• Du musst dich registrieren, bevor du Beiträge verfassen kannst. Klicke auf Jetzt registrieren!, um den Registrierungsprozess zu starten. Registrierte User surfen werbefrei, können Suchen durchführen und sehen die volle Darstellung des Forums!!!

Weber Smokey Mountain Cooker kaufen

SimonT

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Hi,
bin noch ziemlich neu hier im Forum und habe mich mittlerweile auch ein bisschen eingelesen, da ich mir gerne einen Smoker kaufen würde. Habe bis jetzt nur mit einem normalen Holzkohlegrill Erfahrungen gesammelt.

Mit meinem jetzigen Wissenstand, bin ich der Meinung, das der Weber Smokey Mountain Cooker etwas für mich wäre. Nun bin ich mir aber nicht so sicher, welche Größe ich für ca.8-10 Personen nehmen sollte.
Den:
37er
http://www.santosgrills.de/grills/h...3/weber-smokey-mountain-cooker-37cm-black-neu
47er
http://www.santosgrills.de/grills/h...2374/weber-smokey-mountain-cooker-47-cm-black
57er
http://www.santosgrills.de/grills/h...er-smokey-mountain-cooker-57-cm-black-ab-kw23

Oder ist dieser Smoker für einen totalen Anfänger nicht geeignet?
Wäre vielleicht eine "Lokomotive" für mich besser?

Gruß
Simon
 

designrocker

Bundesgrillminister
5+ Jahre im GSV
Mindestens den 47er, wenn Du aber konstant 8-10 Personen hast würde ich den 57er nehmen.
Der WSM ist schon für Anfänger geeignet, auf jeden Fall mehr als eine Lok – aber hast Du mal über ne Kugel nachgedacht?
 
G

Gast-lgYQr

Guest
Von der Größe her empfele ich den 57´er da der sich vom Energieverbrauch zum 47´er nicht viel unterscheidet aber dafür 40% mehr Grillfläche bietet.
Wozu der 37´er auf den Markt gekommen ist weiß wohl nur Weber selbst. Was soll man mit diesem Spielding anfangen und dann noch zu diesem Preis?

Mit einem WSM fährst du auf jeden Fall sicher, kannst nichts falsch machen und zur Not verliert der nicht viel Wert beim Wiederverkauf.
Der ist Pflegeleicht und einfach zu bedienen.
Eine "Lok" oder ein "richtiger Smoker" macht richtig arbeit und ist bei weitem nicht so einfach in der Bedienung.
 

BisonGriller

Veganer
Ich stand vor der gleichen Entscheidung und hab mich auch erst durch dieses Forum auf den 57er fixiert. Als ich den 57er dann gesehen habe war ich von der Größe überrascht. Echt ein riesen Teil umd für mich als Drittgrill einfach ne Nummer zu groß. Habe mich für den 47er entschieden und bin sehr froh mit dem Grill. Hab erst letzte Woche für 20 Personen pulled pork und Ribs vom WSM gemacht. Würde sagen für 8 Personen reicht der dicke. Bei dünnen Schälrippchen wovon eine Person mal 3 verdrückt kann die Grillfläche knapp werden. Es passen jedoch locker 4 Schweinenacken für pp drauf.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk 2
 
OP
OP
S

SimonT

Militanter Veganer
5+ Jahre im GSV
Danke schonmal für die schnellen Antworten.

@designrocker
Wie meinst du das genau mit der Kugel?
Anstatt einem richtigen Feuer nur die Glut in die Kugel und dann "Smoken"?
Brauche ich dafür nicht auch den Abstand zum Feuer, der ja bei einer Kugel nicht gegeben ist.

Achja, ich habe auch hier in irgendwo gelesen, das mache auch mit ihm als erstes z.B. ein Hähnchen gesmoket habe und dann die Haut knusprig gegrillt habe.
Wie funktioniert sowas oder habe ich da falsche Infos (kanns mir net so vorstellen)
 

smirre

Grillkönig
5+ Jahre im GSV
Der WSM47 kostet auf amazon übrigens gerade nur 299€ mit Gratisversand.
 

Peter12

Putenfleischesser
5+ Jahre im GSV
Ein paar Erfahrungswerte zu den möglichen Mengen bei meinem 47er.
PP / Braten: pro Etage 5 kg Fleisch. Das heißt bei 2 Etagen hättest Du mit 10 kg Hals / Schulter sicherlich genügend für 20 Mann.
Ribs: mit 2 Deckelhaltern vom Schweden kann ich pro Etage 6 Leitern von Baby Back Ribs stehen lassen. Für wieviel Personen die 12 Leitern dann genügen, hängt dann stark davon ab, ob die Ribs nur Vorspeise oder Hauptspeise sind.

Maximal hab ich bei mir auch 10 bis 12 Personen und hatte nie das Gefühl, daß der 47er zu klein.
Auf der anderen Seite machst Du mit dem 57er bestimmt auch nichts verkehrt.
 

Dodgemaster

Bundesgrillminister
Ich finde den 37er immer noch am besten. Würde den immer wieder kaufen. Braucht kaum Kohle, läuft seht stabil und reicht für die Familie....
 

NOmex

BBQ Guerilla
5+ Jahre im GSV
Hallo,

ich wollte das Thema nochmal aufgreifen, da ich vorhabe mir einen WSM zu kaufen.

Mir stellt sich nur die Frage bezüglich der Größe.

Gegrillt/gesmoked wird für durchschnittlich 3-6 Personen, was könnt Ihr hier empfehlen? 37/47/57?

Danke.
 

MeatMaster-J

Amateur-Fleischsommeliere und BBQ-Connaisseur
Es kommt wie immer auf die Anwendungen an. Wenn ich Ribs mache, bin ich mit meinem 37er super zufrieden. Ein paar Briketts unten rein, Chunks drauf, Wasserschüssel, einstellen und fertig. Er nimmt keinen Platz weg und sieht richtig niedlich aus. Meist lasse ich da dann die langen Sachen laufen, die kurzen kommen auf den Gasgrill. Zum Grillabend läuft der schon den ganzen Tag nebenher und die Würstchen und Steaks liegen auf dem Rost.

Der kleine kommt auf jeder Grillparty auch gut an ("so klein und darf schon rauchen...").

Bei Pulled Port und Brisket ärgere ich mich über die kleine Wasserschüssel, da ich dann immer wieder Wasser nachfüllen muss. Ja, kann man auch mit Sand machen, ich finde aber, dass das Ergebnis mit entsprechender Feuchtigkeit besser wird. Ein ruhiger Schlaf ist da nicht. Da hätte ich besser den 47er nehmen sollen, der hat mehr Fassungsvermögen.

Der Platz auf dem kleinen war immer ausreichend, trotz der Maße bekommt man da schon ordentlich was drauf.

Wenn Du einen Grillshop in der Nähe hast, würde ich mir die mal Live ansehen.

Dann muss man natürlich auch überlegen, ist das der Hauptgrill, der Zweit- oder Drittgrill, welche Fläche hat man und braucht man, wie flexibel kann man auf einen Gästeansturm reagieren...
 

waltherman

Kugelzauberer
5+ Jahre im GSV
Ich habe den 47er, weil der keinen Platz wegnimmt.
mit dem Hängegestell und Haken kann man Unmengen an Rippchen grillen. das Gleiche gilt für Fisch hängend.
6-8 PP sind kein Problem, man sollte die Roste zwischendurch austauschen, also von oben nach unten und umgekehrt...
 

Chefkoch-Iggy

Hobbygriller
5+ Jahre im GSV
Ich habe ebenfalls den 47er und habe mich bewusst gegen den 57er entschieden.

Der Grund ist, dass Ich selten für mehr als 10-15 Personen Essen zubereite und der WSM eh nur als 4. Grill gedacht war.

Der Vorteil am 47er ist, dass er kaum Platz wegnimmt und er in Verbindung mit dem Räuchergestell auch super für längere Fische funktioniert.

Im Ernstfall schafft der Kollege aber auch 23KG Nacken für PP.
Das war aber Maximum!
Auf jedem Rost waren 3 nebeneinander und dann direkt auf den drei Nacken noch mal einer um 90 Grad gedreht.
Habe einmal zur Halbzeit getauscht...aber sie waren alle perfekt!

Lange Rede, kurzer Sinn:
Wenn du nicht vorhast regelmäßig für 100 Personen PP zu machen reicht der 47er ;)

Edit:
Habe noch nen Bild vom beladen gefunden, wo man den Stapel erkennen kann:
165CC625-5C84-4B5C-B511-BE9ACED85313.jpeg
 

NOmex

BBQ Guerilla
5+ Jahre im GSV
Danke für die Top Einblicke. Dann wird’s wohl der 47er werden.
Bin grad über Spare Ribs auf dem Spirit II E-320 und in der 1. Phase musste ich schon immer mal wieder nachjustieren. Das ist beim WSM mit der „Wasserentkoppelung“ nicht der Fall oder?
 

MB2211

Vegetarier
Ich wollte auch den 47" haben, der war mir nur dann für gelegentliches Smoken zu teuer. Mir ist dann auf Kleinanzeigen ein Rösle F50S, im Nachbarort, noch original verpackt, für sehr kleines Geld über den Weg gelaufen. Von der nutzbaren Fläche unterscheiden die sich kaum und sind mehr als ausreichend, um BBQ auch für 20 Leute zu machen. Der Weber 47 WSM ist meiner Meinung nach handlicher und benötigt weniger Platz. Den Rösle finde ich in manchen Details durchdachter.
 
Oben Unten