• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Was kostet Brot und Pizzabacken - eine Wirtschaftlichkeitsberechnung

Battleaxe

Grillkaiser
Angeregt durch
hat mich der Ehrgeiz gepack das auszurechnen (ich nehme die Daten meiner Familie)

1* pro Woche Pizzabacken für 5 - 7 Personen (nehmen wir im Mittel mal 6)
danach Brot backen - für die gesamte Woche (sind so 2,5 kg)

Das würde mich bei der Pizzeria 6*9€ = 54€ Pizza und 6*2€ Getränk, also 66€ * 52 Wochen = 3432€ kosten

2,5 Kg Brot pro Woche kostet mich 12,5€ * 52 Wochen = 650€(Quelle), ich rechne jetzt einfach mal mit 80€ insgesamt pro Woche.


Was kostet mich der Selbermach-Spass?

Sportgerät 1: E-Pizzaofen Backfläche 70x70, 6,8 kW gebraucht 900€
Sportgerät 2: Ramster Le Grand Backfläche 4x40x40 Holz, neu Ofen+Klappe+Schamotte+Gewölbe+Dämmung = 1024€
Spiralkneter 600€
Anschaffungskosten ~2600€ / 5 Jahre Nutzungszeit = 520€ pa.

Verbrauchsmaterial:
Energie: E-Ofen + Spiralkneter = 10kWh (Spiralkneter alleine 62Wh) = 700 kWh * 0,26 Cent = 182€
Ramster - ca. 4kg (hab ich jetzt noch nicht gemessen, aber für 3-2-1 ribs habe ich 3 kg verbraucht) * 52 Wochen = 208 kg.
1 Raummeter = 0,7 Festmeter = (Esche 12% Restfeuchte = 690kg / fm) = 483kg und kostet bei uns ~70€, das sind dann 70/483*208 = 30€
Energiemix 50/50 (ich mache nicht jede Woche den Ramster an) = Energiekosten 106€ pa

Mehl für Pizza: 1kg / Woche = 52 kg,
Weizenmehl 405 aus der Zinssermühle im 25kg Sack = 17,5€ bei 52 Wochen = 36,40€
100g gekochter Schinken = 5,2 kg * 19€ = 98€
150g Salami = 7,8 kg * 20€ = 156€
200g Emmentaler = 10,4kg * 16€ = 166€
125g Mozzarella = 6,5kg * 4€ (50Cent/125g) = 26€ (bei Büffelmozzarella 24€/kg = 156€)
40g Parmiggiano = 2,08kg * 24€ = 50€
Tomatensauce 1 €/ Woche = 52€
Div. Sonderwünsche/Salz/Wasser/Gewürze 2€ / Woche = 104€

Macht für die Pizza im Jahr 688€
Ich habe hier eher Supermarktpreise genommen da in der Pizzeria kaum Büffelmozzarella verwendet wird - und wenn doch erhöht sich der Pizzapreis drastisch.
Es ist umgekehrt so, dass die Gefahr besteht in der Pizzeria Formfleisch statt Schinken oder Käseimitat anstatt Käse zu erhalten.

Brot: 1,5kg Dinkelmehl pro Woche = 78kg (24,5€/25kg) = 77€
Roggenmehl 12,5kg (1 Sack) pa = 10€
Salz, Wasser, Hefe = ,5 € pro Woche = 26€

Macht für das Brot 113€
Hier ist es so, dass man 100% Kontrolle über Zusätze wie Emulgatoren, Säuerungsmittel, Stabilisatoren, Treibmittel und andere Chemie hat.

Jahresabrechnung auf 5 Jahre Nutzung: - danach geht das Sparen erst richtig los.
Nur Pizza: Sportgeräte 520€ + Pizza 688€ + Energie 108€ = 1316€ = Ersparnis 2116€
Nur Brot: Sportgeräte 520€ + Brot 113€ + Energie 108€ = 741€ = Ersparnis -91€ = Mehrkosten
Pizza und Brot: Sportgeräte 520€ + Brot 113€ + Pizza 688 + Energie 108€ = 1429 = Ersparnis: 3381€

Amortisationsrechnung:
Nur Pizza: 2600 / (3432-688-108) = 0,98 Jahre
Nur Brot: 2600 / (650-113-108) = 6,06 Jahre = 6 Jahre 21 Tage
Pizza und Brot: 2600 / ( 4082 - 801 -108) = 0,82 Jahre = 9 Monate 24 Tage

Wenn ich mich jetzt nicht grob verrechnet habe hat sich sowohl unser Pizzaofen (Nutzungsdauer bis jetzt 4 Jahre) als auch der Ramster (Nutzung bisher 0,9 Jahre) sowie der Spiralkneter (1 Jahr) längst gerechnet.

Ich höre euch jetzt alle "Arbeitszeit" schreien.
Rechnen wir die mit ein:
Pizza: Vorbereitung + Backen für Durchschnittlich 6 Pizzen = 1h, eine Person
Wartezeiten 0h
Pizzeria: An/Abfahrt oder alternativ Fussmasrsch 20 Minuten * 6 Personen = 2h
Pizza machen 0h
Wartezeit 0,5h *6 Personen = 3h.

Die Eigenbaupizza spart also noch zusätzlich 4h Lebenszeit pro Woche
Dazu kommen evtl. noch Spritkosten und Autokosten.

Brot: Vorbereitung + Backen für 3 Brote = 1h (das ist aber sehr üppig gerechnet).
Einkaufen: 3* 10 Minuten = 1/2 Stunde (da darf ich aber nicht extra dafür losgehen)

Wenn ich jetzt nur einen Ramster nehme und von Hand knete so amortisiert er sich viel früher (wenn ich dann nur jeder zweite Woche backe etwas früher).

Ich freue mich auf eure Einwendungen

Gruß Johannes
 

Ape

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das würde mich bei der Pizzeria 6*9€ = 54€ Pizza und 6*2€ Getränk, also 66€ * 52 Wochen = 3432€ kosten
das scheint mir ein wenig viel, vor allem die getränke

edit
ich geh von pizza bestellen aus
 
Zuletzt bearbeitet:

QBorg

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Nur mal so angemerkt: Wenn du die Getränke in der Pizzaria mit aufführst, dann musst du die Getränke daheim auch mit aufführen.

Zudem halte ich 1x pro Woche Pizza im Jahresdurchschnitt fast für ein bisschen hoch (gut, es gibt auch Leute, die sind Pizza-affiner eingestellt als ich mit meinen 5-10x Pizza im Jahr maximal) und auch die Grundmenge für 6 Personen ist als Basis meiner Meinung nach nicht wirklich repräsentativ.
Die durchschnittliche Familiengröße in Deutschland ist derzeit 3,61 Personen (2 Eltern, 1,61 Kinder), was man grosszügig auf 4 Personen aufrunden kann.

Was auch für die "faule" Fraktion der "soll der andere das machen" spricht: Du hast mehr Spontanität.
Wenn ich abends nach Hause komme und Lust auf ne Pizza habe (ja, das kommt auch bei mir vor), dann muss man nicht erst lange nen Teig vorbereiten und gehen lassen und all dies, sondern man ruft die Pizzaria an und hat 20 Min später sein Futter.

Aber... ich denke, der entscheidende Faktor für so einen eigenen Pizza- oder Holzbackofen ist nicht das "rentiert sich das überhaupt"? Der Faktor, der für mich wirklich ausschlaggebend ist, dass ich Spass daran habe, etwas dann selber zu machen, wenn ich es möchte.

Wenn's um den reinen Kosten-/Nutzenfaktor ginge, hätte ich mir definitiv nicht meinen teuren Smoker und mein anderes Equipment für die Outdoorküche geleistet. Aber es macht Spaß! Das ist mein Antrieb!
Egal wie oft, egal mit wievielen.
 
OP
OP
Battleaxe

Battleaxe

Grillkaiser
Hi Ape,

das ist für unsere Gegend noch sehr konservativ gerechnet.
Kaum eine Pizza kostet 9€ und kaum ein Kind ist mit einem kleinen Wasser zufrieden.
Zu Hause haben wir eigenen Apfelsaft und das Wasser kommt aus dem Sprudler.

Ein Praxiswert: Ich gehe alle 2 Wochen zum Stammtisch, das kostet mich 15€ und besteht aus 1 Pizza Calzone, 2 Weizen + Trinkgeld (und wir sind in einer günstigen Pizzeria, 500m weiter im Stadtkern würde ich dafür 22€ zahlen).

Gruß Johannes
 
OP
OP
Battleaxe

Battleaxe

Grillkaiser
@Q-Borg,

ich habe (wie weiter oben gesagt) mit unserer Familie gerechnet - also unsere persönliche Rechnung aufgemacht.
Das sind 2 Eltern, 5 Kinder (18,16,10,8,6) die nicht immer alle da sind, aber manchmal noch Freunde mitbringen, daher sind wir im Mittel nicht 6 sonder eher 7 Personen.
Wir machen jede Woche Freitags Pizza und backen den Wochenbedarf Brot.
Zusätzlich gehe ich noch alle 2 Wochen (alleine) in die Pizzeria.

Als wir noch keine Kinder hatten sind wir wirklich jede Woche in der Pizzeria gewesen. Heute könnten wir uns das nicht leisten, die Rechnung ist daher natürlich spekulativ.

Die Getränke sind in der Pizzeria stark nach unten abgerundet denn der 16-Jährige trinkt 2 große Apfelschorrle, der Papa und Mama Wein. Zu hause kostet das 1/2l Wein 3€ + 1l Apfelsaft 1€ + Wasser. Die gleichen Getränke in der Pizzeria würden uns eher 8€ Wein + 2 + 1 +1 große Apfelschorrle = 14€ + 2 kleine = 4€, also 26€ kosten.
Des weiteren bekommt der 16-jährige immer übergroße Pizzen, die sind in der Pizzeria teurer.

Aber wie gesagt - ist einfach mal eine Rechnung um der Rechnung willen.

Es macht einfach Spass Pizza und Brot zu Backen, Eigenes Brot zu verschenken (auch das spart Geld und Zeit), Freunde mit eigener Pizza auf Restaurantniveau zu verwöhnen (auch das spart Geld, Pizza ist bedeutend billiger im Einkauf als ein Braten) und dabei immer zu wissen daß man guten Käse, guten Schinken und gute Salami hat.

Ich wollte es für mich einmal rechnen und dachte es könnte jemand interessieren.

Gruß Johannes

Edit: Typo + Zusatzsatz zum Konsumverhalten
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominique

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Hey, du solltest das deiner Regierung vorrechnen. Geht's nicht eigentlich darum, dass du nen eigen HBO möchtest ;-) *g*

Die Berechnung fand ich aber auch interessant, wobei wir hier nicht jede Woche Pizza essen. Eher einmal in 1 - 1,5 Monaten. Brot Backe ich jedoch recht viel. Momentan aber eher im BÖ da mein HBO noch nich zusammengeschweißt ist.
Du solltest auch das Thema BO mal durchrechnen. Da geht's nämlich auch und da liegen die Anschaffungskosten bei 0
 
OP
OP
Battleaxe

Battleaxe

Grillkaiser
Hey, du solltest das deiner Regierung vorrechnen. Geht's nicht eigentlich darum, dass du nen eigen HBO möchtest ;-) *g*
Hi Dominique,

ich habe einen Le Grand Holz Flamm/Pizza/Brotbackofen und ein OEM 435 DS E-Pizzaofen. Der Finanzminister ist damit sehr zufrieden. Nächstes Jahr kommt hoffentlich der Lehmofen (Bauweise "der letzte seines Standes") dazu - hängt aber von der verfügbaren Zeit ab, die ist gerade 0,000.

Die Berechnung war daher mit "Echtwerten"

Die Berechnung fand ich aber auch interessant, wobei wir hier nicht jede Woche Pizza essen. Eher einmal in 1 - 1,5 Monaten. Brot Backe ich jedoch recht viel. Momentan aber eher im BÖ da mein HBO noch nich zusammengeschweißt ist.
Du solltest auch das Thema BO mal durchrechnen. Da geht's nämlich auch und da liegen die Anschaffungskosten bei 0
Jetzt sollte ich nur wissen was "BÖ" ist?????

Für den "BO" - ich nehme mal Elektrobackofen kannst da das mit den obigen Zahlen ganz leicht selbst rechnen. Du brauchst den Anschlusswert und das Aufheizverhalten - oder eine Verbrauchsangabe.

Ikea gibt z.B. für den Backofen 0,8kWh/h an.
Wenn Du also 2 (1h aufheizen, 1h backen) Stunden für das Brotbacken brauchst, sollte der Verbrauch 1,6kWh sein, das sind bei 0,26€ pro kWh dann ~40 Cent.
Dazu musst Du noch das Mehl und das Kneten rechnen (Wasser, Salz und Hefe kann man vergessen). Gerade das Kneten kann bei 2kW und 1/4h Kneten schon 13 Cent sein.
1kg Mehl kommt mit (je nach Einkauf) sagen wir mal 1€, dazu kneten und backen macht dann für das 1200g Brot 1,53€ - jetzt kannst Du vergleichen.

Gruß Johannes
 
Zuletzt bearbeitet:

Dominique

Bundesgrillminister
10+ Jahre im GSV
Bö ist eigentlich BO - Scheiß IPad Korrektur.

Die Knetkosten hast du doch aber auch bei den anderen Backarten... Einzig die Stromkosten für den BO sind direkt zuzuordnen.
 

fastride

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Das würde mich bei der Pizzeria 6*9€ = 54€ Pizza und 6*2€ Getränk, also 66€ * 52 Wochen = 3432€ kosten

Wow, wird Pizza und Getränke bei Euch verschenkt?
(Witz aus der :ch:)

Bei uns im Dorf (4000 Einwohner abseitz der Städte) in einer Standardpizzeria

Durchschnittliche Pizza 15.5 €, 3dl Cola 4.5 € macht 20 Euronen
das mal 6 = 120 € Also schlappe 6240€ im Jahr.

Meine Lieblingspizza (San Marco Tomaten , Buffalo Mozarella, Parma Schinken, Ruccola) kostet in unserer Pizzeria alleine 20 €.

Trotzdem gehe ich immer wieder in ein Restaurant, ist halt doch mal was anderes, als ständig zu Hause kochen, auch wenn es wesentlich günstiger kommt.
Geld alleine macht nicht glücklich, man muss es noch ausgeben können :wurst:

Aber zu Hause selber Pizza machen ist halt Spass pur, dass ist nicht mit Geld aufzuwiegen. Bei uns gibt es selbstgemachte Pizza vielleicht 1x pro Monat, da geht die Rechnung gar nicht auf und die Pizza ist so gerechnet unbezahlbar!
 
Zuletzt bearbeitet:

Simply Oskar

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Schweiz - Deutschland Vergleich ist nicht gerade sinnvoll.

Die Schweizer verdienen auch annähernd das doppelte, daher auch die deutlich höhere Preise.

Gruß
Oskar
 

Anthony Soprano

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Öhm... eine Pizza für 9 EUR finde ich aber eigentlich ganz normal. Ist bei uns üblich dieser Preis, grade wenn man essen geht und nicht beim Pizzadienst bestellt. Wobei das unwesentlich günstiger wird... Pizza Salami/Schinken 8 Eur beim Lieferer...
 

waldwuser

zini
10+ Jahre im GSV
Für gut 17 Jahren war ich mal in St. Moritz beim Skifahren, da war ich 20 Jahre alt. Damals kostete ne Pizza schon 25 sfr. Na und?

Gruß Steffe
 

Butterkeks

Bundesgrillminister
Hallo Battleaxe,

diese Amortisationsrechnung ist nicht ganz ehrlich:

Wie oft hast Du denn keinen Bock, das Ganze alles selbst zu machen, auf den Aufwand, die Zeit & das Küchenchaos?
Oder bist Unterwegs oder am Stammtisch - da kannst schwerlich die eigene Pizza oder Brot mitbringen.


Kann mir eigentlich einer sagen, wo ich Backmischungen in 5 oder 10kg Säcken bekomme? Ich hab zwar nur einen Brotbackautomat, aber die Supermarktgrößen sind wirklich für eine Familie sehr klein.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Battleaxe

Battleaxe

Grillkaiser
Hallo Battleaxe,

diese Amortisationsrechnung ist nicht ganz ehrlich:

Wie oft hast Du denn keinen Bock, das Ganze alles selbst zu machen, auf den Aufwand, die Zeit & das Küchenchaos?
Oder bist Unterwegs oder am Stammtisch - da kannst schwerlich die eigene Pizza oder Brot mitbringen.
Hi Butterkeks - wirst es nicht glauben, aber wir backen jeden Freitag abend Pizza und anschliesend das Brot für die Woche - ist wirklich so, und das schon seit Jahren, zuerst im normalen Herd, dann mit Pizzastein,
dann mit E-Pizzaofen und seit einem Jahr auch noch mit dem Le Grand wenn es das Wetter und die Zeit (ist etwas aufwändiger) zulässt.

Kann mir eigentlich einer sagen, wo ich Backmischungen in 5 oder 10kg Säcken bekomme? Ich hab zwar nur einen Brotbackautomat, aber die Supermarktgrößen sind wirklich für eine Familie sehr klein.

Grüße
Am letzten Freitag war im beim Backkurs in der Zinssermühle in Hochdorf (BW).
Die haben einen Onlineshop für Backmischungen die sie selbst herstellen, Du kannst sogar selbst mischen.

Hier kräftig drauf drücken


Gruß Johannes
 

Focaccia

arbeitet an dem Brot der Zukunft....
5+ Jahre im GSV
Hey Johannes,

das sollte eigentlich ein kleiner Spass sein mit den 2 - 4 Jahren gutes Brot vom Bäcker
:hmmmm:
Natürlich macht es viel Freude selber zu backen und vor allem auch in einem selbstgebauten Backofen und man freut sich über die immer besser werdenden Ergebnisse...
ich habs halt nur mal so grob hochgerechnet, aber das darf man eigentlich nicht!!

Übrigens waren wir letztens mal in einer neu geöffneten Pizzaria, also ich muss sagen mit den Pizzen, die dort aus dem Ofen kommen, dauert´s nicht lang und die können wieder zu machen....
da schmeckten die aus unserem Ofen um ein Vielfaches besser...!!

du hast dir aber viel Mühe gemacht mit der Rechnerei :gratuliere:

übrigens habe ich den Sauerteigansatz jetzt erst mal eingefroren, denn im Kühlschrank aufbewahrt zwingt er einen ja fortlaufend zu backen...

hier auch noch ein kleiner link; Hobby Bäcker Versand
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben Unten