• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Was nun kaufen...? Weber oder doch was günstigeres mit mehr Ausstattung?

OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Und hier noch ein Bild einer Belastungsprobe. Es geht doch nichts über ordentlich Grillfläche, wenn man eine Menge Leute im Haus hat. Übrigens, die Gemüsespieße kann ich nur wärmstens empfehlen. Das Rezept habe ich da her: http://www.chefkoch.de/rezepte/515271147600503/Gemuesespiess-zum-Grillen.html

Die waren echt genial.

20150412_130413 (Small).jpg
 

Anhänge

  • 20150412_130413 (Small).jpg
    20150412_130413 (Small).jpg
    185,4 KB · Aufrufe: 814
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Das sieht sehr, sehr gut aus... ;-)
Danke!
Es war auch wirklich sehr gut. Ich glaube der Umstieg oder besser Einstieg (meine Kugel habe ich ja auch noch) in die Gasgrillerei war eine gute Entscheidung. Wenn es irgendwo zu heiß wird, Brenner runter. Ist das Fleisch fast fertig, dann hoch auf den Rost zum Nachziehen und warm halten, usw... Und vor allem die große Fläche macht richtig Spaß.
Der Spieß rechts war übrigens auch sehr lecker. Hatte gestern vom Paella machen (siehe hier: http://www.grillsportverein.de/forum/threads/paella-fast-klassisch.233889/ ) noch etwas Hühnerbrust übrig. Die hatte ich gestern klein geschnitten und über Nacht in griechischem Joghurt und Gyrosgewürz eingelegt. Die waren Butterzart und richtig gut. Demnächst muss es auch unbedingt mal Gyros am Drehspieß werden.
In den Alufolien waren Kartoffelspieße, die kommen auch immer gut an. Die hab ich mir bei Klaus abgeguckt:

Das einzige was ich noch bräuchte wären gute Spieße. Meine taugen nicht wirklich was. Hat jemand einen Tipp?
 

Larsimo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hallo k-tom,

ich bin auch gerade in der Findungsphase für einen Gasgrill.
Ich habe tätsachlich genau die gleichen Grills wie in deinem Startpost auf meiner Agenda (bis auf den Florida).
Meine Fragen wären jetzt zu den Coobinox:
Kommst du den jetzt eigentlich immer bis zu min. 300 Grad am Thermometer?
Hast du die Temperatur schon mal direkt am Rost gemessen?
Kannst du was zur Niedrigtemeperatur sagen, kann man z. B. 110 Grad halten?
Wie sieht es mit der Reinigung aus, besonders außen (Edelstahl)?

Gruß Larsimo
 
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Hallo k-tom,

ich bin auch gerade in der Findungsphase für einen Gasgrill.
Ich habe tätsachlich genau die gleichen Grills wie in deinem Startpost auf meiner Agenda (bis auf den Florida).
Meine Fragen wären jetzt zu den Coobinox:
Kommst du den jetzt eigentlich immer bis zu min. 300 Grad am Thermometer?
Hast du die Temperatur schon mal direkt am Rost gemessen?
Kannst du was zur Niedrigtemeperatur sagen, kann man z. B. 110 Grad halten?
Wie sieht es mit der Reinigung aus, besonders außen (Edelstahl)?

Gruß Larsimo

Hallo, ich sag's mal so. Wenn du streng nach Anleitung gehst nicht. Da steht, dass man nicht alle 4 Brenner gleichzeitig bei voller Leistung betreiben soll. Das ist natürlich Blödsinn, was mir auch von den Vertriebsleuten bestätigt wurde. Des Weiteren kann man sich noch überlegen, den doch recht großen Spalt etwas zu verkleinern wie es viele machen. Ich würde das allein schon aus dem Grund machen um etwas Energie zu sparen. Mit etwas kleinerem Spalt und alle Brenner an, geht's ohne Probleme auf 300 Grad. Mehr habe ich auch noch nicht gemacht, habs nur einmal kurz probiert. Pizza kommt demnächst dran. Mir ist aber eh folgendes wichtiger: Ein gutes Branding am Fleisch muss möglich sein, was kein Problem ist und die Handhabung bei eher niedrigen Temperaturen. Siehe auch meinen Beitrag zum Spießbraten: http://www.grillsportverein.de/foru...om-schweineruecken-doch-nicht-trocken.233276/ Das Einregulieren war kein Problem.
Wichtig finde ich auch eine gute Hitzeverteilung. Der Toastbrot-Test zeigte denke ich ein recht gutes Resultat: http://www.grillsportverein.de/foru...beim-gasgrill-jetzt-mit-bildern.134726/page-7

Am Rost habe ich die Temperatur noch nicht direkt gemessen. Aber wie gesagt, Branding ist gut.

Reinigung: Bisher noch nicht so viel Erfahrung. Für eine große Reinigung ist noch Zeit. Aber ein Bekannter hat den Grill schon länger und meint es wäre kein Problem. Wichtig ist auch, dass der Grill einen große Fettschublade hat, die man komplett nach Vorne rausziehen kann. Schöne Sache!

Erwarte jetzt keinen perfekten Grill. Aber meiner Meinung nach ist der Grill für den Preis sehr gut! Du hast eine sehr große Grillfläche, Zubehör ist recht günstig und wichtig ist, es gibt Ersatzteile für alles falls man mal doch etwas braucht.
Ich kann das Ding weiterempfehlen!

Edit: Der Seitenbrenner und vor allem auch der Backburner haben übrigens auch genug Leistung. Das wollte ich noch schreiben.
 

Larsimo

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Könntest du ev. mal ein Foto dem Spalt machen? Und weißt du wie man ihn verkleinern kann? Muss man da ein Blech schweißen?
Und gleich noch eine Frage hinterher: Was mich ein bißchen stört, sind die Chromeroste. Du schreibst ja, das du dir die Gussroste dazu bestellt hast. Wenn ich es auf Bildern richtig sehe, hast du auf dem Grill ein Gussrost und zwei Chromeroste. Wie sind da deine Erfahrungen bisher?

Gruß Larsimo
 
OP
OP
k-tom

k-tom

Militanter Veganer
Könntest du ev. mal ein Foto dem Spalt machen? Und weißt du wie man ihn verkleinern kann? Muss man da ein Blech schweißen?
Und gleich noch eine Frage hinterher: Was mich ein bißchen stört, sind die Chromeroste. Du schreibst ja, das du dir die Gussroste dazu bestellt hast. Wenn ich es auf Bildern richtig sehe, hast du auf dem Grill ein Gussrost und zwei Chromeroste. Wie sind da deine Erfahrungen bisher?

Gruß Larsimo

Klar. Der Spalt hat eine Größe von ca. 26mm.
spalt.jpg


Schweißen brauchst du auf keinen Fall was. Das geht viel einfacher und der Grill bleibt wie er ist. Ich habe mir dazu eine entsprechende Alu-Bodenleiste im Baumarkt für ein paar Cent besorgt, die man einfach auf das untere Blech des Spalts reinlegt (U-Profil). Auf diese Leiste habe ich ein Alu-Flacheisen geschraubt welches man durch Anbringung von verschiedenen Lochabständen (oder alternativ Langloch) in der Höhe verstellen kann.

profil.jpg


Und so sieht es fertig aus. Das Braune kommt daher, weil die Leiste selbstklebend ist. Hatte keine Lust den Kram wegzukratzen. Das dürfte sich mit der Zeit von alleine ergeben. :-)

fertig.jpg


Zu der Frage bezüglich Rosten: Bei der Premium-Serie sind Edelstahl-Roste dabei. Für ein Steak bevorzuge ich allerdings Gussroste. Das Branding ist einfach besser, da die die Temperatur besser speichern Die Edelstahlroste sind zwar wirklich dick, aber dennoch, wenn man ein kaltes Fleisch drauf legt, zieht es erst mal mehr Wärme ab, als beim Gussrost. Die Edeslstahlroste benutze ich aber weiterhin für Bratwürste z.B oder wenn einfach nur eine Schüssel oben drauf steht. Des Weiteren habe ich mir auch eine Gussplatte geholt. Kann man auch empfehlen.
So kann ich jetzt schön variieren was ich gerade nehmen möchte.
 

Anhänge

  • spalt.jpg
    spalt.jpg
    85,8 KB · Aufrufe: 559
  • profil.jpg
    profil.jpg
    62,8 KB · Aufrufe: 559
  • fertig.jpg
    fertig.jpg
    86,2 KB · Aufrufe: 561

nussknacker

Militanter Veganer
Hallo Tom,

erst mal vielen Dank für deine Infos und Bilder!

Ich bin auch an einem Coobinox interessiert. hast du nach deiner Verkleinerung des Scheunentors irgendwelche Nachteile festgestellt? Und kannst du eine Schätzung zum Gasverbrauch machen ich meine nach dem Umbau?

Vielen Dank!
 
Oben Unten