• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber OTG 57 cm Zubehör Rotisserie

grillfieber

Militanter Veganer
Hallo,

ich bin stolzer Besitzer eines OTG Lafer mit etwas Zubehör. Nun lese ich laufend von der Weber Rotisserie bzw. diversen Eigenbauten. :mosh: Wozu die Rotisserie verwendet wird ist mir klar.... Bei den Eigenbauten wird der Aufsatz oft höher als der Weber gebaut, welchen Vorteil hat dies bei der Auswahl des Grillgutes?

Als Grillneuling bin ich mir nur noch unklar wieviele BCC in den 57er passen. Auf dem Kohlerost haben sicher 2 Stk. Platz eventuell mehr???? Liegend am Grillrost auch 2 - 3 ???

Ab welcher Menge ist nun der Rotisserieaufsatz interessant bzw. lohnenswert. Für 2 Hühnchen ist mir die Anschaffung bzw. der Aufwand zu gross. Wäre sehr dankbar über Tipps und Anregungungen. Eventuell auch Empfehlungen für sonstiges Grillzubehör.... :grün: Auf welches Zubehör könntet Ihr nicht mehr verzichten???? :cook:

Mit PP oder anderen Braten habe ich noch nicht experimentiert, da wir meist nur zu zweit sind... möchten noch etwas testen bevor wir uns vor unseren Gästen blamieren. :bbq:

Gruss Grillfieber
 
Zuletzt bearbeitet:

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Auf den Kohlerost beim 57er Weber gehen problemlos 4 normalgroße Hähnchen, auf dem Rost wirds enger ohne Erhöhung. Auf den Spieß passen 2, mit Mühe 3, aber mir schmecken die vom Spieß besser als von der Dose. Außerdem kann man von der Rotisserie astreine Roll/Spießbraten machen, nicht zu reden von Gyros. Ich möchte meine Rotisserie nicht mehr missen, das ist mein Lieblingszubehör. Mein Tip: Kaufen oder selbermachen. Spießgrillen macht Laune.
Ein paar Beispiele:



oder



oder



:happa:
 
OP
OP
G

grillfieber

Militanter Veganer
Hallo Ebbel,

vielen Dank für deine Antwort. Hast Du den original Weber Aufsatz? Ist dort alles dabei oder benötige ich noch Zubehör? Die Bilder sehen schon mal ganz lecker aus, wieviel kg dürfen auf den Spieß? :happa:


Könnte man am Eigenbau eventuell die Hühner nicht längs sondern quer aufspiessen da Eigenbauaufsätze oft höher sind??? Würde dies Sinn machen????:gotcha:

Bin leider handwerklich nicht so begabt, könnte aber mal rumfragen..... Hat jemand Empfehlungen für Grillspieß und Motor? :gotcha:

LG grillfieber
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ja, das ist die Original-Weber-Rotisserie, und was man zum Spießen braucht ist alles dabei. Spieß, Klammern, Motor, Auswuchtgewicht. Was der an Kilos dreht...hm gute Frage. Ich hab' schon Pute drauf gehabt und der Spieß ist astrein gelaufen. Der Motor ist kräftig, mit der Hand hälst du den Spieß nicht fest.
Was du mit Querspießen meist, musst du mal näher erklären. Es ist noch früh, ich kann dir nicht ganz folgen.

:)

€ Meinst Du hochkant? Quasi wie im Gyrosgrill?
 
Zuletzt bearbeitet:

Monty Burns

Vegetarier
Ich denke er meint durch die Brust anstelle vom Hals spießen. Das halte ich für relativ schwierig, da nicht alle Hühner mehr von den Klammern gehalten werden. Außerdem hättest du dann an der Stelle, an der sich die Hühner treffen, sicherlich keine knusprige Haut mehr.

Was ich mir allerdings vorstellen könnte wäre zwei Hühner auf dem Kohlerost in der Tropfschale stehend und zwei auf dem Spieß. Müsste von der Höhe her knapp passen.
 
OP
OP
G

grillfieber

Militanter Veganer
Hallo,

vielen Dank für die Antworten.

Ich denke er meint durch die Brust anstelle vom Hals spießen.
Ja das meinte ich. Ich glaube irgendwo was von einem Eigenbau für 5 !!! Hühnchen gelesen zu haben. Kann mir das platzmässig nur so vorstellen - nehme aber an das sich diese dann nicht vernünftig drehen können, da ja die Klammern fehlen.... :gotcha:

Was ich mir allerdings vorstellen könnte wäre zwei Hühner auf dem Kohlerost in der Tropfschale stehend und zwei auf dem Spieß. Müsste von der Höhe her knapp passen.
@ebberl, würde dies beim Weber Aufsatz gehen???? :blinky:

Gruss Grillfieber
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Ja, das müsste gehen. 4 auf dem Kohlerost, 2-3 auf dem Spieß sollten machbar sein, probiert habe ich es noch nicht. "Normale" Größe (1300-1500g) vorausgesetzt
 

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Ja das meinte ich. Ich glaube irgendwo was von einem Eigenbau für 5 !!! Hühnchen gelesen zu haben. Kann mir das platzmässig nur so vorstellen - nehme aber an das sich diese dann nicht vernünftig drehen können, da ja die Klammern fehlen.... :gotcha:
ich habe auch eine Selbstbaurotisserie mit 30cm Höhe. Die fünf Hähnchen passen als BBC aufrecht rein, nicht auf dem Spieß. Im normalen 57er ODC passt nur ein Hähnchen in den Trichter. Durch die Erhöhung haben Gickel nun alle auf dem Grillrost platz.


Gruß

Frank
 
OP
OP
G

grillfieber

Militanter Veganer
Hallo!

@ Frank, habe gerade deinen Beitrag gelesen. Habe wahrscheinlich BBC übersehen. Danke! Ersatzweise eventuell Stubenküken :gotcha:
Welchen Spieß und Motor hast Du für deinen Eigenbau verwendet?

Weiss eventuell jemand ob auf dem OTG mit der Weber Rotisserie ohne Grillspieß auch 5 BCC auf den Grillrost passen oder ist der Weber Aufsatz dafür zu niedrig????

Gruss Grillfieber
 
OP
OP
G

grillfieber

Militanter Veganer
Hallo Trebron,

vielen Dank für den Link. Super diese ganzen Eigenbauten im Forum... :wiegeil:


Bin noch unschlüssig was die "perfekte" Lösung ist. Beim Eigenbau wäre natürlich ein 2ter Rost ein Must. Und wegen der optimalen Höhe bin ich noch unschlüssig????:blinky:

Gruss Grillfieber
 

bandittreiber

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
Hallo!

Ersatzweise eventuell Stubenküken :gotcha:
Welchen Spieß und Motor hast Du für deinen Eigenbau verwendet?

Weiss eventuell jemand ob auf dem OTG mit der Weber Rotisserie ohne Grillspieß auch 5 BCC auf den Grillrost passen oder ist der Weber Aufsatz dafür zu niedrig????

Gruss Grillfieber

Ein Stubenküken ist garnicht soviel kleiner wie ein normals Hähnchen. Dann eher Wachteln nehmen :lol:

Ich habe den Motor von Outdoorchef, den habe ich mir zusammen mit dem Bratenspiess für meinen ODC Victoria gekauft. Um auch ein Hähnchen aufzuspiessen (wobei das mit dem Bratenkorb auch 1a funktioniert) und auch Gyros machen kann (war gerade am letztens WE der Test - die Doku kommt noch sobald ich die Bilder habe) habe ich mir den Spiess von http://amazon.de/Campingaz-Drehspieß-mit-Befestigungsnadeln-350g/dp/B001QC31WK gekauft. Das sind vier Teile die relativ individuell zusammengeschraubt werden können. Eine Kombination passt genau auf meine Deckelerhöhung. Nun brauche ich noch ein Ausgleichsgewicht. Da kann aber wohl Backwahn helfen, wie ich gelesen habe.

Wegen den BBC glaube ich nicht, daß da mehr als eins auf den normalen Rost gehen, wenn überhaupt. Bei den meisten Dokus stehen die Hähnchen auf dem Kohlenrost. Bei meinem ODC habe ich das Hähnchen bisher immer mit dem Halter in den Trichter gestellt oder in letzter Zeit, weils besser passt auf meinen Chilipopperhalter.

vg

Frank
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

chili-sten

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Moin Grillfieber,

Weiss eventuell jemand ob auf dem OTG mit der Weber Rotisserie ohne Grillspieß auch 5 BCC auf den Grillrost passen oder ist der Weber Aufsatz dafür zu niedrig????

Gruss Grillfieber
hier waren sogar 7 Hühnchen in der Kugel



:prost:
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
geil :daumenhoch: wusste ich doch, daß das geht.

:grin:
 
OP
OP
G

grillfieber

Militanter Veganer
Danke, danke, danke! Echt geil! BCC rockt :braten::v:

@ chili-sten, danke für das Bild.

Als absoluter Neuling habe ich noch ab und an Probleme mit der Grilltemperatur... da der Garraum mit Rotisserie etwas grösser wird, wieviel mehr Kohlen werden benötigt??? :gotcha:

Nehme für den OTG 57 cm den vollen AZK und schütte die Weber Kohlen in die Kohlehalter, Fettwanne mit etwas Wasser, Grillrost drauf, BCC drauf, Deckel drauf, Temperatur mittelmässig max 170°C.... Muss ich nach dem Einfüllen der Kohle noch etwas warten????:cry: Bin mir nicht sicher ob ich was falsch gemacht habe oder ob die Kohlen durch Lagerung im Keller feucht waren :fahne::gnade:

Was sind ungefähre Richtwerte bei der Kohlemenge im 57 er indirket und dirket???

Vielen Dank für die tolle Hilfe!

Gruss Grillfieber
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Bei einem AZK voll sollten das so um die 180-200 Grad sein, etwas abhängig vom Wetter, den verwendeten Kohlen etc. Wenn Du den Deckel brav drauf lässt und nicht so viel spionierst, brauchst du nicht mehr Kohle als ohne Aufsatz.
Mach dir nicht so viel Kopf, auf 5 Grad mehr oder weniger kommts nicht drauf an. Ich habe am Anfang auch alles 10x gegengemessen und sogar in die Chickenwings noch einen Thermometer reingesteckt. Das ist gar nicht nötig, immer schön entspannt grillen und ein Schöppchen bei nehmen.


:prost:
 
OP
OP
G

grillfieber

Militanter Veganer
Super, danke Ralf! Anfänger eben! Ungeduldig und übereifrig :devil:

Mal sehen was am WE auf den :weber-gold: kommt. Werde mal in der "Bibel" stöbern. ;)

Gruss grillfieber
 

dschingiskarn

Schlachthofbesitzer
5+ Jahre im GSV
Da ich mit einer Rotisserie liebäuge mal eine Frage an Euch alledie eine solche benutzen ... wozu eigentlich das Ausgleichsgewicht?

Klar, theoretisch ist mir klar das meine Reifen dadurch rund laufen, weniger Verschleis, das Fahrwerk heile bleibt ... aber warum bei der Roti?
Macht der das soviel aus wenn der Breuler nicht rund ist?

Und wie messt ihr das aus wo und wie das Gewicht ran muss? Ein Auswuchtautomat für Drehspieße wird ja keiner zuhause haben ... auch wenn ich mir das jetzt lustig vorstelle. :-)
 

Der-W

Landesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Simpel gesagt:
Motorleistung setzt sich aus Drehmoment und Winkelgeschwindigkeit (Drehzahl) zusammen.

Das Drehmoment ist in dem Fall das Massenträgheitsmoment des Spießes (incl. das zu garrende Fleisch).

Wenn man den Spieß wuchtet geht das Massenträgheitsmoment des Spießes nach unten und der Motor muss weniger Moment --> Leistung aufbringen. Der Motor hält länger und quält sich auch nicht so arg und alle haben Spaß!!
 

Ebbel

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Also bei ein paar Hähnchen oder einem normalen Rolli lass ich das Gewicht auch weg. Wenn man allerdings eine 5-Kilo-Gans mit Füllung oder ähnliches auf dem Spieß hat, dann kann da schon eine ordentliche Unwucht entstehen, die der Motor zwar packt, aber das läuft dann alles nicht mehr richtig "rund".
Den richtigen Punkt findest du, indem du den bestückten Spieß locker auf die Roti legst, ohne ihn am Motor einzuhängen. Die Unwucht des Grillgutes dreht sich nun Richtung Erdmittelpunkt, so daß du dann dein Ausgleichsgewicht nur noch am entgegengesetzten Punkt (oben :) ) anbringen musst. Wenn du das dann in Betrieb nimmst, kannst du mit der Einstellung der Hebellänge des Gewichtes noch etwas feintunen. Kann man mit etwas Gefühl auch vorher schon machen.
 
Oben Unten