• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Q1200 - Neue Komponenten Umbau Gasflasche

Torru

Militanter Veganer
Guten Abend an alle Gasgrill Meister,
ich habe nun einen Q1200 gekauft! Da ich nicht mit den kleinen Gaskartuschen sondern richtigen Gasflaschen grillen, will ich diesen nun umrüsten.
Generell sehe ich zwei Möglichkeiten:
A) Das Weber Adapter Kit kaufen
B) Die Einzelkomponenten besorgen - Propan Gasschlauch + 50mbar Druckminderer + ggf. SBS

Das Weber Adapter Kit ist mir für die angebotenen Komponenten zu teuer, daher habe ich mich für B) entschieden.
Nun will ich die besagten Teile montieren und scheitere vorerst beim demontieren der Weber Komponenten...
Der Schlauch mit seiner Linksgewinde Überwurfmutter ist SUPER fest mit einer weiteren Extra Überwurfmutter verbunden...
Ich habe es geschafft eine 1/4 Umdrehung zu machen, aber es fühlt sich nicht gut an...
Nun frage ich mich: kann ich einfach weiterdrehen oder sollte ich eher die "Extra" Überwurfmutter lösen?
Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort vorab!

IMG_2221.jpeg
 

Bruder Moe

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Nur die Mutter vom Schlauch drehen, dabei den zweiten Übergang mit weiteren Schlüssel gegenhalten.
Wichtig: Linksgewinde lösen indem man nach rechts dreht! :anstoޥn:
 
OP
OP
T

Torru

Militanter Veganer
Über zwei Punkte weitere Punkte bzgl. Q1200 wundere ich mich:
A) Wird das Brennerrohr wirklich nur so leicht über das Ventil geschoben? Wirkt so locker und unsicher...
B) Das Modul auf der Rückseite der Zündtaste ist ebenfalls wackelig, kann aber nicht stärker befestigt werden. Ist dies immer so?
 
OP
OP
T

Torru

Militanter Veganer
Wunderbar, der Grill läuft :)
Dichtheitsprüfung mit Seifenlauge und Manometeranzeige war auch gut!
Zwei weitere Punkte sind mir nun aufgefallen:
A) Die 5kg Gasflasche hat innerhalb der ersten 12 Minuten beim Grillen 1 bar verloren (5,5 auf 4,5).
Ist das nicht zuviel? Riecht ein Gasgrill auch immer etwas nach Gas?
B) Ich habe einen Mitteldruckschlauch, obwohl der 50 mbar Druckregler für Niederdruck ist...
 
OP
OP
T

Torru

Militanter Veganer
mmh, jetzt ist der Grill aus und der Gasflaschendruck geht zumindest wieder 0,5 bar hoch auf 5,0 bar.
Alles normal? Ist halt neu für mich :hmmmm:
 

Lordextra

Militanter Veganer
Alles normal, der Druck fällt etwas weil das Gas vom verdampfen aus dem flüssigen Zustand siedet, quasi ähnlich wie wenn wasser verdampft. Dies passiert bei Propan bei -44grad. Diese Kälte wird über die Flasche abgeführt. Je wärmer es jetzt draußen ist, umso mehr Bar zeigt nun auch das Manometer an. Entnimmst du dann lange viel Gas, kühlt die Flasche runter und der Druck fällt leicht. Sehr lange Grillvorgänge bei hoher Gasentnahme und dazu eine niedrige Außentemperatur können dann auch schon mal zum vereisen so einer Gasflasche führen.
 

Bruder Moe

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Die Dichtheit Gasseitig kannst Du ganz einfach prüfen, indem vor den Grillen alle Regler zu sind, Gasflasche kurz aufdrehen, Schleppzeiger durch drehen des Glases am Manometer über den Druckzeiger positionieren, Gasflasche schließen und kurz warten ob der Druck abfällt.
Fällt der Druck nicht ab, dann ist die Anlage dicht, sollte es dann beim Grillen nach Gas riechen, ist entweder der Brenner ausgegangen oder es ist kein Gasgeruch. :anstoޥn:
 
Oben Unten