• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Q1200 kommt nicht auf über 200 Grad

Undestroyable93

Militanter Veganer
Hallo zusammen,

ich habe mir vorgestern über eBay Kleinanzeigen einen gebrauchten Weber Q 1200 gekauft.

Dieser ist optisch in einem guten Zustand gewesen deswegen habe ich ihn für einen Schnapper von 100€ direkt gekauft.

Der Vorbesitzer hat auch das originale Weber Umrüstset auf normale Gasflaschen verbaut also nochmal knapp 50€ gespart. Top dachte ich :D

Leider musste ich gestern beim ersten Grillen feststellen, dass der Grill auf Maximalstufe gute 20 Minuten gebraucht hat, um überhaupt auf 200 Grad aufzuheizen.

Habe ihn mit einer neu befüllten roten 5kg Gasflasche von Obi betrieben. Also Gasflasche war voll und nicht unter einem Drittel.

Gestern hatte es ungefähr 8 Grad draußen auf dem Balkon und der Grill stand relativ Windstill.

Nach dem Grillen, wollte ich ihn ausbrennen lassen und musste feststellen, dass er auch nach über 30 Minuten auf voller Stufe nicht mehr als 210 Grad erreicht.

Ich habe mir natürlich Videos schon angeschaut, doch bin mir nicht sicher was ich als Erstes machen soll.

Soll ich einen neuen Gasdruckminderer, also das Weber Umrüstset neu kaufen, einen neuen Brenner oder doch eine neue originale oder vielleicht größere Gasdruckdüse kaufen?

Ich hoffe der ein oder andere hat damit Erfahrung.

Vielen Dank!

Liebe Grüße aus München

Andi
 

Mi-Pi

Ⓜ️🅿️
5+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
Wie hast du die Temperatur gemessen? Wo im Garraum hast du gemessen? Wie waren die Grillergebnisse?
 
OP
OP
U

Undestroyable93

Militanter Veganer
Wie hast du die Temperatur gemessen? Wo im Garraum hast du gemessen? Wie waren die Grillergebnisse?
Ich habe nur die Temperatur am Thermometer auf dem Deckel abgelesen.
Knapp 210 Grad war das Höchste der Gefühle.
Innen habe ich nicht gemessen, da mir hierzu das nötige Gerät fehlt.

Grillergebnisse waren meiner Meinung nach in Ordnung vom Halsgrat und Schweinebauch.
Hatte davor aber ehrlich gesagt nur Holzkohlegrills in Baumarkt Qualität also nichts hochwertiges.

Mein Hauptproblem bzw. Hauptargument für den Weber Q1200 war das relativ leichte Reinigen des Rosts durch ausbrennen und das ist mir somit nicht möglich.
 

Mi-Pi

Ⓜ️🅿️
5+ Jahre im GSV
Supporter
Foto des Monats
Thermometer auf dem Deckel
Die gemeinhin auch als Schätzeisen bezeichnet werden!
Kann man das Thermometer ausbauen? Dann kannst du es, wenn du es in kochendes Wasser hältst (nicht tauchen oder hineinwerfen) überprüfen?!

Grillergebnisse waren meiner Meinung nach in Ordnung vom Halsgrat und Schweinebauch.
Das ist doch die Hauptsache!

das relativ leichte Reinigen des Rosts durch ausbrennen und das ist mir somit nicht möglich.
Das ist ärgerlich, aber Gasgrill reinigen ist aufwändiger als Kohlegrill reinigen, vielleicht sind deine Erwartungen anders als das erzielbare Ergebnisse!

und immer dran denken .... :bilder:
 

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker & Roll-Eis-Rastelli
5+ Jahre im GSV
Supporter
Moin Andi! @Undestroyable93
Grundsätzlich helfen Bilder uns allen hier um einen Zustand zumindest im Ansatz beurteilen zu können.
Wie dem auch sein....

A)
Thermometer ausbauen und in kochendes Wasser halten. Im Optimalfall sollte das um 100 Grad anzeigen. Mit einem anderen Thermometer gegenkontrollieren.
Gibt es Abweichungen kann das Thermometer auf der Rückseite mit einem Mauilschlüssel kalibriert werden.

B)
Brenner ausbauen und reinigen. Anleitung findet sich im Netz Ebenfalls das Reinigen der Düse(n) nicht vergessen.

C)
Druckminderer tauschen

D)
Pimp von Gasgeräten ist grundsätzlich risikobehaftet und aus Sicherheitsaspekten nicht empfohlen. Darüber wurde hier schon vielfach diskutiert.
 
OP
OP
U

Undestroyable93

Militanter Veganer
Die gemeinhin auch als Schätzeisen bezeichnet werden!
Kann man das Thermometer ausbauen? Dann kannst du es, wenn du es in kochendes Wasser hältst (nicht tauchen oder hineinwerfen) überprüfen?!


Das ist doch die Hauptsache!


Das ist ärgerlich, aber Gasgrill reinigen ist aufwändiger als Kohlegrill reinigen, vielleicht sind deine Erwartungen anders als das erzielbare Ergebnisse!

und immer dran denken .... :bilder:
Schätzeisen hin oder her.
Es ist definitiv Fakt, dass er nicht heiß genug wird um den Grillrost auszubrennen und das stört mich an meisten und dafür such ich hier nach einer Lösung, da es bei gefühlt 99% der Q1200 Besitzer auch funktioniert.

Das Halsgrat oder Schweinebauch in Ordnung werden ist das Eine.
Das Andere und für mich wichtigere ist, dass ich mir ein Steak richtig schön grillen kann und dafür reichen knapp 200 Grad bei weitem nicht aus und deshalb ist der Grill in aktuellem Zustand nahezu unbrauchbar für mich. Dafür hätte es ein Rotzgrill aus dem Baumarkt auch getan aber das ist nicht meine Intension warum ich auf den Q1200 umgestiegen bin. Der Grund, dass ich mich für den Q1200 entscheiden musste, sind Platzprobleme auf dem Balkon.
Wenn ich Platz hätte würde da definitiv ein Napoleon oder Broil King 3 oder 4 Brenner stehen mit dem ich ganz andere Möglichkeiten habe aber das geht leider nicht und umziehen bei Eigentum auch ausgeschlossen :D

Vielleicht findet sich hier ja noch jemand ein der das gleiche Problem auch schon hatte und mir von seinen Erfahrungen berichten kann, was sinnvoll bzw. an erster Stelle an sinnvollsten ist zu tauschen, wechseln oder was auch immer.

Vielen Dank dir aber trotzdem!
 

Helge470

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Solange die Grillergebnisse gut sind, würde ich mich über die Anzeige nicht so grämen.
Ein echtes Ausbrennen des Grillrostes ist zwar bequem, aber auch Stress für den emaillierten Gußrost, da hilft auch erst mal eine mechanische Reinigung.
Wenn aber das Steak nix wird, wird es Zeit. Ich würde erst mal alles reinigen, heißt die Löcher des Gasbrenners (des Rohres) auf Verschmutzung prüfen und ggf öffnen, die Düsen auf Verschmutzung prüfen und ebenso die beim Weber Q gerne von Spinnenbesatz betroffenen Lufteinlaßgitter.
Ob die Flasche nun voll ist oder halbvoll spielt keine Rolle, aber am Ende könnte auch der Druckminderer defekt seit (runter gefallen oder zu alt)
 
OP
OP
U

Undestroyable93

Militanter Veganer
Danke euch allen :)
Ich werde den Grill heute Nachmittag komplett auseinanderbauen und reinigen.
Wenn das dann auch nichts hilft, soll ich als erstes einen neuen Schlauch kaufen oder was meint ihr?

Liebe Grüße
Andi
 

12gang

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
erstmal ein paar Bilder vom Flammenbild hier einstellen, gerne auch der Teile, die Du Dir zum Reinigen vornimmst...
Alles durchputzen, (dokumentieren), Ergebnis hier teilen.. dann schauen wir weiter...
 

Höpper

Grillkaiser
10+ Jahre im GSV
vielleicht sollte man auch nochmal darauf hinweisen, dass man einen Grill ( ausser er ist quasi geschenkt) halt auch zumindest die wichtigsten Funktionen, wie die Brenner testen sollte beim Kaufen.

Keiner kauft ein Auto uohne Probefahrt.
 

Dingo

Grillkaiser
5+ Jahre im GSV
Ich weiß das meine Frage blöd klingt aber du hast schon auf höchster Stufe aufgedreht? Also den Drehregler nicht auf Anschlag gedreht. Das hatten wir schon öfter als Grund. Ansonsten würd ich auch mal erst die Flamme prüfen (Bild hier rein). Zerlegen und reinigen kannst du auch mal bevor du Ersatzteile kaufst.



gruß dingo
 

fishermans

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Habe bei meinem Q3200 in den letzten 7 Jahren drei mal den Druckminderer ersetzt aus genau dem Grund, dass der Grill nicht mehr richtig heiß wurde. Kannst Du überall kaufen, muss also kein Weber sein. Habe mittlerweile einen Sicherheitsdruckminderer dran. (Rowi Gas Druckregler mit doppelter Überdrucksicherung; HGD 1/2 D 3 03 02 0002).

Dann würde ich den Brenner richtig abbürsten, dann ausbauen, die Löcher kontrollieren und ggf. mit einer Nadel o.ä. wieder sauber machen und ausklopfen oder mit Wasser ausspülen und trocken lassen. Das Spinnennetz bei der Frischluftzufuhr am Brenner auch anschauen und mit einer weichen Bürste (Nagelbürste z.B.) sauber machen.

Dann kannst dir noch die Gasdüse ansehen, wenn der Brenner raus ist, und schauen, ob die Grünspan angesetzt hat. Mit einer Nadel dann vorsichtig gängig machen aber nicht aufbohren oder anders weiten.

Außerdem ist es zur Zeit echt kalt und windig. Der Q zieht dann recht kalte Luft durch die Seiten. Da kannst Du mal ein Holzstück mit etwas Abstand davor legen und schauen, ob er dann noch etwas höher kommt.

250° wären wahrscheinlich realistisch bei den derzeitigen Außentemperaturen.
 

Quali-Fire

Röstaromen-Romantiker & Roll-Eis-Rastelli
5+ Jahre im GSV
Supporter
Habe bei meinem Q3200 in den letzten 7 Jahren drei mal den Druckminderer ersetzt aus genau dem Grund, dass der Grill nicht mehr richtig heiß wurde. Kannst Du überall kaufen, muss also kein Weber sein. Habe mittlerweile einen Sicherheitsdruckminderer dran. (Rowi Gas Druckregler mit doppelter Überdrucksicherung; HGD 1/2 D 3 03 02 0002).

Dann würde ich den Brenner richtig abbürsten, dann ausbauen, die Löcher kontrollieren und ggf. mit einer Nadel o.ä. wieder sauber machen und ausklopfen oder mit Wasser ausspülen und trocken lassen. Das Spinnennetz bei der Frischluftzufuhr am Brenner auch anschauen und mit einer weichen Bürste (Nagelbürste z.B.) sauber machen.

Dann kannst dir noch die Gasdüse ansehen, wenn der Brenner raus ist, und schauen, ob die Grünspan angesetzt hat. Mit einer Nadel dann vorsichtig gängig machen aber nicht aufbohren oder anders weiten.

Außerdem ist es zur Zeit echt kalt und windig. Der Q zieht dann recht kalte Luft durch die Seiten. Da kannst Du mal ein Holzstück mit etwas Abstand davor legen und schauen, ob er dann noch etwas höher kommt.

250° wären wahrscheinlich realistisch bei den derzeitigen Außentemperaturen.
Absolut korrekt und auf den Punkt. :thumb2:
Mehr ist dem nicht hinzuzufügen.
 

Joeky

Militanter Veganer
Nur zur Info: Habe heute mit meinem neuen Q1200 Steaks gegrillt. Nach gut 20 Minuten Vorheizen war das Thermometer auf Vollausschlag jenseits der 300 Grad. Und vom Grillergebnis steht er dem Q3xx in nichts nach. Den hatte ich vorher.
 

ep-steini

Fleischmogul
5+ Jahre im GSV
Moin Andi,
ich habe gerade mal "für Spaß" meinen Q 1200 aufgeheizt.
Hatte ihn an eine 5 kg-Flasche angeschlossen.
Der Grill ist auf 30mbar umgerüstet (andere Düse) und kam nach 15 Min auf über 300°C auf dem "Schätzeisen".
WeberQ_2.jpg

Wichtig ist, dass Du den Regler nicht gegen den Uhrzeigersinn auf Anschlag drehtst, dann ist er auf Minimum.
Die höchste Stufe ist vorn, direkt nach dem Zünden ;-)

Herzliche Grüße
Eugen
 
Oben Unten