sich hier anmeldet zählt das Essen doch zu seinen Hobbys und gibt gerne auch mal ein wenig mehr für gutes Essen aus.
Ich glaube hier kannst du keinen für die Allgemeinheit repräsentativen Preis heraus bekommen.

Zahlen würde ich 6.- Euro, aber ich glaube 5.- Euro könnten für viele Besucher schon ein klein wenig zu teuer sein. Bei 5.- Euro haben viele eine (psychische) "Barriere".
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich hatte das Problem auch bei:

http://www.grillsportverein.de/forum/threads/juessee-in-flammen-20-09-2014-pulled-pork-ddb.221258/page-5

Mit 44 kg PP. 200 PP Burger. ca. je 350g Gewicht

Hatte auch etwa die Größe eines Döner gemacht. Und mich für 3,50 Euro entschieden. Im nachhinein war das zu wenig. Wenn du keine Einkaufvorteile hast und das Fleisch nicht von der Freibank kaufst.

Hätten wir keine Getränke verkauft wäre nicht viel Geld übrig geblieben.

Ich halte inzwischen 4,50 € für so einen handgemachten Brocken für sehr angemessen.

5€ ist eine psychologische Grenze. Dann besser noch Kartoffeln dabei und dann 8 €.

Grüße

Christian
 

Lavirco

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich sehe das exakt wie Christian. 4,50 € ist perfekt. (Wenn es rechnerich passt.)
 

smokey_coast

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
5-6 Euro ist hier der Schnitt fürs PP Bun, den die Leute ohne Murren bezahlen.
bei den Hipstermärkten 30% mehr damit die sich nicht wie die Normalos fühlen müssen. :-)

Die günstigeren Wraps sind der erste richtige Schritt als Preisnehmer.
 

DerHoss

Master of Mega-OT
5+ Jahre im GSV
Na Moment. Nachtrag: Ich kenne deine Kostensituation ja nicht. Z.B Standgebühr und andere Kosten. Ich mache das zum Spaß und für 10 € die Stunde hinten raus für meinen Aufwand.

Wenn du damit damit aber Geld verdienen willst - oder musst. Dann natürlich 5,5 € oder 6 €.
 

Micha65

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Ich würde 5,90 nehmen. Ist bei uns in Köln und Umgebung eigentlich nichts ungewöhnliches. Und 5,90 hört sich besser an als 6. Ist nun mal einfach so.
Und wenn sich erst mal rumgesprochen hat welch gute Qualität Du hast, zahlen die Kunden auch gerne dafür
 

Bär

Master in applied Whiskylogie & Diätassistent
10+ Jahre im GSV
...kommt bei 4,5€ ein kleines plus raus...
Wenn ICH bei 4,50 Euro mit einem kleinen Plus rauskommen würde, und mir die Sache Spaß macht, dann würde ich nicht über 5 bis 5,50 Euro gehen. Warum auch?

Allerdings konnte ich aus dem Beitrag jetzt nicht entnehmen, ob Du als Privatperson oder als Gestronom, sprich in Haupt- oder Nebenerwerbszwecken unterwegs bist.
 
OP
OP
Firefighter87

Firefighter87

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Bei Lebensmitteln hat man in solchen Dimensionen sehr schnell Probleme wenn da nicht alles nach Vorgabe läuft.

Ebenso ist es auch nicht von der Hand zu weisen dass Neider einen gerne mal beim Finanzamt anschmieren oder der FA-Mitarbeiter evtl. selbst Marktbesucher ist.

Also Mitarbeiter anmelden und IfsG-Belehrung machen lassen dann kann man da ohne Bauchschmerzen ran gehen.
 

Burn_out

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
@Fuggerstädtler das mit den 8 Stunden stehen für PP wird etwas anders gerechnet. Er kann ja in der Zeit was anderes machen und muss nicht ständig dabei stehen.
Aber grundsätzlich wird in etwa so gerechnet wie du aufgeführt hast.
Auf dem Hessentag gabs das für 5 €, vom Burggraf wobei da die Gesamtmenge um ein zig-faches höher war.
:prost:
 

LosSantosGriller

Bundesgrillminister
Icz hab auf verschiedenen Konzerten nen PulledPork Stand gesehen und dort mit Wonne 5€ gezahlt.
Für die Zweifler/Unwissenden stellen die n Schild auf die Theke auf dem steht
"Probieren kost nix".
Und wer da probiert (grad so'n Häppchen) kauft genauso begeistert und weiss dass der 5er super investiert ist.
5€ sind also mmn. Top!
 

Cookaneer

Hans Dampf in allen Gassen
5+ Jahre im GSV
Ich würde die Pappbecher durch passende Tüten ersetzen. Dann ein Rack bauen mit Winkel unten und Stiften oberhalb für den Seitenhalt, wo ich sie abstellen kann beim Verkauf (Notfalls den berüchtigten Deckelhalter vom Schweden zweck entfremden).

Wareneinsatz habe ich ca. mit € 1,50 kalkuliert:
Tortilla 25cm = € 0,30
150g PP = € 0,70 (Mehr wird in diese Tortilla nicht passen)
Cole Slaw = € 0,25
BBQ-Soße = € 0,15
Tüte & Serviette = € 0,10

Je nach Standmiete, Abverkaufsmenge, Personaleinsatz und Nebenkosten kannst Du dann selbst kalkulieren.
Bitte auch den Warenniedergang in der Kalkulation und bei der Steuer berücksichtigen - vergessen die meisten Gastronomen - da wird der Müll dann auch voll bezahlt ...

Wenn Du vorher schon die verkaufte Stückzahl abschätzen kannst, dann entscheidest Du, ab wann der Break Even erreicht wird.
 

Spiccy

Q
Teammitglied
5+ Jahre im GSV
Was mir gerade noch so einfällt, neben der Preisfrage.

Laut neuer LMIV musst du das ganze Allergengedöns ausweisen.
Wir haben hier für unsere Kunden (und alle anderen) was gebastelt.
Ausdrucken, oben das Gericht rein, und ankreuzen was enthalten ist.
PP Tortilla also Weizen, Senf (Rub) etc...

Einfach mitnehmen. Dann bist du/seit ihr auf der sicheren Seite.

Das Dokument findet ihr im Shop ganz unten links. Anklicken, dann ist es schon da ;-)
Darf sich jeder runterladen, der irgendwo was in der Richtung macht.
Müsst nicht zwingend Kunde bei uns sein. Aber sichert euch ab ;-)

Nimm dir das mit Stefan, dann kann dir keiner was.

Unbenannt.png
 

Anhänge

Katzenbuckel

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Auf diversen Veranstaltungen zahlt man für ein Schweinesteak im Brötchen zwischen 4-6Euro, ich würde 5 Euro nehmen. Da musst auch nicht soviel Wechselgeld bereithalten, denn die meisten werden dann mit einem 5 Euro Schein zahlen.
 

mirkox

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Fragt dochmal den David/Burggraf Bräu. Er hat auf dem Hessentag tonnenweise PP rausgehauen. Er ist Profi und kennt sich mit der Kalkulation im Bereich BBQ-Catering bestens aus.
 

fleischlein

Grillkaiser
Hallo,

Die Gertänke nicht dazu zu verkaufen ist aber ein Fehler finde ich, gerade da kannst du eigentlich ganz gut Kohle machen, in der Regel kann man sowas vom Getränkehändler auch als Kommission bekommen.
3,50 halte ich für zu wenig. Wenn da Marketingmäßig noch einer deiner schönen Smoker steht sind die Leute auch bereit was zu bezahlen. Habe mal für 5,50 gestimmt, aber 5 wären natürlicher einfacher zu händeln, oder das Sparmenü 7,50 mit Getränk nach Wahl. ;)
 

silex

Grillgott
5+ Jahre im GSV
Nach langem Nachdenken, mein Vorschlag: 5,90 €

Ohne die Kalkulation zu kennen,
dieser Preis wäre für die lange und handwerklich wertvolle Zubereitung
und deinem Handeln angemessen und mMn. OK.

Gruß
Peter
 
Oben Unten