• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Q2200/Q3000/Q3200/Spirit 210/Nap.T.Q 285 Pro

FTimo

Militanter Veganer
Titel:
Weber Q2200/Q3000/Q3200/Spirit 210/Nap.T.Q 285 Pro
WO wird gegrillt?:
Balkon, Mietwohnung, "tolerante" Nachbarn
WO steht der Grill?:
steht der Grill überdacht
MIT WELCHEN Brennmittel soll gegrillt werden?:
Gas
WIE OFT wird gegrillt?:
1x die Woche
WIE soll gegrillt werden?:
55% direkt -> Anteil in Prozent
25% indirekt -> Anteil in Prozent
15% low 'n slow -> Anteil in Prozent
5% schnell -> Anteil in Prozent (die Familie hat Hunger und reißt mir den Kopf ab, wenn es länger als 10 min dauert)​
WAS soll gegrillt werden?:
55% Fleisch -> Anteil in Prozent
5% Fisch -> Anteil in Prozent
20% Gemüse -> Anteil in Prozent
20% Pizza -> Anteil in Prozent​
UNBEDINGT erforderliche Features:
Rost: Guss, Flasche im Grill verstaut 5kg
WIEVIELE Personen sollen begrillt werden?:
1-2, 1-5
Wie hoch ist dein BUDGET?:
€500
WAS gefällt dir? WAS suchst Du?:
tragbare Grills, Grillstationen
WELCHE Grills habe ich mir schon angeschaut? Was gefällt mir daran? Was nicht?:
Ich habe mir bereits live angeschaut den Weber Q1200/Q2200/Spirit 210/310.
Den Q3000/Q3200 und den Napoleon Traveler Q 285 Pro habe ich diverse Foren Beiträge gelesen.

Weber Q1200 -> zu wenig Leistung für Pizza und zu kleine Grillfläche

Weber Q2200 -> zu wenig Leistung/Heizkraft für Pizza? und/oder Steak und kein gutes indirektes Grillen? Keine 5kg Flasche unter drunter verstaubar? Dafür mobil mitnehmbar, was ab und zu praktisch sein könnte.

Weber Q3000/3200 -> Zwei Brenner, leider bescheuert? angeordnet. 5kg Flasche passt jedoch drunter, sollte genug Leistung/Hitze entwickeln für gute Pizza auf einem Pizzastein und Steaks anbraten. Scheinbar gute Qualität, dass er auch lange halten sollte.

Weber Spirit E-210 !Original! -> 499€ bzw. -12% durch Tiefpreisgarantie beim anderen Baumarkt müsste man ihn auf ca. 430€ bekommen. Zwei Brenner, die getrennt voneinander sind und dadurch besser indirektes Grillen möglich ist bzw. Würstchen und Steak auf einmal einfacher machbar ist. 5kg Flasche bleibt unten im Schrank. Die Tiefe des Grills (Maße) ist jedoch ca. 20cm mehr als bei den Q Modellen. Ich habe aus manchen Beiträgen rausgelesen, dass der Grill teilweise nicht so heiß wird wie der Q3000/Q3200 und nicht so kontinuierlich ist. Ebenso habe ich gelesen, dass manche nicht von der Qualität überzeugt sind bzw. die Langlebigkeit eingeschränkt sehen.

Napoleon Travel Q 285 Pro -> Alternative zum Q2200 mit zwei statt einem Brenner. Im Gegensatz zum Q3200 sind die Brenner auch besser für indirektes Grillen konstruiert. Günstiger als der Q3200. Vom Grillplatz her ausreichend, denke ich. Die mobile Mitnahme ist möglich, wenn man es mal bräuchte. Leider scheint der Grill Probleme zu haben hohe Hitze zu erreichen ohne irgendwelche "Umbauten" die ich nicht vornehmen will. Ansonsten scheint es wohl auch ganz gute Qualität zu sein. Für Pizza und scharfes Anbraten wohl eher schwer?​
DIES müsst ihr noch wissen!:
Auf dem Balkon habe ich recht wenig Platz. Den Grill muss ich an die Wand stellen, gegenüber ist die Tisch Stirnseite. Zwischen Wand und Tisch sind 140cm. D.h. beim Spirit während des Grillen sind nur noch 60cm Platz vor dem Grill für mich. Wenn er aus ist, hätte ich 80cm Platz muss den Grill jedoch immer vor und zurück ziehen.
Alternativ könnte ich für das Grillen den Grill an die Stirnseite des Balkons verstellen, müsste dann jedoch bei jedem Grillen den Grill um 90C° verschieben.

Daher gefällt mir die kleinere Tiefe bei den Q Modellen und dem Napoleon generell besser. (Q Modelle haben nur 60cm statt 80cm Tiefe.)

Ich hoffe ich habe nichts vergessen ;)

Beim Gasgrill bin ich blutiger Anfänger. Ich habe bisher nur mit Holzkohle/Holz gegrillt. Auf dem Balkon leider nicht möglich.

Im Moment kann ich mich nicht zwischen den Grills entscheiden :/

Vielen Dank für die Hilfe.​
 

toschloe

Militanter Veganer
Ich hatte mich damals für den Q3200 entschieden und den Kauf nicht bereut.

http://www.grillsportverein.de/foru...cht-hilft-es-auch-andern.239073/#post-2352177

Wie du schon richtig gelesen hast, schwören ebenso viele auf den Travel Q 285 Pro. Nach meinem Kauf bin in diesem Forum auf die Gas-Kugel-Grill von ODC gestoßen und finde die gar nicht übel. Daher werfe ich die ebenfalls in den Raum. Anschauen kostet ja nichts. Zum Beispiel den ODC Ampri 480 oder wenn man ihn irgendwo günstig schnappen kann, den ODC Ascona 570. Zubehör gibt es auch hier massig!
 

El Grillorino

Vegetarier
Das mit dem wenig Platz ist eventuell nicht sehr angenehm, wenn man im Notfall schnell die Gasflasche zudrehen muss und der Grill heiß ist. Ich würde den Napi in diesem Fall bevorzugen.
 

Super Grobi

Vegetarier
Der Napi hat weniger Probleme mit der Hitze (Pizza geht, erst dieses WE wieder 2 mal gemacht) als mit den scheinbar recht unterschiedlichen Thermometern. Allerdings braucht der Napie, bedingt durch den hohen Deckel, auch etwas mehr Platz nach hinten, sonst verkratzt man sich den Deckel an der Wand....60cm reichen aber wohl aus. Ich kann meine Empfehlung für den TravelQ Pro auch hier nur wiederholen!
 
OP
OP
F

FTimo

Militanter Veganer
Danke für die bisherigen Antworten =)

Der Napi hat weniger Probleme mit der Hitze (Pizza geht, erst dieses WE wieder 2 mal gemacht) als mit den scheinbar recht unterschiedlichen Thermometern. Allerdings braucht der Napie, bedingt durch den hohen Deckel, auch etwas mehr Platz nach hinten, sonst verkratzt man sich den Deckel an der Wand....60cm reichen aber wohl aus. Ich kann meine Empfehlung für den TravelQ Pro auch hier nur wiederholen!
Aber hast du deinen Napi nicht auch modifiziert damit er bessere Leistung hergibt?

Das mit dem wenig Platz ist eventuell nicht sehr angenehm, wenn man im Notfall schnell die Gasflasche zudrehen muss und der Grill heiß ist. Ich würde den Napi in diesem Fall bevorzugen.
Hehe.. naja dafür wäre noch genug Platz denke ich da. Es ist wäre halt nur allgemein enger auf dem Balkon.

Ich hatte mich damals für den Q3200 entschieden und den Kauf nicht bereut.
Wie du schon richtig gelesen hast, schwören ebenso viele auf den Travel Q 285 Pro. Nach meinem Kauf bin in diesem Forum auf die Gas-Kugel-Grill von ODC gestoßen und finde die gar nicht übel. Daher werfe ich die ebenfalls in den Raum. Anschauen kostet ja nichts. Zum Beispiel den ODC Ampri 480 oder wenn man ihn irgendwo günstig schnappen kann, den ODC Ascona 570. Zubehör gibt es auch hier massig!
Die sehen an sich schick aus, jedoch ist die Tiefe der Grills, vor allem beim Ascona doch relativ groß. (Platzbedarf 67x100 cm). Nicht so breit, dafür ziemlich tief. Wobei ich den dann wohl auch gut entlang der rechten Wandmauer stellen könnte, da der Decker ja nach links aufzugehen scheint. Aber dann hat man selber kaum mehr Platz um vor dem Grill zu arbeiten. Daher fallen die beiden ODCs wohl eher raus.
Deinen Beitrag hatte ich mir bereits durchgelesen... =) Habe mir recht viel im Forum durchgelesen, wahrscheinlich ist gerade deshalb meine Entscheidung so schwer zu treffen ;)
Weder Q3200 noch den Napi finde ich hier in der Umgebung bei mir zum Anschauen. Napi 339€ im Inet / Q3000 470€ / Q3200 510€.

Beim Napi habe ich einfach die Angst, dass doch zu viel noch gefummelt werden müsste, damit man viel Spaß mit hat.
 

Turnschuh

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Nun sei mal nicht so Ängstlich.:D

Ich bin auch Besitzer eines Pro 285 und habe auch eine Testreihe mit Düsenumbau verschiedener Größen gepostet.
Als reines Grundgerät ohne Umbau ist es ein Tolles Gerät, was ich auch gerne weiter Empfehle.

Der Grill hat genug Leistung um 95% aller Gerichte zufriedenstellend zu grillen.
Der Umbau ist eher Feintuning um schneller Einsatzbereit zu sein oder schnell hohe Temperaturen für eine Pizza zu erreichen (mehr nicht).
Temperaturen bis 220 Grad sind schnell erreicht und das Fleisch kann rauf gelegt werden, alles drüber dauert etwas länger in der aufwärmzeit.
Im Gegensatz zu einem Kohlegrill bin ich aber dennoch schneller.

Wir hier zu Hause sind 2 Erwachsene + 1 Kind und sind innerhalb von 30 min fertig mit Grillen und behalten immer reichlich was über.
Also könnten noch 1-2 Personen locker mitessen bei gleichen Zeitaufwand.

Negativ finde ich beim Pro bloß den zu niedrigen Deckel für ein Beer But Chicken. :o
Und es gibt kein Roti bzw. Aufsatz dafür.

Ansonnsten Top Gerät.
 
OP
OP
F

FTimo

Militanter Veganer
Wie lange muss man ohne Modifikation warten, bis man ne Pizza reinschieben kann auf einen Pizzastein?
Hat jemand von der Zeit her ein Vergleich des Zeit bei einem Q3000/Q3200 für Pizza bis es warm genug ist?

Roti wäre praktisch für Rollbraten etc. nehme ich an? Gibt es da Abhilfen für den Napi, dass man was hinbekommt?

Danke für die Antworten =)
 

Turnschuh

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Wie lange muss man ohne Modifikation warten, bis man ne Pizza reinschieben kann auf einen Pizzastein?
Hat jemand von der Zeit her ein Vergleich des Zeit bei einem Q3000/Q3200 für Pizza bis es warm genug ist?

Roti wäre praktisch für Rollbraten etc. nehme ich an? Gibt es da Abhilfen für den Napi, dass man was hinbekommt?

Danke für die Antworten =)

250 - 300 Grad hast du nach ca 20-30 min beim Pro.
Zum Roti: selber bauen
 

Super Grobi

Vegetarier
Aber hast du deinen Napi nicht auch modifiziert damit er bessere Leistung hergibt?

Mittlerweile habe ich da auch größere Düsen rein geschraubt. Pizza habe ich allerdings auch vorher schon darin gemacht. Wie Turnschuh schon geschrieben hat, bist Du mit ca 30 Min aufwärmen bereit. Ob die fehlende Rotiserie jetzt unbedingt ein Nachteil ist.....wenn man so etwas unbedingt braucht, dann sollte man sich schon nach einem größeren Grill umschauen. Beer-But-Chicken geht....... muß man halt den Rost raus nehmen und nicht den fettesten Breuler nehmen, den man kriegen kann....
 

Dr. Hannibal Lecter

Grillgott
10+ Jahre im GSV
Wenn du viel wert auf Pizza machen legst, dann scheiden der kleine und der mittlere Q aus. Du brauchst schon ordentlich Dampf um eine vernünftige Pizza hin zu bekommen. 350°C und mehr sollten es schon sein. Da würde ich mindestens den Q3xxx oder den Spirit empfehlen.

Vergiss aber nicht, dass die Q´s auch ne ganz schöne Tiefen haben wenn man den Deckel öffnet. Ich glaube nicht, dass da beim Q3xxx 60cm reichen?! Da würd ich eher mal Richtung 80cm tippen.

PS: Hab was gefunden zum aufgeklappten Maß: Q320 mit Stand: Abmessungen

Falls du die Pizza eher hinten anstellst, hab ich bissl was zum Thema Q´s und Balkongrillen in meinen Alben: http://www.grillsportverein.de/forum/media/users/dr-hannibal-lecter.19043/albums

Noch ein kleiner Tipp: Gestalte dir deine Grillecke so, dass du nicht erst umstellen / umräumen musst bevor du los legen kannst. Da wirst du nicht glücklich damit ;-)
 
OP
OP
F

FTimo

Militanter Veganer
Napi hier über den Shop mit 10% Rabatt = 305,10€
Q3200 in einem Onlineshop mit Idealo Rabatt 10% bei dem ich sogar dieses WE vorbeifahren könnte und es vor Ort im Ausstellraum abholen kann (Wenn sie dann auch den Idealo Rabatt akzeptieren beim Abholen) sind es 464,40€

Wenn man vom Preis absieht, würdet ihr dann eher zum Napi oder zum Q3200 raten?

Vom der Tiefe her sollte der Q3200 noch passen auf dem Balkon.
 

Super Grobi

Vegetarier
Ich würde immernoch zum Napie raten. Der Q3200 hat zwar auch 2 Brenner, aber als 2 unterschiedlich große, konzentrische Ringe. Indirektes Grillen wird dadurch nicht unbedingt besser....
 

toschloe

Militanter Veganer
Hat jemand von der Zeit her ein Vergleich des Zeit bei einem Q3000/Q3200 für Pizza bis es warm genug ist?

Nach ca. 15 Min. hat man ca. 300 Grad (beide Brenner volle Power). Beim Backen selbst drehe ich den mittleren runter und komme dann allerdings nur noch auf 250-280 Grad.Werde es jetzt aber noch mal ohne Gussroste versuchen. Kann später mehr sagen!
 

fichtenknicker

Veganer
5+ Jahre im GSV
.

Negativ finde ich beim Pro bloß den zu niedrigen Deckel für ein Beer But Chicken. :o
Und es gibt kein Roti bzw. Aufsatz dafür.

Ansonnsten Top Gerät.

Ich überlege schon seit Tagen, ob man evtl eine Weber-QRoti anpassen könnte.....

und wie ich die Temperatur fürs PP niedrig halten kann
 

Turnschuh

Vegetarier
5+ Jahre im GSV
Der Gedanke kam mir auch schon. Habe aber mal Napoleon angeschieben und gefragt ob noch was in dieser Richtung kommt, wie z.B. bei Weber.
Mal sehen ob ich eine Antwort bekomme.
 
OP
OP
F

FTimo

Militanter Veganer
Ich tendiere derzeit immer noch mehr zum Q3200 muss ich sagen. Beim Napi habe ich immer noch ein schlechtes Bauchgefühl was die Hitze bei z.B. Pizzen angeht. z.B. dass zu wenig Oberhitze entsteht etc. Eventuell haben auch ein paar Leute nur das Problem und bei anderen klappt es wunderbar - nur ein Gerät zu kaufen mit dem ich am Ende nicht zufrieden bin, erscheint mir als zu hohes Risiko. Beim Q3200 ist ja bisher nur als Nachteil, dass die Brenner so angeordnet sind, dass man kein "direktes indirektes" hat aber scheinbar durch Hitzeschilde doch gut und einfach möglich ist.
 

troschan

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Ich finde auch das die Anordnung der Brenner beim Napi besser ist, und würde ihn daher, erst Recht bei dem günstigeren Preis, dem Q3200 vorziehen.
 

troschan

Metzgermeister
5+ Jahre im GSV
Ich tendiere derzeit immer noch mehr zum Q3200 muss ich sagen.

Wenn dein Bauchgefühl Dir sagt, dass du lieber den Weber willst ist das gut und dann würde ich ihn mir an deiner Stelle auch holen.
Du ärgerst dich sonst am Ende nur über deinen Kauf.

Es sind beides gute Grills und du machst nichts fundamentales falsch mit dem Weber.
Ich habe mir auch einen eher teuren Summit gekauft, auch wenn es ein P500 getan hätte, einfach weil mein Bauchgefühl mir
gesagt hat, dass es die richtige Entscheidung sei! Und auf sich selbst zu Hören ist bei sowas wichtig...
 
Oben Unten